"Blindflug

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Blindflug

    • Sascha frönt seiner Leidenschaft, Felix bringt einen Premieren-Wein – alle glücklich in der ersten ‚echten‘ Episode der neuen Saison.

    • 54.
      00:34:16

      Zwei Doofe – ein Gedanke. Sascha und Felix schenken sich gegenseitig Chardonnay ein. Einer der beiden ist so alt, der muss langsam weg (und schmeckt dann doch viel jünger), der andere muss hitzebedingt notgeschlachtet werden.

    • Bevor wir uns in die Sommerpause verabschieden, erfüllen wir noch Hörerwünsche. Unter anderem finden wir einen der berühmtesten Weine Deutschlands in der Blindprobe eher nicht berühmt. Endlich die Kontroverse, die so viele Hörer herbeisehnen…

    • Wir trauen uns in die Niederungen des Weinregals, sogar in die Kategorie Wein, die man notfalls nach Ladenschluss auch an der Tankstelle kaufen kann. Dazu befassen wir uns mit der Frage, was eigentlich so schlimm an Großserienweinen wie dem Cote du Rhone von Guigal oder Viña Sol von Torres ist. Doch der Weg dahin führt erst noch über Spitzenprodukte aus Pinot Noir und Chardonnay.

    • 51.
      00:41:25

      Sascha erzählt die Geschichte unseres Parkstern-Rettungsdinners, zu dem auch noch eine kleine Geschichte im Blog erscheinen wird. Felix erzählt, woher große Teile seines Weinwissens stammen. Dazu gibt es wundervolle Weine.

    • 50.
      00:48:51

      Wir wollen mit Euch Wein trinken, Live oder über Instagram. Sascha erklärt in der ersten Hälfte des Podcasts alles, was Ihr dazu wissen müsst.

    • Reden wir doch mal über den Einfluss des Meeres auf den Weinbau. Da denkt jeder zuerst an die kühle Brise, die den Strandspaziergang so belebend macht. Aber ist das ein Automatismus, sorgt das Meer im Weinbau immer für Cool Climate?

    • 47.
      00:33:59

      Ein Klassiker in eher kleiner Ausführung und ein neuer, bezahlbarer Stern am Weißweinhimmel in unseren schwarzen Gläsern

      Sascha holt seine Aromabar vom Schrank, wo sie – ganz weit oben liegend – Staub fängt. Er und Felix diskutieren die Frage, ob man dieses Utensil braucht, wenn man ein Weinkenner werden will. Felix erzählt anschließend über seine Recherchen zur Geschichte des Weinausbaus und der Frage, ob Wein je ungeschönt getrunken wurde.

      Pergole Torte – reinsortiger Kult von Montevertine

      Sascha schenkt Felix den Le Pergole Torte 1990 von Montevertine ein. Dieser Wein vereinte als erster die Idee vom Supertoskaner mit dem Ansatz einen reinsortigen Sangiovese von höchster Qualität zu keltern. Vorher gab es die reinsortigen in bester Form nur als Brunello oder Chianti. Der 1990er ist eine kleine Mogelpackung, produzierte das Weingut in jenem Jahr doch eine Riserva, in die die besten Trauben einflossen. Der ‘einfache’ Wein ist daher ein eher schwacher Vertreter dieses ansonsten großartigen Weins.

      Campo Eliseo – Rueda auf dem Schirm

      Felix hat einen Wein extra für das Podcast geordert. Der Cuvée Alegre 2018 von Campo Eliseo aus der DO Rueda ist ein reinsortiger Verdejo, allerdings mit etwas neuem Holz (nebst Stahl- und Beton-ausgebauten Anteilen) und einer Extraportion Anspruch. Der Wein aus einem Projektweingut der Lurton-Familie hat es zu internationalen Weihen gebracht und schafft derzeit Öffentlichkeit für das eher unscheinbare Rueda. Er kostet lediglich 14 Euro und Sascha schenkt sich begeistert nach – so soll es sein!

      Viel Spaß mit einem neuen Blindflug!

      window.podcastData1345aaa053236c = {„title“:“Blindflug“,“subtitle“:“Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Glu00e4ser“,“description“:“Sascha Radke und Felix Bodmann schenken sich gegenseitig je einen Wein zur Blindprobe in ein schwarzes Glas. Damit der Zuhu00f6rer sich nicht langweilt, muss derjenige, der gerade nicht verkostet, einen aktuellen Aspekt der Weinwelt diskutieren oder eine Anekdote zum Besten geben, danach wird gewertet und geraten.“,“cover“:“https://www.schnutentunker.de/wp-content/uploads/2018/06/Blindlug-Icon-large.jpg“,“feeds“:[{„type“:“audio“,“format“:“mp3″,“url“:“https://www.schnutentunker.de/feed/mp3/“,“variant“:“high“,“directory-url-itunes“:“https://itunes.apple.com/podcast/id1397174611″},{„type“:“audio“,“format“:“aac“,“url“:“https://www.schnutentunker.de/feed/m4a/“,“variant“:“high“}]};

      if (typeof SubscribeButton == ‚undefined‘) {

      document.write(unescape(„%3Cscript class=“podlove-subscribe-button“ src=“https://www.schnutentunker.de/wp-content/plugins/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress/lib/modules/subscribe_button/dist/javascripts/app.js“ data-json-data=“podcastData1345aaa053236c“ data-language=“de“ data-size=“big“ data-format=“cover“ data-style=“filled“ data-color=“#75ad91″> %3E%3C/script%3E“));

      // hide uninitialized button
      window.setTimeout(function() {
      iframes = document.querySelectorAll(‚.podlove-subscribe-button-iframe‘)
      for (i = 0; i < iframes.length; ++i) {
      if (!iframes[i].style.width && !iframes[i].style.height) {
      iframes[i].style.display = 'none';
      }
      }
      }, 5000);

      }

      Hier geht es zur Episodenübersicht.

      Blindflug gibt es auch auf Spotify…

      …und auf TuneIn

      Der Beitrag Blindflug 47: Die Aromabar des Grauens erschien zuerst auf Der Schnutentunker.

    • Nachdem wir uns an den schwierigen Themen Bio und Biodynamik abgearbeitet haben, stellen wir uns der Atombombe unter den Glaubensfragen: Wie haltet ihr’s mit dem Naturwein?

      Man kann nicht behaupten, wir hätten in den ersten 45 Folgen Blindflug keinen Naturwein im Glas gehab. Aus Slowenien, Franken und der Pfalz kamen naturbelassene Weine, die uns teils sehr gut gefielen. Doch wir haben uns stets um die Grundsatzdiskussion gedrückt.

      Hubers Weissburgunder GG: Unter dem Radar

      Dass das Weingut Bernhard Huber ein Weissburgunder GG aus dem Malterdinger Bienenberg in Baden keltert, dürfte selbst manchem Huber-Fan unbekannt sein. Sascha schenkt den Jahrgang 2013 ein. Felix ist einerseits sehr angetan, fragt sich aber auch, ob der in neuem und gebrauchten Barriques ausgebaute Anteil für den eher diffusen Abgang verantwortlich ist. Das ist aber mal wieder Jammern auf hohem Niveau. Das GG ist ein ausgesprochen guter Wein.

      Vogelfrei und doch gesittet: Poss Grauburgunder

      Im Granitfass auf der Maische vergoren und dann 20 Monate im neuen Barrique auf der Vollhefe ausgebaut ist der ‚große‘ 2017 Grauburgunder Vogelfrei, vom Weingut Poss von der Nahe. Es gibt noch einen kleinen Bruder ohne neues Holz. Sascha mag den Grip des Weines. Er wäre nie auf die Idee gekommen, dass das ein maischevergorener Weißwein ist. Felix hat den Wein im Gault&Millau mit Punkten überschüttet, empfiehlt aber ausdrücklich auch die kleineren Werke aus dieser wilden Linie.

      Viel Spaß mit einem neuen Blindflug!

      window.podcastData9b5693b45a80bc = {„title“:“Blindflug“,“subtitle“:“Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Glu00e4ser“,“description“:“Sascha Radke und Felix Bodmann schenken sich gegenseitig je einen Wein zur Blindprobe in ein schwarzes Glas. Damit der Zuhu00f6rer sich nicht langweilt, muss derjenige, der gerade nicht verkostet, einen aktuellen Aspekt der Weinwelt diskutieren oder eine Anekdote zum Besten geben, danach wird gewertet und geraten.“,“cover“:“https://www.schnutentunker.de/wp-content/uploads/2018/06/Blindlug-Icon-large.jpg“,“feeds“:[{„type“:“audio“,“format“:“mp3″,“url“:“https://www.schnutentunker.de/feed/mp3/“,“variant“:“high“,“directory-url-itunes“:“https://itunes.apple.com/podcast/id1397174611″},{„type“:“audio“,“format“:“aac“,“url“:“https://www.schnutentunker.de/feed/m4a/“,“variant“:“high“}]};

      if (typeof SubscribeButton == ‚undefined‘) {

      document.write(unescape(„%3Cscript class=“podlove-subscribe-button“ src=“https://www.schnutentunker.de/wp-content/plugins/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress/lib/modules/subscribe_button/dist/javascripts/app.js“ data-json-data=“podcastData9b5693b45a80bc“ data-language=“de“ data-size=“big“ data-format=“cover“ data-style=“filled“ data-color=“#75ad91″> %3E%3C/script%3E“));

      // hide uninitialized button
      window.setTimeout(function() {
      iframes = document.querySelectorAll(‚.podlove-subscribe-button-iframe‘)
      for (i = 0; i < iframes.length; ++i) {
      if (!iframes[i].style.width && !iframes[i].style.height) {
      iframes[i].style.display = 'none';
      }
      }
      }, 5000);

      }

      Hier geht es zur Episodenübersicht.

      Blindflug gibt es auch auf Spotify…

      …und auf TuneIn

      Der Beitrag Blindflug 46: Der große Naturweinschwindel?!? erschien zuerst auf Der Schnutentunker.

    • Man kann nicht behaupten, wir hätten in den ersten 45 Folgen Blindflug keinen Naturwein im Glas gehab. Aus Slowenien, Franken und der Pfalz kamen naturbelassene Weine, die uns teils sehr gut gefielen. Doch wir haben uns stets um die Grundsatzdiskussion gedrückt. Die haben wir nun in dieser Episode.

    Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Gläser
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    RSS Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/blindflug/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.