"Mama-Talk - Von Mamas für Mamas

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Mama-Talk - Von Mamas für Mamas

    • 19.
      0:15:52

      Von Nerv-Eltern und überflüssigen Diskussionen

      In Schule und Kindergarten überall sind sie bekannt und vielfach gefürchtet – die Infoabend für die Eltern. <>, meint zweifach-Mama Sabrina. Die in Kindergarten und Schule schon viele Erfahrungen gemacht hat. Große Eltern sitzen auf viel zu kleinen Stühlen und hoffen, dass keine Nerv-Eltern dabei sind. Aber es sind immer welche da, die einfach alles ausdiskutieren wollen und wenn es nur um den Joghurt für das Kindergarten-Kind geht. Bei fast allen Eltern gefürchtet: wenn man meint, jetzt ist man durch, dann kommt von irgendwo doch noch der Einwand: <> Und dann geht’s meist erst richtig los mit der nie enden wollenden Diskussion. Trotzdem sind Sabrina und Verena der Meinung Elternabende und Engagements in der Eltern-Vertretung sind wichtig!

    • 18.
      27 Dez 2017
      0:16:02

      Große Party oder im Familienkreis

      Eine große Party zu Silvester, das muss nicht mehr sein, da sind sich unsere beiden Mamas Sabrina und Verena einig! Zu schrecklich ist der nächste Tag! Wenn die Kinder morgens um 6 Uhr fit sind und man selbst noch benebelt in der Ecke hängt. Für und mit den Kindern feiern und trotzdem als Erwachsene Spaß haben, die Frage stellt sich vielen jungen Eltern! Sabrina und Verena handeln da sehr unterschiedlich. Während es bei Verena ein Kinder-Feuerwerk schon um 19 Uhr gibt, hatte Sabrina ihren Erstgeborenen kurz vor Mitternacht geweckt. Ob das damals so eine gut Idee war und wie sie heute drüber denkt, erfahrt ihr im Podcast:

    • 17.
      0:20:11

      Nur keinen Stress oder doch alles viel zu viel!

      Weihnachten ein ganz großes Thema für Kinder und Eltern. Gibt’s den Weihnachtsmann überhaupt? Und wie lange sollte man die Illusion an den Weihnachtsmann oder das Christkind noch aufrechterhalten? Unsere Mamas Sabrina und Verena haben die Erfahrung gemacht, dass das die Kinder selbst bestimmen! Ja und dann das leidige Thema Geschenke zu Weihnachten! Sabrina und Verena meinen, das Spielzeug ruhig gebraucht sein kann! Und sie sind beide hin und her gerissen zwischen: eigentlich ist alles viel zu viel, aber irgendwie gehört es einfach zu Weihnachten! Und dann ist da auch noch die Erinnerung an die eigene Kindheit und Weihnachten! Musik, Singen und Gedichte aufsagen!

    • 16.
      21 Nov 2017
      0:18:43

      Immer zu viel, aber selten das Richtige

      Die Schränke sind voll, aber trotzdem ist die passende Kinderjacke für den Winter nicht da! Aus der alten Jacke ist er nämlich raus gewachsen! Also Einkaufen ist angesagt. Das geht im Internet oder aber ab in die Stadt! Anstrengend mit Kindern und für die Mütter von Jungs auch richtig öde, finden unsere Mütter Sabrina und Verena. Denn die Farben für Jungs sind immer die gleichen und wenig abwechslungsreich. Volle Schränke, Kinder-Kleidung kaufen, Kleidung tauschen oder Kleidung aufpimpen, darum geht es in diesem Podcast.
      Medien-Dateien

    • 15.
      0:25:19

      Hilfe mit Schlafcoaching

      Mutter zu werden ist für viele Frauen ein tolles Erlebnis. Aber wenn das Baby dann da ist gibt es oft viele schlaflose Nächte, in denen das Baby einfach nicht schlafen will. Stundenlanges Wiegen, Herumtragen, manchmal sogar nächtliches Herumfahren mit dem Auto – nichts will so richtig helfen. Das ist anstrengend für das Baby und die Eltern. Das muss aber nicht sein, meint Sarah Postler. Sie ist Schlafcoach für Babys und Kleinkinder und hilft jungen Eltern dabei, den richtigen Rhythmus mit ihrem Baby zu finden. Jedes Baby hat einen natürlichen angeborenen Schlaf-Rhythmus und oft liegt das Problem darin, dass dieser nicht erkannt wird. Schlafcoach Sarah Postler ist heute zu Gast bei Sabrina und Verena. In diesem Podcast sprechen sie darüber, wie man die Schlafprobleme von Babys erkennen und lösen kann. Wenn ihr diese Schlafprobleme kennt, dann könnt ihr Sarah Postler hier http://www.schlafenszeit-baby.de/ erreichen. Alternativ gibt es in Niedersachsen auch Hilfe über die Notrufnummer Myriam (http://www.notruf-mirjam.de)/>.

    • 14.
      24 Okt 2017
      0:17:29

      Man kanns auch übertreiben!

      Kindergeburtstage, das bedeutet ja heutzutage nicht mehr einfach nur einladen und Kuchen hin stellen. Nein, Kindergeburtstage sind häufig regelrechte Events! Unsere Mütter Sabrina und Verena sind aber der Meinung, so muss ein Kindergeburtstag finanziell nicht ausarten und Spaß sollen Mütter auch dabei haben. Verena plant den Geburtstag mit ihrem 6-jährigen Sohn zusammen und dafür wird Wochen vorher auch schon zusammen gebastelt. Die Bastelanleitungen findet sie im Internet. Da gibt es aber auch ganz andere Geburtstage. Jedem Kind ein Kostüm dem Motto gemäß, Bastelmaterial und noch ne umfangreiche Mitnehm-Tüte. Sabrina regt das auf! Sie ist der Meinung, man muss nicht viel Geld ausgeben, um eine Spitzenparty zu machen!

    • 13.
      0:21:04

      Zum Arzt oder doch lieber abwarten

      Krankes Kind – das erste Mal Fieber, viele jungen Mütter sind dann hilflos und ratlos. Verena kennt das und war oft mit ihrem Sohn Henry beim Arzt oder im Kinderkrankenhaus, weil sie unsicher war und nicht wusste, was sie tun sollte. Ihre Meinung, lieber einmal mehr zum Arzt als zu spät zu handeln. Sabrina ist da entspannter und meint, man muss sich immer das ganze Kind ansehen und dann beurteilen. Jede Mutter reagiert anders, wenn ihr Kind krank ist. Es gibt kein falsch oder richtig, meinen Sabrina und Verena, aber es ist wichtig, dann auch einen guten Kinderarzt zu haben, der die Bedenken und Befürchtungen der Mütter ernst nimmt. Kranke Kinder, Ärzte und Naturheilmittel sind Thema dieses Podcast:

    • Brauchen Kinder dafür Training?

      Kinder durchlaufen viele Untersuchungen von der U1 direkt nach der Geburt bis zur Schuleingangsuntersuchung. Solche Untersuchungen bedeuten für Eltern und später auch für die Kids immer etwas Aufregung. Ja, und es gibt sogar Eltern, die die Kinder auf solche Untersuchungen regelrecht trainieren. Unsere Mütter Sabrina und Verena sehe das kritisch. Denn solche Untersuchungen sind ja dafür da, den Entwicklungsstand der Kinder zu dokumentieren und mögliche Defizite festzustellen, die man dann ja beheben kann. Und letztendlich sollen Eltern durch diese Untersuchungen ja auch Sicherheit bekommen. Üben oder nicht vor solchen Untersuchungen – diese Fragen stellen sich viele Mütter. Sabrina und Verena haben da ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht und ihre ganz persönlichen Meinungen dazu:

    • unerfuellter Kinderwunsch

      Wenn es mit der Schwangerschaft nicht klappen will oder eine Schwangere ihr Kind verliert, dann wird das auch häufig für das betroffene Paar zu einer Belastung. Natürlich bietet die Medizin heute viel Wege. Kinderwunsch Behandlung oder künstliche Befruchtung sind für viele Paare oft die letzte Hoffnung für eine Schwangerschaft. Aber auch ein schwieriger Weg für Körper und Kopf. Und immer noch ist der unerfüllte Kinderwunsch oder der Verlust einer Schwangerschaft ein Tabu-Thema. Wenke und Sabrina haben persönlich und im Freundinnenkreis Erfahrungen gemacht über die sie in dieser Ausgabe unseres Mama-Talk-Podcast ganz offen sprechen:

    • Übermutter oder der Kleine verträgt das schon

      Klaas‘ Papa ist Musiker, der kleine Mann hat eigene Kopfhörer, und ist oft mit dabei bei den Auftritten von Papa. Schon mit 4 Monaten hat er sein erstes Konzert besucht. Für Mama Wenke ist das ganz normal, weil sie und ihr Mann das genauso erlebt haben und sicher sind, mit dem entsprechenden Hörschutz und Rückzugsräumen ist das gemeinsame Erleben wichtiger als das Einhalten eines Rhythmus. Sabrina dagegen ist hier weniger entspannt. ?Ich bin da zu sehr Übermutter“, sagt sie von sich selbst. Problematisch, und da sind sich beide einig, ist aber oft das Umfeld. Wenn fremde Menschen ein schlechtes Gewissen vermitteln, weil sie anderer Meinung sind. Wenke und Sabrina meinen, dass das jeder für sich selbst entscheiden muss. Wie sie das genau machen und was sie dabei so alles erleben, hört ihr im Podcast:

    Hallo, wir sind Sabrina und Verena: Mamas, die beim Radio arbeiten, beste Freundinnen, Ende 30 und Mamas von Jonas (*2010), Henri (*2011) und Felix (*2012). In unserem Podcast diskutieren wir die großen und kleinen Hürden im Alltag mit unseren Kindern. Wutanfälle, Geburtsschmerzen aber auch der Umgang mit schwierigen Themen beim „Großwerden“. Wir sind keine Erziehungsexperten. Wir haben auch nicht auf jede Frage die perfekte Antwort. Und wir machen ganz sicher nicht alles richtig, wenn es um unsere Kinder geht. ABER: wir sind immer offen und ehrlich und geben unsere Erfahrungen gerne an andere Mütter weiter.
    In unserem Mama-Talk Podcast wird gelacht, gelästert und geweint… Denn genau so ist das Leben von Müttern und Vätern: laut, leise, langweilig, stressig, traurig, lustig … Einfach: echt!
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    Rss Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/mama-talk-von-mamas-fuer-mamas/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.