"Medientraining

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Medientraining

    • Jeremy Whittaker kennt die Bühne, weil er einmal Opernsänger war – heute ist er Direktor Externe Kommunikation bei der Paul Hartmann AG, mit 11.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 2 Mrd. Euro ein weltweit tätiges Unternehmen im Bereich Medizinpflege-Produkte. Jeremy Whittaker hat selbst Medientrainings absolviert und er und seine Kommunikatoren führen auch selbst Medientrainings durch. Besonders spannend ist es von ihm zu erfahren, dass ein Medientraining in anderen Ländern und Kulturen nach ganz anderen Kriterien ablaufen kann – da wurden auch schon mal Teilnehmer angeschrieen. 

    • Christina Bersick hat in der Versicherungsbranche eigentlich schon alles gehört und gesehen. Seit über 20 Jahren ist sie bei der Allianz, nun als Leiterin Unternehmenskommunikation der Allianz Deutschland. Auch wenn sich in dieser Zeit sehr viel geändert habe, bleibe doch manches gleich, erzählt sie im Podcast: etwa die Kunst auch komplexe Sachverhalte so auf eine Botschaft zu verdichten, das sie leicht verständlich sei. In dieser Episode berichtet die Kommunikationsexpertin über ihre Erfahrungen und Einschätzungen in Sachen Medientraining und sie erzählt auch vom schönsten Feedback, dass sie einmal auf einen ihrer öffentlichen Auftritte erhalten hat.

    • Santo Pane würde ihn sich manchmal gerne „backen“, einen guten Medientrainer. Für den Marketing- und Kommunikationschef der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers braucht es vor allem eine gute Atmosphäre im Medientraining, damit sich die Trainierten ausprobieren können. Und das macht für ihn auch den entscheidenden Unterschied aus. Santo Pane blickt auf eine über 30jährige Erfahrung mit Medientrainings zurück und er berichtet im Podcast auch von Erfahrungen, die ihn tief bewegt haben und bis heute begleiten.

    • Da sind wir dann doch etwas aneinandergeraten. „Authentizität ist Quatsch“, meint Prof. Dr. Torsten Oltmanns, Managing Partner bei Gauly Advisors. Viel wichtiger sei die Wirkung, die erzielt worden soll und auf die müsse ein Medientraining vorbereiten. Anyway: es war in Teilen ein Streitgespräch, in Teilen auch ein sehr amüsantes und in einem Punkt waren wir uns einig: Medientrainer:in ist ein anspruchsvoller Job und es ist schwierig, diesen Job gut zu besetzen.

    • Eine Aussage auch mal stehen lassen, damit sie besser wirken kann – das ist eine der Erkenntnisse, die Ulrike Wieduwilt in ihren Medientrainings gemacht hat. Die Deutschland-Chefin von Russell Reynolds Associates ist auf das Recruiting von Führungskräften spezialisiert und weiß aus vielen Bewerbungsgesprächen: mit „Einmal Medientraining machen und dann kann man es“ ist es nicht getan.

    • Patrick Lithander hat als Director New Business bei fischer Appelt immer wieder mit Medientraining zu tun – und deswegen eine ganz eigene Perspektive auf das Thema. Für ihn steht immer stärker auch der Auftritt von Manager:innen in den Sozialen Netzwerken im Fokus, vor allem der auf LinkedIn. CEOs müssen dort zur Marke zu werden und das könnte für Medientraining ein sehr attraktives Feld sein, sagt Patrick Lithander.

    • Patrick Lithander hat als Director New Business bei fischer Appelt immer wieder mit Medientraining zu tun – und deswegen eine ganz eigene Perspektive auf das Thema. Für ihn steht immer stärker auch der Auftritt von Manager:innen in den Sozialen Netzwerken im Fokus, vor allem der auf LinkedIn. CEOs müssen dort zur Marke zu werden und das könnte für Medientraining ein sehr attraktives Feld sein, sagt Patrick Lithander.

    • In dieser Staffel meines Podcasts möchte ich mit Kommunikator:innen und Berater:innen über das Thema Medientraining sprechen. Hermann Knipper, Leiter der Unternehmenskommunikation der R+V-Versicherungsgruppe in Wiesbaden ist ein ganz besonderer Gast. Ganz besonders, weil er die Medienbranche kennst wie kein zweiter, und zwar von allen Seiten: er war 30 Jahre lang Journalist, unter anderem als stellvertretender Chefredakteur beim Handelsblatt, dann hast er – wie man so schön sagt: die Seiten gewechselt, wurde Kommunikationschef bei der Allianz Deutschland und ist nun seit mehr als vier Jahren in gleicher Funktion bei der R+V Versicherungsgruppe in Wiesbaden.

    • 2.
      00:04:23

      Powerpoint, Übungen, Videos – das gehört zu einem „normalen“ Medientraining. Aber  was ist in einem „systemischen“ Medientraining eigentlich anders? Darum geht es in dieser Episode.

    • In meiner Tätigkeit als Medientrainer ist in jüngster Zeit das Thema „Videokonferenzen“ besonders wichtig geworden – nicht nur, weil Videokonferenzen immer vor einer Kamera stattfinden. Sie gehören mittlerweile zum Arbeitsalltag. Und eigentlich sind Videokonferenzen auch „ganz normale Konferenzen“, aber es gibt doch einige Besonderheiten. In dieser Episode rede ich darüber, inwiefern sich Videokonferenze nicht von Präsenzveranstaltungen unterscheiden und ich erkläre, wie den Besonderheiten dieser virtuellen Treffen am besten Rechnung getragen werden kann.

    Wohin mit den Händen? Wie eine Botschaft vermitteln? Alle Fragen rund um den öffentlichen Auftritt stehen im Mittelpunkt des Podcasts steht. Es gibt wertvolle Tipps, Interviews mit Expert:innen, die es noch besser wissen. Zwei Ziele sind es, die in einem Medientraining immer wieder im Fokus stehen - und das ist mein Slogan: Herzrasen im Griff und Botschaft auf den Punkt.

    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von https://meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. https://meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    Rss Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/medientraining/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.