"

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    62898
    Letzte Episode

    Geheilt statt behandelt

    Depression

    15. September 2019

    Nächste Episode
    Heute geht es um das sehr ernste Thema Depression  //  

    -

    GastUniv.-Prof. Dr. Andreas Reif
    Leiter der Abteilung für Psychiatrie, Psychosomatische Medicine and Psychotherapie 
    Uniklinik Frankfurt - Goethe Universität
    http://www.psychiatrie.uni-frankfurt.de/
    Vorsitzender, Bündnis gegen Depression Frankfurt am Main e.V.
    Vorstand Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (DGPPN) www.dgppn.de
    Unabhängiger Sachverständiger im DMP Depression
    Beauftragter Deutsche Versorgungs-Leitlinie (NVL) Depression

    Warum wichtig?
    Depressionen gehören zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen.

    Insgesamt sind 8,2 %, d. h. 5,3 Mio. der erwachsenen Deutschen (18 – 79 Jahre) im Laufe eines Jahres an einer unipolaren oder anhaltenden depressiven Störung erkrankt. Erhöht sich noch um Kinder und Jugendliche und Menschen über 79. 

    Betrachtet man das gesamte bisherige Leben, 17,1 % der erwachsenen Deutschen (18 – 65 Jahre) mindestens einmal an einer unipolaren oder anhaltenden depressiven Störung erkrankt, ca. jeder fünfte.

    Etwa jede vierte Frau und jeder achte Mann ist im Laufe des Lebens von einer Depression betroffen. Frauen erkranken also zwei– bis dreimal so häufig. 

    Jacobi et al. (2004). Prevalence, co-morbidity and correlates of mental disorders in the general population: results from the German Health Interview and Examination Survey (GHS) Psychological Medicine, 34, 597–611.

    Geschlechtsspezifische Unterschiede in den Symptomen
    Hinsichtlich der Krankheitszeichen sind Depressionen bei Frauen und Männern recht ähnlich. 
    Frauen berichten jedoch generell von mehr Symptomen, sie fühlen sich stärker belastet und weinen mehr. 
    Männer hingegen sind etwas häufiger von Schlaflosigkeit betroffen und reagieren manchmal mit höherer Gereiztheit

    AM und psychologische Interventionen, viele Patienten eine Kombinationsbehandlung. Obwohl randomisierte klinische Studien Wirksamkeit von Antidepressiva nachgewiesen, ist die akute und langfristige Wirksamkeit begrenzt, und ein Drittel der Patienten entwickelt Therapieresistenz.

    Definition
    Begriffe depressiv oder Depression werden im Alltag häufig gebraucht und schnell herangezogen, wenn jemand sich nicht gut fühlt, traurig ist und keinen Antrieb hat.

    Aber eine Depression im medizinischen Sinne ist etwas anderes als eine vorübergehende Phase der Niedergeschlagenheit und Unlust oder ein Stimmungstief, das bei fast jedem Menschen im Laufe des Lebens ein- oder mehrmals auftritt.


    Ursachen
    30-50%
    Umwelt
    Stress 
    Einsamkeit

    Unverstanden, 2019 Studie das Mehrere weithin anerkannte Zusammenhänge zwischen Genen und Depression waren laut einer neuen Studie statistische Ausreißer. Das Problem: Hunderte weitere Studien basierten auf diesen Annahmen. Vermeintlich mit schwerer Depression zusammenhängenden Genvarianten in den großen Stichproben als nicht stärker mit der Krankheit assoziiert als zufällig ausgewählte Vergleichsgene.
    https://ajp.psychiatryonline.org/doi/abs/10.1176/appi.ajp.2018.18070881# 

    Nebenwirkug einiger häufig verschriebener Medikamente:
    Blutdruck: Beta-Blocker
    GI: Protonenpumpen-Hemmer, H2-Blocker
    Cortison
    Kontrazeptiva (Pille)
    manche Antibiotika: Gyrasehemmer

    https://jamanetwork-com.ezproxy.ub.unimaas.nl/journals/jama/fullarticle/2684607?guestAccessKey=16b4eada-464b-45c0-868e-4045849ec1ae&utm_source=silverchair&utm_campaign=altmetric&utm_content=2018_year-end&cmp=1&utm_medium=email 

    DMP verabschiedetVersorgungsdefizite (regional, Psychiater-Mangel)
    gestuft, gesteuert
    Zuschläge für Ärzte, Formalien erfüllen
    Qualitätssicherung
    Die Mitglieder des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) 
    Viel Kritik durch Patientenvertreter (nicht stimmberechtigt)
    Hausarztdiagnose bis zu 6 Wochen
    Suizidrisiko
    Therapiekapazität
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/105358/G-BA-beschliesst-einstimmig-das-DMP-Depression

    AM:Wirkung tritt...


    Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
    Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
    Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten. kostenlos-hosten.de ist ein Produkt der Podcastbude.
    Gern unterstützen wir dich bei deiner Podcast-Produktion.


    +++Werbung+++ Jetzt im neuen Jahr besser füttern mit biologisch artgerechtem Rohfutter von BARFER’S. Für Deinen Hund oder Deine Katze mit 10 % Rabatt mit dem Gutscheincode „PODCAST10“. https://www.barfers-wellfood.de/

    Teile diese Episode mit deinen Freunden.

    RSS Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/gesuender-mit-praktischer-medizin/feed

    Jetzt Abonnieren