"sprenger spricht #media&sports

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    sprenger spricht #media&sports

    • Produktionsleiterin über Fußball, Frauen und die Familie

      Maja Hummel ist noch keine 30 Jahre alt und schon verantwortlich für die Live-Produktionen bei DAZN.
      Die sind seit dieser Saison nicht nur durch die neuen Bundesligarechte wesentlich mehr geworden.
      Was es heißt, bei der Champions League sogenannter Host-Broadcaster zu sein
      erklärt sie ebenfalls wie die Regularien, die die UEFA oder auch die DFL,
      respektive deren Produktionsgesellschaft Sportcast vorgeben.
      Kurios: dort arbeitet ihr Vater, über den sie letztlich in den Job gekommen ist:
      „Der hat mich als kleines Kind schon mitgeschleppt, das hat mich schon damals gepackt.“
      Wie es damals war, was heute alles anders ist, auch das ist ein großes Thema.
      Neben Einblicken hinter die Kulissen (samt Kosten) gibt´s auch den Ausblick (samt Kosten):
      Auch was den Übertragungsstandard betrifft:
      Sowohl bei den Männern als auch in der Champions League der Frauen.

      sprengerspricht mit Maja Hummel 

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

    • Der Hamburger Medienmacher über Podolski, Petry, Panini, den Pott und Politik

      Er hat als Redakteur bei der Sportbild angefangen,
      war dann noch bei verschiedenen Lifestyle-Magazinen bevor er sich selbständig gemacht hat.
      Seit einigen Jahren hat er einen richtigen Lauf, die Initialzündung:
      Panini-Bilder aus und über seine Wahlheimat:„Wenn mir einer gesagt hätte, dass ich Mal 52 Alben herausbringe,
      ich hätte es nicht geglaubt.“ Was das Erfolgsgeheimnis ist,
      ob es wirklich keine Bilder doppelt und manche extra selten gibt?
      Das sind Fragen, die genauso beantwortet werden, wie das Erfolgsgeheimnis der Sammelbilder.
      Zu dem Thema gibt´s ganz aktuelle News – denn: Es kommt ein neues Album in einer absoluten Fußballregion heraus.
      Dafür musste der Medienmacher ein anderes Projekt aufschieben:
      „Ich wollte bei Angela Merkel, der erste auf der Lichtung sein, mit einem großen Magazin.“
      Über die Gründe für den Aufschub spricht Wurm genauso offen,
      wie über die Rückzahlung für einen Kredits, den er aufnehmen musste, damit er das Grundgesetz neu herausbringen kann.

      sprengerspricht mit Oliver Wurm 

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

    • Die Hoffnung stirbt zuletzt

      Martin Groß startete seine Reporter-Karriere bei SKY vor über 20 Jahren.
      Von der Zweiten Liga schaffte er es schnell bis in die Champions League,
      gehörte dann auch zu den Reportern beim Topspiel. Seine zweite Leidenschaft fand er am Field:
      „Das hat mir sehr viel Freude bereitet, weil es eben ein ganz anderes arbeiten
      und eine ganz andere Herangehensweise ist“.
      Vor der aktuellen Saison trennte sich der Pay-TV-Sender aus Unterföhring,
      nicht nur von vielen Reportern vor der Kamera, er reduzierte auch beim vorhanden Personal die Einsätze.
      So ist Martin Groß seit dieser Saison wieder das, was er zu Beginn war: Livereporter.
      Und als solcher vermisst er natürlich auch die Auslandsreisen,
      die „Art von Familienausflügen, die es in der Champions League gab“.
      Aber: „Wir alle wissen, wie das mit den rechten läuft, vielleicht gibt es schneller ein Comeback als gedacht.“
      Sowohl in der Champions League als auch am Field, wo er zumindest im Pokal reüssierte.
      Die Hoffnung stirbt eben, wie auch bei abstiegsgebeuteleten Fußballfans, bei den Reportern zuletzt.
      Falls es aber so bleibt wie es ist, hat sich Martin Groß ein zweites Standbein geschaffen: Den Hörfunk.
      Da, wo auch seine Karriere als Sportjournalist begonnen hat.

      Ein sehr persönliches Nachwort:
      Martin Groß war sehr traurig und sehr schockiert
      als er nach der Aufnahme erfahren hat, dass der Produktionsleiter,
      den viele der Hörenden als einen ganz warmherzigen,
      lieben und großartigen Menschen in Erinnerung haben, verstorben ist.
      Mir fehlten in diesem Moment die Worte, ich wollte den Augenblick der
      Erinnerung nicht zerstören – schließlich lebt Michael Opitz in unser aller Herzen weiter .

      sprengerspricht mit Martin Groß

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

    • Die ARD-Expertin über den DFB, die Nationalmannschaft und den Bundesligastart!

      Trotz ihrer Verletzung, über die sie erstmals selber im Podcast spricht,
      zeigt sich Almuth Schult angriffslustig und voller Ehrgeiz:
      sie will nicht nur die Nummer 1 beim Pokalsieger bleiben, sondern auch wieder in der DFB-Auswahl.
      Natürlich geht´s kurz vor dem Auftakt der neuen Saison in der Frauenbundesliga
      auch um den anderen großen Titelfavoriten und Teams, die mithalten können.
      Doch der Anlass für den exklusiven media&sports-Auftritt ist die zurückliegende Europameisterschaft der Männer,
      bei der Almuth Schult Experten, Kritiker und Zuschauer begeisterte.
      Durch „wahrscheinlich meine ehrliche und authentische Art“. Und – durch Klartext.
      Den gibt´s auch zum überalterten DFB, der peinlichen Olympia-Auswahl und zur abgewanderten Bibiana Steinhaus.
      Was die Frauen besprochen haben, was die 30jährige über ihre Bezahlung bei der ARD denkt und –
      warum sie auch beim Schießen eine gute Expertise hat,

      sprengerspricht mit Almuth Schult

      Schult als Expertin

      Schult als Schützin

      Schult als Präsidentin

       

       

       

    • Darum podcastet die Wortpiratin lieber über Männer- als Frauenfußball  

      Sie ist in Fußball-Talkshows gern gesehen, Mara Pfeiffer.
      Die Journalistin steht für klare Meinung und vor allem für Expertise:
      „deshalb rede ich auch nur über Männer Fußball. Da kenne ich mich aus.“
      Sonst empfiehlt die Mainzerin gerne Kolleg:innen, die sich damit besser auskennen.
      „Dieses ganze Expertentum fing im Radio an, von wegen unser Wetterexperte. Ich möchte mich nur dazu äußern,
      wo ich wirklich etwas zu sagen habe, wo ich mich richtig gut mit auskenne.“
      Das tut sie. Nicht nur bei sprengerspricht, sondern auch in FRÜF (Frauen reden über Fußball)
      und in ihrem eigenen Podcast in Flutlicht an: „da spreche ich mit denen, die nicht so im Fokus stehen.“
      Warum bei ihr Fußball-Weltmeisterschaften auch privat im Fokus stehen,
      verrät sie genauso wie den Ursprung und die anfänglichen Problme mit dem Namen Wortpiratin.
      Da sowohl Host als auch die Gästin – nicht gegendert nur ganz altes Deutsch –
      Bücher lieben, kommen die natürlich nicht zu kurz.
      Schließlich hat Mara Pfeiffer zwei Krimis geschrieben.
      In denen spielt Mainz 05 genauso eine große Rolle, wie in dem Buch, an dem sie gerade arbeitet

       

      sprengerspricht mit Mara Pfeiffer 

       

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

       

       

       

    • Exklusiv: so revolutionieren wir die Plattform, machen sie zukunftssicher!

      Der Ton machte gleich zu Beginn seiner Karriere die Musik:
      Thomas Wischnewski begann als  Toningenieur bei Studio Hamburg als SKY noch Premiere hieß.
      Kein Wunder also, dass ein großer Gesprächspart meinmusikpodcast betrifft.
      Wischnewski verrät, wie es gelungen ist, dass tatsächlich Musik gespielt werden kann.
      Er rät aber auch: „spielt nicht die ganzen Songs, ich will ja etwas zum Album hören.“
      Weitere sinnvolle Tipps gibt´s für Hosts und Hörer:innen. Ob Einsteiger oder Profis.
      Nicht nur in Bezug auf die Technik, es gibt auch wertvolle Hinweise,
      wie möglichst viele Downloads erreicht werden und – wie die Vermarktung aussieht.
      Nach dem Blick zurück, auf die Entstehung aus meinsportradio erklärt der Hamburger,
      erstmals wie mein(sport)podcast revolutioniert und zukunftssicher gemacht wird.
      Was genau, gibt´s exklusiv bei sprengerspricht.
      Wie auch ein Rezept für alle die, die mit ihrem Club (auch gesundheitlich) leiden.
      Wenn einer weiß, wie das funktionieren kann, dann wohl ein Fan des Hamburger SV.
      Besser gesagt, ein Ex-Fan…

      sprengerspricht mit Thomas Wischnewski 

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

       

      1 – die entstehung

      2 – der stand ist

      3- die zukunft

    • Die neue Sportfrau von RTL über Prominenz, Profis und den Playboy

      Laura Papendick begann ihre Karriere beim Vereins-Fernsehen. Und das bei dem Verein,
      der der gebürtigen Bergisch-Gladbacherin besonders am Herzen liegt, bei Bayer 04 Leverkusen.
      Von dort ging es über SKY Sport News  zu SPORT1 – dort war sie ganz schnell die absolute Nummer 1.
      Neben der Co-Moderation beim Erfolsgformat Doppelpass –
      „den kennt ja jeder, sogar die, die sich nicht für Fußball interessieren“ – kamen eigene Sendungen hinzu.
      Unter anderem der Fantalk, „der ja nochmal eine ganz andere Herausforderung ist.“
      Wie breit die ehmalige Leistungssportlerin aufgestellt ist, bewies sie  auch bei Motorsport-Übertragungen
      und zuletzt bei der der Eishockey WM.  Jetzt ist sie bei RTL,  hat dort einen Exklusivvertrag unterschrieben.
      Ihr erster großer und hochgelobter Einsatz waren die RTL Sommerspiele – mehr Show als Sport:
      „Das ist das, was mich reizt, ich möchte mich immer weiter entwickeln und bin für alles offen.“
      Wie offen sie ist bewiest sie auch im Gespräch, weicht keiner Frage aus, nicht mal der nach dem Playboy!

      sprengerspricht mit Laura Papendick

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

    • Von A wie Anpfiff bis Z wie Zuschauer

      Reporter Urgestein Ulli Potofski erzählt offen und ehrlich über einen Berufsstand, der sich,
      wie auch der Fußball gewandelt hat: „Natürlich habe ich dem Sport viel zu verdanken,
      aber das ist bei weitem nicht das Wichtigste. Nur Fußball macht nämlich doof.“

      Wie er selbst es von der Volkschule (ja, die gab´s tatsächlich) ins Fernsehen geschafft hat,
      welche Umwege er gegangen ist, warum er Frank Elstner sehr viel zu verdanken hat,
      auch darüber spricht  Ulli Potofski offen und ehrlich wie nie zuvor.
      Genauso spricht er, es sonst nur in der SZ am Freitag üblich ist, ganz offen über Geld:
      Was er als Sportchef bei RTL verdient hat, wieso er manche Kollegen überbezahlt findet
      und warum er jetzt für viel weniger Geld im Alter von 68 Jahren noch weiter als Field Reporter arbeitet.Der gelernte Koch berichtet zudem über sein Lieblingsgericht und –
      seine Lieblingsbegegnungen mit vielen, vielen Prominenten.
      Aus der Schlagerwelt bis hin zum Finanzwesen.

      sprengerspricht mit Ulli Potofski 

       

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

    • Der Shootingstar über Weichspüler und Weltmeisterschaften – Wollmäuse und Werte!

      Mit 32 ist er der Shootingstar am Reporter-Himmel: Benni Zander.
      Er begeistert vor allem die jungen Fans sowhl beim Basketball als auch beim Fußball.
      Bevor es um seine vielfältigen Aufgaben geht, geht es erst nochmal um die vorherige Podcast-Folge,
      in der Ex-Schiedsrichter Peter Gagelmann mit seinen Aussagen über den Kollegen Manuel Gräfe für viel Aufsehen sorgte.
      „Ich halte nichts von Altersbergrenzung, es sollte immer nach Leistung gehen“, so Benni Zander.
      Er selbst hat bei Magenta während der EURO seine eigenen Erfahrungen mit Schiedsrichtern
      und deren Expertise gemacht: „Patrick Ittrich hat nicht nur mit mir kommentiert,
      er hat auch Mal mitten in der Sendung Johannes B. Kerner angerufen.“
      Wie die erste Begegnung für den Young Gun mit den alten TV-Hasen Kerner, Fuss und Co verlief?
      Das verrät  der selbst erklärte Taktiknerd ganz ehrlich und auch, was er bei  Manuel Baum abgeschrieben hat.
      Sätze des ehemaligen Schalke-Trainers diktiert Zander seinen Fans und Followern genauso in den Block,
      wie die klare Haltung, die er einfordert!

      sprengerspricht mit Benni Zander 

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

    • Ex-Bundesliga-Schiedsrichter über die Unparteischen auf dem Platz und vor der Kamera

      Er selbst hat 214 Bundesligaspiele gepfiffen und unmittelbar nach seinem Karrierende bei Sky als Experte gearbeitet.
      Deshalb ist der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Peter Gagelmann nach der EM 2020
      gleich mehrfach als fünfter Gast bei sprenger spricht #media&sports gefragt.
      Zum einen natürlich zu den Leistungen der Schiedsrichter,
      vor allem natürlich zu der im Halbfinale zwischen England und Dänemark.
      Zum Elfmeter, den Schiedsrichter Danny Makkelie gab : „ein klarer Fehler, das war kein Strafstoß“ gibt´s Kritik.
      Viel Lob gibt´s dagegen für die beiden deutschen Schiedsrichter, Felix Brych und Daniel Siebert.
      „Das war richtig stark als Neuling, super und, wenn Du fünf Spiele in einem Turnier pfeifst ist das auch eindeutig.“
      Warum ihm Felix Brych während der EM besser gefallen hat, als während der Bundesligasaison,
      erklärt Peter Gagelmnann genauso detailliert wie seine Meinung über die beiden deutschen Schiedsrichter,
      die demnächst seiner meinung nach international große Karriere machen werden.
      Klartext  gibt´s zu dem, dessen Karriere aufgrund der Altersgrenze beendet ist: Manuel Gräfe.
      Gagelmanns Urteil sowohl zum Job als TV-Experte beim ZDF als auch zur Klage den DFB:
      „Es geht Manuel immer nur um sich selber und vor allen Dingen ums Monetäre.“
      Generell sieht Gagelmann die gute Bezahlung der Schiris skeptisch: „die Unabhängigkeit geht verloren“

      sprengerspricht #media&sports mit Peter Gagelmann aus aktuellem Anlass schon jetzt online

      sprengerspricht #books&sports: 500 Tage vor Katar ebenfalls neu jetzt online  

      voice: Miriam Sinno

      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

    wöchentlich
    Irgendetwas mit Medien und mit Sport ?
    Ja, das mache ich. Und zwar seit über 30 Jahren.
    Angefangen bei der Zeitung, später ging´s dann zum Fernsehen.
    Ich liebe meinen Job immer noch, ob am Mikro oder dahinter.
    Es macht mir einfach Spaß mit Menschen zu sprechen, sie kennenzulernen,
    von Ihnen zu erfahren, was sie für Ziele haben oder/und hatten.
    Das ist auch die Basis für jedes Coaching, das ich mache.
    Es geht um die Coachees, nicht um mich.
    So ist dann auch sprengerspricht #media&sports angelegt.
    Hier kommen alle die zu Wort, die beruflich mit Sport und Medien zu tun haben.
    Ob im TV, im Radio, im Internet, im Podcast, im Film, im Print.

    Normalerweise jede Woche dienstags ab 17:15 Uhr geht die neue Serie online.
    Warum um 17:15 Uhr?
    Weil ich immer schon am liebsten nach dem Spiel gefragt habe.
    Schon damals als es mit Anpfiff anfing…(bei RTL)

    Ab Oktober andere Uhrzeit, anderer Rhythmus - gleicher Tag!

     
    RSS Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/sprenger-spricht-mediasports/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.