"

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Letzte Episode

    Barfuss im PottCast

    Folge 7 – Das Ballengang Dogma

    14. Januar 2021

    Nächste Episode
    Alex und ich sprechen heute über unser „Lieblings-Thema“… und zwar über das Thema Ballengang. Wieso „Lieblings-Thema“? Tja, es ist und bleibt für uns ein Reiz-Thema, denn sehr oft wird schon beinahe dogmatisch der Ballengang als die einzig und wahre Gangart bezeichnet und dieses Mysterium wollen wir heute aufklären.
    Was ist das überhaupt? Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Füße im Gehen voreinander zu setzen. Eine davon ist der Ballengang. Hier wird über den Ballen (Großzehgrundgelenke) der Fuß aufgesetzt und dann rollt der Fuß zurück zur Ferse und stößt sich ab. Man kann das vergleichen mit einem „Schreiten“ oder „Vorantasten“. Im Laufsport ist diese Technik des Vorfußaufsatzes üblich, um eine schnelle und große Schrittabfolge zu erzielen, wenn man zum Beispiel sprintet.

    Allerdings ist diese Technik für das normale Gehen für den Bewegungsablauf alles andere als effizient.
    Hier die Fakten:
    Die Ferse ist dazu gemacht abzurollen. Die Form und die Knochenstruktur sind dazu anatomisch ausgelegt
    Das Baufett an der Ferse, die Sprunggelenke, Knie, Hüfte und Wirbelsäule nehmen die Stoßbelastung auf und brauchen diese auch um sich zu generieren (neu aufzubauen)
    Der Ballengang ist eine rückläufige Bewegung (Ballen, zurück zur Ferse, wieder zurück zum Ballen und dann erst Abstoßen)
    Die Torsion (Verschraubung des Fußes) wird beim Ballengang nicht ausgeführt, ist aber wichtig für die Gewölbe und die Abstoßphase

    Wer sich allerdings dazu entscheidet von konventionellen Schuhen auf Minimalschuhe oder Barfuß zu wechseln, der wird automatisch seinen Gang anpassen. Denn durch das tragen von Schuhen mit Fersenpolster oder Fersenabsatz, lässt die Ferse sehr spitz bzw. steil aufsetzen und kraftvoll zu Boden fallen. Weil man es mit Schuhen kann und so gewohnt ist. Mit Minimalschuhen oder Barfuß, setzt man den Fuß etwas flacher auf, aber immer noch auf die Ferse. Der Körper passt sich an – das Gangbild verändert sich, die Hornhaut passt sich an, das Baufett verstärkt sich, die Gelenke stabilisieren sich – alles profitiert davon, wenn man das Gangbild über die Ferse anpasst. Der Ballengang setzt viele wichtige körperliche Vorgänge außer Kraft und nimmt ihm viele Fähigkeiten, die eigentlich wichtig sind, um sich effizient fort zu bewegen.

    Eigenverantwortung und Körpergefühl sind wichtiger als sich ein neues Gangbild anzutrainieren.

    [Facebook Gruppe](https://www.facebook.com/groups/370125074000880)

    [Barfuss im Pott](https://barfuss-im-pott.de/)

    [Körper Dynamik](http://koerper-dynamik.de/)

    [goFree Concepts](https://gofreeconcepts.de/discount/BARFUSSIMPOTT)
    Affiliate Link mit 5% Rabatt

    [Knitido](https://www.knitido.de/) 10% Rabatt mit “POTT10”

    [Vivobarefoot Affiliate](https://www.vivobarefoot.de/?campaign=VIV/AF/ALTO/Gt55zr98ba)

    Teile diese Episode mit deinen Freunden.