"Filmfrühstück - Ein Toast auf den Film

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Filmfrühstück - Ein Toast auf den Film

    • 14.
      02:01:14

      Stefan und Onno haben sich Teamneuling Chrischi dazu geholt und sprechen in der neuesten Film-Podcast-Folge Filmfrühstück – Ein Toast auf den Film über Scorseses Aussagen zu Marvel und stellen sich die Frage: Hat er damit vielleicht Recht?2008 gelang Marvel mit Iron Man der Startschuss für das erfolgreiche Marvel Cinematic Universe. Seitdem sind bis zum finalen Avengers: Endgame über zwanzig weitere Filme erschienen, die in ihrer Darstellungsweise prägend für die heutige Form von Unterhaltungsfilm sind. Ein Ende scheint dabei noch nicht in Sicht, weswegen wir den Vergleich „Kunst- vs Unterhaltungsfilm“ betrachten. Regielegende Martin Scorsese äußerte vor einigen Wochen in einem Interview, dass die Marvel-Filme „kein Kino seien“.Geht die Kluft „Kunst- vs. Unterhaltungsfilm“ immer weiter auseinander oder gibt es noch die Mitte? Wie sieht die Zukunft des Kunstfilms aus? Schafft dieser überhaupt noch den Sprung in die Kinos oder landen diese nur noch beim Streaminganbieter?

    • Die beiden Papas Onno und Chrischi sind jeweils mit ihren Kindern allein zu Haus. Während ihrer Aufgabe als Babysitter sprechen sie in der neuen Film-Podcast-Folge Filmfrühstück – Ein Toast auf den Filmüber die klassischen Weihnachtsfilme und diejenigen, die ebenso mit Weihnachten verbunden werden.

      Kevin allein zu Haus, Der Grinch oder Schöne Bescherung, die bekanntesten Weihnachtsfilme laufen jedes Jahr im Free-TV. Dem einen mögen sie zum Hals heraushängen, aber viele benötigen genau diese Filme, um in die richtige Weihnachtstimmung zu kommen. Ein Fest ohne diese Filme scheint da schwer vorstellbar. Für die einen ist es die Vermittlung von besinnlichem Frohsinne, für andere ist es eine Tradition und ein Glücksgefühl, dass schon in der frühen Kindheit verankert wurde. Die nostalgische Erinnerung und das Empfinden des ersten Eindrucks vergessen die wenigsten, und lassen sich auf diese Weise verzaubern. Doch längst nicht jeder benötigt hierfür den klassischen Weihnachtsmann Film, sondern setzt auf Alternativen bzw. Pendants.

      Ob animiert wie Klaus, actionreich wie Reindeer Games oder dann doch eher gruselig wie Krampus, Filme die Weihnachten als Motiv haben sind vielfältig in den unterschiedlichen Genres auf Lager. Somit ist für jeden Geschmack etwas vorhanden.Dazu gehören auch eben Filme die mehr mit Horror und Halloween gemein haben als mit Weihnachten. Filme wie Gremlins – Kleine Monster oder Black Christmas werden dennoch von vielen gerne zu Weihnachten geschaut. Ebenso die Filme, die weder im Titel noch direkt in ihrer Handlung mit Weihnachten zu tun haben. Bestes Beispiel hierfür ist Stirb Langsam, der bei vielen die Nummer Eins unter den Weihnachtsfilmen darstellt. Schließlich rettet John McClane am Heiligabend die Geiseln im Nakatomi Tower.

    • 19.
      02:08:16

      Unser Jahresrückblick der Filme 2019: Es war ein besonderes Kinojahr voller toller Filmerlebnisse. Mit zahlreichen Überraschungs-Hits, vielversprechenden Talenten und abgedrehten Horrortrips hat das letzte Kinojahr unser Herz erobert. Daher lassen Onno, Stefan und Samuel ihre größten Highlights und Enttäuschungen 2019 ein letztes Mal Revue passieren.

      2019 war vor allem eines: vielseitig! Das gilt sowohl für die Genrevielfalt, wie auch für die Nationalität. Wie jedes Jahr wurden auf der gesamten Welt zahlreiche Geniestreiche produziert, doch selten hat ein nicht-englischsprachiger Film in den USA und Deutschland für so viel Aufmerksamkeit gesorgt, wie Bong Joon-Hos Parasite. Zudem stand in Frankreich ein Porträt einer jungen Frau in Flammen und in Deutschland sprengte ein junges Mädchen das System. Doch dies sind nur wenige Beispiele der Meisterwerke, die 2019 abseits von Hollywood begeistern konnten.

      Abseits des üblichen Mainstream-Marktes erfreuen sich einige unkonventionelle Werke großer Beliebtheit. Direkt zu Beginn des Jahres entführte The Favorite den Zuschauer in ein abgedrehtes Machtspiel voller Intrigen und Experimentierfreude. Besonders Horror-Fans hatten einen Grund zur Freude. Bei Filmen wie Midsommar oder Der Leuchtturm gleicht kein Horror-Erlebnis dem anderen. Selbst Kultregisseur Quentin Tarantino ließ die 60er Jahre abseits üblicher Sehgewohnheiten neu aufleben. 2019 hatte also für jeden Geschmack etwas zu bieten und man kann noch zahlreiche Filmperlen entdecken. Also viel Spaß bei der neusten Folge Filmfrühstück und einen Toast darauf, dass 2020 ein ebenso starkes Kinojahr wird.

    • 20.
      01:58:12

      Wir haben jeweils unsere 20 Top-Filme des Jahrzehnts 2010 bis 2019 zusammengestellt und sprechen darüber, warum gerade diese für uns so besonders waren.Nachdem wir bereits mit Die Filme 2019 – Jahresrückblick zurückgeblickt hatten, haben sich Stefan, Samuel und Chrischi zusammengesetzt und noch einmal die komplette letzte Dekade Revue passieren lassen. Dafür haben sie jeweils ihre 20 Top-Filme des Jahrzehnts 2010 bis 2019 zusammengesucht und stellen sie in der neusten Film-Podcast-Folge Filmfrühstück – Ein Toast auf den Filmeinander vor.Trotz der Masse an Filmen in den letzten zehn Jahren, kommt es selbstverständlich vor, dass ein paar Filme mehrfach in den Listen auftauchen. In zwei Fällen waren sich sogar alle drei einig: Diese Werke dürfen bei den Top-Filmen des Jahrzehnts 2010 bis 2019 nicht fehlen. Letzten Endes kam es aber zu einer besonders breiten Auswahl bei der trotz der Doppelnennungen immer noch über 50 verschiedene Titel genannt wurden. Ob audiovisuell beeindruckend wie Mad Max: Fury Roadoder dramatisch wie Three Billboards Outside Ebbing, Missouri, es fanden sich nahezu alle Genres in diesen Listen wieder.

    • 24.
      1 Mai 2020
      02:01:50

      Im Podcast sprechen Stefan und Jan nochmals über ihre persönlichen Eindrücke, die Höhepunkte und Enttäuschungen der diesjährigen Berlinale.

      Wir werfen mit etwas Abstand nochmal einen Blick zurück und fassen das Teilnehmerfeld des Wettbewerbs zusammen. Welche Filmen haben uns überzeugt und haben die Preisträger die Auszeichnungen verdient? Auch über die jeweiligen Enttäuschungen haben unsere Autoren nochmals diskutiert. Erfahrt, warum für uns Never, Rarely, Sometimes, Always zwar einen wichtigen Preis gewinnen konnte, aber in einer wichtigen Kategorie doch sträflich vernachlässigt wurde. Und hört auch, ob Berlin Alexanderplatz über 183 Minuten unterhalten kann und, ob eine Kuh oder eine Katze unser Herz mehr erobern konnte.

      Abseits der Hauptsektion empfiehlt Stefan noch einige Filme, die ihn teils mehr als die Wettbewerbsbeiträge überzeugen konnten. Dabei ist vom südkoreanischen Actionthriller mit Time to Hunt, über einen erneut famosen Aufritt von Elisabeth Moss bis hin zum Pixar-Animationsfilm Onward ein breites Spektrum abgedeckt.

    • Reichen Nostalgie pur und große Marken um dauerhaft konkurrenzfähig zu bleiben? Jan, Samuel und Chrischi sprechen darüber in unserem Filmtoast Streamcatcher Special: Disney +.

    • 4.
      01:46:17

      Auch der April bietet eine Menge frisches Futter für Streaming-Fans. Jan, Samuel und Patrick geben euch in der neuen Folge des Streamcatcher-Podcasts einige Tipps an die Hand.

    • Der Februar ging dieses Jahr wieder einmal einen Tag länger, aber findet nun sein Ende. Wir werfen einen Blick in den März, wo die Streamingdienste wieder eine Menge neuer Filme und Serien in ihr Programm aufnehmen. Einige Fortsetzungen, einige Neustarts und viele interessante Tipps unsererseits. Was genau, erfahrt ihr in unserem Podcast Filmtoast Streamcatcher – März 2020.

    • 22.
      01:56:24

      Stefan, Onno und Chrischi sprechen darüber, wie sie zu den Oscars stehen und besprechen, warum dieser Preis überhaupt diesen Stellenwert hat. Ebenfalls gehen sie 20 der 24 Kategorien nochmal durch und beurteilen die Nominierten. Insbesondere besprechen die Drei, welche Filme ihnen in den Kategorien fehlen und ebenso eine Nominierung verdient hätten, wem von den Nominierten sie einen Preis wünschen und wen sie als Sieger tippen.

    • 2.
      02:16:39

      In der neuen Folge Filmtoast Streamcatcher – Dein Podcast zu Netflix, Prime & Co., stellen euch Patrick, Chrischi und Samuel die Streaming-Neustarts für den Februar vor, blicken auf den Januar zurück und diskutieren über die neue Serie Dracula.

    Wir nehmen euch regelmäßig mit an Board, um mit euch durch die große bunte Welt des Films zu reisen. Dabei versuchen wir mit spannenden und abwechslungsreichen Themen daherzukommen. Also steigt ein und teilt mit uns die Liebe zum Film! Folgende Formate bieten wir an: 1. Filmfrühstück Allgemeine Themen mit speziellen Gästen, u.a. Daniel Schröckert und Robert Hofmann 2. Streamcatcher Ein monatlich erscheinendes Format, in dem wir euch mit Neuigkeiten rund um die gängigen Streaminganbieter, wie Netflix oder Amazon Prime auf dem laufenden halten. Dabei besprechen wir neu erscheinende oder bald auslaufende Filme und Serien, geben Empfehlungen ab und gehen auch auf eure Meinungen ein. 3. Filmtoast Fokus In unserem jüngsten Format möchten wir pro Folge einen einzelnen Film besprechen und versuchen dabei entweder aktuelle oder auch ältere Publikumslieblinge auszuwählen.
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    RSS Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/filmfruehstueck-ein-toast-auf-den-film/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.