"Einkommensinvestoren-Podcast

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Einkommensinvestoren-Podcast

    • 29.
      1:27:28

      Themenschwerpunkt: Fixed-Income-Anlagen

      Fixed-Income-Anlagen tragen den Investitionsfokus bereits im Namen, handelt es sich dabei doch um in Höhe und Zeit vorab fest definierte Zahlungsströme zwischen einem Gläubiger und einem Schuldner. Allein die Marktkapitalisierung börsengehandelter Anleihen, Forderungen und Kredite übersteigt weltweit diejenige der Aktienmärkte deutlich. Zeit also, einen Blick auf das Anlagesegment zu werfen. Im Detail gehen wir unter anderem folgenden Fragen nach: Wie lassen sich Fixed-Income-Anlagen definieren? Was unterscheidet sie von anderen Finanzinstrumenten? Warum und seit wann es Kredite, Schulden und Zinsen? Wie hat sich das Zinsniveau historisch entwickelt? Welche unterschiedlichen Fixed-Income-Anlagen gibt es? Was sind die Chancen und Risiken von Fixed-Income-Anlagen? Wie und in welchem Umfang nutzen wir selbst das Instrument?

      Unsere Hochdividendenwerte des Monats:
      Der MCP Income Opportunities Trust sowie die RiverNorth Specialty Finance Corporation und damit je eine Fixed-Income-Sammelanlage aus Australien sowie den USA.

      Unser Sponsor:
      Der Onlinebroker CapTrader aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen ebenso wenig an wie laufende Depotgebühren.

    • 28.
      1:22:47

      Themenschwerpunkt: Alles zu YieldCos

      Sie gelten als Prototyp der Dividendenengel unter den ausschüttungsstarken Geldanlagen. YieldCos, ein Kofferwort aus „Yield“ für „Ertrag“ und „Co“ für „Company“ respektive „Unternehmen“, sind börsennotierte Beteiligungen aus der Branche der erneuerbaren Energien. Allein aufgrund ihres speziellen Geschäftsmodells und dem daraus resultierenden Chance-Risiko-Verhältnis verdient das Instrument eine gesonderte Betrachtung. Zwei assoziierte Vertreter der Gattung – soviel sei verraten – stellen wir zudem als Hochdividendenwerte des Monat (HDWDM) vor. In der Folge geht es vor allem um folgende Punkte: Was sind YieldCos und wie lässt sich das Instrument klassifizieren? Was unterscheidet sie von Green Independent Power Producers? Welche unterschiedlichen Geschäftsmodelle verfolgen YieldCos? Was sind Independent und Sponsored YieldCos? Von welchen Privilegien profitieren YieldCos besonders? Wie umweltfreundlich sind YieldCos tatsächlich? Was sollte Anleger bei einer Investition in YieldCos beachten?

      Unsere Hochdividendenwerte des Monats:
      Die GCP Infrastructure Investment Limited sowie die The Renewables Infrastructure Group und damit je einen Betreiber sowie Finanzierer erneuerbarer Energieanlagen aus Großbritannien.

      Unser Sponsor:
      Der Onlinebroker CapTrader aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen ebenso wenig an wie laufende Depotgebühren.

    • 27.
      1:22:16

      Themenschwerpunkt: Gute Geldgewohnheiten

      Mindset bedeutet in der deutschen Übersetzung Denkweise oder Mentalität. Letztere bezeichnet laut Wikipedia „eine vorherrschende psychische Persönlichkeitseigenschaft (Prädisposition) im Sinne eines Denk- und Verhaltensmusters einer Person oder sozialen Gruppe (z. B. einer Bevölkerungs- oder Berufsgruppe) und wird auch auf gesamte Nationen bezogen. Kulturwissenschaftler versuchen die Mentalität durch sogenannte ‚Kulturstandards‘ beschreibbar zu machen.“ Seit gut zwei Jahrzehnten ist das Thema auch hierzulande im Kontext der Geldanlage angekommen, wovon nicht zuletzt tausende Bücher zum Stichwort beim größten deutschsprachigen Online-Buchhändler Zeugnis ablegen. Zeit also, den Komplex aus unserer Sicht ein wenig aufzudröseln – und selbstverständlich dürfen auch diesmal unsere Hochdividendenwerte des Monat (HDWDM) nicht fehlen. Unter anderem stehen wir zu folgenden Fragen Rede und Antwort: Was ist die deutsche Entsprechung von Money Mindset? Welche Personen haben unsere Geldgewohnheiten beeinflusst? Welche Medien haben unsere Geldgewohnheiten geprägt? Warum ist das Konzept der Glaubenssätze problematisch? Wie kommen unserer Meinung nach Geldgewohnheiten zustande? Was sind gute und was schlechte Geldgewohnheiten? Welche fünf Gewohnheiten sind für Einkommensinvestoren förderlich?

      Unsere Hochdividendenwerte des Monats:
      Die BioPharma Credit PLC sowie der Global X MSCI Nigeria ETF und damit ein europäischer Spezialfinanzierer sowie eine Sammelanlage auf den Aktienmarkt der größten afrikanischen Volkswirtschaft.

      Unser Sponsor:
      Der Onlinebroker CapTrader aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen ebenso wenig an wie laufende Depotgebühren.

    • 26.
      1:22:28

      Themenschwerpunkt: Zyklen an der Börse

      Zyklen sind dem Duden folgend „regelmäßig im Zeitablauf abwechselnd einem Maximum und einem Minimum zustrebende Perioden“ und damit das archetypische Charakteristikum des Börsenhandels. Das gilt sowohl im Kleinen für Einzelwerte also auch im Großen für den Weltaktienmarkt. Davon sind freilich auch dividendenstarke Wertpapiere nicht ausgenommen. Grund genug, sich das Thema in der 26. Folge unseres Podcasts zur Brust zu nehmen. Und wie gewohnt schließen wir auch diesmal mit unserem jeweiligen Hochdividendenwert des Monat (HDWDM) ab. Konkret gehen wir in der aktuellen Ausgabe folgenden Aspekten des Themas nach: Was genau sind Zyklen und wie sind sie definiert? Welche Börsenzyklen gibt es und wie wirken sie sich aus? Warum gehen der Konjunktur- und Kreditzyklus Hand in Hand? Wie werden Sektoren klassifiziert und was sind Zykliker? Warum sollten Anleger die Regression zum Mittelwert kennen? Wie gehen wir selbst mit zyklischen Entwicklungen um? Warum lässt sich durch Rebalancieren von Zyklen profitieren?

      Unsere Hochdividendenwerte des Monats:
      Die Costamare Inc. sowie der The New Germany Fund und damit ein griechisches Schifffahrtsunternehmen sowie ein börsennotierter Fonds auf deutsche Aktien.

      Unser Sponsor:
      Der Onlinebroker CapTrader aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen ebenso wenig an wie laufende Depotgebühren.

    • 25.
      1:13:43

      Themenschwerpunkt: Anlagen mit Hebeleffekt

      In der 25. Folge unserer Gemeinschaftsproduktion blicken wir tief in das Herzstück einer jeden dynamischen Wirtschaftsordnung, nämlich den Kreditmarkt sowie der aus dem Einsatz von Fremdkapital resultierenden Hebelwirkung, mit welcher nahezu jedes Unternehmen der westlichen Welt operiert. Hierbei werfen wir nicht nur einen Blick zurück in die Geschichte, sondern gehen auch auf die speziellen Vor- und Nachteile sowie die Chance und Risiken des gehebelten Wirtschaftens ein. Selbstverständlich schließen wir die Folge auch dieses mal mit unserem jeweiligen Hochdividendenwert des Monat (HDWDM) ab. Konkret gehen wir unter anderem auf folgende Fragen ein: Warum greifen Unternehmen auf Fremdkapital zurück Wieso basieren Wachstum und Wohlstand auf Schulden? Welche Vor- und Nachteile haben Gläubiger und Schuldner? Was sind die Chancen einer gehebelten Kapitalanlage? Warum kann ein Entschuldungsprozess problematisch sein? Wie viele Sammelanlagen investieren mit Hebelwirkung? Welche Rolle spielt der Hebel bei unseren Investitionen?

      Unsere Hochdividendenwerte des Monats:
      Die Atrium Mortgage Investment Corporation sowie der Honeycomb Investment Trust PLC und damit ein kanadischer sowie ein britischer Kapitalgeber aus dem Nicht-Banken-Sektor.

      Unser Sponsor:
      Der Onlinebroker CapTrader aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen ebenso wenig an wie laufende Depotgebühren.

    • Themenschwerpunkt: Einzelwerte versus Sammelanlagen

      In der mittlerweile 24. Folge unseres Gemeinschaftsprojekts greifen wir ein Grundsatzthema auf, mit dem über kurz oder lang jeder (Einkommens-)Investor konfrontiert wird: Sollen es Einzelwerte sein? Oder lieber Sammelanlagen? Warum nicht beides? Selbstverständlich legen wir darüber hinaus offen, wie wir selbst disponiert sind. Und wie gewohnt schließen wir auch diese Folge mit unserem jeweiligen Hochdividendenwert des Monat (HDWDM) ab. In den gut 70 Minuten behandeln unter anderem folgende Aspekte: Wie definieren wir Einzelwerte und Sammelanlagen? Wie viele Einzelwerte sind an den Weltbörsen notiert? Wie viele Sammelanlagen existieren rund um den Globus? Was sind die Vor- und Nachteile von Einzelwerten? Welche unterschiedlichen Sammelanlagen-Typen gibt es? Was sind deren spezifische Vor- und Nachteile? Wie sieht unsere jeweilige Depotstruktur aus?

      Unsere Hochdividendenwerte des Monats:
      Der Calamos Strategic Total Return Fund sowie der BlackRock Utilities, Infrastructure & Power Opportunities Trust und damit zwei Closed-end Funds mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung.

      Unser Sponsor:
      Der Onlinebroker CapTrader aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen ebenso wenig an wie laufende Depotgebühren.

    • Themenschwerpunkt: Alles zu Holdinggesellschaften

      In der 23. Folge unseres gemeinsamen Formats möchten wir das Leitthema möglichst umfassen beleuchten. Neben grundlegenden rechtlichen Aspekten stellen wir in Kürze zahlreiche Holdinggesellschaften aus allen Erdteilen vor. Hierunter sind auch solche, in die wir selbst investiert sind. Wieso, weshalb und warum begründen wir natürlich ebenfalls in der Podcast-Folge. In den etwa 60 Minuten beleuchten wir unter anderem folgende Aspekte: Was genau sind Holdinggesellschaften und was für Arten gibt es? Wie lassen sich Holdings gegenüber Fonds und Trusts abgrenzen? Welche großen und bekannten Holdinggesellschaften gibt es? Warum sind börsennotierte Familienholdings so weit verbreitet? Wie nutzen und gewichten wir selbst Holdinggesellschaften? Welche Holdings in Deutschland haben eine lange Tradition? Welche Vorteile hat eine Holdinggesellschaft deutschen Rechts?

      Unsere Hochdividendenwerte des Monats:
      Die GBK Beteiligungen AG sowie der Keppel Infrastructure Trust, also ein Private-Equity-Unternehmen aus Hannover und eine Infrastruktur-Holding aus Singapur.

      Unser Sponsor:
      Der Onlinebroker CapTrader aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen ebenso wenig an wie laufende Depotgebühren.

    • 22.
      1:34:22

      Themenschwerpunkt: Unser Wertpapierfilter

      In dieser Folge des Einkommensinvestoren-Podcasts gehen wir exemplarisch unseren jeweiligen Investitionsprozess durch, an dessen Ende dann das ganz persönliche, risikogewichtete Hochdividenden-Weltportfolio steht. Dabei beantworten wir ausführlich folgende Fragestellungen: Wie funktioniert der Top-Down-Ansatz und warum halten wir ihn für zweckmäßig? Welche grundsätzlichen Überlegungen stellen wir bezüglich der Portfoliostruktur an? Was sind die Vorzüge und Nachteile von Einzelwerten und Sammelanlagen? Welche Instrumente, Sektoren, Regionen und Währungen fließen in unsere Betrachtung ein? Welche administrativen und steuerrechtlichen Besonderheiten gilt es zu beachten? Was sind für uns die wichtigsten Kennzahlen warum schadet übermäßige Analyse?

      Unsere Hochdividendenwerte des Monats:
      Die Evraz-Gruppe sowie Franklin Ressources, also der zweitgrößte Stahlhersteller Rußlands und eine alteingesessene US-amerikanische Kapitalanlagegesellschaft.

      Unser Sponsor:
      Der Onlinebroker CapTrader aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen ebenso wenig an wie laufende Depotgebühren.

    • Themenschwerpunkt: Renditestarke Krisengewinner

      Kaum ein Börsenjahr dürfte die Sieger- von den Verlierertitel so klar voneinander getrennt haben wie 2020. Die Anti-Corona-Maßnahmen rund um den Globus haben einem Damoklesschwert gleich entsprechende Urteile über die Geschäftsmodelle von Unternehmen gefällt. Dies hat natürlich auch das Segment der Dividendenwerte getroffen. Die Gewinner dieser Entwicklung möchten wir daher genauer beleuchten. Zuvor wollen wir aufgrund der hohen Relevanz für unsere Zuhörer auf den aktuellen Stand zum „Umzug“ von CapTrader beziehungsweise Interactive Brokers (IB) eingehen, zum diesbezüglich die Gerüchteküche kräftig brodelt. Somit werden wir in der aktuellen Podcast-Folge Antworten auf folgende Fragen liefern: Wie ist der Stand zum Umzug von IB? Wie sind die aktuell im Netz kursierenden Informationen zu werten? Wie gehen wir beide persönlich als CapTrader-Kunden mit dem Thema um und wie verhalten wir uns? Welche Branchen konnten in diesem Jahr sowohl bezüglich der Ausschüttungen als auch des Kurses glänzen? Mit welchen Instrumenten und Wertpapieren ließ sich bisher von diesem Trend profitieren? Wie haben wir uns selbst positioniert?

      Unsere Hochdividendenwerte des Monats:
      Der Ellsworth Growth & Income Fund sowie der SmartCentres Real Estate Investment Trust und damit eine US-amerikanische Sammelanlage sowie eine kanadische Immobiliengesellschaft.

      Unser Sponsor:
      Der Onlinebroker CapTrader aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen ebenso wenig an wie laufende Depotgebühren.

    • 19.
      0:59:32

      Themenschwerpunkt: Hochdividenden-Teufel

      Die sogenannten nachhaltigen Geldanlage habe ich bereits im Jahr 2017 in einem der ersten Blogbeiträge thematisiert. Zudem habe ich das Thema Anfang dieses Jahres im Rahmen eines Geldgesprächs mit dem Finanzblogger und Kenner der Materie Michael Vaupel diskutiert. In der aktuellen Podcast-Folge haben wir dieses Leitmotiv auf den Kopf gestellt. Dazu gehen wir auf folgende Aspekte ein: Was bedeutet ESG überhaupt? Welche grundlegenden ESG-Kriterien gibt es? Was sind Positiv- und Negativlisten? Welche Branchen gelten gemeinhin als negativ behaftet? Wie sind die mittel- bis langfristigen Aussichten für Unternehmen aus diesen Branchen? Welche zehn Hochdividendenwerte könnten in ein Sündendepot passen? Sind wir selbst in nicht EGG-konforme Titel investiert?

      Unsere Hochdividendenwerte des Monats:
      Die Highland Goldmining Limited (HGM) sowie die Pizza Pizza Royalty Corporation (PZA) und damit zwei Einzelwerte, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten, sowohl was das Geschäftsmodell also auch was die Region betrifft. .

      Unser Sponsor:
      Der Onlinebroker CapTrader aus Düsseldorf bietet Privatanlegern den Zugang zu mehr als einer Millionen Wertpapiere an über 120 Börsenplätzen. Und das zu äußerst niedrigen Gebühren, vor allem an den für Einkommensinvestoren interessanten angelsächsischen Börsen. Kosten für die Verbuchung von Dividenden fallen ebenso wenig an wie laufende Depotgebühren.

    Der Podcast für Dividenden-Sofortrentner und solche, die es werden wollen mit Anton Gneupel vom YouTube-Kanal "D wie Dividende" und Luis Pazos vom Finanzblog "Nur Bares ist Wahres!".

    Impressum:
    https://nurbaresistwahres.de/impressum

    Datenschutz:
    https://nurbaresistwahres.de/datenschutz

    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von https://meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. https://meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.