"Lê Mariables

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Lê Mariables

    • Der Kühlschrank ist schon wieder leer, die letzte Packung Nudeln aufgebraucht, da ruft Marias Mutter aus ihrer Heimatstadt an. Mütter haben bekanntlich die besten Ratschläge, so sagt man. „Such dir halt einen reichen Mann!“, tönte es durch den Hörer. Schweigen, denn beide wissen: Maria ist zu alt dafür… und zu viele Katzen hat sie auch. Reiche Männer mögen keine Katzen. Also bringt Maria ihre Pfandflaschen weg und kauft eine neue Packung Nudeln. Vielleicht lernt sie ja im Supermarkt zwischen Dosenravioli und der „Ich bin noch gut-Kiste“ ihren reichen Mann kennen, der von ihrer Mutter so sehnsüchtig erhofft wird. Sie beschließt kurzerhand sich einfach in die „Ich bin noch gut-Kiste“ zu setzen und zu warten. Man weiß ja nie. Vielleicht kommt er ja noch vorbei, dieser besagte Mann und denkt sich: Och, die ist doch eigentlich noch ganz gut.

      Nicht nur Marias Mutter hat so großartige Ratschläge für euch, Lê und Maria stecken auch wieder voller Weisheiten und Anekdoten aus ihrem Leben, die sie gerne mit euch teilen. Denn ihr wisst es alle, Lê und Maria sind immer pleite, aber niemals arm. Ihr Reichtum besteht aus ihren Erfahrungen und vielen Hörernachrichten!

      Wenn Streit ums Geld die Partnerschaft belastet, warum Maria ein schlechtes Gewissen nach einem Tinderdate hat und wieso Lê einen Leuchtturm im Gesicht hat und deswegen schon mal ihre Grabrede vorbereitet, erfahrt ihr wie immer in der aktuellen Folge Lê Mariables.

      Wollt ihr selbst als Gast dabei sein oder habt Themen, die euch bewegen? Dann schreibt ihnen an Lemariables@ist-willig.de oder bei Facebook und Instagram. Sie freuen sich auch über Sprachnachrichten an 0173 5731 048.

      Foto: Matthias Baumbach

      Intro: Thomas Paelecke feat. Clement

    • 10…9…8…7…69! It´s a final countdown. Lehnt euch zurück und genießt das Feuerwerk von Lê Mariables. Die beiden ließen es so richtig knallen und bringen euch in dieser Folge zur Sexplosion – egal wie lang oder kurz die Zündschnur ist. Packt eure XXL-Raketen wieder ein und eure guten Vorsätze dafür aus. Denn nicht nur im Glückskeks steht, dass ihr etwas experimentierfreudiger werden sollt. Also bevor eure Wunderkerze erlischt, lasst lieber nochmal die Funken so richtig fliegen!

      Warum Lê auch noch in einem halben Jahr ein frohes neues Jahr wünscht, sie zu Weihnachten ein Päckchen Depression geschenkt bekommen hat und Maria beim Sex einen Gruß aus der Küche bekommt, erfahrt ihr wie gewohnt in der aktuellen Folge Lê Mariables.

      Wollt ihr selbst als Gast dabei sein oder habt Themen, die euch bewegen? Dann schreibt ihnen an Lemariables@ist-willig.de oder bei Facebook und Instagram. Sie freuen sich auch über Sprachnachrichten an 0173 5731 048.

      Foto: Matthias Baumbach

      Intro: Thomas Paelecke feat. Clement

    • 68.
      00:54:23

      Oh Jahr! Hier ist Marias Zukunfts-Ich. Ich fühle mich etwas unter Druck gesetzt, denn der Text wurde schon in der Folge angepriesen, aber Vergangenheits-Lê und Letzte-Woche-Maria erwähnten leider mit keinem Wort was hier drinstehen soll! Einzig und allein „Jahresrückblick“. Ja danke Mädels, sehr hilfreich! Und ich soll mir hier wieder was aus den Fingern saugen oder wie habt ihr euch das vorgestellt? Saugen… hihi.

      Lê und Maria sind durch mit diesem Jahr und verabschieden die Schnuppis mit vielen Hörernachrichten und persönlichem Input aus ihrem Jahr. Was war ihre beste Investition? Was würden sie ihrem vergangenen Ich raten (ich würde ja sagen, gibt dem Zukunfts-Ich mehr Input und Folgentext-Inspirationen… aber mich fragt ja niemand!) und welche High- und Lowlights mussten sie in diesem Jahr durchstehen? Es ist halt nicht alles geil, ne?

      Warum Maria mittlerweile Kindern in die Augen gucken kann, warum Eisklumpen befriedigender als Sex sein können und was die Köpfe von Ex-Freunden damit zu tun haben, erfahrt ihr wie immer in der aktuellen und letzten Folge Lê Mariables in diesem Jahr.

      Wollt ihr selbst als Gast dabei sein oder habt Themen, die euch bewegen? Dann schreibt ihnen an Lemariables@ist-willig.de oder bei Facebook und Instagram. Sie freuen sich auch über Sprachnachrichten an 0173 5731 048.

      Foto: Matthias Baumbach

      Intro: Thomas Paelecke feat. Clement

    • 67.
      00:56:18

      Tag 5.

      Wieso hab´ ich das Kleingedruckte nicht gelesen, verdammt nochmal? 7 Tage Abenteuerurlaub All-inclusive „Tinder-Special“ klang einfach so verlockend. Und nun kämpfe ich mich mit der Machete durch den Tinderdschungel. Links, rechts, links, links, links, rechts. Auch wenn es einem auf der Landkarte nur wie ein kurzes Stück Weg erscheint, können dafür dann doch Stunden draufgehen. Also Urlaub fühlt sich anders an, das hier ist doch Arbeit! Fertig vom Kampf mit der Machete durch´s Tinderdickicht über Stock und Stein, fand ich dann aber doch endlich meinen Urlaubsguide Roberto, der mir sehr intensiv die Gegebenheiten des Ortes und der Kulturen näherbrachte. Wein inklusive. Das hat sich doch gelohnt!

       

      Tag 6.

      Ausschlafen, gutes Frühstück, bequemes Bett – so startet man doch gerne in den Tag. Hoffentlich wird es heute entspannter. Der erste Guide hat mir schon mal abgesagt, der andere kann erst morgen Nachmittag – leider zu spät für mich. Mein Weg führt mich also wieder in den Dschungel, die Machete stets im Anschlag. Ein Guide ist 20km entfernt und kann erst 23 Uhr. Dem anderen bin ich zu weit weg. Nach einem halben Tag im Dschungel, Schweiß und Geduld verlierend, gebe ich jetzt offiziell auf. Das Dschungelchaos hat gewonnen, die Triebe verloren. Ich kämpfe mich also angeschlagen zurück ins Hotel. Ein Guide hätte jetzt noch 5 Minuten Zeit für mich, aber ob er mir in der Zeit alles zeigen kann? Ich glaube nicht und sage ihm ab. Erschöpft vom Tag falle ich ins Bett… allein.

       

      Tag 7.

      Viele Guides melden sich nun und wollen mir unbedingt alles zeigen. Zu spät, ich bin schon wieder auf dem Heimweg. Vielleicht komme ich ja wieder, diesmal aber mit besserer Vorbereitung!

      Wieso Lê nicht auf Erklärbärattacken steht, warum Maria Macho-Matches hatte und was das alles mit großen Luftpolstern an Penisenden zu tun hat, erfahrt ihr wie immer in der aktuellen Folge Lê Mariables.

      Wollt ihr selbst als Gast dabei sein oder habt Themen, die euch bewegen? Dann schreibt ihnen an Lemariables@ist-willig.de oder bei Facebook und Instagram. Sie freuen sich auch über Sprachnachrichten an 0173 5731 048.

      Foto: Matthias Baumbach

      Intro: Thomas Paelecke feat. Clement

    • 66.
      1:07:47

      Willkommen im Barbiehaus der Verhütung!

      Im Erdgeschoss rechts wohnt die Tierarztbarbie. Sie verhütet mit der Pille, ist seit drei Jahren Single, blond und erfolgreich.

      Links, in der WG von Bauarbeiterbarbie und Ingenieurbarbie, steht die Kupferspirale hoch im Kurs. Beide, übrigens um die 30, sind jedes Wochenende in der Abschlepp-Bar um die Ecke anzutreffen.

      Im ersten OG rechts ist vor ein paar Wochen die Lehrerbarbie eingezogen, die nach einer schlimmen Trennung einen Tapetenwechsel brauchte. Sie hält stets ein Kondom in passender Größe ihrer neuen, heißen Tinderaffäre bereit.

      Für das erste OG links wird nun eine Nachmieterbarbie gesucht. Du solltest dich mit Körperbeobachtung auskennen, stets deine Temperatur tracken und dich an den kritischen Tagen gut mit der Lehrerbarbie verstehen, um dir im Notfall ein Kondom zu leihen. Du bist hormonelle Verhütung leid? Du hast keine Lust auf Spirale oder Kette? Dann bist du hier genau richtig. Die Wohnung verfügt über ein sexy Kissen und den perfekten InterView. Bewirb dich noch heute!

      Was das alles mit Migräne zu tun hat, wieso soziale Eizellen Best Buddies bis zum Tod sind und warum die Sexbarbie unter der Brücke lebt, erfahrt ihr wie immer in der neuen Folge von Lê Mariables.

      Wollt ihr selbst als Gast dabei sein oder habt Themen, die euch bewegen? Dann schreibt ihnen an Lemariables@ist-willig.de oder bei Facebook und Instagram. Sie freuen sich auch über Sprachnachrichten an 0173 5731 048.

      Foto: Matthias Baumbach

      Intro: Thomas Paelecke feat. Clement

    • Heute gehen Lê und Maria euch so richtig auf den Keks, äh Sack! Für dieses einschneidende Thema haben sich die beiden mit Kater und Keks ins Bett verkrümelt, denn Keks (ihr Gast) hat sich vor einigen Monaten unters Messer gelegt und eine Vasektomie vornehmen lassen. Kleiner Schnitt mit großer Wirkung. Wie kam es dazu? Wie läuft so ein Eingriff ab? Stimmt es, dass danach nur noch heiße Luft kommt (Spoiler: nein)? Und was haben die treusten aller Hörer, ihre Schnuppies dazu zu sagen? Es gab viele Fragen, viel Wein und viel Gelächter.

      Alle, die noch Bedenken haben, können sie beruhigen: mit etwas Lachgas und der richtigen Besetzung im OP kann das alles richtig lustig werden, dann noch 25 mal spritzen um die Restbestände raus zu spülen und danach müsst ihr euch nie wieder Gedanken über die Verhütung machen. Und das alles zum Preis einer Steuerrückzahlung! In Zukunft vielleicht ja sogar mit farblich passender LED-Anzeige, wer weiß?

      Wie Keks trotz gleichbleibendem Kleenexverbrauch die Welt rettet (wenigstens ein bisschen), welchen Skill Lê gerne üben würde und was Maria mit Chloroform anstellen würde, hört ihr in dieser wieder mal sehr guten Folge.

      Wollt ihr selbst als Gast dabei sein oder habt Themen, die euch bewegen? Dann schreibt ihnen an Lemariables@ist-willig.de oder bei Facebook und Instagram. Sie freuen sich auch über Sprachnachrichten an 0173 5731 048.

      Foto: Matthias Baumbach

      Intro: Thomas Paelecke feat. Clement

    • 64.
      00:51:01

      Hängen zwei Typen an der Bar und schweigen sich an. Beide danach: „Super Abend“.

      Ungefähr so stellen sich Lê und Maria die Kommunikation von Männern vor. Schweigsam. Sachlich. Bloß nicht über Probleme sprechen. Keine Schwäche zeigen. Hauptsache Bier.

      Ja, die beiden spielen heute mit Klischees. Und ja, fast nichts lässt Frauen so sehr verzweifeln wie Männer, die nicht sprechen wollen.

      Warum Lê Mariables nur von Masochisten gehört wird, wieso Frauen Reflexionsvermögen sexy finden und Lê müde von Beziehungsarbeit ist, erfahrt ihr wie immer in der aktuellen Folge.

      Also liebe Männer, schnappt euch stereotypisch ein Bier und weint in eurer Glas, ihr kleinen Schweinchen!

      Wollt ihr selbst als Gast dabei sein oder habt Themen, die euch bewegen? Dann schreibt ihnen an Lemariables@ist-willig.de oder bei Facebook und Instagram. Sie freuen sich auch über Sprachnachrichten an 0173 5731 048.

      Foto: Matthias Baumbach

      Intro: Thomas Paelecke feat. Clement

    • 63.
      1:00:52

      Triggerwarnung! In dieser Folge tauchen Inhalte zu den Themen sexuelle Übergriffe und sexuelle Gewalt auf, die auf Hörer*innen traumatisierend oder retraumatisierend wirken können. Bitte achtet auf euch und eure psychische Gesundheit und hört euch diese Folge bitte nur bis Minute 45:00 an und schaltet dann weg oder holt euch jemanden dazu. Ab Minute 58:00 könnt ihr dann wieder sorgenfrei reinhören.

       

      „Mist! Wie konnte das bloß passieren?“ Einige kennen diesen Satz und das daraus entstehende, unangenehme Gefühl, morgens aufzuwachen, zur Seite zu schauen und zu bereuen, das letzte Glas Wein nicht verschmäht zu haben. Denn da liegt er nun – dieser eine Typ von der Party, mit den schlechten Zähnen, die du jetzt im Tageslicht sogar noch deutlicher erkennst. Peinlich, peinlich. Wenn du dieses eine kurze Wort denkst, ist es schon zu spät. Jeder kann dich mit dem kleinen, dicken Tinderdate an deiner Seite sehen, der auf den Fotos noch ganz anders wirkte. Aber lieber peinlich als langweilig. Das beweisen Lê und Maria jedes Mal auf´s Neue. Und keine Angst Leute, die beiden haben Ansprüche und springen deswegen nicht mit euren neuen Lovern ins Bett.

       

      Warum es Lê die Sprache verschlägt, wenn sie an nackte Menschen im Vabali denkt, wieso Marias Dialekt schon zu Datingabbrüchen führte und was Exfreunde mit ihrem Kennenlernen zu tun haben, erfahrt ihr wie immer in der neuen Folge Lê Mariables.

      Wollt ihr selbst als Gast dabei sein oder habt Themen, die euch bewegen? Dann schreibt ihnen an Lemariables@ist-willig.de oder bei Facebook und Instagram. Sie freuen sich auch über Sprachnachrichten an 0173 5731 048.

      Foto: Matthias Baumbach

      Intro: Thomas Paelecke feat. Clement

       

    • Willkommen auf dem Sexinternat Lê Mariables – in dem der Unterricht sehr viel praktischer durchgeführt wird, als an konventionellen Schulen. Hier habt ihr Fächer, die von euch ganz besonderen Einsatz abverlangen.

      Für all diejenigen, die noch unter 5 Sexpartner*innen haben, findet der Förderunterricht im Haus 4c statt. Pflicht ist das 6-wöchige Selbststudium vorab. Für alle ab 5 Sexpartner*innen startet der Unterricht täglich im Haupthaus ab 8 Uhr mit zwei Blockeinheiten Aufklärungskunde. Dort lernt ihr den weiblichen und männlichen Körper kennen, wie man sein Gegenüber am besten zum Orgasmus bringt und wie unterschiedlich die Bedürfnisse sein können. Im Anschluss eine kurze Pause zum Beschnuppern der neuen Schüler*innen. Jeden Montag findet danach der Tantrakurs statt, bitte packt eure Lungitücher ein! Wer sich für das Wahlfach „Bondage – die Kunst der Seile“ eingetragen hat, kann jeden Dienstag ab 16 Uhr seiner Fantasie freien Lauf lassen. Bitte vergesst vorher das Pflichtfach „Consens“ nicht! Wer sich mit mehr als 15 Sexpartnerinnen qualifiziert und Lust auf unsere Spezialfächer hat, ist jeden Mittwoch bei „Anale Verwöhnprogramme“ und „Sexting – So schreibst du heiße Chats“ genau richtig. Du hast mehr Lust auf verbale Sauereien? Dann schau gerne bei „Dirty Talk“ am Donnerstag um 14 Uhr vorbei.

      Nach vier Jahren werden von den Schüler*innen aus unserer Oberstufe die mündlichen Prüfungen persönlich und besonders sorgfältig durchgeführt. Bitte keine Scheu, sie bringen genug Erfahrung mit! Du fühlst dich danach noch immer unsicher und unerfahren? Dann wäre das Sex-Staatsexamen mit Abschluss Sexdoktor vielleicht genau das richtige für dich! Garantiert mit 30 Sexpartner*innen nach Abschluss.

      Was das alles mit der Sexualisierung von Bananen zu tun hat, warum Maria gerne Menschen versaut und wieso nach Lês Tot Striche auf ihren Grabstein gekratzt werden, erfahrt ihr wie immer in der neuen Folge von Lê Mariables.

      Wollt ihr selbst als Gast dabei sein oder habt Themen, die euch bewegen? Dann schreibt ihnen an Lemariables@ist-willig.de oder bei Facebook und Instagram. Sie freuen sich auch über Sprachnachrichten an 0173 5731 048.

      Foto: Matthias Baumbach

      Intro: Thomas Paelecke feat. Clement

    • „Also das hast du eindeutig von deiner Oma! Wenn du wüsstest was Oma und ich damals…“

      „Opa, bitte! Nicht jetzt!“

      „Du hast mich mit hierhergebracht. Jetzt beschwere dich nicht… Hui, sowas gab´s damals noch nicht. Wofür braucht… ah nein! Pack das weg! Pack das weg!!!“

      „Ach Opa, ich nehme dich nie wieder mit in den Swingerclub…. Schatz, kannst du BITTE diesen Zylinder wieder in die Umkleide bringen? Ich halte dieses Geschwafel von Opa nicht mehr aus.“

       

      In dieser Folge geht es um Beziehungs- und Eifersuchtsdramen, Patchworkfamilien auf Swingerpartys und langen Schlangen, in denen schon eine eigene Party stattfindet.

      Was das alles mit Frauen im Whirlpool zu tun hat, die nicht nein sagen können, wieso Hinz und Kunz an den Glory Holes warten und warum Starkraucher Körbe bekommen, erfahrt ihr wie immer in der aktuellen Folge Lê Mariables.

      Ein Tipp: vermeidet Stress im Swingerclub, benutzt Kondome!

      Wollt ihr selbst als Gast dabei sein oder habt Themen, die euch bewegen? Dann schreibt ihnen an Lemariables@ist-willig.de oder bei Facebook und Instagram. Sie freuen sich auch über Sprachnachrichten an 0173 5731 048.

      Foto: Matthias Baumbach

      Intro: Thomas Paelecke feat. Clement

    wöchentlich
    Nicht noch ein Sexpodcast. Doch! Lê und Maria verarbeiten ihre gescheiterten Beziehungen, Tinderdates und Sexpannen bei langen Gesprächen mit viel Sekt. Manchmal vergessen sie dabei völlig, dass die Mikrofone an sind. Seid also dabei, wenn die beiden unverblümt und alles andere als ladylike über Probleme, Bedürfnisse und Sehnsüchte sprechen. Und weil über sich selbst reden schnell mal langweilig werden kann, suchen die beiden regelmäßig Gäste und neuen Input. Falls ihr also Lust habt mal dabei zu sein oder euch Themen unter den Nägeln brennen, könnt ihr die beiden jederzeit via Instagram (https://www.instagram.com/le_mariables_podcast/) und Facebook kontaktieren.        Foto: Matthias Baumbach Intro: Thomas Paelecke feat. Clement
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    RSS Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/le-mariables/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.