"Second Unit

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    meinpodcast.de

    Second Unit

    • 335.
      01:24:14

      Wir sind zurück! Unser Sci-Fi-Offizier David X. Noack nimmt wieder auf der Podcastbrücke platz, es geht erneut um Star Trek (Amazon-Link*). Im Jahr 2009 ist zwar irgendwie alles vertraut, aber doch anders. Und wer ist eigentlich dieser Kelvin?

      [YouTube Direktlink]

      J.J. Abrams inszenierte, die Herren Orci und Kurtzman schrieben das Drehbuch. Chris Pine spielt Kirk, Zachary Quinto als Spock, Leonard Nimoy als Spock Prime, Eric Bana als Nero, Karl Urban als Bones, Zoe Saldana als Uhura, Simon Pegg als Scotty, John Cho als Sulu und Anton Yelchin als Chekov. Daneben dabei sind Bruce Greenwood als Pike, Ben Cross als Sarek, Winona Ryder als Amanda Grayson, Chris Hemsworth als George Kirk und Jennifer Morrison als Winona Kirk.

      Wir haben so unsere Probleme mit dem Film und besonders mit dem Film als Star-Trek-Film. Uns fehlt die ethisch-moralische Frage im Kern, die Figuren sind zu platt und aufgedreht und die Geschichte kaum der Rede wert. Dafür ist er gut besetzt, sieht nett aus und klingt auch gut. Aber das reicht schlussendlich nicht. Deshalb kreisen wir in der Diskussion vor allem um die vielen Probleme des Filmes.

      Christian Steiner



      David X. Noack

      [Teaser-Bild: “U.S.S. Enterprise NCC-1701 (Kelvin)” by Sohail Fazluddin is licensed under CC BY 2.0]

      [Unterstützen: Steady | PayPal | Überweisung | Shop]

      [Abonnieren: Apple Podcasts | Spotify | YouTube | RSS-Feed]

      [Folgen: TwitterInstagramLetterboxd | Discord]

      *Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

    • 334.
      02:26:15

      Wir sind zurück aus der Pause! Und mitten in einer historischen Pandemie. Grund genug, um endlich einmal Steven Soderberghs Contagion (Amazon-Link*) zu schauen und zu besprechen. In dieser Ausgabe mit Christiane von den Brainflicks.

      Denkt dran, dass wir eure Unterstützung für die Zukunft der Second Unit und Superhero Unit brauchen! Mit euren Abos bei Steady sichert ihr uns und euch auch im nächsten Jahr jeden Monat eine neue Ausgabe der beiden Podcasts! Klickt euch dazu rüber zu Steady und ein entsprechendes Abo:

      Second Unit bei Steady unterstützen

      Superhero Unit bei Steady unterstützen

      [YouTube Direktlink]

      Der Film stammt aus der Feder von Scott Z. Burns, die Regie übernahm Steven Soderbergh. Der Cast ist riesig und vielfältig: Gwyneth Paltrow als Beth Emhoff, Mark Wahlberg Matt Damon als Mitch Emhoff, Laurence Fishburne als Dr. Ellis Cheever, Jude Law als Alan Krumwiede, Marion Cotillard als Dr. Leonora Orantes, Kate Winslet als Dr. Erin Mears, Jennifer Ehle als Dr. Ally Hextall, Bryan Cranston als RADM Lyle Haggerty, Armin Rohde als Damian Leopold und Chin Han als Sun Feng.

      Der Film hat zu Beginn der Coronapandemie im Frühjahr 2020 einen Aufschwung bekommen. Das ist auch der Grund, warum wir uns den Film genauer anschauen. Anders als bei anderen Filmen, geht es hier nämlich nicht um eine lose Metapher zum aktuellen Weltgeschehen, sondern um eine detaillierte Vorausnahme der tatsächlichen Ereignisse. Deshalb vergleichen wir das filmische Geschehen immer wieder mit unseren (neuen) Erfahrungen aus der Wirklichkeit. Zum Schluss fragen wir uns auch vorsichtig, wie sich dieser Film eigentlich zur Wirklichkeit verhält.

      Christiane hat im Podcast noch eine Video-Empfehlung von Spektrum.de ausgesprochen, wo der Film wissenschaftlich unter die Lupe genommen wird.

      Wenn ihr weitere Podcasts mit Christiane hören wollt, dann habt ihr eine große Auswahl. Neben den Brainflicks macht sie mit Keanu Reloaded auch noch einen Podcast zum filmischen Gesamtwerk von Keanu Reeves. Für Anime-Fans gibt es mit Track 26 auch einen eigenen Rewatch-Podcast zu Neon Genesis Evangelion. Bei Rantvoll geht es um kleine und große Aufreger und wer generell noch Podcastnachschub braucht. hört sich mal bei Audio:viel rein.

      Christian Steiner



      Christiane Attig

      [Teaser-Bild: “Coronavirus COVID 19” by Nik Anderson is licensed under CC BY 2.0]

      [Unterstützen: Steady | PayPal | Überweisung | Shop]

      [Abonnieren: Apple Podcasts | Spotify | YouTube | RSS-Feed]

      [Folgen: TwitterInstagramLetterboxd | Discord]

      *Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

    • Es geht wieder los! Die Babypause ist vorbei und die Second Unit nimmt wieder Fahrt auf. Wie genau, was sich verändern wird und warum Steady ein ganz wichtiger Baustein sein wird, erfahrt ihr in dieser Ausgabe.

      Zunächst geht es um die vergangenen Wochen und Monate der Babypause, der Podcastpause und wie das Corona-Virus so manchen Plan durchkreuzt hat.

      Viel wichtiger als der Blick zurück ist aber der Blick nach vorn. Und vorwärts wird es nur mit Steady gehen. Damit hier (und bei der Superhero Unit) wieder ein regelmäßiger Podcast-Betrieb stattfinden kann, braucht es eure Unterstützung! Das Ziel ist, die beiden Podcasts jeweils auf eigenständige finanzielle Beine zu stellen und somit jeden Monat jeweils eine Ausgabe garantieren zu können. Und genau das ist in Zukunft nur noch mit Steady möglich. Patreon wird zum Jahresende dichtgemacht. Das hat viele pragmatische Gründe, für euch aber auch Vorteile: Neue Steady-Pakete, ein vereinfachtes System für die Livestreams sowie eine gezielte Unterstützung der Superhero Unit durch eine eigene Steady-Kampagne.

      Was und wie und wieso und überhaupt erfahrt in in aller Ausführlichkeit in dieser Ausgabe. Und wenn alles so klappt wie geplant, dann habt ihr in zwei Wochen auch schon die nächste Episode auf den Ohren. Oder früher, wenn ihr euch bei Steady reinklickt.

      Natürlich wollen wir auch Feedback von euch haben, also her damit! Habt ihr Fragen zu Steady, zum weiteren Vorgehen oder überhaupt? Schreibt am besten in die Kommentare hier oder meldet euch bei Twitter.

      Christian ist gespannt auf eure Rückmeldungen und freut sich wie ein Flitzebogen auf die nächsten Podcasts! Thema, Termin und Gästin stehen schon mal fest.

      Christian Steiner



      [Unterstützen: Steady | PayPal | Überweisung | Shop]

      [Abonnieren: Apple Podcasts | Spotify | YouTube | RSS-Feed]

      [Folgen: TwitterInstagramLetterboxd | Discord]

      *Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

    • Elternezeitvertretung mit einem Elternpodcast! In dieser Ausgabe übernehmen Daniela und Christian aka Projekt Kaktus mit Momo (Amazon-Link*) und Christian vertritt sich selbst. Irgendwie.

      Bei Projekt Kaktus haben die beiden ihre bisherige Reise als Eltern verpodcastet. In der ersten Phase ging es noch um die vielen Gedanken, Ängste und Erkenntnisse während der Schwangerschaft. Mittlerweile ist der Kaktus auch da und es geht nun um das Leben als Eltern. Einmal im Monat gibt es eine neue Ausgabe, meistens mit Kaktusgeräuschen im Hintergrund. So wie in dieser Ausgabe…

      [YouTube Direktlink]

      Regie führte Johannes Schaaf, der auch am Drehbuch mitschrieb. Rosemarie Fendel und Marcello Coscia waren auch am Drehbuch beteiligt, Autor der Romanvorlage Michael Ende ebenfalls. Die titelgebende Hauptrolle spielt Radost Bokel als Momo. Daneben sind Mario Adorf als Nicola, Armin Mueller-Stahl als Chef der Grauen Männer, Sylvester Groth als Agent BLW 553 X, Leopoldo Trieste als Beppo, Bruno Stori als Gigi und John Huston in seiner letzten Rolle als Meister Hora dabei.

      Die Diskussion konzentriert sich vor allem auf die Motive des Filmes. Dabei geht es vor allem um das Thema Zeit, die grauen Herren und wie Momo als Superheldin ihren Weg geht. Zum Schluss schwelgen die beiden noch in Kindheitserinnerungen aus dem (Heim-)Kino.

      Daniela Ishorst
      Christian Steiner



      [Teaser-Bild: “turtle” by Jazminator is licensed under CC BY 2.0]

      [Projekt Kaktus Unterstützen: Steady | PayPal | Wunschliste]

      [Projekt Kaktus Abonnieren: Apple Podcasts | SpotifyRSS]

      [Projekt Kaktus Folgen: Twitter | Instagram]

      *Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

    • 332.
      01:11:13

      Das Duo von Polygamia hilft der Second Unit bei der Elternzeitvertretung. Wichtige Lektion dabei: Kinder nicht unbeaufsichtigt nachts fernsehen lassen. Denn sonst werden sie vielleicht so stark geschockt, dass sie später Filmwissenschaften studieren. Der Auslöser bei Andreas? Ein Film namens Zombie aka Dawn of the Dead.

      Bei Polygamia gibt es in unregelmäßiger Regelmäßigkeit ein breites Angebot an Podcasts zu Filmen, Serien, Games und mehr von und mit Lara und Andreas. Dabei verfolgen die beiden freien Journalist*innen den Ansatz der Kulturkritik. Es geht um mehr als bloße Unterhaltung. Popkultur wird als Kunstmedium ernst genommen, mit allen Chancen, Reizen und Verantwortungen. Was machen popkulturelle Werke mit uns? Was vermitteln sie? Wie nutzen sie ihre spezifischen Möglichkeiten?

      [YouTube Direktlink]

      Der Film stammt aus der Feder, der Regie und dem Schnitt von Zombie-Legende George A. Romero.

      Für die Vertretungsfolge haben Lara und Andreas einen Film gewählt, der auf den ersten Blick kurios wirkt. Ein Zombieslasher als Film der Kindheit? Definitiv kein Film, den man als Kind sehen sollte. Aber eben auch definitiv ein Film der Andreas in der Kindheit sehr geprägt hat wie kaum ein anderer. George A. Romero ist trotz schwieriger Finanzierungs- und Produktionsumstände ein Meilenstein der Film- und Popkulturgeschichte gelungen. Bereits der erste Teil Night of the Living Dead sorgte für Aufsehen, doch erst die Fortsetzung setzte den Standard für die vielen, vielen Zombie-Geschichten in den letzten 40 Jahren und war zudem ein beachtlicher finanzieller Erfolg. Romero codierte den vorher dem Voodoo zugehörigen untoten Diener zur triebgesteuerten Massenbedrohung um und verknüpfte den Zombie mit Sozialkritik. Über all diese Facetten sprechen Lara und Andreas ausführlich in der Podcast Folge. Zum Schluss erwähnen die beiden auch noch ihre aktuelle Besprechung zum Zombie-Spiel The Last Of Us Part II im Polycast.

      Lara Keilbart
      Andreas

      [Teaser-Bild: “Zombie Fest 2009” by daveynin is licensed under CC BY 2.0]

      [Polygamia Abonnieren: Apple Podcasts | Android | Google Podcasts | RSS]

      [Polygamia Folgen: Twitter | FacebookYoutube ]

    • Die Kulturpessimist*innen übernehmen die Elternzeitvertretung in der Second Unit und zeigen Christian mit ihrer Filmauswahl, was im Leben als Elter in Zukunft eine besondere Rolle spielen wird: Dinosaurier. So wie bei In einem Land vor unserer Zeit.

      Wir – BecciEric und Christopher – machen sonst verschiedenste Podcasts. Bei „Die Kulturpessimist*innen“ (oder kurz Kultpess) sprechen wir monatlich über aktuelle Filme und Serien. Dabei ist uns ein emanzipatorischer Ansatz wichtig: Sind die weiblichen Charaktere eines Films sinnvoll gezeichnet und ausreichend motiviert? Schaffen es die Filmschaffenden, den „male gaze“ auch mal hinter sich zu lassen? Wie werden gesellschaftliche Machtverhältnisse in einer Serie abgebildet oder utopisch modifiziert? Und wie sieht es mit Repräsentationen aus? Das kann auch mal etwas länger dauern – und vielleicht ist genau das unser Markenzeichen. Ansonsten laden wir uns im Spin-Off „Klassiker der Filmgeschichte“ Gäst*innen mit ihnen lieben Filmklassikern ein. Becci ist außerdem noch in der Crew von „Filmlöwinnen – Alles außer Catcontent“ dabei, wo bestimmte Filmthemen feministisch betrachtet werden.

      Für unsere Elternzeitvertretung haben wir uns thematisch die Mutter aller Kinderlieblingsthemen herausgesucht: Dinosaurier! Und was gibt es da besseres, als mit Littlefoot, Cera und ihrer Crew In einem Land vor unserer Zeit nach dem grünen Tal zu suchen und sie bei ihren Abenteuern zu begleiten? Während der Cast weniger mit großen Namen aufwarten kann, sind es die Produzenten Steven Spielberg und George Lucas sowie Regisseur Don Bluth, welche die geneigte Filmconnaisseurin aufhorchen lassen – und die auch ihre Spuren im Film hinterlassen haben.

      Im Podcast sprechen wir über unsere (tränenbehafteten) Erinnerungen an den Film und die Frage, wie mit Trauer umgegangen wird und wie gefestigt Kinder sein sollten, um nicht nur die Todesszenen, sondern auch die Kampfszenen mit dem bösen Scharfzahn (von denen sogar noch 10 Minuten dem Schnitt zum Opfer fielen) gut zu verarbeiten. Aber auch für ein erwachsenes Publikum liefert „In einem Land vor unserer Zeit“ spannende Fragen: Steckt im Film eine (politische) Aussage zu Migration und Flucht? Was macht es mit Kindern, wenn ein Erzähler ihnen im Film Emotionen vorgibt? Und welche Fortschritte hat der gesellschaftliche Diskurs um Diskriminierung seit 1988 gemacht, wo die Vorurteile zwischen den Dinosaurier-Rassen nur durch ein Kennenlernen des „Anderen“ behoben werden konnten und strukturelle Ungleichheit kaum Rolle spielte?

      Auch wenn die Animationstechnik heute natürlich viel weiter ist und sich ganz andere visuelle Möglichkeiten auftun – es lohnt sich, diesem Klassiker mit seinen praktischen Animationseffekten einen Rewatch zu widmen. Danke lieber Christian, dass wir uns dank dieser Elternzeitvertretung zurück in die Welt unserer Kindheitsfilme begeben durften!

      Becci
      Christopher
      Eric

      [Teaser-Bild: “dinosaur” by steve p2008 is licensed under CC BY 2.0]

      [Kultpess Abonnieren: Apple Podcasts | RSS-Feed]

      [Kultpess Folgen: Twitter]

    • Es gibt uns noch! Und wir kommen langsam wieder zurück. Nach der Babypause kommt aber erst einmal die Elternzeitvertretung. Alle Details zu unseren Sommerplänen gibt es in diesem Update.   

      Der Kaktus ist da! Und mit dem Zuwachs ging es hier erstmal in die wohlverdiente Babypause. Deshalb war es hier auch die letzten drei Monate so ruhig im Blog, im Feed und im Podcast. Wir wollten das Baby ja nicht wecken!

      Aber nun geht es langsam wieder zurück ans Mikrofon. Die Betonung dabei auf “langsam”, denn die Folgen der Corona-Pandemie sind auch bei uns angekommen. Keine Sorge, hier sind alle gesund und munter, aber die in der letzten State Of The Unit angekündigten Pläne sind ordentlich durcheinander geschüttelt worden. Was das nun alles konkret bedeutet, versucht Christian über den Sommer herauszufinden. Das braucht ein bisschen Zeit.

      Und genau diese Zeit versüßen euch hier gleich drei befreundete Podcastformate! Während wir hier hinter den Kulissen unsere Grübelhüte aufsetzen, bekommt ihr in den nächsten drei Monaten drei neue Podcasts als Elternzeitvertretungen. Den Startschuss macht das wunderbare Team der Kulturpessimist*innen am kommenden Donnerstag. Freut euch mit uns auf diesen frischen Wind hier im Podcast, während wir Windeln wechseln und Pläne schmieden! Wir hören uns dann im August wieder, wenn wir hier die nächste Phase der Second Unit einläuten.

      Passt bis dahin gut auf euch auf, haltet Abstand und denkt an die Masken! Und abonniert die Kulturpessimist*innen!

      [Unterstützen: Patreon | Steady | PayPal | Überweisung | Shop]

      [Abonnieren: Apple Podcasts | Spotify | YouTube | RSS-Feed]

      [Folgen: TwitterInstagramLetterboxd | Discord]

      *Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

    • Die letzte Ausgabe vor der Babypause! Und erneut läuten wir mit Arnie eine Pause ein. Dieses Mal aber nicht mit dem Terminator, sondern mit Versprochen ist versprochen (Amazon-Link*). Und mit Tamino.

      Bevor wir uns in die Diskussion stürzen, verweisen wir aber noch auf Taminos Gastauftritt bei Enough Talk! in Ausgabe 56.

      [YouTube Direkttrailer]

      Regie führte Brian Levant nach einem Drehbuch von Randy Kornfield. Kinderfilmspezialist Chris Columbus hatte aber auch seine Finger im Spiel. In der Hauptrolle spielt Arnold Schwarzenegger als Familienvater Howard Langston. Daneben sind Sinbad als Myron Larabee, Phil Hartman als Ted Maltin, Rita Wilson als Liz Langston und Jake Lloyd als Jamie Langston dabei.

      Die Diskussion konzentriert sich vor allem auf Arnie, seine Bestrebungen als Komödienstar und was eigentlich aus Jake Lloyd wurde. Dabei empfiehlt Christian auch ein Interview mit Arnie und dem Nerdist-Podcast.

      Ihr könnt den Podcast tatkräftig unterstützen! Mit dem Premium-Paket auf Patreon oder Steady erhaltet ihr Zugang zur monatlichen Making-Of-Show State Of The Unit sowie Livestreams während unserer Podcastaufzeichnungen. Alle Infos findet ihr hier.

      Christian Steiner



      Tamino Muth

      [Teaser-Bild: “Arnold Schwarzenegger” by Gage Skidmore is licensed under CC BY-SA 2.0]

      [Unterstützen: Patreon | Steady | PayPal | Überweisung | Shop]

      [Abonnieren: Apple Podcasts | Spotify | YouTube | RSS-Feed]

      [Folgen: TwitterInstagramLetterboxd | Discord]

      *Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

    • Alle reden über Birds of Prey (Amazon-Link*), wir holen stattdessen die Wiederholung zu Suicide Squad (Amazon-Link*) mit dem Batman-Experten Patrick Suite aus dem Archiv.

      Dieser Podcast ist eine Wiederholung vom 31.08.2016.

      Patrick war auch schon in der Episode zu Batman v Superman am Start. Außerdem schreibt und podcastet er für batmannews.de, zuletzt eine schöne Übersicht zu den Produktionsproblemen von Suicide Squad.

      Wer sich übrigens fragt, ob ich nicht zählen kann: Ja, kann ich nicht. Trotzdem ist es Absicht, dass nach Episode 199 hier die Episode 201 erscheint. Warum? Na weil wir die #200 groß in Berlin feiern! Am 22.10. machen wir alle eine Klassenreise ins Kino und gucken Jurassic Park! Alle Details findet ihr hier.

      [YouTube Direktlink]

      [YouTube Direktlink]

      Falls ich euch wundert warum ich hier zwei Trailer verlinke: Weil der Film aus zwei höchst unterschiedlichen Hälften besteht! Wie Patrick so schön in der Sendung erklärt: Die erste Filmhälfte stammt aus dem Schnittprogramm der Trailerbude, die zweite Hälfte geht wohl mehr in die Richtung der ursprünglich geplanten Fassung. Yipp!

      Der Film stammt aus der (wohl sehr überhasteten) Feder von David Ayer, der das Ding auch inszeniert hat. In den Hauptrollen sind schon ziemliche große und auch ungewohnte Namen vertreten. Dabei machen Will Smith als Deadshot, Margot Robbie als Harley Quinn, Viola Davis als Amanda Waller und Jai Courtney als Boomerang ihre Arbeit ganz gut. Von Jared Leto sehen wir als The Joker leider noch zu wenig. Adewale Akinnuoye-Agbaje als Killer Croc, Jay Hernandez als El Diablo, Cara Delevingne als June Moone / Enchantress, Karen Fukuhara als Katana und Joel Kinnaman als Colonel Rick Flag haben hingegen gar nichts in diesem Film zu tun oder sie sind ziemlich egal für das große Ganze.

      Zu Beginn muss ich (in ungewohnter Weise) meinen tiefen Frust mit diesem Film und dem Zustand des DCEU von der Seele schimpfen. Danach können wir aber durchaus vernünftig über diesen Film diskutieren. Dabei geht es um die kaputte Prämisse des Filmes; die manchmal gelungenen, manchmal unnötigen Figuren; und generell ziemlich ausführlich zu den Problemen des DCEU. Dabei spoilern wir natürlich den gesamten Film!

      [Teaser-Bild: “Dumpster fire” by Quinn Dombrowski is licensed under CC BY-SA 2.0]

      *Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

    • In dieser Ausgabe hole ich noch einmal tief Luft und berichte euch von den Planungen für Januar, Februar und dem Rest des Jahres!

      Frohes neues Jahr! Darf man sowas überhaupt noch sagen? Ist es dafür nicht schon zu spät? Egal. Willkommen 2020!

      Das neue Jahr wird groß. Wie ihr bereits alle wisst, steht bald die Geburt eines kleinen Kaktus’ ins Haus. Das hat natürlich Auswirkungen auf mich, auf uns und auf die Second Unit. Die ausführlichen Gedanken könnt ihr im Podcast hören, die Kurzform lautet so:

      Januar & Februar: Jeweils ein neuer Podcast, im Januar soll es Watchmen (Amazon-Link*) bei der Superhero Unit sein, im Februar geht es hier mit Versprochen ist Versprochen (Amazon-Link*) weiter
      März & April: Babypause
      Mai bis August: Elternzeitvertretung hier in der Second Unit
      Ab September: Die Superhero Unit kommt aus der Babypause

      Insgesamt wird das Jahr 2020 also eher ruhiger hier, aber ganz schön aufregend hinter den Kulissen. Fest steht, dass es trotz Pausen, Vertretungen und Veränderungen irgendwie weitergehen wird. Wie genau, das wird sich im laufe des Jahres dann noch herausstellen müssen. Wie schon im Podcast erwähnt, ist die Freude über diese Zeit aber groß! Nicht nur, weil die Freude über den Kaktus groß ist, sondern auch, weil die Pause endlich mal wieder Zeit zum Nachdenken erlaubt. Nach fast acht Jahren Dauersprint kann dieses Projekt nun endlich einmal ein bisschen innehalten und einmal (wieder) ganz grundsätzlich reflektiert werden. Das wird gut!

      Bis dahin gibt es aber noch neue und alte Podcasts hier in größeren Zeitabständen als bisher. Die Kampagnen bei Patreon und Steady bleiben auch erst einmal bestehen, das bleibt ganz euch überlassen, wie ihr mit eurer Unterstützung weitermachen wollt.

      Alles weitere im Podcast oder gerne als Frage unten in den Kommentaren.

      Christian Steiner



      [Unterstützen: Patreon | Steady | PayPal | Überweisung | Shop]

      [Abonnieren: Apple Podcasts | Spotify | YouTube | RSS-Feed]

      [Folgen: TwitterInstagramLetterboxd | Discord]

      *Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

    Filme verstehen
    Rss Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/second-unit/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.