"Kasia trifft…

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Kasia trifft…

    • Introvertiert sein gilt im Job immer noch als Schwäche. Das stresst nicht nur die Introvertierten, sondern schadet auch den Unternehmen. Zeit umzudenken, fordert Britta Moser im Gespräch mit Katarzyna Mol-Wolf. Denn zwar ist Diversität aktuell ein großes Thema in der Arbeitswelt, aber selten denken wir dabei an introvertierte Menschen und ihre besonderen Bedürfnisse und Stärken.

      Die Unternehmensberaterin, die selbst ein eher introvertierter Mensch ist, erklärt: „Der ideale Mensch in unserer Welt ist die Rampensau.“ Stets würden gerade im Job typische extrovertierte Eigenschaften erwartet. Eine Tatsache, unter der die 40-Jährige, die lange in einem großen Verlag in hoher Position gearbeitet hat, selbst gelitten hat. „Ich dachte immer, ich sei falsch“, sagt sie und gibt zu, dass sie lange versucht habe, sich ihre besonderen Bedürfnisse abzutrainieren – doch nachhaltig sei das nicht gewesen, sondern habe ihr viel Energie geraubt.

      Heute passt Britta sich nicht mehr an, sondern weiß, wie sie ihr Potenzial am besten entfalten kann. Die Digitalberaterin fordert, dass Unternehmen hier endlich umdenken und hat einige tolle Ideen dazu.

      Literaturtipps zum Thema findet ihr auf www.emotion.de/introversiert

    • Kasia
      hat die Digitalunternehmerin Verena Pausder getroffen – und die beiden hatten
      sich so viel zu sagen, dass es das bislang längste Gespräch dieses Podcasts wurde.
      Aber jede Minute lohnt sich! Verena lebt mit Mann und vier Kindern in Berlin
      und ist Gründerin mehrerer Unternehmen. Unter anderem entwickelt die 40-Jährige
      mit Fox & Sheep Apps für Kinder und ist Geschäftsführerin der HABA
      Digitalwerkstatt, wo Kinder spielerisch ans Programmieren herangeführt werden.

      Verenas
      Vision: Eltern sollen kein schlechtes Gewissen haben, wenn sie Kindern ein
      digitales Gerät in die Hand geben. Apps aus ihrer Schmiede sollen unaufgeregt,
      kindgerecht und weltweit erfolgreich sein. Wie sie dieses Ziel erreicht hat und
      was sie sonst übers Gründen gelernt hat, erfahrt ihr in diesem Interview.

      Außerdem
      werdet ihr nach dieser Folge wissen:

      • welche Apps für Kinder Verena gut findet (neben ihren eigenen)
         

      • welche Strategie sie Familien beim Umgang mit Smartphones & Co. empfiehlt
      • warum sie als Mutter nie ein schlechtes Gewissen hat (und wie ihr das auch erreichen könnt)
      • warum sie die Chancen der Festanstellung für überbewertet hält
      • was sie sich für Mädchen heute wünscht
      • was sie Frauen auf den Weg geben will

      Live könnt ihr Verena Pausder übrigens auch erleben, am 6. Mai auf dem EMOTION Women’s Day: www.emotion.de/womensday

    • Dr.
      Katarina Barley ist Bundesministerin der Justiz und für
      Verbraucherschutz, Spitzenkandidatin der SPD für die anstehende Europawahl
      – außerdem Mutter von zwei Söhnen und Laudatorin des EMOTION.awards. Mit
      Kasia spricht die 50-Jährige über das Empfindsamkeit im Politikbetrieb, Frauensolidarität
      im Bundestag und welchen Einfluss sie für die Gleichberechtigung der
      Frau nehmen möchte. Sie sagt: „Ich blicke immer noch auf ein Meer der
      grauen Anzüge“ – ein Bild, das ihr zeige, dass Frauen noch lange nicht am Ziel
      sind. Außerdem spricht sie über die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
      und das Fehlen von Menschlichkeit in unserer Gesellschaft. Über den Brexit sagt
      sie: „Die Männer haben es verbockt, die Frauen müssen es aufräumen.“ Eine Aussage, für die sie viel Gegenwind bekam.

      Viel
      Spaß bei dieser spannenden Folge!

    • 29 Jan 2019
      00:28:34

      Jasmin
      Taylor ist bekannt geworden als Chefin des Unternehmens JT Touristik. Die aus
      Teheran stammende Jasmin kam mit 17 Jahren als Kriegsflüchtling nach
      Deutschland, lebte und studierte später in den USA und gründete 2009 in Berlin
      den Reiseveranstalter JT Touristik. Im Herbst 2017 musste sie jedoch Insolvenz
      anmelden. Wie es dazu kam, wie es war, den eigenen Misserfolg in den Headlines der Medien zu verfolgen, wie es ihr heute geht und wie sie das Scheitern
      rückblickend betrachtet – darüber erzählt sie in der Podcastfolge mit Katarzyna Mol-Wolf. Ein Gespräch, das zeigt, wie man auch aus Krisen gestärkt herausgehen kann.

    • 22 Jan 2019
      00:40:56

      Zu Gast bei Kasia ist dieses Mal die mutige und
      politisch engagierte Journalistin Meşale Tolu. Sie wurde in Ulm geboren, wo sie heute noch mit ihrem Mann und Sohn
      lebt und als Übersetzerin und Journalistin arbeitet. Im April 2017 wurde sie in der Türkei verhaftet, wo sie über die Frauen berichtete, die unter anderem für ein
      modernes Frauenbild auf die Straße gehen. Die Festnahme geschah durch eine
      Anti-Terror-Einheit vor den Augen ihres zweijährigen Sohnes. Meşale Tolu wurde für 17
      Monate festgehalten und durfte das Land nicht verlassen – fast acht Monate
      davon saß sie in Untersuchungshaft, zusammen mit ihrem kleinen Sohn Serkan und 25
      anderen Frauen. Der Vorwurf der türkischen Regierung: Terrorpropaganda
      und Mitgliedschaft in einer Terrororganisation. Inzwischen durfte sie wieder
      nach Deutschland zurückkehren, doch der Prozess läuft noch. Im Januar 2019 soll
      das Urteil gesprochen werden.

      Für ihren Mut und ihr Engagement bekam Meşale Tolu beim EMOTION Award 2018 den Preis in
      der Kategorie „Frau der Stunde“.

      Mit EMOTION-Chefredakteurin Kasia spricht sie über Frauensolidarität, Haltung
      und Gleichberechtigung. Sie erzählt auch von ihrer Zeit im Gefängnis,  wie
      diese sie verändert hat und darüber, was sie von Frauen in dieser Zeit gelernt
      hat. 

      Tipp: Wer Meşale Tolu persönlich begegnen möchte, der kann sie auf unserem EMOTION Women’s
      Day 2019
      * am 6. Mai 2019 in Hamburg
      sehen. Hier möchte sie Frauen Mut geben, für Freiheit und Gerechtigkeit zu
      kämpfen.

    • Kasia
      triff dieses Mal die starke Claudia Gersdorf: Sie ist Pressesprecherin bei Viva
      con Agua de Sankt Pauli – einer „All Profit Organisation“, die sich
      dafür einsetzt, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser
      haben. Dass Claudia einmal einen solchen Job macht, hätten viele Menschen nicht
      für möglich gehalten: Ihr wurde mit zwei Jahren eine „Infantile Zerebralparese“ diagnostiziert, auch bekannt als „Spastik“. Dass Claudia sich davon nicht aufhalten ließ, beeindruckt uns ebenso wie ihre tolle Einstellung zu Arbeit
      und Führung. Darum ist sie auch die Titelfrau unseres aktuellen EMOTION WORKING
      WOMEN-Magazins

      Claudia
      litt bei ihrer Geburt 30 Minuten unter Sauerstoffmangel, so dass wichtige
      Zellen in ihrem Kleinhirn – welches unter anderem für die Feinmotorik zuständig
      ist – zerstört wurden. Durch die Unterstützung ihrer Familie und ihren
      unzähmbaren Willen, an sich zu arbeiten und immer wieder neue Dinge zu erlernen
      (sie spricht z. B. fünf Sprachen) sowie mit Hilfe von Yoga und Meditation hat
      Claudia es geschafft, heute ihren Traumberuf auszuüben. Hört jetzt die
      Podcastfolge über ihre spannende Geschichte und ihre inspirierende Einstellung
      zum Leben!

      Was
      Claudia Gersdorf anderen Frauen für ihren Weg mitgeben möchte:

      1. Wir können alles im Leben
        erlernen, was wir uns wünschen! Das Wichtigste daran: Kein Stillstand, Spaß
        dabei haben und trainieren!
      2. Risiken eingehen! Handeln! Dinge
        ausprobieren!
      3. Scheitern, Fehler machen, sich
        blamieren. Danach findet Weiterentwicklung statt. Scheitern lässt uns wachsen!

      Ihr Lebensmotto:

      #1:
      Perspektive ändern! Geh auf Reisen und entdecke die Vielfalt unserer
      wunderschönen Welt und lass dich hiervon inspirieren.

    • Kasia trifft dieses Mal die kluge und
      energiegeladene Schauspielerin und Moderatorin Wolke Hegenbarth. Wolke hat
      schon als 15-Jährige geschauspielert, wurde mit 23 mit dem Deutschen
      Comedy-Preis für ihre Rolle in „Mein Leben und ich“ ausgezeichnet und
      ist sogar Trägerin der Verdienstmedaille des Verdienstordens der
      Bundesrepublik Deutschland. Wie schafft man das? Und hat so eine Karriere auch Schattenseiten? Darüber spricht sie offen mit Kasia, außerdem über ihr soziales Engagement, über die Stärke der Frauen (und wie sie sie am besten entfalten können) und über ein großes Vorbild. Viel Spaß bei diesem inspirierenden Gespräch!  


      Was Wolke Hegenbarth anderen Frauen für ihren Weg mitgeben möchte:

      • Wir können alles erreichen! Wir müssen es nur anpacken!
      • Haltung zeigen! Meinung äußern! Stimme heben! Auch wenn es anderen nicht passt!
      • Umgib dich mit den „richtigen“ Frauen: Unterstützt euch gegenseitig und seid so gemeinsam stark.
      • #StrongSouls: Glaub an dich und bring deine Talente zum Klingen!


      Lebensmotto: If it’s not ok – it’s not the end (frei nach den Eltern)  

    • Kasia trifft dieses
      Mal Béa Beste – Bloggerin, Gründerin und Mutter aus Berlin. Kasia und Béa
      teilen eine prägende Kindheitserfahrung: die Flucht aus ihrem Heimatland nach
      Deutschland – Kasia aus Polen, Béa aus Rumänien. Im Podcast erfahrt ihr, wie
      Béa es vom Flüchtlingskind zur erfolgreichen Medienunternehmerin
      gebracht hat und welche Glaubenssätze sie auf ihrem Weg begleitet haben. 

      Eine zentrale Rolle
      spielt dabei Béas unterschütterlicher Optimismus. Denn ihr Leben hatte einige
      Schattenseiten. Als Kind verlor sie beide Eltern und floh mit 15 allein nach
      Deutschland zu Verwandten. Auch als Gründerin fiel Béa „auf die Schnauze“, wie
      sie selbst sagt. Ehrlich erzählt sie vom Scheitern ihres Unternehmens Tollabox
      2015 und welche Auswirkungen es hatte, die Firma mit ihrem Ehemann gegründet
      und in die Insolvenz geführt zu haben. Erfahrt, wie diese Erfahrung sie stärker
      gemacht hat,  und warum ihre nächste
      Etappe sie auf die Kanaren führt!

    • 00:36:43

      Kasia trifft dieses
      Mal die Anwältin Gesa Stückmann, die nach einem besonders schweren Fall von
      Cybermobbing, den sie vertreten hatte, ihr Projekt law4school ins Leben gerufen hat, um Schüler und Lehrer gleichermaßen über dieses Thema
      aufzuklären. Mit ihrer Aufklärungsarbeit ist Gesa Stückmann so erfolgreich,
      dass sie 2018 mit dem EMOTION.award in der Kategorie „Soziale Werte“ ausgezeichnet wurde. Mit Kasia spricht sie u.a. darüber, wie sich ihr
      Herzensprojekt vom Live-Vortrag an Schulen zum interaktiven Webinar gewandelt
      hat und gibt Eltern Tipps, wie ihre Kinder einen modernen Umgang mit ihrem
      Smartphone lernen und wie sie vor gefährlichen Inhalten im Netz geschützt
      werden können. 

       

    • Kasia trifft in
      dieser Folge Daniela Westberg-Heuer und Julia Steinbach von „Kaiserschlüpfer“. Gemeinsam
      haben sie einen Slip für die Zeit nach dem Kaiserschnitt erfunden. Damit sind
      sie nicht nur sehr erfolgreich, sie haben auch den EMOTION.award 2018 in der
      Kategorie „Unternehmerinnen / Gründerinnen“ gewonnen. Im Podcast erfahrt ihr, wie
      es zur Idee eines Kaiserschlüpfers kam und wie sich der Weg der beiden
      Jungunternehmerinnen von der Idee zum gleichnamigen Produkt gestaltete. 

      Inzwischen umfasst
      das „Kaiserschlüpfer“-Sortiment sieben verschiedene Slips. Wie Daniela und
      Julia, die beide auch noch Mütter sind, das Unternehmen zu zweit stemmen, wer
      sie unterstützt, wie sie Job und Familie unter einen Hut bringen und welche
      Zukunftspläne sie haben, erfahrt ihr im Podcast. 

    "Kasia trifft..." heißt der Podcast des Frauenmagazins EMOTION mit Verlagsgründerin Kasia Mol-Wolf. Kasia stellt in ihrem ganz persönlichem Podcast Frauen (und manchmal Männer) vor, die Herausforderungen und Krisen gemeistert haben und sie persönlich inspirieren und berühren. In diesem Podcast lernt ihr zusammen mit Kasia tolle, authentische Menschen kennen, die zeigen, dass alles möglich ist, wenn man an sich selbst glaubt. www.emotion.de
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    Rss Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/kasia-trifft/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.