"Warum der Hase im Pfeffer liegt

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Warum der Hase im Pfeffer liegt

    • Na wer hat noch was „in petto“ und wer „muss passen“? Heute habe ich es auf Sprichwörter und Redewendungen rund ums Spielen und Tricksen „abgesehen“. „Schlawiner“ haben es „faustdick hinter den Ohren“ und schieben schon mal jemanden den „schwarzen Peter“ zu. Achtung: Sonst werdet ihr „veräppelt“!

    • Ach du „grüne Neune“! Warum sind „aller guten Dinge 3“? Also „Pi mal Daumen“ stimmt das. Also streckt mal „alle viere“ von euch und genießt die nächste Ausgabe! 

    • 1.
      00:11:13

      Das Theater ist ein Haus voller Sprüche! Von „in den Vordergrund spielen“ und „ab durch die Mitte“ bis zu „in der Versenkung verschwinden“. Da wird „kein Blatt vor den Mund genommen“. Hier erfahrt ihr, was es mit der „Rampensau“ und dem „Strippenzieher“ auf sich hat. Na dann: „Bühne frei“! 

    • 3.
      00:08:55

      Die dritte Ausgabe rund um Sprichwörter und Redewendungen zu Orten führt uns dieses Mal „in deutsche Lande“. Mal sehen, was man sich so über Buxtehude, Meppen, Bremen, Bielefeld… erzählt. Am Ende kennt ihr dann „eure Pappenheimer“

    • Andere Länder, andere Sitten?! Oder wieso kommen uns sonst Dinge „spanisch“, „wie chinesisch“ oder wie „Böhmische Dörfer“ vor? Wenn es uns richtig gut geht, leben wir „wie Gott in Frankreich“. Welche Geschichten stecken diesen und anderen Sprichwörtern und Redensarten? Hier findet ihr es heraus! 

    • Wohin führt eigentlich „der Holzweg“? Wo liegt „Wolkenkuckucksheim“? Vielleicht in „der Walachei“? Oder dort, „wo der Pfeffer wächst“? Oder doch „mitten in der Pampa“?Wenn Sprichwörter und Redensarten uns an Orte führen, die wir gar nicht kennen, wird es richtig spannend? Viel Spaß bei der Sprichwörterreise an unbekannte Orte!
      p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; text-align: justify; line-height: 14.0px; font: 9.0px Helvetica; color: #1d1d1d; -webkit-text-stroke: #1d1d1d; background-color: #ffffff}
      span.s1 {font-kerning: none}

    • Unser Alphabet kennen wir aus „dem ff“, von A bis Z. Aber wie sind Sprichwörter und Redewendungen rund um Buchstaben wie  „von A und O“ oder „wer A sagt, muss auch B sagen“ entstanden? 

    • Heute bin ich ganz schon „auf Trab“ und werde ordentlich „die Pferde scheu machen“, denn ich suche nach Sprichwörtern und Redewendungen mit den wiehernden Vierbeinern. Hier erfahrt ihr unter anderem, warum euch einer was „vom Pferd erzählt“, wenn er sagt: „Man hat schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen“.

    • 4.
      00:09:44

      Welche Gestalt ist in der christlichen Vorstellungswelt neben Gott, Jesus und Maria am Bekanntesten? Genau, der Teufel! Schier unendlich sind die Sprichwörter und Redewendungen rund um den Höllenfürsten. Heute ist hier der Teufel los!

    • 5.
      00:11:32

      Dieses Mal gibt es „saustarke“ Sprichwörter und Redewendungen auf die Ohren. Was es u.a. mit „Perlen vor die Säue werfen“, „Ich glaub mein Schwein pfeift“ und „Das kann kein Schwein lesen“ auf sich hat? Hört rein und lasst uns „die Sau rauslassen“.

    Unsere Sprache ist voll von Sprichwörtern und Redewendungen. Jeder benutzt sie, doch kaum einer weiß woher sie stammen und was sie ursprünglich bedeutet haben. Hier findet ihr es heraus!
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    RSS Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/warum-der-hase-im-pfeffer-liegt/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.