"Filmfrühstück - Ein Toast auf den Film

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    meinpodcast.de

    Filmfrühstück - Ein Toast auf den Film

    • 3.
      01:39:06

      Filmtoast Fokus ist wieder da und befasst sich dieses Mal mit dem ersten großen Thema für die Kinos nach einer langen Corona-Pause. Regisseur und Drehbuchautor Christopher Nolan (InceptionInterstellar) wagt sich mit seinem neusten Werk Tenet beinahe einen Monat nach dem ursprünglich angekündigten Starttermin in die Kinos. Was unsere Protagonisten im Filmtoast Fokus: Tenet Podcast zu erzählen haben, könnt ihr hier erfahren.

      Die Toasts reden über Tenet

      In den frühen Morgenstunden haben sich haben sich Stefan, Grace und Chrischi zusammengefunden, um sich in dieser Filmbesprechung über ihre unterschiedlichen Meinungen zum Zeitreise-Thriller Tenet auszutauschen, der seit dem 26. August in den deutschen Kinos läuft. Noch etwas müde reden die drei zunächst über ihre zuletzt gesehenen Filme, ehe es mit einer spoilerfreien Einführung weitergeht. Hier sprechen sie über ihre Meinungen und ursprünglichen Erwartungen, wobei der eine oder andere Name aufgrund der Müdigkeit entfällt. Von Enttäuschung bis hin zu einem Lächeln auf dem Gesicht sind alle Meinungen vertreten. Da es die Thematik kaum anders zulässt, gehen Stefan, Grace und Chrischi im Tenet Podcast recht zügig über in eine mit Spoilern gefüllte Prüfung des Films, um die vielen Aspekte genauer unter die Lupe zu nehmen.

      Gespaltene Meinungen

      Schon zu Beginn stellt sich heraus, dass der Film auf die drei unterschiedlich gewirkt hat und die Grundstimmung deutlich variiert. Das liegt an der Art des Regisseurs, aber auch an der Wahrnehmung des Films. So kam es vor, dass der Score häufig lauter war als die Charaktere. Einigkeit besteht darüber, dass Christopher Nolans Film nicht so kompliziert ist wie es weitläufig verbreitet wurde. Doch Inszenierung und die emotionslosen Figuren von Tenet spalten einmal mehr die Meinungen über den Film. Hat sich der Regisseur zu sehr in seiner Idee verrannt und dabei den Inhalt und die Dramaturgie vergessen?

      Eines der Fazits ist, dass Tenet einen der schwächeren Beiträge des Regisseurs und Autors darstellt, was nicht gleichbedeutend ist, dass es sich hier um einen schlechten Film handelt. Um einen Vergleich mit den alten Werken Nolans, wie zum Beispiel Memento oder The Dark Knight, kommen Stefan, Grace und Chrischi selten herum. Ebenso um diverse Parallelen, die der Film mit James Bond aufweist.

      Filmtoast Fokus: Tenet Podcast

      Am Ende des Tenet Podcast resümieren die drei, dass der Film definitiv etwas ist, dass man im Kino gesehen haben muss. Christopher Nolan versteht es Schauwerte zu liefern, die für das Kino gemacht sind. Für eben diese Highlights und den Sound lohnt es sich definitiv Tenet im Kino gesehen zu haben. Ob der Film ein weiteres Meisterwerk ist oder zu viel Hype bekommt, das sollte jedem selbst überlassen sein. Wer ihn noch nicht gesehen hat und gern spoilerfrei mehr erfahren möchte, dem können wir noch unsere Review wärmstens ans Herz legen.

      Viel Spaß beim Hören und Danke für Wünsche und Anregungen!

      © Warner Bros.

    • 11.
      02:24:32

      Im Streamcatcher Podcast September 2020 besprechen Samuel, Patrick und Jan zu dritt den nächsten Monat, der vor allem auf Netflix nicht mit Highlights geizt.

      Ihr findet unseren Podcast auf dieser Seite und auf allen einschlägigen Kanälen, unter anderem:

      Wir freuen uns über jedes zusätzliche Abo. Also lasst doch gern eins da und verpasst keine Podcast-Folge mehr!

      Die bunten Themen in Streamcatcher Podcast September 2020

      Zu Beginn gibt es einige Neuigkeiten aus dem Streaminggeschäft. Dabei geht es um unterschiedlichste Themen wie Akte X und Powerpuff Girls. Über das Potenzial der Neuverfilmungen von Utopia und Sphere sind sich alle Teilnehmer des Streamcatcher Podcast September einig, auch auf die Fortsetzung von Spuk in Hill House und auf das neue Projekt der Game of Thrones Showrunner sind sie sehr gespannt.

      Unter den zugekauften Neustarts des Monats bei Prime und Netflix tummeln sich wieder ein paar sehenswerte Filme, die teils erst kürzlich noch in den Kinos zu sehen waren. Patrick legt den Zuhörern nochmals Knives Out und Freies Land ans Herz, während Jan und Samuel insbesondere die Creed-Reihe eine Empfehlung wert ist. Auch der Kultklassiker Fear and Loathing in Las Vegas findet im September seinen Weg ins Streamingfenster bei Netflix.

      Unter den Eigenproduktionen sticht bei Amazon die zweite Staffel von The Boys heraus. Bei Netflix hingegen ist der September voll mit hochkarätigen Serien- und Filmproduktionen, zu denen sicher die ein oder andere Kritik noch zu lesen sein wird. Unter anderem Away, Das Handwerk des Teufels und Enola Holmes unterstreichen den Qualitätsanspruch des US-Konzerns. Und ein ganz besonderes Augenmerk liegt abschließend noch auf der Serie Ratched, die als Spin-Off von Einer flog über das Kuckucksnest genauso attraktiv ist, wie durch den Macher Ryan Murphy hinter und Sarah Paulson vor der Kamera.

      Und sonst so?

      Beim Rückblick auf das Gesehene des letzten Monats ergibt sich dann ein wilder Ritt durch die Filmjahrzehnte mit den zahlreichen Tipps von Samuel. Einmal mehr hört man von unserem Genretausendsassasa, weshalb er eine Faszination für Fassbinders Filme hegt und warum Arte und Mubi für Liebhaber der höheren Filmkunst nicht hoch genug einzuschätzen sind. Patrick und Jan vergleichen, wie unterschiedlich zwei Serien mit wissenschaftlichen Inhalten sein können. Devs scheint dabei für beide ein Highlight des Serienjahres zu sein, wohingegen Biohackers nicht das erhoffte Erbe von Dark als nächste deutsche Netflixproduktion antreten kann. Ziemlich gut weg kommt in der Kategorie Superheldenstoffe die zweite Staffel der Umbrella Academy. Und als Dämpfer zum Ausklang der Folge muss auch Patrick leider resümieren, dass er das niederschmetternde Fazit von Jan zu Project Power teilt.

      Doch nun genug der Worte. Wir wünschen viel Spaß mit dem Streamcatcher Podcast September 2020!

      Timecodes:

      00:00:00 Intro
      00:01:15 News
      00:18:11 Neustarts im September
      00:18:32 Knives Out
      00:23:54 Skin
      00:26:25 Freies Land
      00:30:26 The Guilty
      00:32:21 Creed 1+2
      00:36:37 I See You
      00:39:21 The Boys S2
      00:45:17 Alonso
      00:49:01 Logan Lucky
      00:52:27 Fear and Loathing in Las Vegas
      00:56:07 Mord im Orient-Express
      00:59:18 Freaks
      01:00:41 Liebe garantiert
      01:01:45 I’m Thinking Of Ending Things
      01:05:10 The Devil All The Time
      01:06:20 Enola Holmes
      01:08:14 The Boys In The Band
      01:10:16 Young Wallander
      01:11:15 Away
      01:13:13 Das letzte Wort
      01:14:00 Ratched
      01:15:21 Chefs Table BBQ
      01:17:05 Der einzig wahre Ivan
      01:22:53 Biohackers
      01:31:37 Devs
      01:37:05 Phoenix
      01:39:53 Ein Hauch von Zen
      01:43:15 Days
      01:44:09 Dragon Inn
      01:45:07 Celine And Julie Go Boating
      01:47:09 Save The Green Planet!
      01:50:40 The Gleaners And I
      01:53:02 Blutiger Freitag
      01:55:36 Primer
      01:59:19 Die Sehnsucht der Veronika Voss
      02:02:46 Existenz
      02:06:44 Alex Rider
      02:09:12 Geheime Anfänge
      02:11:59 Umbrella Academy S2
      02:13:37 Project Power
      02:21:33 The Trial of the Chicago 7
      02:22:23 Letzte Worte und Verabschiedung

    • Nachdem es bei seinem ersten Besuch beim Filmfrühstück schon blutig zur Sache ging, wird es auch diesmal wieder rasant und adrenalingeladen. Daniel Schröckert bringt wohl mehr Expertise über Actionfilme mit, als eigentlich in eine Folge passt.
      Von perfekter Action und unserer Faszination für dieses Genre

      Zu Beginn dieser Themenfolge haben Patrick und Jan gemeinsam mit dem Gast ihre jeweiligen Vorlieben bei Actionfilmen verglichen. Außerdem ging es um erste Berührungspunkte mit dem Actiongenre, die perfekte Komposition aus allen Teilen eines Actionfilms und das Verhältnis von Emotionen und actionlastiger Inszenierung. Schon hier wird deutlich, dass es Filme gibt, die in diesem Kontext auch nach 30 oder 40 Jahren noch die Referenz darstellen können. Indiana Jones, Heat oder gar die Jackie Chan Filme haben nachhaltig geprägt und bringen immer noch die größten Lobeshymnen zutage. Trotzdem finden die Podcaster zahlreiche Filme bunt über die letzten Jahrzehnte verteilt, die ebenso mit bahnbrechenden Actionmomenten punkten konnten. Immer wieder kommt hierbei der indonesische Zweiteiler The Raid zur Sprache, dessen zweiter Part erst durch die Grundlage des Vorgängers so fantastisch funktionieren konnte.

      Gangs of London – Action auf einer neuen Ebene im Serienbereich

      Der Regisseur der gefeierten Raid-Reihe Gareth Evans hat nun eine britische Gangsterserie entwickelt, die so phänomenal geworden ist, dass sie sogar der Anlass für dieses Special wurde. Im Podcast kommen die Teilnehmer aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus und feiern diese Serien-gewordene Schlachtplatte zusammen ab. Nicht nur die inzwischen schon zum geflügelten Wort gewordene fünfte Folge ist wohl mit das spektakulärste, was man in diesem Jahr auf dem heimischen Fernseher zu sehen bekommt. Nahezu jede Episode bietet ikonische Szenen. Dadurch wurde unseren Podcastern die Entscheidung für ihre Lieblingsszenen wirklich nicht leicht gemacht.

      Actionliebe –  Die Ikonen und besten Momente

      Nach dem Exkurs ins aktuelle Serienjahr ging es nochmal allgemeiner um Actionikonen. Daniel huldigte in einem Oscarlaudatio-ähnlichen Monolog dem legendären Hongkongfilm Regisseur John Woo und ließ damit auch unseren Redakteuren die Kinnladen einige Male herunterklappen. Im Anschluss durfte jeder noch einige prägende Actionmomente vorstellen. Von Terminator, über James Bond bis hin zu Matrix und John Wick ist auch hier wieder einiges zur Erwähnung gekommen.

      Anschließend mussten Jan und Daniel noch einige harte Entweder-Oder-Entscheidungen treffen und zu guter Letzt noch einen Actionfilm pitchen, über den nun die Community abstimmen kann. Mit letzten Geheimtipps endet diese vollgepackte Episode.

      Hört also rein, lasst euch vom Actionfilm-Fieber anstecken und lernt auch gleichzeitig noch einiges über einige Klassiker. Viel Spaß!

       

      Timecodes:

      00:00:00 Einleitung und Begrüßung
      00:00:49 Wie definieren wir Action?
      00:21:00 Über die Faszination und Must-haves von Actionfilmen
      00:50:10 Die ausführliche Lobpreisung von Gangs of London
      01:17:14 Unsere Action-Ikonen vor und hinter der Kamera
      01:38:44 Unsere Lieblingsactionfilme
      02:01:53 Die Schnellfragerunde
      02:12:25 Daniel und Jan pitchen ihren Wunschfilm
      02:19:21 Abschließende Filmtipps und Verabschiedung

    • 9.
      02:22:40

      Für unseren Streamcatcher Podcast August 2020 haben wir uns einiges vorgenommen. Chrischi, Jan und Patrick besprechen eine Wagenladung News, die wichtigsten Neustarts des Monats August, die aktuellen Highlights und abschließend die Filme des BubbleMondays.

      Was gibt es in Filmtoasts Streamcatcher Podcast August 2020?

      Unserem Gefühl nach, starten im August bei den Streamingdiensten nicht ganz so viele Hochkaräter wie im Juli. Dennoch sind einige bekannte Namen am Start. Jan erzählt beispielsweise, warum euch Darren Aronofskys Mother! sowohl faszinieren als auch verstören könnte und mit Biohackers das nächste vermeintliche Serien-Highlight aus deutschen Landen ansteht. Chrischi holt seine Schwärmerei zu der jetzt beendeten Serie iZombie nach, die bei der Produktion der Juli-Folge leider in einem schwarzen Loch verschütt ging. Und Patrick findet warme Worte zum spannend inszenierten Desktop-Thriller Searching mit John Cho.

      Im Rahmen des Redebedarfs gibt es im Streamcatcher August 2020 noch ausgiebige Schwärmereien zu aktuellen Highlights. Sowohl die Anime-Serie Japan sinkt, die deutsche Pandemie-Serie Sløborn und vor allem Gareths Evans Gangs of London werden hier behandelt. Im Kontext zur Letztgenannten könnte es zukünftig vielleicht eine Spezialfolge geben, wer weiß…

      Und sonst so?

      Abschließend liefert euch Jan im Streamcatcher August 2020 noch ein paar Tipps aus seinem enormen Fundus an kürzlich degustierten Serien und Filmen, bevor wir die letzten vier Filme des BubbleMonday durchgehen und die Community im Rahmen der Kommentare zu Wort kommen lassen.

      Da wir im Rahmen des Podcasts nicht alle Filme und Serien abhandeln können, verweisen wir an der Stelle gerne nochmal auf die ausführlichen Artikel zu den Neustarts bei Netflix, Amazon Prime und Disney+.

      Doch nun genug der Worte. Wir wünschen viel Spaß mit dem Streamcatcher Podcast August 2020!

       

      NEWS
      00:01:04 Star Wars (The Bad Batch & Lando)
      00:06:22 The Boys S3
      00:10:17 The Third Day mit Jude Law
      00:15:19 O2 von Alexandre Aja
      00:17:12 How To Sell Drugs Online (Fast) S3
      00:18:56 The Witcher: Blood Origins

      NEUSTARTS
      00:21:35 Mother!
      00:26:43 Plan B – Scheiss auf Plan A
      00:28:17 Plötzlich Papa
      00:30:11 Leave No Trace
      00:33:09 Project Power
      00:37:03 Kingsman: The Golden Circle
      00:41:11 Searching
      00:45:14 What Happened To Monday?
      00:49:02 Aquaman
      00:57:06 Biohackers
      00:59:35 iZombie
      01:03:39 Outrage Coda & Beyond
      01:04:40 Gemini Man
      01:08:29 Upgrade
      01:11:09 Mortal Engines: Krieg der Städte
      01:14:37 Verweis auf die Artikel mit allen Starts
      01:15:23 Mary Poppins Rückkehr

      REDEBEDARF
      01:20:32 Japan sinkt
      01:26:32 Sløborn
      01:32:10 How To Sell Drugs Online Fast S2
      01:36:50 Gangs Of London
      01:44:39 The Professor
      01:48:15 Snowpiercer
      01:50:57 Normal People
      01:54:30 Die zwölf Geschworenen
      01:56:19 Warrior Nun
      01:59:05 Cursed
      02:01:28 The Old Guard
      02:06:24 Athlete A

      BubbleMonday
      02:09:03 Crawl
      02:13:57 I Am Not A Serial Killer
      02:15:10 Es war einmal in Amerika
      02:17:56 Das Haus der geheimnisvollen Uhren

      02:21:09 Letzte Worte und Verabschiedung

    • In der neusten Folge Filmfrühstück geht es um die Macht der Produktionsgeschichten. Kann sie einen Film auf- oder abwerten, sollte man Hintergrund vom Werk trennen und was sind die liebsten Produktions-Anekdoten unseres Filmtoast-Teams? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, hat unser Gast Tino Hahn die Diskussion erneut mit seinem Wissen bereichert.

      Wir alle lieben Filme, so viel steht fest. Doch manchmal sind Filme eben viel mehr als nur das fertige Produkt, sondern sorgen dafür, dass der Durst nach Informationen weiter reicht. Dies ist der Zeitpunkt, wenn wir uns mit den Hintergründen zu den Werken auseinandersetzen. Deswegen haben sich Stefan, Grace und Samuel gemeinsam mit Tino Hahn darüber ausgetauscht, wie sehr sie dieses Wissen beeinflusst. Denn egal ob Skandal, Produktionshölle oder cleverer PR-Trick, die Macht der Produktionsgeschichten ist teilweise genauso beeindruckend, wie der finale Film.

      Die Macht der Produktionsgeschichten und die moralische Verantwortung des Zuschauers

      Es gibt zwar einige Hintergrundinformationen, die einen Film in ein besseres Licht stellen, doch nicht selten kommen auch unangenehme Geschichten ans Tageslicht. Sei es die Me-Too Debatte in Hollywood oder geringe Sicherheitsstandards im Hong Kong-Kino, Skandale gibt es in der Filmlandschaft wie Sand am Meer. Das wirft natürlich die Frage auf, in wie fern eine moralische Verantwortung mit den Zuschauern einhergeht. Wo setzen unsere Podcaster ihre Grenzen und wie stark schimmert die stets präsente Doppelmoral durch. Es ist ein komplexes Thema, das im kritischen Diskurs über Filme wohl unerlässlich ist.

      Todesfälle, Wahnsinn und Multi-Talents – Das sind die liebsten Produktionsgeschichten unserer Redakteure

      Um Beispiele zu nennen, wie wichtig die Auseinandersetzung mit der Entstehungsgeschichte sein kann, sprechen unsere Podcaster über verschiedene Filme, deren Entstehung einen eigenen Film wert wäre oder sogar schon wert ist. Dabei stehen unter anderem die Apocalypse Now Dokumentation Hearts of Darkness, das russische Film-Experiment DAU oder der Produktionsirrsinn zu David Finchers Alien³ im Diskurs. Erzählt uns gerne, wie die Produktionsgeschichten euer Sehverhalten beeinflussen und habt viel Spaß beim Hören unseres Podcasts!

       

    • 35.
      01:38:37

      Hier bei Filmtoast haben wir eine Leidenschaft, die uns verbindet: Wir lieben Filme und vor allem lieben wir das Kino. Doch wie hat unsere Liebe zum Kino angefangen? Stefan, Grace und unser Gast Robert Hofmann haben sich in diesem Podcast unter anderem dieser Frage gestellt und erzählen in einer sehr persönlichen Ausgabe unseres Filmfrühstück Podcasts was für sie Kinoliebe überhaupt bedeutet und woher diese bei ihnen rührt.

      Ihr findet unseren Podcast auf dieser Seite und auf allen einschlägigen Kanälen, unter anderem:

      Wir freuen uns über jedes zusätzliche Abo. Also lasst doch gern eins da und verpasst keine Podcast-Folge mehr!

      Filmerlebnisse, Liebe zum Kino und besondere Erfahrungen

      Wann sollte man einen Film im Kino sehen? Gibt es vielleicht Filme oder sogar gewisse Genre, die man lieber im eigenen Heimkino anstatt im Kino gucken sollte? Das Podcast-Trio hat sich mit diesen Themen beschäftigt und erzählen euch, welche Vor- und Nachteile es bei einem Kinobesuch geben kann oder wie ihr in eurem Zuhause das beste Filmerlebnis herausholen könnt. Dabei erzählen euch die Drei wie sie am liebsten Filme schauen und was für besondere Erlebnisse sie schon im Kino erlebt haben. Denn wer häufiger ins Kino geht weiß was für verrückte, witzige oder auch ärgerliche Situationen einem dort zustoßen können und inwiefern diese Ereignisse einen positiven bzw. negativen Einfluss auf die Liebe zum Kino haben können.

      Ein Traum wird wahr: Das perfekte Kino

      Habt ihr euch auch schon mal die Frage gestellt, wie euer perfektes Kino aussehen würde? Wie viele Säle würde es geben oder was für Filme würdet ihr ins Programm nehmen? Auch hier haben sich unsere Podcaster Gedanken dazu gemacht und ihren Traum wahr werden lassen. Zumindest hier im Podcast. Sie lassen euch an ihren Wünschen und Vorstellungen für ihr perfektes Kino teilhaben. Daher lasst uns alle gemeinsam das Kino zelebrieren, um diesen magischen Ort auch in Corona-Zeiten nicht aus den Gedanken zu verlieren. Viel Spaß!

    • PODCAST-ÜBERSICHT

      00:00 Begrüßung und Einleitung
      01:24 Allgemeines Fazit
      08:40 Komplexität – Fluch oder Segen?
      17:06 Unsere Highlight-Momente
      25:28 Lieblinge und liebste Feinde
      34:56 Das Schauspiel
      44:03 Ein Loblied auf Akustik und Optik
      50:08 Sind wiederkehrende Elemente Teil des Erfolgsrezepts?
      58:03 Unsere offenen Fragen
      1:08:35 Unser Cast für ein potentielles US-Remake
      1:15:40 Die Erwartungshaltung für zukünftige Projekte
      1:18:18 Letzte Worte und Verabschiedung

      Nach drei Staffeln der Serie Dark ist das Finale erreicht. Von Netflix’ erster deutschen Serie zu einer der beliebtesten Serien des Streaminganbieters. Dark fand nicht nur in Deutschland großen Anklang, sondern weltweit. So waren laut Netflix 9 von 10 Abrufen außerhalb Deutschlands. Das Streamcatcher Special der Serie Dark enthält massive Spoiler, wenn unter anderem über Lieblingsmomente, Figuren und offene Fragen geredet wird. Also hört erst in den Podcast, wenn ihr alle drei Staffeln gesehen habt.

      Anfänglich war es für die beiden Macher Baran bo Odar und Jantje Friese nicht einmal klar, ob Netflix eine weitere Staffel in Auftrag geben wird. Es kam nicht nur eine weitere dazu, seit dem 27. Juni 2020 ist nun die finale dritte Staffel bei Netflix verfügbar. Jan, Patrick und Chrischi wollen den Inhalt der Staffeln der Serie Dark und ihre ganzen Fäden nicht erklären, sondern ihr huldigen. Der fiktive Ort Winden, in dem Dark spielt, hatte so einige tolle Momente und Figuren und wird uns noch sicherlich einige Jahre begleiten. Wer dennoch während oder nach der Serie Fragen hat, dem möchten wir den offiziellen und interaktiven Guide von Netflix empfehlen. Hier kann man einstellen bei welcher Folge man ist und kann somit die Verwandtschaftsgrade und Infos zu einzelnen Figuren spoilerfrei nachvollziehen.

      In diesem Special besprechen wir auch über die Komplexität und die wiederkehrenden Elemente der Serie. Sind diese wichtig oder eher sogar abschreckend? Die Masse der Fragen und Verstrickungen, die sich während des Schauens ergeben, sind nicht zu unterschätzen und es gibt viele Kleinigkeiten, die vielleicht erst nach mehrmaligen Schauen entdeckt werden. Einige Details, die man verpasst haben könnte, findet man beispielsweise hier. Aber auch hier gilt die Warnung, dass man diesen erst anklicken sollte, wenn man alle Staffeln gesehen hat. Abschließend sprechen wir über unsere Erwartungen für zukünftige Projekte und stellen uns mehr oder weniger ernsthaft vor, wer in einem US-Remake mitspielen könnte. Wer sich nach Abschluss der Serie und nach Hören unseres Podcasts noch tiefer in die Materie einfinden möchte, findet auch auf YouTube eine sehr nachvollziehbare und kompakte Erklärung zur Dark Serie.

      Alles weitere dürft ihr aber nun selbst herausfinden. Wir wünschen viel Spaß mit dem Dark Serie Podcast – Streamcatcher Special!

    • 7.
      02:17:24

      Im Juli ist in Sachen Streaming noch kein Sommerloch zu spüren. Daher haben Samuel, Jan und Patrick im Streamcatcher Podcast Juli eine prall gefüllte Liste an Themen auf dem Zettel. Von den News, über die Neustarts bis hin zu den aktuellen Highlights und den Filmen aus dem BubbleMonday dürfte für jeden Hörer etwas dabei sein.

      Was gibt es im Filmtoast Streamcatcher Podcast Juli 2020?

      Natürlich haben sowohl Netflix als auch Amazon Prime wieder ein paar bekannte Hochkaräter im Köcher. Sei es The Wolf of Wall Street von Martin Scorsese, in dem Leonardo DiCaprio in einer seiner Paraderollen den Börsenmakler Jordan Belfort verkörpert. Oder auch die oscarprämierte Neil-Armstrong-Biopic Aufbruch zum Mond von Damien Chazelle. Und selbstredend sprechen wir auch über Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga, den ESC-Film mit Will Ferrell und Rachel McAdams.

      Doch auch am anderen Ende der Qualitätsskala haben wir was für euch im Streamcatcher Podcast Juli 2020. Warum ihr sowohl um Slender Man als auch um The Last Days of American Crime große Bögen machen solltet, hört ihr in leidenschaftlichen Ausführungen von Jan und Patrick.

      Und sonst so?

      Samuel schwärmt vom Streamingdienst MUBI, Patrick stöbert mal wieder im Horror-Genre und Jan empfiehlt ein paar Serien (bspw. Stateless und The Politician), da er seit der letzten Aufnahme wieder gefühlt Hunderte gesehen hat. Abschließend gibt es dann noch einen Ausflug zu den letzten vier Filmen des BubbleMonday auf Basis eurer Kommentare bei facebook.

      Doch nun genug der Worte. Wir wünschen viel Spaß mit dem Streamcatcher Podcast Juli 2020!

      NEWS   
      00:45    Cyberpunk: Edgerunners
      06:00    Cobra Kai
      07:50    Ozark Staffel 4
      09:40    Foundation
         
      NEUSTARTS   
      13:20    The Wolf of Wall Street
      16:05    Feinde
      18:38    Nymphomaniac Uncut
      22:37    The Old Guard
      23:30    Cube
      27:05    The Equalizier 2
      28:10    Prometheus
      33:53    Slender Man
      36:55    Ankündigung Spezialfolge
      38:05    Ju-on: Origins
      40:06    Stateless
      42:13    How To Sell Drugs Online (Fast) Staffel 2
      45:47    Norseman Staffel 3
      49:14    Halloween Haunt
      51:50    Aufbruch zum Mond
      54:02    Johnny English – Man lebt nur dreimal
      57:12    Hustlers
      1:00:46    Hanna Staffel 2
      1:02:26    Normal People
      1:03:27    Familiy Romance LLC
      1:05:30    MUBI, Online Filmfestivals
      1:07:52    Disney+ Starts
         
      LETZTE CHANCE   
      1:10:35    Lola rennt
      1:12:29    Ziemlich beste Freunde
      1:13:00    Ghostland
         
      REDEBEDARF   
      1:15:59    Curon
      1:18:24    The Sinner Staffel 3
      1:22:21    Upstream Color
      1:25:55    Eurovision Song Contest: The Story of Fire Saga
      1:32:58    The Last Days of American Crime
      1:36:40    Naked Lunch
      1:39:00    Ran
      1:44:18    Brokeback Mountain
      1:46:32    Walk the Line
      1:51:46    Kontrollverlust
      1:56:17    Haus der Sünde
      1:58:40    Plot Against America
      2:00:46    Defending Jacob
      2:02:05    The Politician Staffel 2
         
      BUBBLE MONDAY   
      2:04:16    Psycho
      2:07:00    Children of Men
      2:09:29    Fruitvale Station
      2:11:12    In Chine essen sie Hunde
         
      2:15:37    Verabschiedung

    • 2.
      01:25:14

      Nachdem es mit Mulholland Drive so gut geklappt hat, werden wir fortan in diesem neuen Format Filmtoast Fokus weitere Filme in unterschiedlicher Besetzung besprechen. Das können mal Klassiker sein, aber auch aktuelle Filme. Den Anfang machen wir mit dem neuen Spike Lee Film Da 5 Bloods, der seit dem 12. Juni auf Netflix gestreamt werden kann.
      4 Toasts reden über Da 5 Bloods

      In dieser Filmbesprechung haben sich Grace, Samuel, Stefan und Jan zusammengefunden, um in einer etwas größeren Runde ihre unterschiedlichen Meinungen zum Vietnam-Drama Da 5 Bloods
      auszutauschen. Dabei gibt es Anfangs einen spoilerfreien Part, nachdem
      man ungefähr einschätzen können sollte, ob man dem Film eine Chance
      geben sollte. Anschließend werden verschiedene Aspekte, nun mit
      Spoilerwarnung, genauer unter die Lupe genommen. Dabei stellt sich
      schnell heraus, dass der Film auf jeden der vier Podcaster anders
      gewirkt hat. Grundsätzlich ist die Grundstimmung dem Film gegenüber
      jedoch ziemlich positiv.

      Da 5 Bloods ist nicht aus einem Guss und das ist gut so

      Einigkeit besteht darüber, dass Spike Lee in den ca. zweieinhalb Stunden, die Da 5 Bloods dauert,
      eine Vielzahl von Genres tangiert, etliche Filme referenziert und auch
      Realereignisse geschickt in die Handlung einwebt. Doch, ob diese
      mosaikartige Struktur den Botschaften letztlich zuträglich ist, wird
      heftig diskutiert. Schlussendlich ist das Fazit jedoch, dass man wohl,
      wenn man sich auf die spezielle Erzählweise einlässt, auch in der Art
      und Weise Sinn und Verstand findet. Deutlich mehr Konsens gibt es
      darüber, dass die Schauspieler exzellent gecastet sind und die
      unterschiedlichen Rollen, vor allem eben die Titelfiguren, symbolisch
      für so viele unterschiedliche Einzelschicksale und Personengruppen
      stehen und somit klar die Stärke des Films darstellen. Diese Symboliken
      werden neben stilistischen Eigentümlichkeiten ebenso tief besprochen.

    • Regisseur, Maler, Musiker – David Lynch ist längst zu einer Kunstfigur geworden, welche die Medienwelt maßgeblich geprägt hat. Mit seinen Filmen wurde er unsterblich. Im Mulholland Drive Podcast besprechen wir seinen vielleicht bekanntesten Film. Was macht gerade dieses Werk so außergewöhnlich und was bedeutet es eigentlich? Hier erfahrt ihr unsere Meinung!

      Bevor es ans Eingemachte geht, sprechen Grace und Samuel über den Reiz von David Lynch. Schließlich ist das Multitalent nicht nur als Regisseur tätig gewesen, sondern auch als Musiker, Maler, Photograf und noch einiges mehr. Seine Werke werden an Hochschulen besprochen, doch was zeichnet sie eigentlich aus? Welchen Geschmack trifft Lynch und wie ist Mulholland Drive in seiner Filmografie einzuordnen?

      Lynch lädt gerne zu Interpretationen ein und kein Film tut dies besser, als Mulholland Drive. Ihr sucht nach Antworten auf all eure Fragen oder möchtet an der Hand durch die komplexe Filmwelt geführt werden? Dann seid ihr hier falsch! Da es keine endgültige Lösung gibt, möchten wir euch Denkanstöße geben und erläutern, wie wir uns das Geschehen erklären. Also schüttet euch in bester Lynch-Manier einen Kaffee ein, spitzt die Ohren, denn hier werdet ihr geLynched! Also viel Spaß beim Mulholland Drive Podcast!

      Kapitel – Zeitmarken
      00:00:00 – Begrüßung
      00:01:22 – Der Reiz von David Lynch und seinem Schaffen
      00:04:59 – Die Entstehungsgeschichte von Mulholland Drive
      00:08:36 – Filmbesprechung (Spoilerfrei!)
      00:22:23 – Filmbesprechung & Interpretation (Mit Spoiler!)
      01:22:44 – Conclusio

    Chris und Stefan von "Filmtoast" nehmen euch regelmäßig mit an Board, um mit euch durch die große bunte Welt des Films zu reisen. Dabei versuchen sie mit spannenden und abwechslungsreichen Themen daherzukommen. Also steigt ein und teilt mit uns die Liebe zum Film!
    Rss Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/filmfruehstueck-ein-toast-auf-den-film/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.