Meinsportpodcast.de

logo
x1
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
i

Blindflug

Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Gläser
  • 13 Feb 2020
    Blindflug 43: Was taugt Biowein?
    00:51:01

    Deutsche Rotweine, die man so eher selten im Glas hat, und ein großer Klassiker der Loire in unseren schwarzen Gläsern.

    Felix schenkt Sascha einen ganz klassischen Bio-Wein und einen PiWi ein, dabei beantwortet er endlich die oft gestellte Hörerfrage, was denn aus seiner Sicht von Bioweinen zu halten sei. Sascha kommt mit flüssiger Wollust um die Ecke und erzählt, wie ein Weinpodcast Leben verändern kann.

    Cabernet Cantor kann gefallen

    Das klingt erst mal sehr exotisch: Wallhäuser Backöfchen Cabernet Cantor -S- trocken, ‘im Barrique gereift‘, 2015 vom Weingut Schild. Dahinter verbirgt sich ein sehr angenehmer Rotwein mit schöner Frucht, einem Touch Schoki und verhaltenem Gerbstoff. Es handelt sich um einen PiWi, und PiWis sollten wir alle viel mehr trinken. Deswegen ruft Felix auch die #Blindflug #PiWiChallenge aus. Als zweiten Wein darf Sascha den Cuvée G 2016 vom Weingut Roth probieren, der das Bild der klassischen Bioweine gerade rückt.

    Sancerre Einzellage im großen Kino

    Das ist schon das oberste Loire-Regal, in das Sascha da greift: Les Côtes aux Valets 2015 von Famille Bourgeois ist Sauvignon Blanc, wie man ihn sich schöner kaum wünschen kann, spielt aber zu 100 Prozent die Fruchtkarte. Damit rennt Sascha bei Felix offene Türen ein, denn der mag die kratzigen Vertreter des Sauvignon Blanc nicht und freut sich entsprechend über diesen Schmeichler.

    Viel Spaß mit einem neuen Blindflug!

    window.podcastDatad4a422219c45d3 = {“title”:”Blindflug”,”subtitle”:”Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Glu00e4ser”,”description”:”Sascha Radke und Felix Bodmann schenken sich gegenseitig je einen Wein zur Blindprobe in ein schwarzes Glas. Damit der Zuhu00f6rer sich nicht langweilt, muss derjenige, der gerade nicht verkostet, einen aktuellen Aspekt der Weinwelt diskutieren oder eine Anekdote zum Besten geben, danach wird gewertet und geraten.”,”cover”:”https://www.schnutentunker.de/wp-content/uploads/2018/06/Blindlug-Icon-large.jpg”,”feeds”:[{“type”:”audio”,”format”:”mp3″,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/mp3/”,”variant”:”high”,”directory-url-itunes”:”https://itunes.apple.com/podcast/id1397174611″},{“type”:”audio”,”format”:”aac”,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/m4a/”,”variant”:”high”}]};

    if (typeof SubscribeButton == ‘undefined’) {

    document.write(unescape(“%3Cscript class=”podlove-subscribe-button” src=”https://www.schnutentunker.de/wp-content/plugins/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress/lib/modules/subscribe_button/dist/javascripts/app.js” data-json-data=”podcastDatad4a422219c45d3″ data-language=”de” data-size=”big” data-format=”cover” data-style=”filled” data-color=”#75ad91″> %3E%3C/script%3E”));

    // hide uninitialized button
    window.setTimeout(function() {
    iframes = document.querySelectorAll(‘.podlove-subscribe-button-iframe’)
    for (i = 0; i < iframes.length; ++i) { if (!iframes[i].style.width && !iframes[i].style.height) { iframes[i].style.display = 'none'; } } }, 5000); }

    Hier geht es zur Episodenübersicht.

    Blindflug gibt es auch auf Spotify…

    …und auf TuneIn

    Der Beitrag Blindflug 43: Was taugt Biowein? erschien zuerst auf Der Schnutentunker.

  • 30 Jan 2020
    Blindflug 42: Danish Sparkling und der Nektar des Unkrautbaums
    00:31:18

    Es ist (noch) Januar und damit Zeit für eine alkoholfreie Folge unseres Weinpodcasts. Zwei mal Bubbles, beide sehr natürlich und interessante Alternativen zu süßen Fruchtseccos.

    Wir hatten zwei Folgen vorproduziert. Deswegen können wir erst in dieser Folge das Ergebnis unserer Spendenaktion verkünden: Wir danken für Eure Hilfe dabei, 3400 Euro für die SOS-Kinderdörfer zu sammeln. Das schreit nach einer Wiederholung.

    Birkensaft mit Kohlensäure

    Felix ist über ein schräges Getränk gestolpert: B-Tree Birkensaft mit Kohlensäure und natürlichem Minzaroma. Das musste er mitnehmen und Sascha einschenken. Wir finden Getränkedosen doof, aber ein Mal im Jahr ist das eine lässliche Sünde. 7% Glukose-Fruktose-Sirup, natürliche Aromen (vor allem Minze) und 92 Prozent aus Birkenstämmen gezapfter Saft – das ergibt einen relativ trockenen Prickler mit schönem Trinkfluss.

    Dänischer Sparkling Tea

    Sascha bringt eine Sektflasche mit. Die Copenhagen Sparkling Tea Company ist ein von einem Sommelier gegründetes Startup, das sich der Produktion gehobener alkoholfreier Sektalternativen für die Menübegleitung verschrieben hat. Der ‚Blå‘ besteht aus verschiedenen Tees und etwas Fruchtsaft. Er glänzt mit feiner Perlage. Das Geschmacksbild ist eher würzig-fleischig, was das Getränk zu einem vielversprechenden Essensbegleiter macht. Sehr spannend!

    Viel Spaß mit einem neuen Blindflug!

    window.podcastData5cc42835121bf1 = {“title”:”Blindflug”,”subtitle”:”Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Glu00e4ser”,”description”:”Sascha Radke und Felix Bodmann schenken sich gegenseitig je einen Wein zur Blindprobe in ein schwarzes Glas. Damit der Zuhu00f6rer sich nicht langweilt, muss derjenige, der gerade nicht verkostet, einen aktuellen Aspekt der Weinwelt diskutieren oder eine Anekdote zum Besten geben, danach wird gewertet und geraten.”,”cover”:”https://www.schnutentunker.de/wp-content/uploads/2018/06/Blindlug-Icon-large.jpg”,”feeds”:[{“type”:”audio”,”format”:”mp3″,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/mp3/”,”variant”:”high”,”directory-url-itunes”:”https://itunes.apple.com/podcast/id1397174611″},{“type”:”audio”,”format”:”aac”,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/m4a/”,”variant”:”high”}]};

    if (typeof SubscribeButton == ‘undefined’) {

    document.write(unescape(“%3Cscript class=”podlove-subscribe-button” src=”https://www.schnutentunker.de/wp-content/plugins/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress/lib/modules/subscribe_button/dist/javascripts/app.js” data-json-data=”podcastData5cc42835121bf1″ data-language=”de” data-size=”big” data-format=”cover” data-style=”filled” data-color=”#75ad91″> %3E%3C/script%3E”));

    // hide uninitialized button
    window.setTimeout(function() {
    iframes = document.querySelectorAll(‘.podlove-subscribe-button-iframe’)
    for (i = 0; i < iframes.length; ++i) {
    if (!iframes[i].style.width && !iframes[i].style.height) {
    iframes[i].style.display = 'none';
    }
    }
    }, 5000);

    }

    Hier geht es zur Episodenübersicht.

    Blindflug gibt es auch auf Spotify…

    …und auf TuneIn

    Der Beitrag Blindflug 42: Danish Sparkling und der Nektar des Unkrautbaums erschien zuerst auf Der Schnutentunker.

  • 16 Jan 2020
    Blindflug 41: Gutes Marketing und grauer Semillon
    00:41:42

    Felix serviert einen recht bekannten Wein, an dessen korrekter Präsentation sämtliche deutsche Weinhändler scheitern, während Sascha nach Südafrika ausschwärmt.

    Das Thema ‚Wein aus Zukauf‘ sorgte in der letzten Episode für einen kleinen Aufreger, operieren einige Marktteilnehmer da doch in einer kommunikativenGrauzone. Bei der Vorbereitung dieser Episode stellte sich dann aber heraus, dass es eigentlich fast alle sind. Zukauf bleibt ein schwieriges Thema.

    Bierzo zum Leben erweckt

    Felix schenkt Sascha so etwas wie einen Lieblingswein ein, den 2016er Petalos Bierzo DOC von Palacios Desc.*, einen mehrheitlich aus Mencia gekelterten Rotwein, den man als internationalen Megaseller bezeichnen könnte. 340.000 Flaschen (aus gekauften Trauben) füllten die Macher dieses Jahr und doch steckt ganz viel Handarbeit in diesem Wein, der für die daniederliegende Weinregion Bierzo ein Segen ist. Denn die Zahlen des Bierzo erinnern schon sehr stark an das Dão, dessen Dilemma Felix ja erst jüngst im Blog beschrieben hat.

    Sexy Sadie leicht ergraut

    Semillon blanc und Semillon gris sind die Basis für den Kokerboom 2012 der Sadie Family aus dem Swartland. Felix erinnert der Wein ein wenig an ein angereiftes Riesling GG, was aber als Kompliment gemeint ist. Was im Podcast nicht erwähnt wurde, ist die Tatsache, dass es sich beim Semillon gris um eine natürliche Mutation des Semillon handelt, die vor allem in Südafrika in Erscheinung tritt.

    Viel Spaß mit einem neuen Blindflug!

    window.podcastDatabb5d7eba102ba8 = {“title”:”Blindflug”,”subtitle”:”Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Glu00e4ser”,”description”:”Sascha Radke und Felix Bodmann schenken sich gegenseitig je einen Wein zur Blindprobe in ein schwarzes Glas. Damit der Zuhu00f6rer sich nicht langweilt, muss derjenige, der gerade nicht verkostet, einen aktuellen Aspekt der Weinwelt diskutieren oder eine Anekdote zum Besten geben, danach wird gewertet und geraten.”,”cover”:”https://www.schnutentunker.de/wp-content/uploads/2018/06/Blindlug-Icon-large.jpg”,”feeds”:[{“type”:”audio”,”format”:”mp3″,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/mp3/”,”variant”:”high”,”directory-url-itunes”:”https://itunes.apple.com/podcast/id1397174611″},{“type”:”audio”,”format”:”aac”,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/m4a/”,”variant”:”high”}]};

    if (typeof SubscribeButton == ‘undefined’) {

    document.write(unescape(“%3Cscript class=”podlove-subscribe-button” src=”https://www.schnutentunker.de/wp-content/plugins/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress/lib/modules/subscribe_button/dist/javascripts/app.js” data-json-data=”podcastDatabb5d7eba102ba8″ data-language=”de” data-size=”big” data-format=”cover” data-style=”filled” data-color=”#75ad91″> %3E%3C/script%3E”));

    // hide uninitialized button
    window.setTimeout(function() {
    iframes = document.querySelectorAll(‘.podlove-subscribe-button-iframe’)
    for (i = 0; i < iframes.length; ++i) {
    if (!iframes[i].style.width && !iframes[i].style.height) {
    iframes[i].style.display = 'none';
    }
    }
    }, 5000);

    }

    Hier geht es zur Episodenübersicht.

    Blindflug gibt es auch auf Spotify…

    …und auf TuneIn

    Der Beitrag Blindflug 41: Gutes Marketing und grauer Semillon erschien zuerst auf Der Schnutentunker.

  • 2 Jan 2020
    Blindflug 40: Zucker pur und Rotz in edel
    00:35:32

    Ein gespriteter Wein für einen, der keinen gespriteten Weine mag: Sascha geht hohes Risiko, versüßt es aber mit 500 Gramm Restzucker. Felix präsentiert eine der fast immer zu findenden Ausnahmen von der Regel.

    Wir haben vorgearbeitet: da Felix im Januar keinen Alkohol trinkt, dieses Jahr aber gleich drei Blindflug-Donnerstage in eben diesen Monat fallen, haben wir im Dezember zwei Extrafolgen aufgezeichnet.

    P.X. aus der Nähe von Cordoba

    In der ersten wagt sich Sascha an das Thema ‚Fortified‘ – wohl wissend, dass Felix eigentlich einen Bogen um Sherry, Port & Co. macht. Doch der Pedro Ximenez Solera 1910 aus der D.O. Montilla Moriles ist auf lediglich 15 Prozent aufgespritet, kommt dazu mit fast 500 Gramm Restzucker pro Liter daher. Felix erinnert die Konsistenz an aufgetautes Eiscreme. Die Süße lässt den Alkohol wirken, die Aromatik aber ist hochspannend, nicht nur aufgrund des Alters des Weines. Die Jahrgangsbezeichnung ist dabei irreführend. Sie bedeutet lediglich, dass die Solera-Kaskade in diesem Jahr gestartet wurde.

    Kerner aus Tirol

    Felix hat vor einiger Zeit bei einem Besuch in Südtirol einen bemerkenswerten Wein getrunken. Jetzt hat er ihn besorgt, um zu schauen, was Sascha davon hält. Und der Kerner ‚Carned‘ 2018 von der Cantina Kaltern gefällt Sascha richtig gut. Vielleicht ist es der beste Kerner der Welt, auf jeden Fall aber eine gute Erklärung, warum diese Rebsorte in Italien einen viel besseren Ruf hat als in Deutschland, wo extrem wenige – wenn überhaupt – hochwertige Weißweine aus ihr gewonnen werden. Anders als in der Folge behauptet, gibt es ihn in Deutschland doch bei einer Quelle zu kaufen.

    Viel Spaß mit einem neuen Blindflug!

    window.podcastData7d59c028405939 = {“title”:”Blindflug”,”subtitle”:”Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Glu00e4ser”,”description”:”Sascha Radke und Felix Bodmann schenken sich gegenseitig je einen Wein zur Blindprobe in ein schwarzes Glas. Damit der Zuhu00f6rer sich nicht langweilt, muss derjenige, der gerade nicht verkostet, einen aktuellen Aspekt der Weinwelt diskutieren oder eine Anekdote zum Besten geben, danach wird gewertet und geraten.”,”cover”:”https://www.schnutentunker.de/wp-content/uploads/2018/06/Blindlug-Icon-large.jpg”,”feeds”:[{“type”:”audio”,”format”:”mp3″,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/mp3/”,”variant”:”high”,”directory-url-itunes”:”https://itunes.apple.com/podcast/id1397174611″},{“type”:”audio”,”format”:”aac”,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/m4a/”,”variant”:”high”}]};

    if (typeof SubscribeButton == ‘undefined’) {

    document.write(unescape(“%3Cscript class=”podlove-subscribe-button” src=”https://www.schnutentunker.de/wp-content/plugins/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress/lib/modules/subscribe_button/dist/javascripts/app.js” data-json-data=”podcastData7d59c028405939″ data-language=”de” data-size=”big” data-format=”cover” data-style=”filled” data-color=”#75ad91″> %3E%3C/script%3E”));

    // hide uninitialized button
    window.setTimeout(function() {
    iframes = document.querySelectorAll(‘.podlove-subscribe-button-iframe’)
    for (i = 0; i < iframes.length; ++i) {
    if (!iframes[i].style.width && !iframes[i].style.height) {
    iframes[i].style.display = 'none';
    }
    }
    }, 5000);

    }

    Hier geht es zur Episodenübersicht.

    Blindflug gibt es auch auf Spotify…

    …und auf TuneIn

    Der Beitrag Blindflug 40: Zucker pur und Rotz in edel erschien zuerst auf Der Schnutentunker.

  • 19 Dez 2019
    Blindflug 39: Hörerweine
    00:45:58

    Es ist nicht abgesprochen, sondern eine glückliche Fügung: Sascha und Felix schenken sich gegenseitig je eine Hörerspende ein.

    Wir freuen uns über den weiterhin regen Austausch mit unseren Hörern. Neben Feedback, Fragen und der Unterstützung unserer Spendenaktion kommen auch immer wieder Weine, von denen sich Hörer wünschen, dass einer von uns sie dem anderen blind servieren möge.

    Completer aus Fläsch – Holz für Sascha

    Er wolle ‚als Zuhörer aus der Schweiz mithelfen, eine klaffende Lücke in eurem Line-Up zu schliessen: Schweizer Wein.‘ schrieb Tobias und schlug vor, dass sein Wein von Sascha beschrieben werden solle, ‚weil er eigentlich gut ins Beuteschema von Sascha passt: Gut strukturiert, im Holz ausgebaut, von einer Säure getragen und doch aromatisch.‘ Das ist auch sehr nah an der Beschreibung, die Sascha für den Wein findet, der auf Chardonnay tippt, was bei einem jungen Completer die Sache schon ganz gut beschreibt. Der Fläscher Completer 2017 vom Weingut Hermann steht nämlich am Anfang einer Entwicklung, die möglicherweise erst in 20 Jahren beendet ist.

    Van Volxem für Felix – Kontext bitte

    Der Fuder 55 Riesling (feinherb) 2018 von van Volxem ist eine Sonderabfüllung für Hawesko. Da als Abfüller allerdings die Weinmanufaktur van Volxem auftritt und der Adler auf der Kapsel fehlt, ist schnell klar, dies ist kein klassischer Weingutswein, sondern entweder Wein aus zugekauften Trauben oder eine Abfüllung zugekauften Weines. Die Formulierung ‚Roman Niewodniczanski hat diesen Wein exklusiv für und gemeinsam mit HAWESKO cuvetiert‘, die sich so auf der Website des Händlers findet, legt den Schluss nahe, dass es sich um letzteres handelt. Vor diesem Hintergrund regt sich Felix etwas über den Namen auf, der ja suggeriert, hier handele es sich um ein ausgesuchtes Fass aus dem Keller des Weingutes. Den Wein selbst mögen Felix und Sascha aber gerne trinken.

    Viel Spaß mit einem neuen Blindflug!

    window.podcastData30d504dd4afce5 = {“title”:”Blindflug”,”subtitle”:”Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Glu00e4ser”,”description”:”Sascha Radke und Felix Bodmann schenken sich gegenseitig je einen Wein zur Blindprobe in ein schwarzes Glas. Damit der Zuhu00f6rer sich nicht langweilt, muss derjenige, der gerade nicht verkostet, einen aktuellen Aspekt der Weinwelt diskutieren oder eine Anekdote zum Besten geben, danach wird gewertet und geraten.”,”cover”:”https://www.schnutentunker.de/wp-content/uploads/2018/06/Blindlug-Icon-large.jpg”,”feeds”:[{“type”:”audio”,”format”:”mp3″,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/mp3/”,”variant”:”high”,”directory-url-itunes”:”https://itunes.apple.com/podcast/id1397174611″},{“type”:”audio”,”format”:”aac”,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/m4a/”,”variant”:”high”}]};

    if (typeof SubscribeButton == ‘undefined’) {

    document.write(unescape(“%3Cscript class=”podlove-subscribe-button” src=”https://www.schnutentunker.de/wp-content/plugins/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress/lib/modules/subscribe_button/dist/javascripts/app.js” data-json-data=”podcastData30d504dd4afce5″ data-language=”de” data-size=”big” data-format=”cover” data-style=”filled” data-color=”#75ad91″> %3E%3C/script%3E”));

    // hide uninitialized button
    window.setTimeout(function() {
    iframes = document.querySelectorAll(‘.podlove-subscribe-button-iframe’)
    for (i = 0; i < iframes.length; ++i) {
    if (!iframes[i].style.width && !iframes[i].style.height) {
    iframes[i].style.display = 'none';
    }
    }
    }, 5000);

    }

    Hier geht es zur Episodenübersicht.

    Blindflug gibt es auch auf Spotify…

    …und auf TuneIn

    Der Beitrag Blindflug 39: Hörerweine erschien zuerst auf Der Schnutentunker.

  • 19 Dez 2019
    Blindflug 39: Indigene Schweiz und moselaner Mogelpackung
    00:45:58

    Es ist nicht abgesprochen, sondern eine glückliche Fügung: Sascha und Felix schenken sich gegenseitig je eine Hörerspende ein.

    Wir freuen uns über den weiterhin regen Austausch mit unseren Hörern. Neben Feedback, Fragen und der Unterstützung unserer Spendenaktion kommen auch immer wieder Weine, von denen sich Hörer wünschen, dass einer von uns sie dem anderen blind servieren möge.

    Completer aus Fläsch – Holz für Sascha

    Er wolle ‚als Zuhörer aus der Schweiz mithelfen, eine klaffende Lücke in eurem Line-Up zu schliessen: Schweizer Wein.‘ schrieb Tobias und schlug vor, dass sein Wein von Sascha beschrieben werden solle, ‚weil er eigentlich gut ins Beuteschema von Sascha passt: Gut strukturiert, im Holz ausgebaut, von einer Säure getragen und doch aromatisch.‘ Das ist auch sehr nah an der Beschreibung, die Sascha für den Wein findet, der auf Chardonnay tippt, was bei einem jungen Completer die Sache schon ganz gut beschreibt. Der Fläscher Completer 2017 vom Weingut Hermann steht nämlich am Anfang einer Entwicklung, die möglicherweise erst in 20 Jahren beendet ist.

    Van Volxem für Felix – Kontext bitte

    Der Fuder 55 Riesling (feinherb) 2018 von van Volxem ist eine Sonderabfüllung für Hawesko. Da als Abfüller allerdings die Weinmanufaktur van Volxem auftritt und der Adler auf der Kapsel fehlt, ist schnell klar, dies ist kein klassischer Weingutswein, sondern entweder Wein aus zugekauften Trauben oder eine Abfüllung zugekauften Weines. Die Formulierung ‚Roman Niewodniczanski hat diesen Wein exklusiv für und gemeinsam mit HAWESKO cuvetiert‘, die sich so auf der Website des Händlers findet, legt den Schluss nahe, dass es sich um letzteres handelt. Vor diesem Hintergrund regt sich Felix etwas über den Namen auf, der ja suggeriert, hier handele es sich um ein ausgesuchtes Fass aus dem Keller des Weingutes. Den Wein selbst mögen Felix und Sascha aber gerne trinken.

    Viel Spaß mit einem neuen Blindflug!

    window.podcastData00c1ea33e70eb8 = {“title”:”Blindflug”,”subtitle”:”Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Glu00e4ser”,”description”:”Sascha Radke und Felix Bodmann schenken sich gegenseitig je einen Wein zur Blindprobe in ein schwarzes Glas. Damit der Zuhu00f6rer sich nicht langweilt, muss derjenige, der gerade nicht verkostet, einen aktuellen Aspekt der Weinwelt diskutieren oder eine Anekdote zum Besten geben, danach wird gewertet und geraten.”,”cover”:”https://www.schnutentunker.de/wp-content/uploads/2018/06/Blindlug-Icon-large.jpg”,”feeds”:[{“type”:”audio”,”format”:”mp3″,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/mp3/”,”variant”:”high”,”directory-url-itunes”:”https://itunes.apple.com/podcast/id1397174611″},{“type”:”audio”,”format”:”aac”,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/m4a/”,”variant”:”high”}]};

    if (typeof SubscribeButton == ‘undefined’) {

    document.write(unescape(“%3Cscript class=”podlove-subscribe-button” src=”https://www.schnutentunker.de/wp-content/plugins/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress/lib/modules/subscribe_button/dist/javascripts/app.js” data-json-data=”podcastData00c1ea33e70eb8″ data-language=”de” data-size=”big” data-format=”cover” data-style=”filled” data-color=”#75ad91″> %3E%3C/script%3E”));

    // hide uninitialized button
    window.setTimeout(function() {
    iframes = document.querySelectorAll(‘.podlove-subscribe-button-iframe’)
    for (i = 0; i < iframes.length; ++i) {
    if (!iframes[i].style.width && !iframes[i].style.height) {
    iframes[i].style.display = 'none';
    }
    }
    }, 5000);

    }

    Hier geht es zur Episodenübersicht.

    Blindflug gibt es auch auf Spotify…

    …und auf TuneIn

    Der Beitrag Blindflug 39: Indigene Schweiz und moselaner Mogelpackung erschien zuerst auf Der Schnutentunker.

  • 5 Dez 2019
    Blindflug 38: Saufen für das Seelenheil
    00:39:49

    Felix verzweifelt am Schnitt der zweiten Live-Folge, also erzählt Sascha einen ersten Teil nach. Außerdem Thema: eine inspirierende Wein-Begegnung mit Dr. Schuster, dem Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland.

    Eigentlich hätte Folge 38 die zweite Live im Parkstern aufgezeichnete Episode sein sollen, doch da war die Technik vor. Also behelfen wir uns mit einer sehr spontan produzierten Episode, in der Sascha den wundervollen Abend zugunsten unserer Spendenaktion noch einmal Revue passieren lässt. An dieser Stelle noch einmal die Bitte an alle Hörer uns zu unterstützen und ein Dank an unsere Gäste sowie den Sponsor Sophienwald für die Teilnahme.

    Vigna Pedale – Seriensieger aus Apulien

    Felix schenkt einen Wein aus seiner Wein-Einsteiger-Zeit aus, Seriensieger im Gambero Rosso und einfach unbeschwerte Sonne in Flaschen mit für das heiße Apulien erstaunlich kühler Eleganz. Der 2015er Vigna Pedale von Torrevento ist ein Castel del Monte DOCG und somit ein hundertprozentiger Nero di Troia. Der Wein hat Zug und Frische und noch einiges an Potential, wie Felix jüngst bei einer Verkostung von zehn verschiedenen Jahrgängen feststellen konnte. Endlich liefern wir mal wieder einen Kandidaten zum Nachkaufen, denn der Wein kostet eben über zehn Euro.

    Izar-Leku: Sparkling DO Txacoli

    Sascha bringt heute einen Liebesbeweis: er schenkt Felix Bubbles ein und dann auch noch aus lauter Rebsorten, die er nicht aussprechen kann. Schaumwein von der iberischen Halbinsel, furztrocken, ernsthaft, mit Anspruch und einem feinen Bitterton. Felix ist glücklich und bekommt Hunger, hatte zuvor geografisch schon einen ganz guten Riecher. Izar-Leku 2015 von Artadi heißt der Stoff, den man mal getrunken haben sollte.

    Viel Spaß mit einem neuen Blindflug!

    window.podcastData6817e76f171b9e = {“title”:”Blindflug”,”subtitle”:”Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Glu00e4ser”,”description”:”Sascha Radke und Felix Bodmann schenken sich gegenseitig je einen Wein zur Blindprobe in ein schwarzes Glas. Damit der Zuhu00f6rer sich nicht langweilt, muss derjenige, der gerade nicht verkostet, einen aktuellen Aspekt der Weinwelt diskutieren oder eine Anekdote zum Besten geben, danach wird gewertet und geraten.”,”cover”:”https://www.schnutentunker.de/wp-content/uploads/2018/06/Blindlug-Icon-large.jpg”,”feeds”:[{“type”:”audio”,”format”:”mp3″,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/mp3/”,”variant”:”high”,”directory-url-itunes”:”https://itunes.apple.com/podcast/id1397174611″},{“type”:”audio”,”format”:”aac”,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/m4a/”,”variant”:”high”}]};

    if (typeof SubscribeButton == ‘undefined’) {

    document.write(unescape(“%3Cscript class=”podlove-subscribe-button” src=”https://www.schnutentunker.de/wp-content/plugins/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress/lib/modules/subscribe_button/dist/javascripts/app.js” data-json-data=”podcastData6817e76f171b9e” data-language=”de” data-size=”big” data-format=”cover” data-style=”filled” data-color=”#75ad91″> %3E%3C/script%3E”));

    // hide uninitialized button
    window.setTimeout(function() {
    iframes = document.querySelectorAll(‘.podlove-subscribe-button-iframe’)
    for (i = 0; i < iframes.length; ++i) {
    if (!iframes[i].style.width && !iframes[i].style.height) {
    iframes[i].style.display = 'none';
    }
    }
    }, 5000);

    }

    Hier geht es zur Episodenübersicht.

    Blindflug gibt es auch auf Spotify…

    …und auf TuneIn

    Der Beitrag Blindflug 38: Saufen für das Seelenheil erschien zuerst auf Der Schnutentunker.

  • 21 Nov 2019
    Blindflug 37: Die Tausend-Euro-Wette
    00:35:25

    Endlich ist es so weit: Wir treffen uns zur Live-Ausgabe mit Hörern und trinken für den guten Zweck.

    Das Wichtigste vorweg: wer uns und unser Podcast schon immer mal unterstützen oder sich irgendwie bedanken wollte, der kann das am besten mit einer Spende zu Gunsten der SOS-Kinderdörfer unter https://www.meine-spendenaktion.de/aktion/blindflug Vielleicht einen Euro für jede Episode? Oder die Nummer Eurer Lieblingsepisode als Betrag (gerne mit einer zusätzlichen Null hintendran?) Wir freuen uns über jeden Beitrag.

    Clos de la Roche von Rousseau – Ehrfurcht!

    Sascha geht in die Wette um die Gunst der Mittrinker mit einer ganz großen Kanone: Burgund, feinste Lage, bester Erzeuger, guter Jahrgang, perfekt gereift. Clos de la Roche Grand Cru 2009 von Rousseau ist genau so grandios, wie man sich das von einem 500-Euro-Wein erhofft. Die meisten Menschen träumen davon, so etwas einmal trinken zu dürfen – und warten vergebens auf die Erfüllung dieses Traums. Hier strahlt der Wein so viel Typizität aus, dass auch die feinen schwarzen Gläser unseres Partners Sophienwald keine abschirmende Wirkung haben: alle sind sich einig, dass Pinot Noir aus dem Burgund im Glas ist – weltklasse.

    Emrich-Schönleber ‘A de L’ – Magnum ahoi

    Felix serviert einen gereiften trockenen Riesling, allerdings nicht irgendeinen. Der ‘A de L’ Riesling trocken 2009 von Emrich-Schönleber ist ein Versteigerungswein, der in winziger Auflage nur in Magnums und Doppelmagnums erschienen ist. Er präsentiert sich auf dem allerhöchsten Riesling-Niveau. Es gibt große GG und dann gibt es diese kleine Ebene darüber, auf der sich nur ganz wenige Weine tummeln. Dieser gehört dazu. Aber hat er das Zeug die Burgunderlegende zu besiegen?

    Hört selbst!

    window.podcastData110f96d9e6c4ad = {“title”:”Blindflug”,”subtitle”:”Ein Wein-Podcast aus den Untiefen schwarzer Glu00e4ser”,”description”:”Sascha Radke und Felix Bodmann schenken sich gegenseitig je einen Wein zur Blindprobe in ein schwarzes Glas. Damit der Zuhu00f6rer sich nicht langweilt, muss derjenige, der gerade nicht verkostet, einen aktuellen Aspekt der Weinwelt diskutieren oder eine Anekdote zum Besten geben, danach wird gewertet und geraten.”,”cover”:”https://www.schnutentunker.de/wp-content/uploads/2018/06/Blindlug-Icon-large.jpg”,”feeds”:[{“type”:”audio”,”format”:”mp3″,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/mp3/”,”variant”:”high”,”directory-url-itunes”:”https://itunes.apple.com/podcast/id1397174611″},{“type”:”audio”,”format”:”aac”,”url”:”https://www.schnutentunker.de/feed/m4a/”,”variant”:”high”}]};

    if (typeof SubscribeButton == ‘undefined’) {

    document.write(unescape(“%3Cscript class=”podlove-subscribe-button” src=”https://www.schnutentunker.de/wp-content/plugins/podlove-podcasting-plugin-for-wordpress/lib/modules/subscribe_button/dist/javascripts/app.js” data-json-data=”podcastData110f96d9e6c4ad” data-language=”de” data-size=”big” data-format=”cover” data-style=”filled” data-color=”#75ad91″> %3E%3C/script%3E”));

    // hide uninitialized button
    window.setTimeout(function() {
    iframes = document.querySelectorAll(‘.podlove-subscribe-button-iframe’)
    for (i = 0; i < iframes.length; ++i) {
    if (!iframes[i].style.width && !iframes[i].style.height) {
    iframes[i].style.display = 'none';
    }
    }
    }, 5000);

    }

    Hier geht es zur Episodenübersicht.

    Blindflug gibt es auch auf Spotify…

    …und auf TuneIn

    Der Beitrag Blindflug 37: Die Tausend-Euro-Wette erschien zuerst auf Der Schnutentunker.

  • 7 Nov 2019
    Blindflug 36: Junge Wilde und die perfekte Reife
    00:32:19

    Geschichte: Wie man auch mit kleinem Budget an tolle Weinerlebnisse kommen kann. Im Glas heute Barolo Brunate von Vietti und ein Encruzado aus dem Dão, zwei Weine, die uns sehr zu gefallen wissen.

  • 24 Okt 2019
    Blindflug 35: Bekehrungsversuch mit Schnapspraline
    00:39:57

    ‚Chapelle des Bois‘ 2010 aus Fleurie von Jules Desjourney und 2016 und 2017 Riesling Steillage vom Weingut Lamm-Jung aus dem Rheingau in unseren schwarzen Gläsern

Wieder­gabeliste

Aktuelle Wiedergabe