"Alte Schule - Die goldene Ära des Automobils

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Alte Schule - Die goldene Ära des Automobils

    • 70.
      1:28:11

      Jost Capito ist ein Automobilmanager der Alten Schule: zunächst ist er auf Zweirädern im Wettbewerb gefahren, später musste er durch Sandstürme bei der Rallye Paris-Dakar navigieren, bevor er sich auf die Positionen außerhalb des Cockpits konzentriert hat und das mit durchschlagendem Erfolg. Er war mit Herbert Linge für den Porsche Carrera Cup verantwortlich, hat als Motorsportdirektor VW zum Rallye-Weltmeister gemacht, war Teamchef bei McLaren und ist jetzt für die R-Sparte bei VW verantwortlich. In dieser Folge geht es um die frühen Jahre von Jost Capito – den Rest behandeln wir noch einmal separat, versprochen!

    • 70.
      5 Nov 2020
      1:28:12

      Der Motorsportmanager über Paul Rosche, Paris Dakar und den Carrera Cup

      Mein Partner der heutigen Folge ist die Allianz-Versicherung.
      Hier bekommt ihr alle Informationen: https://www.allianz.de/auto/kfz-versicherung/

      Zeigt eure Passion für die goldene Ära des Automobils – mit einem „Alte Schule“-Aufkleber!
      Die könnt ihr bestellen, in rund, eckig, groß & klein hier im Shop: https://www.70love.de/alte-schule

      Die Alte Schule findet ihr außerdem auf:
      YouTube: https://www.youtube.com/user/geleedeluxe
      Facebook: https://www.facebook.com/alteschulepodcast
      Instagram: https://www.instagram.com/alteschulepodcast/

    • 69.
      29 Okt 2020
      1:25:12

      Prof. Ernst Fiala überblickt als Ingenieur fast die halbe Autogeschichte. Zu Beginn seiner Laufbahn bei Mercedes-Benz war er für die Dimensionierung der Flügeltürfedern am 300SL verantwortlich – das war Anfang der 50er! 68 Jahre später erzählt er im Alter von 92 Jahren in der Alten Schule von seiner abwechslungsreichen Karriere, in der er u.a. für den Golf, den GTI, den massentauglichen Dieselmotor, den Jetta, Polo, LT und viele weitere Modelle als Entwicklungsvorstand bei VW verantwortlich war. Prof. Fiala erzählt von nicht umgesetzten Zukunftsvisionen und wundert sich darüber, dass Hybridautos heutzutage so kompliziert sein müssen. Viel Spaß mit diesem Interview mit einem mutigen Vordenker aus der goldenen Ära des Automobils!

    • 68.
      1:07:25

      Im ersten Teil meines Interviews mit Armin Schwarz haben wir über seinen Weg zum Profi-Rallyefahrer gesprochen und in dieser Folge reden wir über den etwas raueren Wind, der in der Oberliga des Sports anscheinend vorherrscht. Los ging es für Armin Schwarz ja im Audi 200 auf der RAC-Rallye und kurz danach stand auch schon die erste Bewährungsprobe in der Vorstandsetage an, wo er gleich mal das Managementprinzip eines Ferdinand Piechs kennenlernen durfte. Schon der Weg zu dem Meeting zweigt, dass man auf diesem Niveau fein abwägen muss, zwischen Ellenbogen, Diplomatie und Chuzpe. Dieses Spiel hat Armin Schwarz aber sehr gut verinnerlicht, denn ansonsten hätte er sich sicherlich kaum über eine so lange Zeit in den zahlreichen Werksteams behaupten können.

    • 67.
      1:02:38

      Armin Schwarz ist einer der erfolgreichsten Rallyepiloten aus Deutschland und tatsächlich der Letzte, der einen WRC-Lauf gewinnen konnte. Das war 1991 in Spanien. In dieser Folge reden wir über die Anfänge im Motorsport, die mühsame Sponsorensuche, die ersten selbst aufgebauten Rallyefahrzeuge und den Weg bis in das Audi-Cockpit, was den Start in den Profisport von Armin Schwarz markiert.

    • 66.
      8 Okt 2020
      1:46:30

      Die Leidenschaft für Autos hat mein Gast in dieser Folge schon von Haus aus mitbekommen: sein Vater, Friedrich W. Pollmann, war Finanzchef bei BMW und so kam er früh mit neuesten Fahrzeugen, Rennfahrern und Designern in Kontakt und da er seit frühester Jugend Automodelle aus Papier nachgebaut hat, war für seine Familie vielleicht schon abzusehen, wo die Reise für ihn hingehen würde. Nach Stationen bei BMW und Audi und ersten Jobs bei Rainer Buchmann in Frankfurt, zog es ihn doch immer in Richtung Selbständigkeit und so brachte er es fertig, regelmäßig zahlreiche Zulieferfirmen zusammenzuführen und deren neueste Entwicklungen in einer Zukunftsstudie zu vereinen, die dann auf der IAA präsentiert wurde. Kein Wunder also, dass er sich auch heute unter der Überschrift „Mobile Ideen“ Gedanken über die Mobilität der Zukunft macht und mit der Protochampseries eine Möglichkeit geschaffen hat, automobile Prototypen am Limit zu erfahren. Viel Spaß mit Gert Pollmann!

    • 65.
      1:20:24

      Er hätte DAS Traumauto der 70er Jahre von Mercedes-Benz werden können, der C111, der orangefarbene (Originalbezeichnung „Weißherbst“) Superswportwagen, der von Rudolf Uhlenhaut einst als Nachfolger des legendären Flügeltürers geplant wurde. Eine Besonderheit: der Wankelmotor. Mein heutiger Gast hat intensiv an der Entwicklung dieses damals neuartigen Antriebs mitgearbeitet, war einer der Wenigen, die den C111 fahren durften und kennt die Details, warum der Wankelmotor bei den Stuttgartern doch nicht in Serie ging. Nach dem Aus beim Kreiskolben, ging es für ihn bei den 8-zylindrigen Hubkolbenmotoren für die damalige S-Klasse weiter. Es gibt wahrlich unattraktivere Entwicklungsaufträge im Motorenbau…! Viel Spaß mit meinem Gast Wolfgang Kalbhenn.

    • 63.
      17 Sep 2020
      1:38:26

      Gerhard Berger hat im Motorsport in etwa alles erlebt; nicht nur, dass er nach seinem ersten Autorennen im Zeitraffer im Formel-1-Cockpit gelandet ist -der Österreicher brauchte dafür gerade einmal 40 Rennen Erfahrung-, auch nach seiner Karriere im Cockpit, ist er dem Motorsport treu geblieben, war Formel-1-Teambesitzer und ist jetzt der Chef der DTM und ringt aktuell, nach dem angekündigten Ausstieg von Audi, gerade um eine spannende Zukunft der Serie.
      In diesem Podcast rede ich mit Gerhard Berger über seinen Start im Motorsport, die missglückten Versuche, seine Ambitionen vor seinem Vater geheim zu halten, sein besonderes Verhältnis zu Ayrton Senna und seinen Abschied von ihm im Krankenhaus nach dessen verheerenden Unfall. Er erzählt von seinen eigenen Unfall in der Tamburello-Kurve, Vertragsverhandlungen mit Enzo Ferrari, vom dem er als letzter Fahrer persönlich ausgewählt wurde und die Schwierigkeiten, die man hat, wenn man in einem italienischen Team gegen einen italienischen Teamkollegen fährt.
      Natürlich konnten wir die aktuelle Situation des Motorsports nicht gänzlich außer Acht lassen und so sprechen wir über die Probleme, an denen es seiner Meinung nach derzeit krankt und darüber, wie Gerhard Bergers eigene Rennserie aussehen würde, wenn ihm kein Hersteller reinreden könnte.
      Viel Spaß mit diesem weiteren Highlight der Alte Schule Podcast-Reihe!

    • 62.
      10 Sep 2020
      1:26:26

      In dieser Folge entführe ich euch in die Welt der kuratierten Sammlungen und Autoauktionen, in denen es zum Teil um Fahrzeuge zu zweistelligen Millionenbeträgen geht. Annette Abaci hat einst das deutsche Büro von RM Auctions eröffnet und berät inzwischen Sammler in aller Welt beim Klassikerkauf und -Verkauf. Natürlich sollte man dabei auch selbst ein Fan älterer Autos sein, aber Annette lebt das Thema Oldtimer und so haben selbst ihre Alltagsautos mindestens 40 Jahre auf dem Buckel! Viel Spaß mit meiner hinreißenden Benzingesprächspartnerin Annette Abaci!

    • 61.
      1:02:12

      Das Gestalterische hatte mein Gast Ekkehard Zimmermann schon früh im Blut und so zögerte er nicht lange und bewarb sich -ohne standesgemäße Ausbildung- bei Ford als Designer, indem er mit seinem Eigenbau auf den Hof fuhr und ihn den Verantwortlichen präsentierte. Promt wurde er genommen und war fortan Kollege von Hans A. Muth oder Harm Lagaaij, die ihr hier ja auch schon hören konntet. Unter dem Namen dp („Design und Plastik“) wagte er den Schritt in die Selbständigkeit und gestaltete die Silhuetten erfolgreicher Rennwagen, bis hin zum legendären Kremer 935 K3, mit dem Klaus Ludwig in Le Mans 1979 als Erster durchs Ziel kam. Heute wird er 80 Jahre alt und hier erinnert er sich an die besonderen Momente seiner langen Karriere. Herzlichen Glückwunsch, Ekki Zimmermann und euch viel Spaß mit seiner Geschichte.

    Der Benzintalk mit Menschen, die die Welt des Automobils geprägt haben. Ob Rennfahrer, Entwickler, Designer, Sammler oder Tuner – es gibt unzählige bunte Typen, die verrückte Geschichten erlebt und Beeindruckendes erreicht haben. Im Podcast "Alte Schule" erinnern sie sich und sprechen gemeinsam mit Moderator Karsten Arndt über diese Zeit.

    Auf langen Autofahrten, beim Sport, am Strand oder beim Warten darauf, dass euer Elektroauto endlich aufgeladen ist – hier hört ihr die besten Stories von Menschen, die das Auto geprägt haben. Jeden Donnerstag eine neue Folge!
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.