"Barfuss im PottCast

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Barfuss im PottCast

    • 9.
      0:49:01

      Heute zum 15.11. sprechen wir trotz Yvonnes Geburtstag doch nicht mit vollem Mund, weil das Thema sehr wichtig und spannend ist. Denn wir reden über die Körperkette. Wenn das „Fundament“, also die Füße nicht stabil genug sind, dann können Fehlstellungen sich wie in einer Kettenreaktion weiter nach oben auswirken. Füße, Kniee, Hüfte, Wirbelsäule, Schultern, Kiefergelenke – alles ist miteinander verbunden und agiert zusammen in der Körperkette. Somit ist es auch sehr wichtig bei Fehlstellungen immer ganzheitlich zu schauen, wo sie ihren Ursprung haben und wo auch Auswirkungen behoben werden sollten. Ein Beispiel: Der Knick-Senk-Fuß kann durch seine Instabilität und nach innen neigende Richtung großen Einfluss auf die Knie haben. Diese können ebenfalls nach innen Knicken und somit auch zu einer Fehlstellung führen. Dieses wiederum hat auch Auswirkungen auf die Hüfte – wenn die Knie nach innen neigen, dann kann der Oberschenkelknochen in der Hüfte mehr nach außen drücken 🡪 die Kettenreaktion von Fuß bis Hüfte.
      Um zu schauen wo wir durch unsere Alltagshaltung überall verkürzt sind und wo sich evt. Schon Fehlhaltungen eingeschlichen haben, kann man sich in die „Achsengerechte Haltung“ begeben… macht mal mit:

      Die Füße stehen faustbreit geöffnet und parallel zueinander, also die Fußspitzen zeigen beide nach vorne.
      Die Knie haben den gleichen Abstand zueinander wie die Füße – also auch faustbreit und sind „entriegelt“. Das bedeutet sie sind leicht gebeugt, so dass der Oberschenkelmuskel locker ist und die Kniescheibe nicht nach innen drückt.
      Die Hüfte sollte in eine neutrale mittleren Position sein. Was is das denn? Ganz einfach: beug sich nach vorne, jetzt nach hinten – halte dabei mal deine Beckenknochen in der Taille fest. Spüre wie sich dein Becken nach hinten aufrichtet und nach vorne kippt wenn du hin und her schaukelst. Nun bleib in der Mitte stehen. Jetzt hast es 😉
      Der Bauchnabel wird jetzt nach innen Richtung Wirbelsäule eingezogen, somit aktiviert man die Bauchmuskeln, die die Beckenposition halten bzw. fixieren.
      Bauch rein, Brust raus – Oma hatte damals ja so recht …also das Brustbein rausschieben nach vorne oben Richtung Decke „Stolze Brust“
      Die Schultern bewusst nach hinten tief zurück rollen und die Arme locker neben dem Körper baumeln lassen. Handflächen zeigen dabei nach vorne.
      Der Kopf ist die Verlängerung der Wirbelsäule, dass heißt ihr zieht euch mal so richtig nach oben lang, als ihr eine Marionette seid und am höchsten Punkt am Kopf ein Faden befestigt wäre. Dabei ist das Kinn nach innen eingezogen damit die Halswirbelsäule sich streckt.

      DAS ist jetzt die „Achsengerechte Haltung“ und die fühlt sich bestimmt total unbequem an. Kein Wunder… Beim Koche, Arbeiten, Autofahren, Chatten, usw. ist eure Haltung alles andere als achsengerecht. Die Schultern sind nach vorne gezogen, der Rücken ist weit weg von der natürlichen Doppel-S-Form und die Beine sind in Knie und Hüfte im 90° Winkel.
      Also begradigt euch wieder, zieht euch lang und kommt raus aus der Alltagshaltung. Spürt mal wo eure Fehlhaltungen sind und korrigiert diese bewusst.

      [Facebook Gruppe](https://www.facebook.com/groups/370125074000880)

      [Barfuss im Pott](https://barfuss-im-pott.de/)

      [Körper Dynamik](http://koerper-dynamik.de/)

      [goFree Concepts](https://gofreeconcepts.de/discount/BARFUSSIMPOTT)
      Affiliate Link mit 5% Rabatt

      [Vivobarefoot Affiliate](https://www.vivobarefoot.de/?campaign=VIV/AF/ALTO/Gt55zr98ba)

    • 8.
      0:48:54

      Es wird langsam kalt – also müssen Winterschuhe her. Alex und ich haben von Go-Free Concepts tolle
      Modelle zur Verfügung gestellt bekommen.

      Testergebnisse:
      Xero Shoes Mika
      Ein netter Damen-Stiefel für Frostbeulen, denn der Xero Mika ist für den kalten Herbst optimal. Als
      Winter-Barfüsslerin bin ich ganz schön ins schwitzen gekommen. Die herausnehmbare Innensohle
      hat eine wärmereflektierende Aluschicht eingearbeitet, die den Fuß neben dem kuscheligen Flannel-
      Futter, zusätzlich von unten vor Kälte schützt. Das Material ist allerdings „nur“ wasserabweisend und
      nicht wasserdicht. Ich war aber sehr positiv überrascht wie gut es sich reinigen lässt.

      Freet Bootie M
      Alex hat seinen knöchelhohen Winterstiefel härte getestet. Ab in die Pfütze um festzustellen, dass
      der eigentlich NUR wasserabweisende Schuh sogar wasserdicht ist. Der Abperleffekt lässt nicht nur
      Wasser abtropfen, sondern lässt dem Schmutz auch keine Chance haften zu bleiben. Er testete auch
      ganz ausführlich das „Barfuß-Gefühl“ indem er bei dem einen Schuh die Innensohle raus nahm und
      dann im Direktvergleich durch den Wald die Bucheckern aufgesucht hat.

      Wir beide sind überrascht von dem super Preis-Leistungs-Verhältnis, denn hier bekommt man mit
      beiden Modellen Qualität geliefert zu fairen Preisen. Gesunde Minimal-Schuhe für den Winter – wer hätte das gedacht.

      Hier geht es zu den Freet und den Xero:
      [Freet](https://gofreeconcepts.de/collections/freet/products/freet-bootee-m?ref=barfussimpott)
      [Xero]https://gofreeconcepts.de/collections/xero-shoes/products/xero-shoes-mika-winterstiefel-black?ref=barfussimpott)

      [Facebook Gruppe](https://www.facebook.com/groups/370125074000880)

      [Barfuss im Pott](https://barfuss-im-pott.de/)

      [Körper Dynamik](http://koerper-dynamik.de/)

      [goFree Concepts](https://gofreeconcepts.de/discount/BARFUSSIMPOTT)

      Affiliate Link mit 5% Rabatt

      [Vivobarefoot Affiliate](https://www.vivobarefoot.de/?campaign=VIV/AF/ALTO/Gt55zr98ba)

    • Folge 4
      Dat sind doch Öko-Schlappen – die Barfußschuh-Mythen
      Generell möchten wir euch aufklären, dass der Begriff Barfußschuh nicht glücklich gewählt ist. Wir sprechen deshalb lieber von Minimalistischen Schuhen, damit keine Missverständnisse entstehen.

      Aber nicht nur Begriff selbst führt immer wieder zur Verwirrung. Oftmals hört man von Freunden, Verwandten und sogar von vermeintlichen Fachleuten die wildesten Gerüchte zum Thema Barfußschuh.
      Wer selbst welche trägt oder seinen Kindern welche anzieht, der wird sie sicherlich schön mal gehört haben!

      Mythos 1 Barfußschuhe darf man nur barfuß anziehen

      Mythos 2 Barfußschuhe sind Zehenschuhe

      Mythos 3 In Minimalschuhen muss ich im Ballengang gehen/laufen

      Mythos 4 Barfußschuhe sehen aus wie Entenfüße

      Mythos 5 Barfußschuhe machen die Füße krank, die werden ja ganz platt

      Mythos 6 Barfußschuhe kann ich nicht beim Sport tragen

      Mythos 7 Barfußschuhe sind für KiTa und Schule ungeeignet

      Mythos 8 Barfußschuhe machen meine Füße gesund

      Mythos 9 Ich darf in Barfußschuhen keine Einlagen tragen

      [Facebook Gruppe](https://www.facebook.com/groups/370125074000880)

      [Barfuss im Pott](https://barfuss-im-pott.de/)

      [Körper Dynamik](http://koerper-dynamik.de/)

      [goFree Concepts](https://gofreeconcepts.de/discount/BARFUSSIMPOTT)
      Affiliate Link mit 5% Rabatt

      [Vivobarefoot Affiliate](https://www.vivobarefoot.de/?campaign=VIV/AF/ALTO/Gt55zr98ba)

    • 6.
      30 Sep 2020
      0:42:29

      Concept-Gespräch 2
      Skinner Sox
      Dieses Mal haben Alex und ich uns über die Skinners unterhalten. Wir haben beide die schon etwas länger in Gebrauch und können daher einen Langzeittest raushauen.
      Was ist das überhaupt? Skinners?
      Man kann sie beschreiben als knöchelhohe robuste Socken, die in eine grobe Gummimasse eingetaucht wurden. Quasi eine Tartan-Bahn unter den Füßen. Die Gummierung ist ganz klar unter der Sohle, aber überzieht auch einen Teil des Fußrahmens. Dieser Bereich ist dann Wasserfest und Reißfest aber hat mit seinen gerade mal 2mm Sohlenstärke ein absolut intensives Barfussgefühl.

      Testergebnisse:
      Ein robustes Fliegengewicht, was sich schnell und praktisch verstauen lässt in dem mitgelieferten Beutel. Keine Vorfuß- oder Fersen-Sprengung, absolut bodennah, trotzdem flexible und bieten guten Halt am Fuß durch den hohen Stretch-Anteil im Baumwollmaterial. Auch die Traktion ist sehr gut. Hier wurde auf Waldboden, Wiese, Asphalt, Surfbrett und im See beim Schwimmen getestet und für super gut befunden. Das einzige Problem ist die Wärmeentwicklung und dadurch auch die Schweißbildung. Wasserdicht sind sie nur an der Sohle durch die Gummierung, auf der Oberseite nehmen sie schnell Wasser auf, was auch dann nicht abfließen kann. Atmungsaktiv kennen sie somit nicht!

      Tücke in der Breite: die Maße hören sich erst mal breit an, allerdings muss man bedenken, dass diese im platten Zustand gemessen wurden. Wenn der Fuß drin steckt fühlt es sich doch eng an, weil man hier ja noch den Umfang berücksichtigen muss. Also Vorsicht bei den Erwachsenen-Modellen und wer auf breitem Fuße lebt.
      Für die Kinder ein viel besseres Längen-Breiten-Verhältnis und schönere Ausformung der V-Form

      [Skinners](https://gofreeconcepts.de/collections/skinners-sockenschuhe?ref=barfussimpott)

      [Barfuss im Pott](https://barfuss-im-pott.de/)

      [Körper Dynamik](http://koerper-dynamik.de/)

      [goFree Concepts](https://gofreeconcepts.de/discount/BARFUSSIMPOTT)
      Affiliate Link mit 5% Rabatt

      [Vivobarefoot Affiliate](https://www.vivobarefoot.de/?campaign=VIV/AF/ALTO/Gt55zr98ba)

      [Facebook Gruppe](https://www.facebook.com/groups/370125074000880)

    • Mythen
      1 der Fuß braucht Unterstützung
      Gemeint ist ein Fußbett, aus Memoform oder superweichem Moosgummi.
      Im Gegenteil: Das Fußbett bietet einen Schlafplatz für den Fuß – somit braucht der Fuß nicht mehr arbeiten und die Muskeln bauen sich tatsächlich ab. Der Fuß verliert seine natürliche Funktion und entwickelt Probleme in der Motorik, dem Gleichgewicht und Stabilität

      2 der Fuß braucht Halt
      Am besten einen hohen Schaft der die Knöchel umschließt und auch eine seitliche Komprimierung um nicht umknicken zu können
      Don´t USE it LOOSE it, dass bedeutet, wenn dem Fuß die Fähigkeit genommen wird unebene Untergründe selbst zu meistern, natürlichen Halt durch die Bänder und Muskeln zu finden, dann baut der Körper tatsächlich diese Strukturen ab und dann hat der Fuß tatsächlich keinen eigenen Halt mehr „Liebscher und Bracht: Alles was dem Körper unterstützt, macht ihm abhängig von dieser Hilfe“

      3 Der Fuß braucht Dämpfung
      Ein Fersenpolster aus Luft oder Gel, oder am besten noch gar nicht über die Ferse abrollen, also nur im Ballengang gehen
      Für eine natürliche Dämpfung sorgen das Baufett und die Gewölbe des Fußes. Selbstverständlich gilbt auch hier: der Körper baut das ab, was er nicht nutzt. Der gut gepolsterte Schuh wird also zur Falle.

      Das Märchen zur Entstehung des Schuhes
      Es war einmal ein Ritter der mit Pfeil und Bogen die Bösewichte besiegen wollte…Hoch zu Pferd brauchte er eine Position, die ihm erlaubte im vollen Galopp auf seinem Feind zu schießen. Dazu benutzte er ein Werkzeug, was ihm dazu dienlich war: Ein Schuh mit Spitze um besser in den Steigbügel zu finden und mit Absatz, damit er im Steigbügel Halt fand ohne zu rutschen. So konnte der edle Ritter quasi stehend im Sattel die Bewegungen seines Pferdes ausbalancieren um mit Pfeil und Bogen besser schießen zu können.
      Später wurde dieses Werkzeug zum Statussymbol und Modeerscheinung 😉

      [Barfuss im Pott](https://barfuss-im-pott.de/)

      [Körper Dynamik](http://koerper-dynamik.de/)

      [goFree Concepts](https://gofreeconcepts.de/discount/BARFUSSIMPOTT)
      Affiliate Link mit 5% Rabatt

      [Vivobarefoot Affiliate](https://www.vivobarefoot.de/?campaign=VIV/AF/ALTO/Gt55zr98ba)

    • 4.
      31 Aug 2020
      0:42:48

      In unserer Kategorie Concept Gespräche, die wir euch ab sofort immer am Ersten des Monats präsentieren, sprechen wir über alternative Schuhkonzepte, Trainingskonzepte und Lebenkonzepte.

      In dieser Folge sprechen wir über die Minimalsandalen von Shamma, die wir in den letzten Wochen für euch getestet haben.

      Dabei vergleichen wir die Sandalen mit einer konventionellen Trekkingsandale

      [Shamma Warrior Ultragrip](https://gofreeconcepts.de/products/shamma-sandals-warriors-mit-ultragrip-fussbett?ref=barfussimpott)

      [Shamma Charger Ultra Grip](https://gofreeconcepts.de/products/shamma-sandals-chargers-mit-ultragrip-fussbett?ref=barfussimpott)

      [Barfuss im Pott](https://barfuss-im-pott.de/)

      [Körper Dynamik](http://koerper-dynamik.de/)

      [goFree Concepts](https://gofreeconcepts.de/discount/BARFUSSIMPOTT)
      Affiliate Link mit 5% Rabatt

      [Vivobarefoot Affiliate](https://www.vivobarefoot.de/?campaign=VIV/AF/ALTO/Gt55zr98ba)

      [Facebook Gruppe](https://www.facebook.com/groups/370125074000880)

    • 3.
      0:57:35

      „Dat war schon bei Geburt so“ Kinderfüße und Entwicklung – der gesunde Fuß und Störfaktoren

      „Mein Hallux Valgus hab ich seit Geburt“ Stimmt das? NEIN, denn nur 2% der Kinder haben Fuß-Fehlstellungen bei Geburt, 77% der Kinder haben Fehlstellungen im Kita-Alter, 91% der Erwachsenen leiden an Fußerkrankungen – soweit die Statistik.
      Wusstet ihr, dass 98% der Kinder mit gesunden Füßen geboren werden. Die 2 %, die mit angeborenen Fehlstellungen zur Welt kommen sind zumeist schwere Fälle wo eine ärztliche Therapie oder Operation unausweichlich ist – da helfen keine Übungen!
      Bei der Geburt haben die Füße eigentlich eine natürliche V-Stellung, der Fuß ist sehr weich und die Knochen bilden sich erst noch voll aus. Somit existieren noch gar keine richtigen Gelenke. Gleiches gilt auch für Knie und Hüfte. Die Wirbelsäule ist eine C-Form und der Körperschwerpunkt ist weit nach vorne verlagert. Alles muss sich noch begradigen und somit braucht es auch jede einzelne Phase (Robben, Krabbeln, Stehen, Gehen) damit die Muskeln sich kräftigen und entwickeln können. Sobald eine Gehbewegung erkennbar ist, greifen die Eltern gerne ein und „üben“ zusammen das Gehen – Dieses hindert den Prozess des Körpers. Also gilt hier: NICHT zu früh eingreifen, frei entwickeln lassen. Das Gangbild passt sich auch den körperlichen Gegebenheiten an. Der Knick-, Senk, Plattfuß ist somit bis zum 6 Lebensjahr völlig normal. Sobald die Muskeln kräftig genug sind richtet sich der Fuß von alleine auf und das Gangbild wechselt vom Zehen- oder Ballengang zur normalen Abrollbewegung über die Ferse.

      Störfaktoren in der Entwicklung:
      Socken:
      Oft zu klein gekauft
      Seitliche Kompremierung führt zur Verformung
      Achtung bei Mustern – die sind meist nicht stretchig genug
      Material hindert den Temperaturausgleich
      Tastsinn wird nicht mehr genutzt – blöd auch für das Gleichgewicht
      Zehenmotorik wird eingeschränkt – hintert beim Drehen und Robben
      Schuhe
      Oft zu früh angezogen (vor dem freien Gehen)
      Meist unflexible und steife Sohle
      Zusätzliches Gewicht am Fuß erschwert das Gehenlernen
      Genau wie bei den Socken: Tastsinn eingeschränkt / Motorik der Zehen / Temperatur
      Fortbewegungshilfen (Gehfrei und Co)
      Kein Gehenlernen sondern Sitzenlernen !!Körperhaltung!!
      Gangentwicklung wird verzögert (Mental und Motorisch)
      Motivationsbremse
      Scheitern ist wichtig für Gleichgewicht, Kraftausgleich und Sensomotorik

      Problem Fußklima
      Hausschuhe in der Kita (leider nicht jede Kita lässt barfuß zu) sind zum Beispiel ein großes Problem für das Fußklima. (Symposium Kinderfüße E. Groll-Knapp 2003)
      17% der Kinder zeigen Schimmel und Sproßpilzbefall im Zehenbereich
      1,6% Infiziert mit Dermatophyten (aggressiver Hautpilz)

      In der Pubertät fällt der Fuß zumeist nochmals in sich zusammen. Grund sind die Wachstumsschübe. Die Fußknochen werden auseinander gezogen. Wichtig also öfters die Größe unter die Lupe zu nehmen und auch das Schuhwerk und Einlagen kritisch zu betrachten. Ebenso spielt das Sitzen eine große Rolle in jedem Altersabschnitt. Der Körper ist dazu geschaffen sich zu bewegen und nicht stundenlang zu sitzen. Deshalb ist es wichtig Abwechslung beim Sitzen zu haben.

      [Barfuss im Pott](https://barfuss-im-pott.de/)

      [Körper Dynamik](http://koerper-dynamik.de/)

      [goFree Concepts](https://gofreeconcepts.de/discount/BARFUSSIMPOTT)
      Affiliate Link mit 5% Rabatt

      [Vivobarefoot Affiliate](https://www.vivobarefoot.de/?campaign=VIV/AF/ALTO/Gt55zr98ba)

    • 2.
      0:59:49

      „Entspricht das wirklich der Schuhgröße die du trägst?
      Schuhgrößen variieren sehr stark je nach Hersteller, deshalb geht es heute geht es um das Thema: Schuhe, Messen, Auswirkungen wenn man zu kleine Schuhe trägt
      Den Spruch: „Die Schuhe muss ich erst einlaufen“ haben wir alle schonmal gehört. Gerade wir Frauen neigen dazu uns neue Schuhe schön zu reden. Oder wenn es die nicht in der richtigen Größe gibt sie trotzdem zu kaufen. So kommt es vor, dass man einen zu kleinen Schuh toleriert und auch die Schmerzen in Kauf nimmt, nur damit der Schuh gekauft werden kann. Und das kann schlimme Folgen haben.
      Wird der Fuß seitlich komprimiert kann es zu verschiedensten Fehlstellungen und Erkrankungen kommen. Druckstellen, Hühneraugen, Hornhaut, Hallux valgus, Plantarfasziitis, Hammerzehen, Fersensporn, Morton Neurom, usw. Wenn Schuhe zu groß sind und somit zu wenig halt am Fuß haben, kann es ebenfalls Auswirkungen haben: Hammerzehen, Krallenzeh, durch gestörte Motorik kann es zum Stolpern kommen und es kann sich übermäßige Hornhaut durch Reibung bilden. Sogar das Gleichgewicht wird durch die verminderten taktile Reize beeinträchtigt. Und das nicht nur drch Schuhe, sondern auch durch Socken. Diese können die Füße ebenfalls einengen wie Schuhe und für Fehlstellungen sorgen. Aber auf die einzelnen Erkrankungen gehen wir in separaten Folgen noch drauf ein. Wichtig ist also, nicht zu klein aber auch nicht zu groß.
      Schuhe werden oft nach dem Aussehen und richtiger Länge gekauft – die Breite spielt nur selten eine Rolle. Das verheerende ist, dass der Fuß sich unbemerkt anpasst. Man merkt also erst mal gar nicht, dass man einen zu kleinen Schuh anhat. Erst recht nicht in der Breite.

      Notwendige Schuhmaße: Fußlänge plus 12mm Abrollspielraum, bei Kindern mit Zuwachs von weiteren 5mm / Fußbreite plus 2-4mm / offene Sandalen und Sockenschuhmodelle können 7-10mm ausreichend sein.
      Messhäufigkeit beim Kind alle 2-3Monate (für den Bestand) und bei Neuanschaffung von Schuhen / am besten später Nachmittag oder Abend, wenn der Fuß sich „gesetzt“ hat / MIT Socken messen, wenn Socken getragen werden sollen
      Messmethoden (Methoden erläutern): Fuß und Schuh: Plus12 Messgerät, Clevermess / nur Fuß: Zentrimetrix, Blatt-Stift-Methode / nur Schuh: Strohalm-Methode
      Welcher Schuh tut meinem Fuß gut? Was braucht mein Fuß überhaupt? Theoretisch braucht der Fuß NICHTS – Musklen, Baufett, Gewölbe für Dämpfung bzw Stoßabsorbung, Haut bzw. Hornhaut Schutz…. Alternative Barfußschuhe:
      Barfußschuhe / Minimalistische Schuhe bedeutet:
      • Dünne, flexible Sohle
      • Keine Dämpf- und Stützelemente
      • Die Sohle hat keinen Absatz und keine Erhöhung (Sprengung)
      • Geringes Gewicht
      • gute Zehenfreiheit (breite Zehenbox)
      • sicherer Sitz am Fuß
      • möglichst hohe Atmungsaktivität (abhängig vom Material)
      Umstellung von konventionellen Schuh zu MinimalSchuh – Muskeln aufbauen, Dehnungen, NEUE Ausrichtung der Knie- und Hüftgelenke
      „Liste mit Herstellernamen, Shops, Bewertungen
      -> Homepage und bei Instagram Mini.and.Mom“

      der Fuß ist dazu gemacht auf unebenen Untergründen stehen, gehen zu können, halt zu haben, gleichgewicht zu halten. Er kann unebene Flächen ausgleichen und sich anpassen. Schuhe nehmen ihn diese Fähigkeiten
      [Barfuss im Pott](https://barfuss-im-pott.de/)

      [Körper Dynamik](http://koerper-dynamik.de/)

      [gofree Concepts](https://gofreeconcepts.de/discount/BARFUSSIMPOTT)
      Affiliate Link mit 5%Rabatt

      [Vivobarefoot Affiliate](https://www.vivobarefoot.de/?campaign=VIV/AF/ALTO/Gt55zr98ba)

    • 1.
      0:19:43

      Herzlich Willkommen bei Barfuss im PottCast
      Dem ersten und einzigen deutschsprachigen Podcast zum gesunden Fuß.

      Wir sind Alexander Tok aus Dortmund und Yvonne Kordt aus Werther bei Bielefeld.

      Im Jahr 2019 haben wir zusammen die Ausbildung zum Barefoot Movement Coach in Düsseldorf absolviert.

      In unserer sogenannten Nullfolge wollen wir uns kurz vorstellen und natürlich auch die Themen, die euch in diesem Podcast in Zukunft erwarten.

      Kernthema ist natürlich der gesunde, natürliche Fuß.

      Unser Fuß trägt uns im Durchschnitt viermal um die Erde im Laufe unseres Lebens.
      26 Knochen, 33 Gelenke, 107 Sehnen und Bänder, 19 Muskeln und mehr als 200.000 Nervenenden pro Fuß sorgen dafür, dass wir uns sicher auf zwei Beinen fortbewegen können.

      Erschreckende Statistiken zeigen jedoch, dass wir uns trotzdem kaum um unsere Füße kümmern!

      NUR 2% aller Kinder kommen mit Fußfehlstellungen zur Welt
      Aber schon 77% der KiTa Kinder weisen Fehlstellungen auf.
      Bei Erwachsenen geht man sogar davon aus, dass 91% der Bevölkerung an Fehlstellungen leiden.

      Und in der Regel sind wir für diese Missstände selbst verantwortlich. Unsere Schuhe machen unsere Füße krank.
      Eine der neusten Studien zeigte, dass 88% aller Frauen zu kleine Schuhe tragen.

      Vor diesem Hintergrund wird das erste Thema unseres Podcast das richtige Messen von Füßen und Schuhen sein.

      Wir werden uns in diesem Podcast mit gesunden Schuhen beschäftigen – Minimalschuhen (auch Barfußschuhe genannt).

      Weiter wird es gehen mit dem Thema Kinderfüße und Kindesentwicklung.
      Wir besprechen verschiedene Fußfehlstellungen mit euch
      Halux Valgus
      Halux Rigidus
      Knick-, Senk-, Spreizfuß
      Fersensporn
      Plantarfasziitis
      Uvm.

      Natürlich sprechen wir in diesem Zusammenhang über Präventions- und Heilungsmöglichkeiten.
      Wir werden mit euch zum Beispiel Ursachen erörtern und Übungen anleiten.

      Wir wollen uns anschauen, wie sich Fußfehlstellungen auf den gesamten Körper auswirken können.
      O-Beine
      X-Beine
      Rückenschmerzen
      Wir zeigen dir wie du die Verantwortung für deine Gesundheit wieder in DEINE EIGENEN HÄNDE nehmen kannst.

      Das gesündeste für den Fuß ist es tatsächlich barfuß zu sein.
      Deswegen werden wir euch von unseren Erfahrungen berichten, wie es ist barfuß durch die Natur oder die Stadt zu gehen.
      Wir werden von den barfuß Reisen berichten und uns auch mit dem kulturellen und gesellschaftlichen Umgang mit Barfüßigkeit beschäftigen.

      Barfuß gehen ist oft auch eine bewusste Form der Meditation. Deswegen werden wir euch auf eine Gangmeditation mitnehmen.
      Die mentalen Auswirkungen des barfuß Gehens (z.B. das sogenannte Earthing) werden wir in einer Folge besprechen und in einer Interviewfolge mit Per-Olof de Marco alias Pelle von der Barefoot Academy vertiefen.

      In weiteren Interviewfolgen wollen wir unsere Themen mit verschiedenen Gästen vertiefen, aber auch neue Themen bearbeiten, beispielsweise mit dem Thema Fußpflege.

      Immer zum 15. des Monats wird eine neue Folge dieses Podcasts erscheinen.

      Geplant ist, dass wir zwischen zwei Folgen in Zukunft Schuhreviews veröffentlichen, bei denen wir unsere eigenen Minimalschuhe, die unserer Partner und der Kinder näher unter die Lupe nehmen werden.

      Wenn dir unserer Podcast gefällt, freuen wir uns über eine Bewertung.
      Fragen, Anregungen oder Feedback kannst du uns natürlich per Email senden, in unserem Blog als Kommentar hinterlassen oder bei Instagram und Facebook.

      Abonnier unseren Podcast. Folge uns bei Instagram und Facebook, oder komm zu unseren Workshops, Seminaren, Vorträgen und Beratungen, buchbar auf unserer jeweiligen Homepage.

      [Barfuss im Pott](https://barfuss-im-pott.de/)

      [Körper Dynamik](http://koerper-dynamik.de/)

      Musik: Carla Nies Alias [Frohgelockt](https://www.instagram.com/frohgelockt_mukke/)

      Anmoderation: Carla Nies Alias [Fraeuleinkolumna](https://www.instagram.com/fraeuleinkolumna/)

      [gofree Concepts](https://gofreeconcepts.de/?ref=barfussimpott)
      Affiliate Link

      [Blog](https://barfuss-im-pottcast.podigee.io)

    Der erste und einzige deutschsprachige Podcast zu den Themen Fußgesundheit und Minimalschuhe (auch Barfußschuhe genannt).
    Präsentiert von den beiden Barefoot Movement Coaches Yvonne Kordt und Alexander Tok.

    [Blog](https://barfuss-im-pottcast.podigee.io)

    Enthält (zum Teil unbeauftragte) Werbung durch Markennennung
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.