"cruisetricks.de - Der Kreuzfahrt-Podcast

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    cruisetricks.de - Der Kreuzfahrt-Podcast

    • Verschrottung, Verkauf

      Links:

      Themen:

      Immer noch stehen die meisten Kreuzfahrtschiffe in der Coronakrise still. Aber was genau passiert mit all diesen Schiffen zurzeit? Was bedeuten Begriffe wie „Cold Layup“ oder „Aufliegen“? Und was geschieht mit Schiffen, die vielleicht gar nicht mehr gebraucht werden?

      Die Covid-19-Krise hat aber nicht nur Schiffe zum Stillstand gezwungen, sondern auch den Bedarf an Kreuzfahrtschiffen auf absehbare Zeit insgesamt reduziert. Immer mehr Reedereien schicken einzelne Kreuzfahrtschiffe deshalb zum Verschrotten oder verkaufen einzelne Schiffe. In dieser Podcast-Episode sehen wir uns genauer an, was mit all diesen Kreuzfahrtschiffen zu Zeit passiert, welche ausgemustert und verschrottet oder verkauft werden – und wer die Käufer sind.

      Wir werfen aber auch einen genaueren Blick auf die vielen temporär außer Dienst gestellten Schiffe, die darauf waren, bei einem Neustart wieder zum Einsatz zu kommen. In welchem Zustand sind die Schiffe? Wie lange brauchen die Reedereien, um sie wieder in Gang zu setzen? Und welche eher unvermuteten Komplikationen ergeben sich durch die lange Aufliegezeit von inzwischen mehr als einem halben Jahr?

    • Immer noch stehen die meisten Kreuzfahrtschiffe in der Coronakrise still. Aber was genau passiert mit all diesen Schiffen zurzeit? Was bedeuten Begriffe wie „Cold Layup“ oder „Aufliegen“? Und was geschieht mit Schiffen, die vielleicht gar nicht mehr gebraucht werden?

      Die Covid-19-Krise hat aber nicht nur Schiffe zum Stillstand gezwungen, sondern auch den Bedarf an Kreuzfahrtschiffen auf absehbare Zeit insgesamt reduziert. Immer mehr Reedereien schicken einzelne Kreuzfahrtschiffe deshalb zum Verschrotten oder verkaufen einzelne Schiffe. In dieser Podcast-Episode sehen wir uns genauer an, was mit all diesen Kreuzfahrtschiffen zu Zeit passiert, welche ausgemustert und verschrottet oder verkauft werden – und wer die Käufer sind.

      Wir werfen aber auch einen genaueren Blick auf die vielen temporär außer Dienst gestellten Schiffe, die darauf waren, bei einem Neustart wieder zum Einsatz zu kommen. In welchem Zustand sind die Schiffe? Wie lange brauchen die Reedereien, um sie wieder in Gang zu setzen? Und welche eher unvermuteten Komplikationen ergeben sich durch die lange Aufliegezeit von inzwischen mehr als einem halben Jahr?

    • Auf zwei große Kreuzfahrtschiffe innerhalb von nur zehn Tagen: Wir haben uns die Infektionsschutz-Konzepte von Costa und MSC auf der Costa Deliziosa und der MSC Grandiosa direkt vor Ort angesehen und sprechen in dieser Podcast-Episode über Details, Wirkungsweise und Akzeptanz bei den Passagieren. Es geht aber auch darum, wie sich eine Kreuzfahrt auf einem großen Kreuzfahrtschiff derzeit anfühlt.

      Jeweils drei Tage waren wir an Bord der Costa Deliziosa und MSC Grandiosa auf einem Teilabschnitt von deren Fahrtrouten im westlichen Mittelmeer – oder genauer: in Italien. Denn die beiden Reedereien fahren derzeit ausschließlich italienische Häfen an und bieten dabei durchaus reizvolle Hafenstopps, die man sonst kaum auf den Routenplänen findet. Allerdings, das ist das Haar in der Suppe, sind Landausflüge derzeit nur in organisierten Gruppen und nicht individuell möglich.

      Wir nehmen die Infektionsschutz-Konzepte von MSC und Costa genauer unter die Lupe und erklären, wie das Grundprinzip der “Bubble” an Bord funktioniert, welche Regeln und Einschränkungen es für die Passagiere zu beachten gilt – vor allem aber auch: Wie fühlt es sich eigentlich an, mit Abstand und Maskenpflicht auf Kreuzfahrt zu gehen? Vorweg genommen: eigentlich ziemlich gut. Aber viel hängt da auch von der persönlichen Einstellung ab. Warum das so ist, versuchen wir in dieser Podcast-Episode zu vermitteln.

    • Ama Waterways fährt derzeit als einzige amerikanische-internationale Flusskreuzfahrt-Reederei wieder am Rhein – mit deutschen und niederländischen Passagieren. E-Hoi vermarktet die Flusskreuzfahrten der luxuriösen Reederei mit hervorragendem Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir sind auf der Amakristina mitgefahren und haben uns alles genau angesehen.

      In dieser Podcast-Episode berichten wir von der sechstägigen Flusskreuzfahrt mit der Amakristina am Rhein, vor allem aber über das in vieler Hinsicht besondere Schiff und über das Luxus-Konzept von Ama Waterways.

      Themen sind unter anderem der Service, das Essen, die Größe und Besonderheiten der Kabinen, unter anderem mit echten Balkonen, und natürlich reden wir auch darüber, die E-Hoi und Ama Waterways mit der Coronakrise und dem Infektionsschutz an Bord umgehen.

    • Entertainer, die häufig auf Kreuzfahrtschiffen auftreten, gehören zu den Menschen, die von der Coronakrise und dem Shutdown der Kreuzfahrt besonders betroffen sind. Einer von ihnen ist Harry der Zeichner, mit bürgerlichem Namen Harald Meyer.

      In dieser Podcast-Episode ist Harry zu Gast im virtuellen Podcast-Studio, erzählt sehr unterhaltsam von seinem Job, den Erlebnissen an Bord und wie er mit der aktuellen Situation zurechtkommt. Dabei plaudert er auch ein wenig aus dem Nähkästchen, wie es hinter den für Passagiere verschlossenen „Crew only“-Türen zugeht.

      Harry gibt an Bord von Kreuzfahrtschiffen Zeichenkurse und sagt: „In meinem Kurs ha jeder am Ende ein schönes Ergebnis, auch diejenigen, die sich für völlig untalentiert halten.“ Hören Sie in die Podcast-Episode rein, sie ist sehr unterhaltsam.

      Es gibt aber auch etwas ganz Neues an dieser Episode: Wir haben eine neue Intro- und Outro-Musik! Profi-Musiker und Produzent Tobias Cosler hat sie für uns komponiert. Er treuer Podcast-Hörer, hat selbst schon als Pianist zum Beispiel bei Hapag-Lloyd Cruises und als künstlerischer Leiter auf einem TUI-Cruises-Schiff gearbeitet, hat Produktionen für das Theater Heidelberg und das Schauspielhaus Bochum geleitet und vieles mehr.

      Ein ganz herzliches Dankeschön auch an dieser Stelle nochmal an Tobias Cosler für das neue, musikalische Gesicht für den cruisetricks.de Kreuzfahrt-Podcast!

    • Viele Möglichkeiten gibt es derzeit noch nicht, wieder auf Kreuzfahrt zu gehen. Eine der wenigen ist aber zugleich auch eine besonders exklusive: mit der klassischen Segelyacht Chronos von Salerno aus entlang der Amalfi-Küste und zu den Inseln des Golfs von Neapel.

      Das Schiff von Sailing Classics verbindet Vorzüge der Yachtings mit denen von Kreuzfahrten und ist in Corona-Zeiten beinahe schon ideal, denn das gesamte Bordleben spielt sich draußen im Freien ab. Selbst die Mahlzeiten nehmen die Passagiere im Freien unter einem Sonnensegel ein.

      Aber das ist nicht die einzige Besonderheit dieser faszinierenden Art von Seereise. Im Vordergrund steht das Segeln, sodass die geplante Fahrtroute eher einen groben Rahmen darstellt, von dem der Kapitän je nach Wetter und Wind abweicht – ein faszinierendes Abenteuer.

      Cruisetricks.de war im August eine Woche an Bord der Chronos. In dieser Podcast-Episode sprechen wir über die Besonderheiten einer solchen Reise, aber auch ein wenig über die angelaufenen Häfen und Buchten, natürlich das Essen an Bord und das Ambiente an Bord der Segelyacht, die Platz für maximal 26 Passagiere bietet.

    • 261.
      0:41:52

      Eine Frage in der Überschrift zu stellen, mag ich eigentlich nicht – schließlich soll ich als Journalist Antworten finden. Tatsächlich sind in der aktuellen Situation der Kreuzfahrt aber mehr fragen offen, als sich beantworten lassen. In dieser Podcast-Episode tasten wir und an Antworten heran, geben Einschätzungen, zeigen Zusammenhänge auf und berichten, was aktuell passiert.

      Da die Entwicklung rasant voranschreitet und sich ständig neue Situationen ergeben, beinhaltet diese Podcast-Episode sogar einen aktuellen Einschub, der unter anderem auf die Covid-19-Infektionen bei Hurtigruten eingeht. Denn als wir die Podcastfolge aufgezeichnet haben, war das noch nicht bekannt. Das Thema sollte aber im Podcast nicht fehlen, weil es auch die Einschätzungen verändert, die wir darin abgeben.

      Wir sprechen über den erfolgreichen und inzwischen auch anhaltenden Neuanfang in der Flusskreuzfahrt, den inzwischen sehr konkreten Neustartplänen und bereits begonnenen Reisen von TUI Cruises und AIDA, Infektionsschutzkonzepte und Risikoabwägungen. Wir sprechen über die Situation der Crew und wie wir als Kreuzfahrt-Passagiere mit der “neuen Realität” umgehen können. Auch ein Thema: Was verändert sich durch Corona? Gibt es eine Trendwende in Sachen Overtourism? Und werden sich Abläufe an Bord verändern, wie etwas bei der Rettungsübung, wo Royal Caribbean gerade ein ganz neues Konzept vorgestellt hat?

    • 260.
      0:38:52

      Unterwegs. Mit einem Schiff. Endlich ist es wieder so weit: Nach über 100 Tagen bedingt durch den Corona-Shutdown der Kreuzfahrt zwangsweise an Land, bin ich endlich wieder auf Kreuzfahrt gewesen. In dieser Podcast-Episode sprechen wir über eine Flusskreuzfahrt am portugiesischen Douro mit der A-Rosa Alva Anfang Juli 2020.

      Um ehrlich zu sein: Auf die Auswirkungen von Corona auf die Flusskreuzfahrt gehen wir nur am Rande ein. Der Grund ist: Die Beeinträchtigungen haben sich sehr in Grenzen gehalten und die Passagiere haben die teilweise Maskenpflicht und andere Regeln gut beachtet.

      Im Vordergrund stand für uns alle an Bord das Reiseerlebnis in einem der schönsten Flusskreuzfahrt-Reviere Europas. Der Douro führt durch die für ihren Portwein berühmte Weinregion Alto Douro, bietet abwechslungsreiche, teils spektakuläre Landschaft und beeindruckend hohe Schleusen, liebenswerte Menschen und reizvolle Landausflüge. Da sind Maske und Abstand eindeutig Nebensache.

      Eine Auswirkung der Corona-Krise ist sogar sehr positiv – zumindest für Touristen, die jetzt nach Portugal reisen: Wo sich sonst große Touristengruppen drängen, Urlauber die Gassen verstopfen, ist man aktuell nahezu für sich allein. Für die Einheimischen, die vom Tourismus leben, ist das freilich weniger schön. Insofern ist zu hoffen, dass der Mangel an Touristen bald zu Ende geht, auch wenn es für den Einzelnen wunderschön ist, Top-Ziele wie beispielsweise Porto, Pinhão oder auch Salamanca in Spanien bei einem Tagesausflug so leer zu erleben.

    • Etwas mehr als 100 Tage nach dem weltweiten Shutdown der Kreuzfahrt wegen der Coronavirus-Krise hatten wir Gelegenheit zu einem exklusiven Interview mit Kevin Bubolz. Er ist Europa-Geschäftsführer von Norwegian Cruise Line und gibt sowohl einen Einblick in die aktuellen Herausforderungen für die Reedereien, als auch einen vorsichtigen Ausblick auf einen möglichen Neustart der Kreuzfahrt.

      Unweigerlich geht es auch in dieser Podcast-Episode wieder um die Kreuzfahrt in Zeiten von Corona. Aber wir versuchen, einen Blick hinter die Kulissen einer Reederei zu bekommen, die Stimmungslage dort einzufangen, aber auch ganz konkrete Fragen an Kevin Bubolz zu stellen. Als eines der ersten Medien überhaupt seit dem Shutdown hat er uns ein Interview per Zoom-Videokonferenz gegeben, das ausführlich auch nochmal bei cruisetricks.de nachlesbar ist.

    • Der komplette Lockdown der Hochsee-Kreuzfahrt ist vorbei. Am 16. Juni ist die Finnmarken von Bergen aus zum ersten Mal wieder mit Passagieren an Bord in See gestochen. Daniel Skjeldam, CEO von Hurtigruten, war an Bord und hat in einer ausführlichen Video-Pressekonferenz vom Beginn der Reise berichtet.

      Cruisetricks.de war dabei, als die Finnmarken am zweiten Tag dieser Reise entlang der norwegischen Küste den Hafen von Alesund verließ und in den Geirangerfjord einfuhr – wenn auch nur per Livestream an heimischen PC. In ungewöhnlichen Zeiten müssen eben selbst wir einige Abstriche machen und von einer Reise berichten, auf der wir lediglich für knapp zwei Stunden per Video-Livestream dabei sind, statt direkte, eigene Erfahrungen an Bord zu sammeln.

      In dieser Podcast-Episode sprechen wir also über den Neustart der Hochsee-Kreuzfahrt auf der Finnmarken und die Pläne von Hurtigruten, insbesondere auch über die Neustartpläne mit der Fridtjof Nansen, die von 26. Juni an ab Hamburg die norwegische Küstenroute fährt. Wir sprechen außerdem über die ersten Erfahrungen mit den Infektionsschutzmaßnahmen an Bord und die Prognosen von CEO Daniel Skjeldam für die Zukunft der Kreuzfahrt, die er verstärkt bei kleinen Schiffen mit nachhaltigem Reisekonzept sieht.

      Und in eigener Sache gibt es einen kleinen Rückblick auf das Hörertreffen anlässlich der 250. Podcast-Episode, die in der Coronakrise ebenfalls online per Zoom stattfand.

    cruisetricks.de - Der Kreuzfahrt-Podcast
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    Rss Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/cruisetricks-de-der-kreuzfahrt-podcast/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.