"sprenger spricht #media&sports

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    sprenger spricht #media&sports

    • BVB-Stadionsprecher über den Klassiker, seinen 60. Geburtstag und den Ruhestand

      Am 27.11. 2021 als Borussia Dortmund in Wolfsburg spielt wird Norbert, von allen liebevoll nur Nobby genannt, Dickel 60.
      Und, was macht der Stadionsprecher? Er kommentiert seinen Herzensverein für das Vereinsradio.
      Am Abend dann stand die große Party an. Bei sprengerspricht er darüber und natürlich ausführlich über den Klassiker,
      der am Wochenende ansteht: „Wir sind froh, dass wir in der Tabelle so nah dran sind.“
      Und: „das Erling Haaland wieder da ist“. Dickel, einst selber erfolgreicher Stürmer vergleicht den Norweger und den
      Ex-Borussen Robert Lewandowski. Für ihn ist der Pole zwar der beste Stürmer der Welt, aber:
      „Er soll das machen, was er kann! Nicht immer hinfallen und sich aufs Fußballspielen konzentrieren!“
      Neben dem sportlichen Ausblick gibt´s auch einen sehr privaten.
      Und der ist genauso überraschend – schließlich geht´s ums Bauen auf einer Insel.

      sprengerspricht mit Norbert Dickel

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      kontakt@sprengerspricht.de

    • Magenta-Moderatorin verliebte sich in Fußballer und hasst das Wort Spielerfrau

      Sie spricht sieben Sprachen fließend und lernte als Dolmetscherin und Integrationsbeauftragte
      von Fortuna Düsseldorf ihren Mann kennen:
      „Es war Liebe auf den ersten Blick. Aber nicht einfach, wir haben es lange geheim gehalten.“
      Welche Befürchtungen sie hatte, welche Konsequenzen sie gezogen hat?
      Bei sprengerspricht Kamila Benschop, die in der Dritten Liga und in der Frauenbundesliga
      für die Telekom als Moderatorin arbeitet darüber.
      Ein Grund, warum sie ihrem Mann, Charlison,  der nach einem Gastspiel aus Zypern
      bei Sandhausen unterschrieben hat, gesagt hat: „ich ziehe nicht mehr mit um.“
      Ganz unabhängig davon hat die zweifache Mutter ein großes Problem
      mit dem Wort und der Begrifflichkeit Spielerfrau:
      „Das gibt es nur im Fußball, warum gibt es keine Spielerfrau, wenn der Mann Handball spielt?“
      Ob sie gerne ihren Mann interviewen würde, welche Ziele sie sich noch gesetzt hat und –
      welche Sprache sie jetzt auch noch lernt?

      sprengerspricht mit Kamila Benschop 

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      kontakt@sprengerspricht.de

       

    • Filmemacher  über Freude, Frust und Fußballer bei Behind the Legend

      Endlich sagen die Bayern Fans! Es gibt sie, die Doku über den Deutschen Rekordmeister.
      Mario Kottkamp Creative Producer sagt: „Ich bin Quirin Berg, der federführend war, sehr dankbar,
      dass ich ein meinen Teil dazu beitragen durfte. Diese Doku  ist garantiert nicht nur was für Bayernfans.“
      Der Filmemacher gibt exklusive Einblicke, spricht über Bedenkenträger im Verein
      und verrät auch, wie lange die Planung und die Überzeugungsarbeit dauerte.
      Zudem liefert er Details aus der Produktion von W&B Televison, gibt exklusive Kabinen-Einblicke und sagt,
      welche Bilder und Begegnungen für ihn unvergesslich bleiben.
      Sechs Teile laufen ab heute bei Amazon prime, alle sechs Teile auf einmal.
      Alles beginnt mit dem Rücktritt von Hansi Flick,
      wie er der Mannschaft in Wolfsburg sagt, dass er aufhört.
      „Hochemotional, die Reaktionen, die Gesichter der Spieler, schon das lohnt“, sagt der Head of Editorial.
      Bei sprengerspricht der Filmemacher und Coach auch offen über seine Anfangszeit
      als selbständiger Produzent in München, seine Zeit bei SKY und sein Volontariat bei RTL
      und seiner Zeit beim Kölner EXPRESS: „Da bin ich genauso stolz drauf, wie auf die Doku mit den Bayern.“
      Auch, wenn er da gerne noch ein paar Dinge anders gemacht hätte.

      sprengerspricht mit Mario Kottkamp 

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      kontakt@sprengerspricht.de

       

    • Der Sport1-Reporter über Fingerspitzengefühl, Fehlentscheidungen, Freunde und Förderer

      Seit über 30 Jahren gehört seine Stimme zum Fußball: Markus Höhner.
      Was wahrscheinlich die wenigsten noch wissen: seine Laufbahn begann einst bei RTL in Köln.
      Von Anpfiff ging´s für den Kölner dann weiter Richtung ranSAT1-Fußball,
      er gehört zur beinahe schon legendären Gründungsmannschaft von Reinhold Beckmann.
      Seine beruflichen Highlights verdankt er aber vor allem: Sport1 :
      „unvergessen, die WM in Brasilien, da mussten manchmal auch drei Stunden Schlaf ausreichen“.
      Warum ihm aber mittlerweile Meppen genauso am Herzen liegt wie Maracana,
      verrät der Reporter ebenso, wie seine Denke „über das gebührenfinanzierte Fernsehen.“
      Schonungslos geht Markus Höhner mit mangelndem Fingerspitzengefühl bei Schiedsrichtern um.
      Und – mit eigenen Fehlern. Die räumt er offen und ehrlich ein,
      in einem keinesfalls normalen Gespräch:
      Denn Host und Gast, verbindet eine jahrelange Freundschaft,
      der nicht einmal ein böses Foul mit anschließendem Krankenhausaufenthalt geschadet hat.

      sprengerspricht mit Markus Höhner 

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      kontakt@sprengerspricht.de

       

    • Die Chefin von neun TV-Sendern über Alpha-Männchen, die Bundesliga und Fragmentierung

      DMAX, TLC, Eurosport 1 und 2, Discovery Channel , Animal Planet, Home and Garden und Tele 5.
      Das sind die Sender respektive Plattformen, die Susanne Aigner als Geschäfsführerin verantwortet.
      Allesamt gehören die Discovery, dem US–Medien-Riesen,
      der in der vergangenen Bundesliga-Rechteperiode für einige Aufregung sorgte.
      Bei sprengerspricht Susanne Aigner auch über dieses Kapitel,
      genauso wie darüber, was jetzt bei Europsport im Fokus steht und – vor allem – stehen wird.
      Denn neben ausführlichen Rückblicken,  auf über 25 Jahre Beruferfahrung in einem
      von überdurchschnittlich vielen Männern dominierten Umfeld
      („gerade in Deutschland sind Frauen in Führungspositionen weniger selbstverständlich, im Sport bereich noch weniger“),
      geht es eben auch um die Zukunft. Die von Eurosport und die von Fernseh-Deutschland.
      Was die Medienmacherin dazu zu sagen hat, das wird sicherlich nicht alle freuen.

      sprengerspricht mit Susanne Aigner

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      kontakt@sprengerspricht.de

    • Der Kultregisseur über Boxen, Bundesliga und die Bundestagswahl!

      Er  ist der TV-Regisseur bei Talkshows und bei großen Unterhaltungssendungen,
      bei Events und bei Konzerten und Opern: Volker Weicker.
      Er arbeitet seit vielen Jahren mit Günter Jauch und vielen anderen Größen der Branche.
      Der Showbereich und die Kultur – seine größte Eingebung hatte er tatsächlich beim Ring der Nibelungen – ist das eine.
      Das andere: Der Sport. Volker Weicker ist nicht nur der erste Deutsche,
      der bei einer Fußball-Weltmeisterschaft für die Bilder in über 200 Ländern verantwortlich war,
      er hat die komplette Sportübertragung in Deutschland revolutioniert.
      Angefangen vom Boxen bis hin zum Fußball:
      „Für eine Idee gab es eine Abmahnung der UEFA “ – welche das war?
      Fast unvorstellbar – denn das betrifft Bilder, ohne die wir uns ein Fußballspiel nicht mehr vorstellen können.
      Das der Regisseur seine Podcast-Premiere in Ausgabe 16 von media&sports gibt,
      hat einen ganz speziellen Grund: Die Bundestagswahl besser gesagt die Trielle.
      Auch hierzu gibt es Klartext von dem Mann, der bei den ersten Kanzler-Duellen Regie geführt hat.

      sprengerspricht mit Volker Weicker 

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

      Ausgabe 17 – sprengerspricht #media&sports am 5.10. ab 7 Uhr abrufbar!
      Gast ist Susanne Aigner die Chefin von EUROSPORT 

    • Produktionsleiterin über Fußball, Frauen und die Familie

      Maja Hummel ist noch keine 30 Jahre alt und schon verantwortlich für die Live-Produktionen bei DAZN.
      Die sind seit dieser Saison nicht nur durch die neuen Bundesligarechte wesentlich mehr geworden.
      Was es heißt, bei der Champions League sogenannter Host-Broadcaster zu sein
      erklärt sie ebenfalls wie die Regularien, die die UEFA oder auch die DFL,
      respektive deren Produktionsgesellschaft Sportcast vorgeben.
      Kurios: dort arbeitet ihr Vater, über den sie letztlich in den Job gekommen ist:
      „Der hat mich als kleines Kind schon mitgeschleppt, das hat mich schon damals gepackt.“
      Wie es damals war, was heute alles anders ist, auch das ist ein großes Thema.
      Neben Einblicken hinter die Kulissen (samt Kosten) gibt´s auch den Ausblick (samt Kosten):
      Auch was den Übertragungsstandard betrifft:
      Sowohl bei den Männern als auch in der Champions League der Frauen.

      sprengerspricht mit Maja Hummel 

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

    • Der Hamburger Medienmacher über Podolski, Petry, Panini, den Pott und Politik

      Er hat als Redakteur bei der Sportbild angefangen,
      war dann noch bei verschiedenen Lifestyle-Magazinen bevor er sich selbständig gemacht hat.
      Seit einigen Jahren hat er einen richtigen Lauf, die Initialzündung:
      Panini-Bilder aus und über seine Wahlheimat:„Wenn mir einer gesagt hätte, dass ich Mal 52 Alben herausbringe,
      ich hätte es nicht geglaubt.“ Was das Erfolgsgeheimnis ist,
      ob es wirklich keine Bilder doppelt und manche extra selten gibt?
      Das sind Fragen, die genauso beantwortet werden, wie das Erfolgsgeheimnis der Sammelbilder.
      Zu dem Thema gibt´s ganz aktuelle News – denn: Es kommt ein neues Album in einer absoluten Fußballregion heraus.
      Dafür musste der Medienmacher ein anderes Projekt aufschieben:
      „Ich wollte bei Angela Merkel, der erste auf der Lichtung sein, mit einem großen Magazin.“
      Über die Gründe für den Aufschub spricht Wurm genauso offen,
      wie über die Rückzahlung für einen Kredits, den er aufnehmen musste, damit er das Grundgesetz neu herausbringen kann.

      sprengerspricht mit Oliver Wurm 

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

    • Die Hoffnung stirbt zuletzt

      Martin Groß startete seine Reporter-Karriere bei SKY vor über 20 Jahren.
      Von der Zweiten Liga schaffte er es schnell bis in die Champions League,
      gehörte dann auch zu den Reportern beim Topspiel. Seine zweite Leidenschaft fand er am Field:
      „Das hat mir sehr viel Freude bereitet, weil es eben ein ganz anderes arbeiten
      und eine ganz andere Herangehensweise ist“.
      Vor der aktuellen Saison trennte sich der Pay-TV-Sender aus Unterföhring,
      nicht nur von vielen Reportern vor der Kamera, er reduzierte auch beim vorhanden Personal die Einsätze.
      So ist Martin Groß seit dieser Saison wieder das, was er zu Beginn war: Livereporter.
      Und als solcher vermisst er natürlich auch die Auslandsreisen,
      die „Art von Familienausflügen, die es in der Champions League gab“.
      Aber: „Wir alle wissen, wie das mit den rechten läuft, vielleicht gibt es schneller ein Comeback als gedacht.“
      Sowohl in der Champions League als auch am Field, wo er zumindest im Pokal reüssierte.
      Die Hoffnung stirbt eben, wie auch bei abstiegsgebeuteleten Fußballfans, bei den Reportern zuletzt.
      Falls es aber so bleibt wie es ist, hat sich Martin Groß ein zweites Standbein geschaffen: Den Hörfunk.
      Da, wo auch seine Karriere als Sportjournalist begonnen hat.

      Ein sehr persönliches Nachwort:
      Martin Groß war sehr traurig und sehr schockiert
      als er nach der Aufnahme erfahren hat, dass der Produktionsleiter,
      den viele der Hörenden als einen ganz warmherzigen,
      lieben und großartigen Menschen in Erinnerung haben, verstorben ist.
      Mir fehlten in diesem Moment die Worte, ich wollte den Augenblick der
      Erinnerung nicht zerstören – schließlich lebt Michael Opitz in unser aller Herzen weiter .

      sprengerspricht mit Martin Groß

      voice: Miriam Sinno
      music:- Bossa Antigua“ Kevin MacLeod (incompetech.com)
      Licensed under Creative Commons:
      By Attribution 4.0 License http://creativecommons.org/licenses/by/4.0

      mail: kontakt@sprengerspricht.de

    • Die ARD-Expertin über den DFB, die Nationalmannschaft und den Bundesligastart!

      Trotz ihrer Verletzung, über die sie erstmals selber im Podcast spricht,
      zeigt sich Almuth Schult angriffslustig und voller Ehrgeiz:
      sie will nicht nur die Nummer 1 beim Pokalsieger bleiben, sondern auch wieder in der DFB-Auswahl.
      Natürlich geht´s kurz vor dem Auftakt der neuen Saison in der Frauenbundesliga
      auch um den anderen großen Titelfavoriten und Teams, die mithalten können.
      Doch der Anlass für den exklusiven media&sports-Auftritt ist die zurückliegende Europameisterschaft der Männer,
      bei der Almuth Schult Experten, Kritiker und Zuschauer begeisterte.
      Durch „wahrscheinlich meine ehrliche und authentische Art“. Und – durch Klartext.
      Den gibt´s auch zum überalterten DFB, der peinlichen Olympia-Auswahl und zur abgewanderten Bibiana Steinhaus.
      Was die Frauen besprochen haben, was die 30jährige über ihre Bezahlung bei der ARD denkt und –
      warum sie auch beim Schießen eine gute Expertise hat,

      sprengerspricht mit Almuth Schult

      Schult als Expertin

      Schult als Schützin

      Schult als Präsidentin

       

       

       

    14-tägig
    Irgendetwas mit Medien und mit Sport ?
    Ja, das mache ich. Und zwar seit über 30 Jahren.
    Angefangen bei der Zeitung, später ging´s dann zum Fernsehen.
    Ich liebe meinen Job immer noch, ob am Mikro oder dahinter.
    Es macht mir einfach Spaß mit Menschen zu sprechen, sie kennenzulernen,
    von Ihnen zu erfahren, was sie für Ziele haben oder/und hatten.
    Das ist auch die Basis für jedes Coaching, das ich mache.
    Es geht um die Coachees, nicht um mich.
    So ist dann auch sprengerspricht #media&sports angelegt.
    Hier kommen alle die zu Wort, die beruflich mit Sport und Medien zu tun haben.
    Ob im TV, im Radio, im Internet, im Podcast, im Film, im Print.

    Ab Oktober 2021 jeden zweiten Dienstag morgens ab 7 Uhr !
    sprengerspricht #books&sports: weekly - freitags ab 7 Uhr! 


    kontakt@sprengerspricht.de
    RSS Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/sprenger-spricht-mediasports/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.