"healthy me, healthy us, healthy world

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    healthy me, healthy us, healthy world

    • Warum bist du hier? Was ist dein Zweck der Existenz? Empfindest du Sinn in deinem Job und in deinen anderen Lebensbereichen? In dieser Folge betrachten wir die Frage nach dem „Sinn im Leben“, vor allem im Beruf, aus gesundheitswissenschaftlicher Sicht. Ich spreche unter anderem darüber, warum die „Sinn-Frage“ derzeit in unserer Gesellschaft eine so große ist. Außerdem versuche ich dir zu erklären, was Sinnempfinden mit unserer Gesundheit zu tun hat und welche wissenschaftlichen Belege es zu den Wirkungen von Sinnerleben auf diverse gesundheitliche Parameter gibt. Zudem gebe ich dir erste Impulse, wie du mehr Sinn in deinem täglichen Tun empfinden kannst. In dieser Podcastfolge erfährst du…
      *…was hinter dem Konzept „Ikigai“ steckt.

      *…was mit der Frage nach dem Sinn im Leben eigentlich gemeint ist.
      *…warum die „Sinn-Frage“ in unserer Gesellschaft derzeit eine so große Bedeutung hat.

      *…warum es für ein glückliches und gesundes Leben wichtig ist, in möglichst allen Lebensbereichen Sinn zu empfinden.
      *…welche Erklärungsansätze es für den Einfluss von Sinnerleben auf unsere Gesundheit gibt.
      *…welche wissenschaftlichen Belege es zum Zusammenhang zwischen Sinnempfinden und einzelnen gesundheitlichen Parametern gibt.
      *…wo du ansetzen kannst, um dein Sinnerleben im Alltag zu steigern.
      *Literaturhinweise –> John Strelecky: Das Cafe am Rande der Welt, –> John Strelecky: Big Five For Life, –> Francesc Miralles & Hector Garcia: Gesund und glücklich hundert werden, –> Holger Wellmann, Oliver Hasselmann & Patricia Lück (2020): iga.Report 43: iga.Barometer 2019 – Erwerbstätigenbefragung zum Stellenwert der Arbeit – Schwerpunktthema „Sinn und Arbeit“. Verfügbar unter: https://www.iga-info.de/fileadmin/redakteur/Veroeffentlichungen/iga_Reporte/Dokumente/iga-Report_43_iga.Barometer_2019.pdf, –> Sense of Coherence Scale: https://positivepsychology.com/sense-of-coherence-scale/, –> Bernhard Badura, Antje Ducki, Helmut Schröder, Joachim Klose & Markus Meyer (Hrsg.). (2018). Fehlzeiten-Report 2018: Sinn erleben – Arbeit und Gesundheit. Springer. *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo

    • Der Frühling hat in unserem Land Einzug gehalten. Vor allem an „grauen“ Tagen oder in Pausen, in denen ein ausgedehnter Spaziergang in der Natur nicht möglich ist, kann diese Meditation dir Entspannung, Kraft und Energie schenken.
      Der Frühling steht für Neubeginn, Wachstum und Weiterentwicklung. Vielleicht regt dich diese Meditation dazu an, selbst auch „aufzublühen“ und etwas Neues in deinem Leben entstehen zu lassen. Diese Frühlingsmeditation…
      *…soll dich gedanklich und emotional auf den Frühling einstimmen.

      *…kann dir Entspannung im Alltag bieten.

      *…bietet dir die Gelegenheit, dich mental auf eine wunderschöne Frühlingswiese zu begeben.

      *…soll dich dazu inspirieren, selbst „aufzublühen“ und diesen Frühling für Weiterentwicklung und Wachstum zu nutzen.

      *…bringt dir eine kleine Auszeit vom Alltag.

      *…kann dir dabei helfen, deine Achtsamkeit und deine ressourcenorientierte Denkweise zu schulen.
      — Instagram: healthy.me.us.world — Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world — LinkedIn: Barbara Szabo

    • „Finde eine Arbeit, die du liebst und du wirst keinen Tag in deinem Leben arbeiten.“ Die Covid-19 Pandemie hat viele Personen dazu angeregt, über ihr eigenes Leben, auch im Speziellen den eigenen Job, nachzudenken. Die Lebensarbeitszeit steigt und daher ist es für immer mehr Menschen auch wichtig, einen konkreten Sinn in ihren Arbeitstätigkeiten zu sehen. Studien zeigen, dass Menschen, die sich mit der eigenen Arbeit identifizieren und einer aus ihrer Sicht sinnstiftenden Tätigkeit nachgehen, glücklicher sind und sich auch gesünder fühlen.
      In dieser Podcastfolge erwartet dich ein Interview mit Lara von Laras Lebensglück. Lara teilt mit uns ihre Personal Journey. Sie erzählt uns, was der Auslöser dafür war, dass sie eines Tages von ihrem ursprünglich eingeschlagenen beruflichen Karriereweg abwich und eine Abzweigung in eine ganz andere Richtung nahm. Sie berichtet uns, was ihr dabei geholfen hat, ihre „Berufung“ zu finden und gibt Tipps, wie auch du für Sinnstiftung im Beruf sorgen kannst. In dieser Folge erfährst du… *…wie sich Lara eines Tages im 16. Stock in China die Frage stellte, was tatsächlich ihr Zweck der Existenz ist.

      *…was Lara bei der Suche nach ihrer Berufung geholfen hat und welche Rolle Persönlichkeitsentwicklung dabei spielte.
      *…welche Ressourcen bei der Verwirklichung ihrer Träume besonders wertvoll sind und welche Rolle ihr soziales Umfeld spielt.
      *…woran man erkennen kann, ob man im Job „sinnerfüllt“ ist.
      *…was eine sinnstiftende Tätigkeit mit Glück und Zufriedenheit zu tun hat.
      *…wie Lara nun versucht, andere Menschen dabei zu unterstützen, ein glücklich(er)es Leben zu führen.
      *Infos zu Lara: Instagram -> laras_lebensglueck Podcast -> Laras Lebensglück *Buchtipps -> John Strelecky: Das Cafe am Rande der Welt / Big Five For Life *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo

    • Die Fastenzeit geht zu Ende, Ostern steht vor der Tür. Sehr viele von uns freuen sich bereits auf die traditionelle Osterjause und das Suchen nach Ostereiern und Osternestern (mit oder ohne Kinder). In dieser Podcastfolge erwartet dich ein Interview mit der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Barbara Kramer-Meltsch. Wir sprechen darüber, was beim „Schlemmen zu Ostern“ aus gesundheitlicher und ernährungswissenschaftlicher Sicht zu beachten ist. Dabei nehmen wir den Konsum von Eiern, die traditionelle Osterjause und die Gestaltung unserer Osternester genauer unter die Lupe. In dieser Podcastfolge erfährst du…
      *…wie du die traditionelle Osterjause gesundheitsförderlicher gestalten kannst ohne auf den Osterschinken oder die Ostereier verzichten zu müssen.

      *…was beim Konsum von Eiern aus gesundheitlicher und ernährungswissenschaftlicher Sicht zu beachten ist.
      *…welche Alternativen es zur traditionellen Osterjause gibt.
      *…welche Bedeutung dem Credo „Die Dosis macht das Gift.“ in diesem Zusammenhang zukommt.
      *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo

    • Hast du dich schon einmal gefragt, was Menschen dazu bewegt, vegan zu leben? Und: Wie kann das überhaupt gelingen? Oder hast du dir vielleicht schon einmal selbst überlegt, auf tierische Produkte zu verzichten bzw. deren Konsum einzuschränken? In dieser Podcastfolge erwartet dich ein Interview mit Corinna Hemmer. Sie entschied sich vor gut einem Jahr dazu, rein vegan zu leben. In der Folge erfährst du… *…was Corinnas Motive dafür waren. *…wie Corinna ihre Familie mit ins Boot holte und was sie auf ihrem Weg besonders motiviert. *…welche Rolle Persönlichkeitsentwicklung auf ihrem Weg spielt und was sich in ihrem Leben alles veränderte. *…wie Corinna mit Kritik umgeht und wie sie andere Menschen auf ihrem Weg zum veganen Lebensstil unterstützen möchte. *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo

    • Eine übertriebene Angst, Fehler zu machen, ist ein wesentliches Kennzeichen des dysfunktionalen bzw. ungesunden Perfektionismus. Denkst du, dass auch dir in einzelnen Lebensbereichen und Situationen etwas weniger Perfektionismus guttun würde? In dieser Folge teile ich mit dir – aufbauend auf die Impuls-Folge #32 zum Thema Perfektionismus – drei meiner liebsten Tools, Übungen und Tipps, die dir dabei helfen können, langfristig gesehen ungesunden Perfektionismus im Alltag abzulegen. Die Tipps sind ganz einfach in den Alltag integrierbar. Konkret erfährst du in dieser Folge… 1) …welche Phasen du durchlaufen solltest, um Perfektionismus im Alltag langfristig gesehen auf ein für dich angenehmes Level zu bringen. 2) …was Affirmationen sind und wie du sie nutzen kannst. 3) …warum du dich selbst für kleine Erfolge feiern solltest und was du tun kannst, um im Alltag den Fokus auf das zu legen, was (dir) gut gelungen ist. 4) …was das Pareto-Prinzip ist und wie du es anwenden kannst, um dein Streben nach Perfektionismus im Alltag auf ein Niveau zu bringen, das dir guttut. *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo

    • Sehr viele von uns streben in unterschiedlichen Lebensbereichen nach Perfektion. Wir wollen der perfekte Partner bzw. die perfekte Partnerin, der perfekte Vater bzw. die perfekte Mutter, der perfekte Kollege bzw. die perfekte Kollegin und vieles mehr sein. Wir möchten das perfekt geputzte Haus, den perfekten Körper und vieles mehr haben. Wir wollen unsere Aufgaben am Arbeitsplatz perfekt erledigen. Aber was ist eigentlich „perfekt“? Und wann wird Perfektionismus wirklich ungesund? In dieser Podcastfolge versuche ich, diese Fragen zu beantworten. Zudem teile ich mit dir 5 Gründe, warum du im Alltag darauf achten solltest, dass dein Streben nach Perfektion nicht ungesund wird. *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo

    • In den vergangenen Jahren hat sich unsere Arbeitswelt enorm verändert. Digitalisierung, Automatisierung, orts- und zeitunabhängiges Arbeiten sind nur einige von vielen Schlagwörtern im Kontext der sogenannten Arbeitswelt 4.0. Diese Entwicklungen wurden durch die Covid-19-Pandemie weiter vorangetrieben. So sind wir quasi in eine Feldstudie punkto Home-Office geschubst worden.

      Aber was ist mit Arbeit 4.0 konkret gemeint? Welche Chancen und Herausforderungen sind damit aus Arbeitnehmer- und Arbeitgeberperspektive verbunden? Wie wirkt sich insbesondere zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten auf unsere Gesundheit aus und was kannst du tun, um gesundheitlichen Gefahren entgegenzuwirken?

      Diesen und weiteren Fragen gehe ich gemeinsam mit dem Leiter des Departments Gesundheit der FH Burgenland, Erwin Gollner, in dieser Podcastfolge näher auf den Grund.

      *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo

       

    • Diese Folge ist die erste des Formats „Personal Journey“ im Rahmen des Podcasts „Healthy me, healthy us, healthy world“. In dieser Folge erwartet dich ein Interview mit einer sehr inspirierenden Persönlichkeit, nämlich Jürgen Zahrl.
      Jürgen wog vor einigen Jahren noch 30 kg mehr, war Raucher und konsumierte übermäßig viel Alkohol. Zudem nutzte er digitale Medien in hohem Ausmaß und relativ unreflektiert. Er war in dieser Zeit nicht wirklich glücklich.
      Heute ist Jürgen normalgewichtig, ernährt sich vegan, treibt regelmäßig Sport, raucht und trinkt nicht mehr. Er nutzt seine wertvolle Zeit täglich ganz bewusst, genießt jeden einzelnen Tag und ist Kaltduscher. Wie er das geschafft hat? Hör´ rein in die inspirierende Geschichte von Jürgen, die vielleicht auch dich (weiter) motiviert, auf deinem gesunden Lebensweg zu bleiben. *Nähere Infos zu Jürgen: www.juergenzahrl.com *Buchhinweis: Ferris, T. (2011). Der 4-Stunden-Körper: Fitter – gesünder – attraktiver – Mit minimalem Aufwand ein Maximum erreichen. München: Riemann. *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo

       

       

    • In dieser Krisenzeit sehen wir uns oft als relativ „passive Wesen“ und begeben uns immer wieder in eine Art „Opferhaltung“. Wir sind der Ansicht, den meisten Dingen „ausgeliefert“ zu sein und nur wenig Einfluss auf die Gestaltung unseres Lebens zu haben.
      In Wahrheit können wir allerdings jeden Tag aktiv gestalten. Wir haben auf so vieles Einfluss, z.B. darauf, was wir täglich zu uns nehmen, was wir für uns und unsere Gesundheit tun und was wir denken und fühlen. In Anlehnung an das Empowerment-Prinzip der Gesundheitsförderung möchte ich dich mit diesem Empowerment Talk dabei unterstützen, jeden Tag positiv, kraftvoll und energiegeladen zu beginnen.

      Diesen rund 4-minütigen Empowerment Talk kannst du täglich, idealerweise morgens, z.B. nach dem Aufstehen, beim Zähneputzen oder bei der Fahrt in die Arbeit, hören. Er soll dir dabei helfen, tagtäglich in deine Selbstwirksamkeit zu kommen und zu erkennen, wie du jeden einzelnen Tag in deinem Sinne gestalten kannst.
      *BZgA über das Empowerment-Prinzip: https://www.leitbegriffe.bzga.de/alphabetisches-verzeichnis/empowermentbefaehigung/ *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo

    Dein Podcast für mehr Gesundheit und Wohlbefinden in deinem Leben. Dieser Podcast soll dich dazu inspirieren, durch kleine Handlungen mehr Gesundheit und Wohlbefinden in deinen Alltag und in den Alltag deiner Mitmenschen zu bringen.
    Diesem Podcast liegt ein ganzheitliches Gesundheitsverständnis zugrunde. Im Sinne der Gesundheitsförderung gebe ich dir Anregungen dahingehend, wie du Ressourcen im Alltag aufbauen und stärken kannst, die dir und deinem Umfeld sowie der Umwelt guttun.

    Instagram: healthy.me.us.world
    Facebook: healthy me, healthy us, healthy world
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.