"

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    61792
    Letzte Episode

    Weinpodcast von Weinakademiker Florian Boldt

    Schweizer Rotwein (WEIN057)

    19. März 2022

    Nächste Episode
    Rotwein aus den Alpen

    Die Schweiz als mehr oder weniger alpines Weinbauland, wird nicht grundlos in erster Linie mit ihrem Chasselas in Verbindung gebracht - einen Weißwein! Bedingt durch die hohen Weinlagen reifen einige weiße Rebsorten tendenziell besser und verlässlich aus, als rote. Jedoch steht da die Statistik zur Verteilung der Rebflächen in Bezug auf die Rebsorte in Widerspruch: knapp 60% der Weinberge sind mit roten Rebsorten bestückt. Selbst der so häufig erwähnte Chasselas (Gutedel) schafft es nicht auf Platz 1 der am meisten angebauten Sorten: dieser belegt "nu" 3.700 ha (knapp 25%). Die Pole Position beansprucht der Pinot Noir/Spätburgunder, der aus der Schweiz kommend nicht immer ganz korrekt Dôlegenannt wird, mit ca. 4.000 ha (etwa 27%).


    Dôle ist heutzutage eine rote Cuvée hauptsächlich aus Blauburgunder/Pinot Noir mit Gamay aus dem Wallis. Anfang des 19. Jahrhunderts war Gamay der eigentliche Namensgeber, weil Gamay aus der französischen Stadt Dole stammt. Somit war Dôle der lokales Name im Wallis für Gamay, später als mehr und mehr Spätburgunder angebaut wurde, wurde dieser als Dôle bezeichnet. Heute ist es also mehr eine geschützte Ursprungsbezeichnung für einen ganz bestimmten Weinstil bestehend aus einer Cuvée hauptsächlich aus diesen beiden Rebsorten.


    Der zweite sehr wichtige Rotwein der Schweiz ist der Merlot aus dem Tessin. Zugegeben, dies ist kein deutschsprachiges Anbaugebiet und damit kann man es streng genommen nicht zu unserem aktuellen Themengebiet dazu zählen. Jedoch ist die Schweiz als Weinland nicht vernünftig angesprochen, wenn man dieses Wein ausspart. Das Tessin zeichnet sich durch seine Lage etwas südlich des Alpenhauptkammes und an den großes Seen Lago Maggiore und Luganer See gelegen. Somit ergibt sich nicht nur eine andere Bodenstruktur sondern eben auch ein wärmeres Mikroklima auf etwas tieferen Lagen im Schnitt.


    Nach einer kurzen Einführung probieren wir in dieser Episode natürlich diese beiden besonderen und vor allem leckeren Rotweine aus der Schweiz.


    Ich wünsche Euch viel Spaß beim Hören und Probeiren und sende Euch genußreiche Grüße


    Euer Florian

    Weinakademiker – Diploma in Wine and Spirits (DipWSET)




    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.


    +++Werbung+++ Jetzt im neuen Jahr besser füttern mit biologisch artgerechtem Rohfutter von BARFER’S. Für Deinen Hund oder Deine Katze mit 10 % Rabatt mit dem Gutscheincode „PODCAST10“. https://www.barfers-wellfood.de/

    Teile diese Episode mit deinen Freunden.

    RSS Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/wein-verstehen-leicht-gemacht/feed

    Jetzt Abonnieren