"

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Letzte Episode

    Barfuss im PottCast

    Dat war schon bei Geburt so

    14. August 2020

    Nächste Episode
    „Dat war schon bei Geburt so“ Kinderfüße und Entwicklung - der gesunde Fuß und Störfaktoren

    "Mein Hallux Valgus hab ich seit Geburt" Stimmt das? NEIN, denn nur 2% der Kinder haben Fuß-Fehlstellungen bei Geburt, 77% der Kinder haben Fehlstellungen im Kita-Alter, 91% der Erwachsenen leiden an Fußerkrankungen – soweit die Statistik.
    Wusstet ihr, dass 98% der Kinder mit gesunden Füßen geboren werden. Die 2 %, die mit angeborenen Fehlstellungen zur Welt kommen sind zumeist schwere Fälle wo eine ärztliche Therapie oder Operation unausweichlich ist - da helfen keine Übungen!
    Bei der Geburt haben die Füße eigentlich eine natürliche V-Stellung, der Fuß ist sehr weich und die Knochen bilden sich erst noch voll aus. Somit existieren noch gar keine richtigen Gelenke. Gleiches gilt auch für Knie und Hüfte. Die Wirbelsäule ist eine C-Form und der Körperschwerpunkt ist weit nach vorne verlagert. Alles muss sich noch begradigen und somit braucht es auch jede einzelne Phase (Robben, Krabbeln, Stehen, Gehen) damit die Muskeln sich kräftigen und entwickeln können. Sobald eine Gehbewegung erkennbar ist, greifen die Eltern gerne ein und „üben“ zusammen das Gehen – Dieses hindert den Prozess des Körpers. Also gilt hier: NICHT zu früh eingreifen, frei entwickeln lassen. Das Gangbild passt sich auch den körperlichen Gegebenheiten an. Der Knick-, Senk, Plattfuß ist somit bis zum 6 Lebensjahr völlig normal. Sobald die Muskeln kräftig genug sind richtet sich der Fuß von alleine auf und das Gangbild wechselt vom Zehen- oder Ballengang zur normalen Abrollbewegung über die Ferse.

    Störfaktoren in der Entwicklung:
    Socken:
    Oft zu klein gekauft
    Seitliche Kompremierung führt zur Verformung
    Achtung bei Mustern – die sind meist nicht stretchig genug
    Material hindert den Temperaturausgleich
    Tastsinn wird nicht mehr genutzt – blöd auch für das Gleichgewicht
    Zehenmotorik wird eingeschränkt – hintert beim Drehen und Robben
    Schuhe
    Oft zu früh angezogen (vor dem freien Gehen)
    Meist unflexible und steife Sohle
    Zusätzliches Gewicht am Fuß erschwert das Gehenlernen
    Genau wie bei den Socken: Tastsinn eingeschränkt / Motorik der Zehen / Temperatur
    Fortbewegungshilfen (Gehfrei und Co)
    Kein Gehenlernen sondern Sitzenlernen !!Körperhaltung!!
    Gangentwicklung wird verzögert (Mental und Motorisch)
    Motivationsbremse
    Scheitern ist wichtig für Gleichgewicht, Kraftausgleich und Sensomotorik

    Problem Fußklima
    Hausschuhe in der Kita (leider nicht jede Kita lässt barfuß zu) sind zum Beispiel ein großes Problem für das Fußklima. (Symposium Kinderfüße E. Groll-Knapp 2003)
    17% der Kinder zeigen Schimmel und Sproßpilzbefall im Zehenbereich
    1,6% Infiziert mit Dermatophyten (aggressiver Hautpilz)

    In der Pubertät fällt der Fuß zumeist nochmals in sich zusammen. Grund sind die Wachstumsschübe. Die Fußknochen werden auseinander gezogen. Wichtig also öfters die Größe unter die Lupe zu nehmen und auch das Schuhwerk und Einlagen kritisch zu betrachten. Ebenso spielt das Sitzen eine große Rolle in jedem Altersabschnitt. Der Körper ist dazu geschaffen sich zu bewegen und nicht stundenlang zu sitzen. Deshalb ist es wichtig Abwechslung beim Sitzen zu haben.


    [Barfuss im Pott](https://barfuss-im-pott.de/)

    [Körper Dynamik](http://koerper-dynamik.de/)

    [goFree Concepts](https://gofreeconcepts.de/discount/BARFUSSIMPOTT)
    Affiliate Link mit 5% Rabatt

    [Vivobarefoot Affiliate](https://www.vivobarefoot.de/?campaign=VIV/AF/ALTO/Gt55zr98ba)

    Teile diese Episode mit deinen Freunden.