"Die Friedliche Geburt - Positive Geburtsvorbereitung mit Kristin Graf

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Die Friedliche Geburt - Positive Geburtsvorbereitung mit Kristin Graf

    • Vor 100 Podcastfolgen habe ich schon mal eine Traumreise für Kinder eingesprochen. Seitdem haben mich immer wieder Wünsche erreicht, dass die Kleinen Hörer*innen gern noch mehr von dieser Sorte hätten. Und auf Instagram habe ich gefragt, was sie sich denn ganz genau wünschen würden in einer solchen Reise. Eine riesige Liste kam zusammen mit lauter schönen Kinderwünschen für diese Geschichte. Die Liste wurde so lang, dass auch die Traumreise immer länger und länger wurde. Daher gibt es hier nun den ersten Teil. Auf den zweiten dürft ihr euch schon freuen, denn der erscheint gleich morgen, also am Montag, außerhalb der Reihe. Die Reise ist einfach zu spannend, ich will die Kinder nicht eine ganze Woche auf die Folter spannen für den zweiten Teil.

      Sie ist eigentlich als Einschlafgeschichte gedacht. Bei der letzten Traumreise konnten die Kinder sicher gut währenddessen einschlafen, hier wird es vielleicht etwas schwieriger, weil sie spannender ist. Aber vielleicht kann man sich gemeinsam ins Bett kuscheln und sie hören, und die Kleinen schlafen dann danach ein. Auch eine Auszeit am Tag wäre so denkbar, und ich hoffe sehr, dass sie den Kindern gefällt und die Mamas und Papas entspannt.

      Dazu trägt auch die liebe Lena Rummel mit ihrer Harfe bei, die die Geschichte ganz bezaubernd untermalt hat: https://www.lenarummel.de

      Wenn du die Traumreise als mp3-Datei herunterladen möchtest, kannst du das über diesen Link tun: https://bit.ly/Abenteuerreise-1

      Ich wünsche euch viel Freude beim Hören und alles Liebe,

      Eure Kristin

    • Wenn du magst, kannst du Sebastian und mich auf YouTube auch bei diesem Interview sehen: https://youtu.be/ps9rlEaGj1I

      Als erfolgreicher Mann ein Jahr Elternzeit nehmen – noch ist das nicht unbedingt üblich, um es mal vorsichtig zu formulieren. Sebastian hat das gemacht. Er war ein Jahr mit seinem Baby zusammen und hat all die Care-Arbeit übernommen, die dazugehört. Seine Frau Marie Nasemann und er haben gemeinsam diesen Entschluss gefasst, und wie dieses Jahr für ihn war erzählt er in der heutigen Podcastfolge. Vielleicht können wir euch ja ermutigen, es auch zu probieren, dass ihr in eurer Familie diesen Weg wählt.

      Wir sprechen darüber

      * wie es für ihn war, seinem Chef und seinen Kolleg*innen von seinem Plan zu erzählen
      * wie Familie und Freunde reagiert haben
      * warum es eine Beziehung belasten kann, wenn nur eine*r Elternzeit nimmt
      * warum es gesellschaftlich wichtig ist, dass auch Männer Elternzeit nehmen
      * wie unterschätzt Care-Arbeit eigentlich ist
      * warum dieses Jahr das anstrengendste und gleichzeitig schönste seines Lebens war
      * u.v.m.

      Sebastian und Marie haben den tollen Podcast „Drei ist ne Party“, den du auf Podimo finden kannst:
      https://podimo.com/de/marie

      Viel Freude beim Hören,

      Deine Kristin

    • Heute wende ich mich einem Thema zu, das mir sehr am Herzen liegt. Denn auf der einen Seite gibt es Menschen, die sagen, dass es das Phänomen der schmerzfreien Geburt gar nicht gibt, auf der anderen Seite gibt es Frauen, die sich mit Hypnose vorbereiten und sich so sehr eine schmerzfreie Geburt wünschen, dass jede andere Erfahrung wie ein Scheitern wahrgenommen wird. In dieser Folge spreche ich darüber:

      * dass Hypnose tatsächlich Schmerzen ausschalten KANN

      * dass eine Geburt mit Schmerzen lange nicht bedeutet, dass man nicht in Hypnose war

      * dass auch eine Geburt mit Schmerzen eine absolute Traumgeburt sein kann

      * dass die Hypnose auch andere Phänomene auslösen kann, die die Geburt positiv beeinflussen können und wie du sie erkennen kannst

      * dass deine Geburt ein einzigartiges Abenteuer ist

      Wenn du Lust hast und neugierig geworden bist, tiefer in das faszinierende Thema Hypnose und Geburt einzutauchen, dann mache gerne meinen kostenlosen Schnupperzugang zu meinem Onlinekurs: https://die-friedliche-geburt.de/anmeldung-schnupperzugang/

      Von Herzen alles Liebe,

      Deine Kristin

    • Wie so oft gibt es dieses Interview auch wieder bei YouTube: https://youtu.be/7GddDJS_H3Q

      In unserer Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett werden wir Frauen zu Müttern. Aber nicht nur dann, sondern mit jedem weiteren Kind kommen wir immer wieder in eine Zeit großer persönlicher Veränderungen, sowohl körperlicher als auch seelischer. Was dieser Zeit bislang fehlte war ein Begriff, und so haben Natalia und Sarah von „Schwesternherzendoulas“ das Wort „Matrescence“ aus dem Englischen als die „Muttertät“ ins Deutsche übersetzt. Ähnlich wie in der Pubertät verändert sich so viel, dass wir uns manchmal vielleicht kaum wiedererkennen.

      Was bedeutet diese besondere Zeit des Mutterwerdens, was erwartet dich hier und wie kannst du mit all den Veränderungen gut umgehen? Bist du alleine, fühlst nur du dich in dieser Zeit so merkwürdig? Darüber spreche ich heute mit Natalia und wünsche dir, dass dieses spannende Interview dir zeigt, dass du alles richtig machst und gut bist, so wie du bist.

      Natalia und ihre Schwester Sarah findest du auf Instagram unter https://www.instagram.com/schwesterherzen.doulas/

      Ihre Website findest du hier: https://schwesterherzen-doulas.de/

      Viel Freude beim Hören und alles Liebe,

      Deine Kristin

    • Kennt ihr das: kaum ist man einmal im Urlaub, schon passieren zuhause die verrücktesten Dinge. Ein solches Ereignis hat sich diesen Sommer auch bei mir zugetragen und mich sehr zum Nachdenken gebracht. Deshalb möchte ich in dieser Episode ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern und dir erzählen, was gerade hinter den Kulissen der „Friedlichen Geburt“ vor sich geht und vor allem, worauf du dich in Zukunft freuen darfst.

      In der Folge spreche ich auch über unseren nagelneuen Fragen- und Hilfebereich. Du findest ihn unter https://support.die-friedliche-geburt.de

      Alles Liebe

      Deine Kristin

    • Muss eine Geburt denn immer friedlich sein? Kann sie nicht laut und wild sein? Warum müssen wir uns Frauen denn immer anpassen und lieb und nett sein, sogar bei der Geburt? Diese oder ähnliche Fragen begegnen mir hin und wieder, wenn es um meine Methode „Die Friedliche Geburt“ geht. Darum möchte ich in dieser Podcastfolge gerne einmal all diese Fragen aus dem Weg räumen und beantworten.

      Du erfährst in dieser Folge also:

      – Warum friedlich nicht unbedingt leise heißen muss
      – Was den Unterschied ausmacht, eine Geburt als selbstbestimmt zu erleben oder nicht
      – Wie ich zu dem Namen gekommen bin und warum ich ihn immer noch passend finde
      – Wie auch eine schwierige Geburt als friedlich empfunden werden kann
      – Warum Frieden unter den geburtshilflichen Berufsgruppen so wichtig ist
      – Dass es hier um deinen inneren Frieden geht, ganz egal, wie er sich äußert

      Viel Freude beim Hören wünsche ich dir von Herzen! Und wenn du magst, dann schreib mir gern auf Instagram, wie du den Namen „Die Friedliche Geburt“ findest oder was du damit assoziierst. Hast du deine Geburt als friedlich erlebt? Oder konntest du vielleicht im Nachhinein Frieden schließen mit deiner Geburtserfahrung? Schreib mir dazu gerne unter den aktuellen Post: https://www.instagram.com/die.friedliche.geburt/

      Hast du schon meine App entdeckt, die auch „Die Friedliche Geburt“ heißt? Schau gerne einmal vorbei! Hier oder auf meiner Website findest du auch einen kostenlosen Schnupperzugang zu meinem Onlinekurs, mit dem du meine Methode erlernen kannst. Ich freue mich sehr, wenn ich dich auf deinem Weg an die Hand nehmen und dir helfen darf, deine Geburt zu einer im allerbesten Sinne friedlichen Erfahrung für dich zu machen! https://die-friedliche-geburt.de/anmeldung-schnupperzugang/

      Alles Liebe,

      Deine Kristin

    • Dieses Interview gibt es wieder bei YouTube: https://youtu.be/4EsWwkwNxdg

      Bestimmt kennst du Baby-Shower-Partys oder hast schon mal von ihnen gehört. Das Baby wird kurz vor seiner Geburt beschenkt, und ein Fest mit Freunden wird veranstaltet. Etwas unbekannter ist noch der „Blessing Way“, eine Feier für die werdende Mama, die mit besonderen Ritualen auf ihrem Weg in die Mutterschaft begleitet wird. Häufig findet diese Feier unter Frauen statt, und manchmal wird sie von einer Hebamme geleitet. Die werdende Mama muss hier nichts tun, sie darf sich verwöhnen und tatsächlich auch feiern lassen.

      Rituale haben eine starke Wirkung auf uns Menschen, weil sie tief in unser Unbewusstes sinken. Deswegen kann so eine Blessing Way-Feier die werdende Mama auf eine ganz besondere Art berühren und sie unterstützen in ihrem Prozess, in dem sie sich gerade befindet. So können die Rituale dieses Festes auch zu Ressourcen während der Geburt werden oder Kraft im Wochenbett spenden.

      Ich habe für dieses spannende Thema die Hebamme und junge Mutter Maika Kaltwasser-Wundersee bei mir zu Gast, die selbst auch Blessing Ways für werdende Mütter organisiert und gestaltet. Du findest sie auf Instagram unter herz.im.bauch oder auf ihrer Website www.herz-im-bauch-de.

      Ich freue mich sehr, wenn dich diese Folge inspirieren konnte zu einem eigenen Blessing Way und wünsche dir von Herzen alles Liebe,

      Deine Kristin

    • Manchmal werde ich gefragt, ob man einen Geburtsvorbereitungskurs bei einer Hebamme braucht, wenn man bereits meinen Kurs zur mentalen Geburtsvorbereitung macht. Meine Antwort lautet da ganz klar: ja, er wird dir guttun – gleichzeitig achte darauf, dass es auch ein Kurs ist, der dir keine Angst macht, sondern vielmehr Fragen klärt und dir ein gutes Gefühl vermittelt, in dem du dich wohl fühlen und nette Menschen kennenlernen kannst. Wie du einen solchen Kurs finden kannst, darüber spreche ich in der heutigen Podcastfolge. Worauf solltest du besonders achten? Und was, wenn er dir vielleicht doch Angst macht? Was kannst du da tun?

      Höre dir gern zusätzlich auch diese Folge an, denn die neue S3 Leitlinie zur vaginalen Geburt am Termin ist bahnbrechend und wichtig:
      171 – „Revolution in der Geburtshilfe– Die neue Leitlinie: Interview mit Prof. Dr. Christiane Schwarz“ https://die-friedliche-geburt.de/2021/02/21/171-leitlinie/

      Hier erfährst du, warum ein Plan B für deine Geburt bedeutend ist, und Fragen, die sich im Zusammenhang mit Schmerzmitteln ergeben, kannst du gut im hebammengeleiteten Geburtsvorbereitungskurs stellen:
      173 – „Warum ein Plan B so wichtig ist“ https://die-friedliche-geburt.de/2021/03/06/173-warum-ein-plan-b-so-wichtig-ist/

      Wenn du Sorge haben solltest, dass dir ein Geburtsvorbereitungskurs vielleicht Angst machen könnte, dann kannst du zuvor gerne diese Meditation hören. Sie wird dir ein Gefühl des „Beschützt-Seins“ geben, und du kannst dadurch besser mögliche unangenehme Infos an dir abprallen lassen.
      42 – „Kraft tanken (geführte Meditation)“ https://die-friedliche-geburt.de/2018/09/09/042-kraft-tanken-gefuehrte-meditation/

      Ich wünsche dir von Herzen viel Freude bei deinem Geburtsvorbereitungskurs und dass du dort tolle Frauen oder Paare kennenlernst, mit denen du dich auch später mit deinem Baby gerne triffst!

      Alles Liebe,

      Deine Kristin

    • Schau gerne auf YouTube vorbei, wenn du uns zusehen möchtest: https://youtu.be/GVcEQgWI0D8

      Heute kann ich dir wieder einen Geburtsbericht eines Papas zur Verfügung stellen, und ich freue mich sehr darüber! Ich wünsche mir, dass es noch viel mehr solcher Berichte aus der Perspektive des Begleiters oder der Begleiterin gibt und bin daher sehr glücklich, dass Florentin hier über seine Erfahrungen während der Schwangerschaft und der Geburt spricht.

      Seine Partnerin ist Laura Schlosser, die ich zwar hier nicht interviewe, die aber ein tolles Sportprogramm entwickelt hat für die Schwangerschaft. Schau doch gern mal bei ihr vorbei: @lauraschlosser_fitnesstraining heißt sie auf Instagram, und hier ist ihre Website: www.lauraschlosser.de

      Du kannst uns gern auch auf YouTube sehen wenn du magst, und ich wünsche dir viel Freude beim Zuhören!

      Alles Liebe,

      Deine Kristin

    • Gerne wird einem geraten, die ersten Wochen der Schwangerschaft abzuwarten bevor man es erzählt, dass man ein Kind erwartet. Aber warum ist das eigentlich so?

      Es heißt, weil bis SSW12 die Schwangerschaft noch nicht ganz so sicher ist, es besteht ein erhöhtes Risiko, das Baby zu verlieren. Und hier ist es entscheidend, dass du dich selbst einmal betrachtest und schaust, was für ein Typ Frau du bist. Würdest du einen solchen Verlust lieber für dich behalten oder darüber sprechen wollen? Würdest du gerne sagen, warum dir gerade schlecht ist oder warum du keinen Wein trinken möchtest? Möchtest du vielleicht auch deine Freude aufs Baby mit anderen teilen? Dann raus mit der Sprache! Wenn du aber eher nicht möchtest, dass deine Mitarbeiter*innen oder Freunde es erfahren, falls dein Baby wieder gehen sollte, dann ist es vielleicht besser, es noch für dich zu behalten. Falls du ein Sternenkind haben solltest empfehle ich dir von Herzen den Podcast Sternenkind.Liebe von der Hebamme Dorothea Subh: https://sternenkindliebe.podigee.io/

      In dieser Podcastfolge spreche ich also über die Frühschwangerschaft und freue mich sehr, wenn du für dich daraus etwas mitnehmen kannst! Und wenn du ganz frisch schwanger bist: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Es wartet eine so aufregende und wunderbare Zeit auf dich!!

      Von Herzen alles Liebe,

      Deine Kristin

    Herzlich Willkommen! In meinem Podcast spreche ich in erster Linie über Schwangerschaft und Geburt und wie du dich mental so vorbereiten kannst, dass beides ein schönes und erfüllendes Erlebnis werden kann. Die Tipps in diesem Podcast helfen dir, deine Geburt ohne Angst und selbstbestimmt zu erleben. Ursprünglich inspiriert durch HypnoBirthing habe ich meine eigene und hochwirksame Technik der Geburtsvorbereitung entwickelt, mit der ich bereits über 12.000 schwangere Frauen begleiten durfte. ☺ Viel Freude beim Hören! Mehr Infos findest Du unter www.die-friedliche-geburt.de

    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von https://meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. https://meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.