"healthy me, healthy us, healthy world

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    healthy me, healthy us, healthy world

    • Für mich ist der Herbstbeginn immer auch so ein bisschen eine Zeit der Neuorganisation und Neustrukturierung. Ich liebe es zu strukturieren und zu organisieren, demnach arbeite ich auch seit mehreren Jahren mit unterschiedlichen Varianten von To-do-Listen. In dieser Zeit habe ich allerdings auch erkannt, dass To-do-Listen Fluch und Segen für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zugleich sein können und dass es vor allem auf den „richtigen“ Umgang mit To-do-Listen ankommt. In dieser Podcastfolge teile ich mit dir meine größten Learnings und gleichzeitig auch Tipps rund um das Arbeiten mit To-do-Listen. Konkret erfährst du in dieser Podcastfolge… *…was ich mit dem „richtigen“ Umgang mit To-do-Listen meine. *…warum To-do-Listen uns dabei helfen können, achtsamer im Alltag zu sein. *… wie der Einsatz von To-do-Listen unser Wohlbefinden positiv beeinflussen kann. *…warum und wie du deine To-Dos ordnen und priorisieren solltest. *…wie du Abwechslung in deine To-do-Listen bringen kannst. *…warum es so wichtig ist, dich nicht von deinen To-do-Listen beherrschen zu lassen. *…was das Eat-the-frog-Prinzip ist. *…warum und wie du dich nach der Erledigung von Arbeitsaufgaben belohnen solltest. — Literaturhinweis: Brian Tracy: Eat That Frog!: 21 great ways to stop procastinating and get more done in less time (es gibt auch eine deutsche Übersetzung) — meine Kontaktdaten: ✓ Website: www.barbaraszabo.at ✓ Instagram: healthy.me.us.world ✓ Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world ✓ LinkedIn: Barbara Szabo  

    • In dieser Podcastfolge erwartet dich ein Interview mit meiner ehemaligen Kollegin Martina Meister, die sich schon fast ihr ganzes Leben lang mit dem Thema „Wohnraumgestaltung“ beschäftigt. Vor einigen Jahren absolvierte sie eine Feng Shui Ausbildung. Martina gewährt uns in dieser Folge Einblicke in Feng Shui und andere Techniken rund um das Thema „angenehme Wohn- und Arbeitsraumgestaltung“. Konkret erfährst du in dieser Podcastfolge… 

      *…was Feng Shui ist. *…wie die Prinzipien und Grundsätze von Feng Shui in die Praxis umgesetzt werden können. *…wie Feng Shui mit anderen Ansätzen der Wohnraumgestaltung kombiniert werden kann. *…was du konkret tun kannst, um deinen Wohn- und Arbeitsraum für dich angenehm zu gestalten. *…was Wohnraumgestaltung mit unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden zu tun hat. *…warum es so schwierig ist, wissenschaftliche Belege für die Wirksamkeit von Feng Shui zu erbringen. *…welche Rolle dem Thema „Entrümpeln“ zukommt. *…was Veränderungen in deinem Leben mit deinem Wohnraum zu tun haben. *…wo du dich hinwenden kannst, wenn du gerne eine Expertenanalyse haben möchtest. — Links: www.fengshui-meister.at – www.everyday-feng-shui.de — Literaturhinweise/Autor*innen: ✓ zu Feng Shui: André Pasteur, Hedwig Seipel ✓ zum Thema Entrümpeln: Marie Kondo ✓ Feng Shui & Co.: Karen Kingston — Kontaktdaten Martina ✓ Facebook: Martina Meister ✓ Instagram: @martinameister1985 ✓ www.fengshui-meister.at — meine Kontaktdaten: ✓ Website: www.barbaraszabo.at ✓ Instagram: healthy.me.us.world ✓ Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world ✓ LinkedIn: Barbara Szabo  

    • „Don´t worry be happy!“ „Stay positive!“ „Good vibes only!“ „Always look on the bright side of life!“ – Diesen Sätzen begegnen wir in unserem Alltag immer wieder, ob auf Social Media, im Radio, auf Plakaten oder in alltäglichen Gesprächen. Eine positive Lebenseinstellung ist zweifellos sehr wertvoll, wenn es um unser individuelles Wohlbefinden und unsere ganzheitliche Gesundheit geht. Aber: Positives Denken kann auch in eine ungesunde Richtung gehen, „toxisch“ werden. In dieser Podcastfolge erfährst du…
      *…warum Positive Psychologie nicht Positives Denken ist. *…warum es in deinem Leben nicht darum gehen sollte, immer nur positiv zu denken. *…warum du bestimmte Aussagen rund um das Thema „Positives Denken“ im Alltag bewusst tätigen solltest. *…inwieweit positives Denken auch gesundheitsschädlich sein kann. *…warum es wichtig ist, auch „negative“ Gedanken und Gefühle zuzulassen.

      *…warum du im Leben Belastungen, Herausforderungen und auch „Krisen“ brauchst.
      *…wie das Verhältnis von positiven zu negativen Gefühlen in deinem Alltag idealerweise aussehen sollte.
      *…warum du durch rein positives Denken deine Lebensziele vermutlich nicht erreichen wirst. *…warum der Anspruch auf „rein positives Denken“ auch unsere sozialen Beziehungen negativ beeinflussen kann.

      — Disclaimer: Bei diesem Podcast handelt es sich um einen Gesundheitsförderungspodcast. Solltest du in deinem Leben mit toxischer Positivität konfrontiert sein und diese bei dir über längere Zeit hinweg zu negativen Gefühlen führen, nimm‘ bitte mit einem Experten bzw. einer Expertin, z.B. einem Psychologen oder einer Psychologin, Kontakt auf. — Literaturtipps: ✓ Barbara L. Fredrickson. Die Macht der guten Gefühle: Wie eine positive Haltung Ihr Leben dauerhaft verändert. Frankfurt/M.: Campus Verlag. (deutsche Version) ✓iga.Fakten 11 (2021). Stärken stärken: Positive Psychologie in Prävention und Betrieblicher Gesundheitsförderung. — Kontaktdaten ✓ Website: www.barbaraszabo.at ✓ Instagram: healthy.me.us.world ✓ Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world ✓ LinkedIn: Barbara Szabo

       

    • Aufbauend auf dem PERMA-Modell, über das ich in Folge #55 spreche, stelle ich dir in dieser Podcastfolge acht Tools vor, die dir dabei helfen, die einzelnen Säulen des Wohlbefindens laut Martin Seligman zu stärken. Dabei handelt es sich um wissenschaftlich fundierte und in der Community der Positiven Psychologie sowie verwandten Feldern anerkannte Methoden.
      In dieser Folge erwartet dich ein großes Repertoire an Übungen. Schnapp‘ dir, wenn du die Gelegenheit dazu hast, Stift und Papier und notiere jene Tools, die dich spontan ansprechen. In dieser Folge erfährst du u.a.… 

      *…an welchen fünf Bausteinen du wie ansetzen kannst, um dein Wohlbefinden nachhaltig zu steigern. *…was du im Alltag tun kannst, um häufiger positive Gefühle und Emotionen zu empfinden. *…wie du herausfinden kannst, was deine größten Charakterstärken sind. *…wie du zu mehr Flow-Erlebnissen kommen kannst. *…welche Technik du in alltäglichen Gesprächen anwenden kannst, um positive soziale Beziehungen auf- und auszubauen. *…welche Fragen du dir stellen solltest, um mehr Sinn in deinem Leben zu empfinden. *…welche Übungen dir dabei helfen können, den Glauben an dich selbst zu steigern. *…welche Übung dich dabei unterstützen kann, negative Glaubenssätze aus dem Weg zu räumen. — Literaturtipps: ✓ Martin Seligman. Flourish: A Visionary New Understanding of Happiness and Well-Being. New York: Free Press. (englische Version) ✓ Martin Seligman. Flourish: Wie Menschen aufblühen – Die Positive Psychologie des gelingenden Lebens. München: Kösel. (deutsche Version) ✓ Barbara L. Fredrickson. Positivity: Groundbreaking Research to Release Your Inner Optimist and Thrive. Oneworld Publications. (englische Version) ✓ Barbara L. Fredrickson. Die Macht der guten Gefühle: Wie eine positive Haltung Ihr Leben dauerhaft verändert. Frankfurt/M.: Campus Verlag. (deutsche Version) ✓iga.Fakten 11 (2021). Stärken stärken: Positive Psychologie in Prävention und Betrieblicher Gesundheitsörderung. ✓ Lyubormirsky, S. (2008). The how of happiness: A scientific approach to getting the life you want. Penguin Press. — Hier geht´s zum Charakterstärkentest: www.persoenlichkeitsstaerken.org (deutsche Version) www.authentichappiness.org (englische Version) — *meine Kontaktdaten ✓ Website: www.barbaraszabo.at ✓ Instagram: healthy.me.us.world ✓ Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world ✓ LinkedIn: Barbara Szabo 

    • „Gesundheit ist ein Zustand vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht bloß die Abwesenheit von Krankheit.“ – So lautet die offizielle Gesundheitsdefinition der WHO. Aber wie können wir dieses „vollkommene Wohlbefinden“ erreichen? Was zeichnet ein gelingendes Leben aus? An welchen Schrauben können wir drehen, um langfristig mehr Wohlbefinden, Lebenszufriedenheit und Glück in unser Leben zu bringen?
      In dieser Podcastfolge erfährst du…

      *…was hinter dem Begriff „Aufblühen“ bzw. „Flourish“ steckt. *…was Menschen brauchen, um aufblühen zu können.

      *…was das PERMA-Modell ist und wie es in der Praxis angewandt werden kann.
      *…an welchen 5 Bausteinen du ansetzen kannst, um dein Wohlbefinden nachhaltig zu steigern.
      *…welche drei einfachen Übungen dich auf dem Weg zu mehr Wohlbefinden unterstützen können.
      — Literaturtipp: ✓ Martin Seligman. Flourish: A Visionary New Understanding of Happiness and Well-Being. New York: Free Press (englische Version) ✓ Martin Seligman. Flourish: Wie Menschen aufblühen – Die Positive Psychologie des gelingenden Lebens. München: Kösel. (deutsche Version) —Kontaktinformationen: *Website ✓ www.barbaraszabo.at *Instagram ✓  healthy.me.us.world *Facebook und YouTube ✓Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn ✓ Barbara Szabo

       

    • „Gesundheit ist unser höchstes Gut.“ Diese Aussage hören wir immer wieder und kaum jemand wird ihr widersprechen. Aber: Versuchen wir im Alltag wirklich alles, um dieses Gut zu schützen, es vielleicht sogar größer werden zu lassen, es zu stärken? Oder denkst du dir nicht vielmehr manches Mal „Eigentlich möchte ich mehr vom Leben. Ich möchte, dass es mir noch bessergeht. Ich möchte mich wohler fühlen, am besten so richtig aufblühen.“? In dieser 1. Podcastfolge der Staffel 2 von „healthy me, healthy us, healthy world” erzähle ich dir, wie ich dich auf diesem Weg – deinem persönlichen Weg zu (noch) mehr Gesundheit und Wohlbefinden in deinem Leben – unterstützen möchte. In dieser Podcastfolge erfährst du, … *…was der Mehrwert für dich sein könnte, wenn du in diesen Podcast reinhörst. *…was dich in Staffel 2 von „healthy me, healthy us, healthy world” erwartet. *…was gleichbleiben und was sich ändern wird. *…an welchen Schrauben du drehen kannst, um mehr Gesundheit und Wohlbefinden in dein Leben zu bringen. *…welche Wissensquellen dem Podcast zugrunde liegen.
      *…wie du diesen Podcast mitgestalten kannst. *…was Gesundheitsförderung und dieser Podcast mit Umweltschutz und Ökologie zu tun haben. — *Seit Kurzem habe ich eine eigene Website, auf der du auch direkt meinen Podcast hören kannst. Schau´ gerne vorbei und lass´ mir dein Feedback da: www.barbaraszabo.at *Du erreichst mich auch hier ✓ Instagram: healthy.me.us.world ✓ Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world ✓ LinkedIn: Barbara Szabo

    • Diese Podcastfolge ist die letzte Folge der Staffel 1. Mittlerweile gibt es meinen Podcast bereits seit einem Jahr. In dieser Folge hier erwartet dich ein Best-of der Folgen aus Staffel 1. Sie ist eine Art Zusammenfassung, aber auch Reflexion meiner bisherigen Inputs. Ich gebe dir meine wichtigsten Kernbotschaften und Learnings aus den bisherigen 52 Podcastfolgen mit. Konkret erwarten dich in diesem Streifzug durch Staffel 1…

      …meine wichtigsten Learnings rund um den Aufbau eines gesundheitsförderlichen Mind- und Heartsets.

      …meine wertvollsten Erkenntnisse rund um den nachhaltigen Aufbau eines gesunden Lebensstils.

      …Kernaussagen rund um ein „gesundes Miteinander“.

      …Tipps, wie du aktiv deine Lebens- und Arbeitsbedingungen für dich und auch deine Mitmenschen gesundheitsförderlich (mit)gestalten kannst.
      — Zusätzlich stelle ich dir auf meiner Instagram- und Facebookseite eine Grafik zur Verfügung, die zeigt, wie sich die einzelnen Podcastfolgen den jeweiligen Themenbereichen zuordnen lassen. So kannst du individuell entscheiden, in welchen Feldern du dich gerne weiter vertiefen möchtest. — ***WICHTIGER HINWEIS: Da mein Podcast am 30.07.2021 seinen 1. Geburtstag feiert, habe ich mir für die Woche vom 30.07. bis zum 05.08. ein paar Überraschungen für euch überlegt. Folge mir gerne auf Instagram oder Facebook, um nichts zu verpassen.*** *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo

    • Wir führen täglich ca. 3.000 Selbstgespräche, ungefähr 80% davon sind gegen uns. In dieser Podcastfolge erwartet dich der zweite Teil des Interviews mit der Psychologin und „Mutmacherin“ Mag.a Silke Grangl. Du erfährst…
      *…warum es, um mutig sein zu können, so wichtig ist, den eigenen Selbstwert zu erkennen.
      *…wie du deinen „Selbstwertspeicher“ auffüllen kannst.
      *…warum Selbstgespräche uns oft daran hindern, mutig(er) zu sein.
      *…warum deine Selbstgespräche einen so großen Einfluss auf dein Wohlbefinden haben.
      *…wie du bewusst deine Selbstgespräche so gestalten kannst, dass sie dir guttun.
      *…welchen Lebensaufgaben jeder bzw. jede von uns begegnet.
      *…wie du die richtige Balance zwischen all´ deinen Lebensaufgaben finden kannst.
      *…wie wir Lebensaufgaben erfolgreich bewältigen können.
      Silke stellt uns auch in diesem Teil des Interviews konkrete Übungen vor, die im Rahmen von Ermutigungstrainings angewandt werden. — *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo — *Informationen zu Silke Grangl: www.gesundheitspunkt.at

       

    • „Mut ist Angst plus ein Schritt.“ (Mischa Mittenberger) In dieser Podcastfolge führe ich ein Interview mit der Psychologin und „Mutmacherin“ Mag.a Silke Grangl. In dieser Podcastfolge erfährst du…

      *…was Mut aus individualpsychologischer Sicht wirklich ist.
      *…warum Mut für ein glückliches, erfülltes und auch gesundes Leben so wichtig ist.
      *…warum Loben nicht dasselbe ist wie Ermutigen.
      *…wie du selbst mutiger werden kannst. *…wie du dich und andere Menschen in herausfordernden Situationen ermutigen kannst.
      *…was ermutigende Menschen auszeichnet.
      *…warum wir stets das Bedürfnis haben, anerkannt zu werden und uns sozial zugehörig zu fühlen.
      *…was Mut mit unserem Selbstwertgefühl zu tun hat und wie du dieses stärken kannst. Silke stellt uns in diesem ersten Teil des Interviews auch konkrete Übungen, die im Rahmen von Ermutigungstrainings angewandt werden, vor.
      — *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo — *Informationen zu Silke Grangl: www.gesundheitspunkt.at

       

    • Diese Folge ist die 1. Folge des Formats QandA (Questions and Answers). In dieser Folge beantworte ich folgende Fragen von euch:
      1. Barbara, ganz ehrlich, setzt du die ganzen Tipps, die du im Podcast gibst, auch wirklich selbst um?
      2. Wie kriegst du eigentlich alles, was du machst, unter einen Hut?
      3. Warum machst du diesen Podcast eigentlich? Wie viel Geld verdienst du damit?
      4. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Gesundheitsförderung und Prävention? Ist das nicht dasselbe?
      5. Wie lange brauchst du für eine Podcastfolge?
      6. Auf deinem früheren Podcastcover stand „Dr. Barbara Szabo“. Bist du Ärztin? In meinen Antworten auf diese sechs sehr unterschiedlichen Fragen „verstecken“ sich natürlich wieder einige Impulse, Gedankenanstöße, Inspirationen und Tipps für dich persönlich. *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und Youtube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo *Link: www.fh-burgenland.at

       

    Dieser Podcast soll dich dazu inspirieren, durch kleine Handlungen mehr Gesundheit und Wohlbefinden in deinen Alltag und in den Alltag deiner Mitmenschen zu bringen. Du erhältst wissenschaftlich fundierte, gleichzeitig jedoch praktische Tipps.
    Diesem Podcast liegt ein ganzheitliches Gesundheitsverständnis zugrunde. Im Sinne der Gesundheitsförderung gebe ich dir Anregungen dahingehend, wie du Ressourcen im Alltag aufbauen und stärken kannst, die dir und deinem Umfeld sowie der Umwelt guttun.

    Instagram: healthy.me.us.world
    Facebook: healthy me, healthy us, healthy world
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.