"healthy me, healthy us, healthy world

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    healthy me, healthy us, healthy world

    • Kaltduschen, Kaltbaden und Eisbaden sind „in“. Das zeigen u.a. Daten der International Ice Swimming Association (IISA). Vor allem die Corona-Pandemie hat dazu beigetragen, dass immer mehr Menschen den Versuch wagen, durch Kälteanwendungen unterschiedlicher Art sowohl das Immunsystem als auch die eigene mentale Gesundheit zu fördern. In dieser Podcastfolge erwartet dich mein 3. Interview mit Jürgen Zahrl, dieses Mal zu den Themen Kaltduschen, Kaltbaden und Eisbaden. Konkret erfährst du in dieser Folge… *….wie Jürgen selbst zum Kaltduscher und „Eisbader“ wurde und wie ihm dies im Zuge seiner Transformation half. *…welche Effekte Kälte auf unsere körperliche Gesundheit hat. *…wie Kälteanwendungen bei der Gewichtsreduktion helfen können. *…wie Kaltduschen, Kaltbaden und Eisbaden unsere psychische und mentale Gesundheit positiv beeinflussen können. *…warum und in welcher Weise Kälteanwendungen derzeit als Therapieform bei Covid-19 untersucht werden. *…was der Unterschied zwischen einem Kältebad und einem Eisbad ist. *…welche Möglichkeiten es zu den unterschiedlichen Jahreszeiten gibt, ein Kältebad bzw. ein Eisbad zu nehmen. *…wie du step by step Kälteanwendungen in deinen Alltag integrieren kannst. *…wie du dich körperlich und mental auf dein erstes Kaltbad bzw. Eisbad vorbereiten kannst. — Jürgen gibt in dieser Folge konkrete Tipps, wie du dich dem Thema „Kälte“ Schritt für Schritt annähern kannst. — Jürgen erreichst du am besten über seine Homepage www.juergenzahrl.com — Buchtipps: *Josephine Worseck. (2020). Die Heilkraft der Kälte. *Wim Hof. (2021). Die Wim-Hof-Methode: Sprenge deine Grenzen und aktiviere dein volles Potenzial. Mit der Kraft der Kälte, bewusster Atmung und mentaler Stärke gesünder, leistungsfähiger und glücklicher werden. — meine Kontaktdaten: *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und Youtube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo *Website: www.barbaraszabo.at 

    • „Selbstfürsorge“, „Selfcare“ und „Me-Time“ sind Begriffe, die derzeit in aller Munde sind. Aber was bedeutet Selbstfürsorge aus ganzheitlicher Gesundheitssicht wirklich? Ist es tatsächlich das ausschließliche „Entfliehen vom Alltag“ oder vielleicht doch mehr? Und wie kann eine umfassende Selbstfürsorge auch im Alltag gelingen?
      In dieser Podcastfolge erfährst du… *…warum umfassende und ganzheitliche Selbstfürsorge im Sinne der Gesundheitsförderung ein aktiver – und weniger ein passiver – Prozess sein sollte. *…warum Selbstfürsorge mehr ist als das „sich-eine-Auszeit-vom-Alltag-gönnen“.
      *…auf welchen Ebenen der Gesundheit du Selbstfürsorge betreiben solltest. *…wie Selbstfürsorge auf den einzelnen Ebenen von Gesundheit gelingen kann.

      *…warum es im Kontext ganzheitlicher Selbstfürsorge so wichtig ist, sich immer wieder Fragen zu stellen. *…warum Selbstfürsorge immer auch gleichzeitig Gesundheitsförderung sein sollte und umgekehrt. *…wie deine persönliche Selbstfürsorge auf körperlicher, psychischer, geistiger, emotionaler, spiritueller, sozialer und gesellschaftlicher Ebene aussehen könnte. *…welche Rolle Achtsamkeit und Selbstliebe in diesem Kontext spielen.

      — Ich liefere dir in dieser Folge konkrete Ideen und Inspirationen für deine umfassende und ganzheitliche Selbstfürsorge im Alltag. ***Hinweis Werbepartner: Diese Folge ist in Kooperation mit Readly entstanden. Readly ist die App für all´deine Lieblingsmagazine und Zeitungen zu den unterschiedlichsten Themen. Mit der Readly App hast du relevante, vertrauenswürdige und inspirierende Inhalte zu den unterschiedlichsten Themenbereichen auf einen Blick verfügbar. Die App ermöglicht es dir, mehr als 5.000 Magazine und Zeitungen weltweit unbegrenzt zu lesen. Meine persönlichen Favoriten kannst du dir auf de.readly.com/healthy ansehen. Direkt über diesen Link kannst du die Readly App auch einen Monat lang unverbindlich kostenlos testen und in die vielen inspirierenden Magazine reinschnuppern. ***meine Kontaktdaten *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und Youtube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo *Website: www.barbaraszabo.at

    • „Selbstfürsorge“, „Selfcare“ und „Me-Time“ sind Begriffe, die derzeit in aller Munde sind. Aber was bedeutet Selbstfürsorge aus ganzheitlicher Gesundheitssicht wirklich? Ist es tatsächlich das ausschließliche „Entfliehen vom Alltag“ oder vielleicht doch mehr? Und wie kann eine umfassende Selbstfürsorge auch im Alltag gelingen?
      In dieser Podcastfolge erfährst du… *…warum umfassende und ganzheitliche Selbstfürsorge im Sinne der Gesundheitsförderung ein aktiver – und weniger ein passiver – Prozess sein sollte. *…warum Selbstfürsorge mehr ist als das „sich-eine-Auszeit-vom-Alltag-gönnen“.
      *…auf welchen Ebenen der Gesundheit du Selbstfürsorge betreiben solltest. *…wie Selbstfürsorge auf den einzelnen Ebenen von Gesundheit gelingen kann.

      *…warum es im Kontext ganzheitlicher Selbstfürsorge so wichtig ist, sich immer wieder Fragen zu stellen. *…warum Selbstfürsorge immer auch gleichzeitig Gesundheitsförderung sein sollte und umgekehrt. *…wie deine persönliche Selbstfürsorge auf körperlicher, psychischer, geistiger, emotionaler, spiritueller, sozialer und gesellschaftlicher Ebene aussehen könnte. *…welche Rolle Achtsamkeit und Selbstliebe in diesem Kontext spielen.

      — Ich liefere dir in dieser Folge konkrete Ideen und Inspirationen für deine umfassende und ganzheitliche Selbstfürsorge im Alltag. ***Hinweis Werbepartner: Diese Folge ist in Kooperation mit Readly entstanden. Readly ist die App für all´deine Lieblingsmagazine und Zeitungen zu den unterschiedlichsten Themen. Mit der Readly App hast du relevante, vertrauenswürdige und inspirierende Inhalte zu den unterschiedlichsten Themenbereichen auf einen Blick verfügbar. Die App ermöglicht es dir, mehr als 5.000 Magazine und Zeitungen weltweit unbegrenzt zu lesen. Meine persönlichen Favoriten kannst du dir auf de.readly.com/healthy ansehen. Direkt über diesen Link kannst du die Readly App auch einen Monat lang unverbindlich kostenlos testen und in die vielen inspirierenden Magazine reinschnuppern. ***meine Kontaktdaten *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und Youtube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo *Website: www.barbaraszabo.at

    • Diese Folge ist die 2. Folge des Formats QandA (Questions and Answers). In dieser Folge beantworte ich folgende Fragen von euch: 1. Warum wurde Gesundheitsförderung zu deinem Herzensthema? 2. Was ist mit einem ganzheitlichen Gesundheitsverständnis genau gemeint? 3. Barbara, warum arbeitest du eigentlich nicht als Coach? 4. Wie kommst du eigentlich zu deinen Themen und zu den Interviewpartner*innen? 5. Mittlerweile gibt es so viele Podcasts. Wo siehst du den Mehrwert deines Podcasts? 6. Auf Instagram habe ich gesehen, dass du schwanger bist. Wie wird es mit dem Podcast weiter gehen? 7. Liebe Barbara, mich würde interessieren, wie du deinen Dr. nebenberuflich geschafft hast? 8. Welche Eigenschaften haben Sätze, die zu einem positiven Mindset beitragen? — In meinen Antworten auf diese acht zum Teil sehr unterschiedlichen Fragen „verstecken“ sich natürlich wieder einige Impulse, Gedankenanstöße, Inspirationen und Tipps für dich persönlich. *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und Youtube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo *Website: www.barbaraszabo.at

    • „And into the Forest I Go, To Lose My Mind and Find My Soul.“ Wite Wanders — Das Sein im Wald birgt zahlreiche Gesundheitspotenziale in sich. In dieser Folge führe ich ein Interview mit meiner Kollegin und Gesundheitswissenschaftlerin Dr. Ute Seper. Ute gibt uns Einblicke in unsere „Energietankstelle Nr. 1“. Konkret erfährst du… *… warum wir Menschen den Wald brauchen. *…welche wissenschaftlichen Belege es zu den Gesundheitseffekten des Seins im Wald gibt. *…wie der Wald auf Körper und Geist wirkt. *…was Waldbaden genau ist und wie du es im Alltag praktizieren kannst. *…wie du den Wald in dein Haus, aber auch auf deinen Arbeitsplatz holen kannst. *…welche Initiativen es in Zukunft braucht, um unsere Gesundheitsressource „Wald“ zu schützen. — Hinweis: Podcastfolge #45 zum Thema „Gesunder Schlaf“ — Meine Kontaktdaten: *Instagram: healthy.me.us.world *Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world *LinkedIn: Barbara Szabo  

    • Rauchen ist eines der größten Gesundheitslaster in unserer modernen Gesellschaft. Es ist ein wichtiges Thema der Prävention, welche wiederum in enger Verbindung zur Gesundheitsförderung steht. In dieser Podcastfolge führe ich ein Interview mit Andrea Karasz von www.einfachnichtraucherin.de. Dem Thema „Rauchstopp“ verschrieb sich Andrea vor mehreren Jahren aus persönlichen Gründen, da sie drei nahe Angehörige an Lungenkrebs verlor. Mittlerweile hat sie mit ihrem wissenschaftlich fundierten Programm bereits mehrere Frauen und Männer erfolgreich bei der Raucherentwöhnung begleitet. Die Folge richtet sich auch an Nichtraucher*innen, die jemanden im Umfeld beim Rauchstopp unterstützen möchten oder aber mit einem anderen „Gesundheitslaster“ zu kämpfen haben. In dieser Folge erfährst du… *…was die hartnäckigsten Mythen rund um das Thema Rauchen bzw. Rauchstopp sind. *…warum es nicht das Rauchen selbst ist, das entspannt. *…was hinter dem Mythos „Rauchstopp führt zur Gewichtszunahme.“ steckt. *… welches Mindset du brauchst, um langfristig mit dem Rauchen aufzuhören. *…warum es so wichtig ist, sich immer wieder die Frage nach dem „Warum“ zu stellen. *…welche Rolle das soziale Umfeld spielt. *…welche Rahmenbedingungen du schaffen solltest, um das Rauchen erfolgreich zu beenden. *…wie du mit Rückfällen wertschätzend dir gegenüber umgehen solltest. *…wie dir die 4A-Methode dabei helfen kann, durchzuhalten. *…wie du Personen in deinem Umfeld auf dem Weg hin zum Nichtrauchen unterstützen kannst. — Andreas Kontaktdaten: Website -> www.einfachnichtraucherin.de – E-Mail -> hello@einfachnichtraucherin.de – Instagram -> @einfach_nichtraucherin – Facebook ->

      https://www.facebook.com/groups/162836328946329 — meine Kontaktdaten: Website -> www.barbaraszabo.at – Instagram -> healthy.me.us.world – Facebook und Youtube -> Healthy me, healthy us, healthy world – LinkedIn -> Barbara Szabo

    • In dieser Podcastfolge erwartet dich eine ca. 15-minütige angeleitete Meditation, in der ich dich durch eine zauberhafte Herbstlandschaft im Wald führe. Die Meditation…
      *…hilft dir dabei, deine Achtsamkeit – v.a. gegenüber deinem Körper, deinen Gedanken und Gefühlen, aber auch deiner Umgebung – zu schulen. *…schenkt dir Kraft und Energie. *…bietet dir Entspannung und eine kleine Auszeit vom Alltag. *…gibt dir die Möglichkeit, dich auch zwischendurch – z.B. in Arbeitspausen – in einer erholsamen herbstlichen Gegend zu entspannen. *…soll dich dazu motivieren, sooft wie möglich nach draußen zu gehen und die „Wunder der Natur“ zu entdecken, sie intensiv wahrzunehmen. *…soll dich dazu inspirieren, die Natur als Gesundheitsressource zu erkennen und sie auch im Alltag bewusst zu nutzen.

      *…soll dich dazu anregen, deine Gedanken und Gefühle zu beobachten ohne sie zu bewerten oder dich mit ihnen zu identifizieren.

      Diese Folge komplettiert die Meditationsserie „Jahreszeiten“ (#24 Wintermeditation, #37 Frühlingsmeditation, #48 Sommermeditation). ***Website: www.barbaraszabo.at, Instagram: healthy.me.us.world, Facebook und Youtube: Healthy me, healthy us, healthy world, LinkedIn: Barbara Szabo

    • „The purpose of the mind is to flow and not to freeze.”

      Flowerleben ist laut Martin Seligman ein wesentlicher Baustein langfristigen Wohlbefindens. Flowerlebnisse tragen dazu bei, auch im Alltag – ob im Beruf oder im Privatbereich – immer wieder aufzublühen.
      Was steckt aber tatsächlich hinter dem Flowkonzept? Was bringen Flowerlebnisse genau? Und wie kommt man eigentlich in den Flow? In dieser Podcastfolge führe ich ein Interview mit der deutschen Psychologin Lena Schultz. Lena, die sich auf die Positive Psychologie spezialisiert hat, bringt uns das Flowkonzept sehr anschaulich näher. Konkret erfährst du in dieser Podcastfolge…

      *…was mit „Flow“ eigentlich wirklich gemeint ist.

      *…woran du erkennen kannst, wann du im Flow bist.
      *…warum es für deine Gesundheit, aber auch deine Produktivität erstrebenswert ist, immer wieder in den Flow zu kommen.

      *…was Flow mit deinen persönlichen Stärken zu tun hat.

      *…wie du im Alltag Schritt für Schritt zu mehr Flowerlebnissen kommen kannst.

      *…welche Rahmenbedingungen du schaffen solltest, um Flow zu ermöglichen.

      Ich hoffe, Lena begeistert dich mit ihren praxisnahen Ausführungen und Tipps zum Thema Flow genauso wie mich. — Lena erreichst du hier: Homepage –> www.aufbluehen-coaching.de *** Instagram –> join.aufbluehen — Hier findest du den Charakterstärkentest: www.charakterstaerken.org — meine Kontaktdaten -> Website: www.barbaraszabo.at -> Instagram: healthy.me.us.world -> Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world -> LinkedIn: Barbara Szabo​

    • In dieser Podcastfolge führe ich ein Interview mit meiner ehemaligen Kollegin Julia Stöller. Julia ist Gesundheitswissenschaftlerin und derzeit im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung beschäftigt. In dieser Folge erzählt sie uns, was aus ihrer Sicht einen nachhaltig gesunden Lebensstil ausmacht und wie sich dieser bei ihr persönlich im Laufe ihres Lebens step by step entwickelt hat. Konkret erfährst du in dieser Podcastfolge…

      *…wie und warum der Wert „Gesundheit“ im Laufe von Julias Leben eine immer höhere Bedeutung bekam. *…was Auslöser für Julias „Lebenswandel“ in der Jugendzeit war.
      *…was aus Sicht von Julia ein gesundes Ernährungsverhalten wirklich auszeichnet. *…wie die Kombination von Sport und Alltagsbewegung im Alltag gelingen kann. *…wie sich Julia fast täglich für eine Bewegungseinheit motiviert (und dabei auch immer wieder den inneren Schweinehund überwindet). *…warum das Setzen von Zielen und das Feiern von Erfolgserlebnissen so wichtig sind, wenn es um ein nachhaltig gesundes Bewegungsverhalten geht. *…wie Julia auch ihre Freund*innen zu mehr Bewegung motiviert. * …wie Julia ihr Wissen über ein gesundes Bewegungsverhalten an andere weitergibt und was sie dabei besonders motiviert. *…wie wichtig es für einen nachhaltig gesunden Lebensstil ist, auf den eigenen Körper zu hören. –
      Ich denke, du findest dich in dem ein oder anderen Part von Julias Geschichte wieder und ich hoffe, ihr Weg inspiriert auch dich.

      — Julia erreichst du auf Instagram @julii_a_92 oder auf Facebook: Julia Stöller — meine Kontaktdaten -> Website: www.barbaraszabo.at -> Instagram: healthy.me.us.world -> Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world -> LinkedIn: Barbara Szabo

    • Vor Kurzem – genauer gesagt am 21. September – war der Welttag der Dankbarkeit. Dieser Tag soll uns einerseits daran erinnern, was wir in unserem Leben wertschätzen sollten, andererseits dazu anregen, anderen Menschen unsere Dankbarkeit kundzutun. Dass unterschiedliche Dankbarkeitsrituale im Alltag unser Wohlbefinden positiv beeinflussen können, zeigen mittlerweile viele Studien. Erfreulicherweise probieren auch tatsächlich immer mehr Menschen Dankbarkeitsrituale aus. Bei der Umsetzung treten dabei oft folgende zwei Herausforderungen auf: 1. täglich unterschiedliche „Dinge“ zu finden, für die man dankbar ist; 2. die Dankbarkeit auch tatsächlich bewusst zu fühlen, in sie „einzutauchen“. Unabhängig davon, ob du bereits ein Dankbarkeitsritual hast oder nicht, soll dir diese Folge Inspirationen für bewusste Dankbarkeit im Alltag liefern. Konkret erfährst du…

      *…warum es sinnvoll ist, Dinge, für die du dankbar bist, möglichst konkret zu definieren. *…wie dir das „Begründen“ deiner Dankbarkeit dabei helfen kann, bewusst in die Dankbarkeit zu gehen und sie auch tatsächlich zu fühlen. *…dass wir nicht nur für etwas in der Gegenwart dankbar sein können, sondern auch für Momente, Ereignisse oder Erlebnisse in der Vergangenheit und Zukunft. *…wie du deinem Körper für all´ das, was er tagtäglich für dich leistet, danken kannst. *…wie dir das Gesundheitsdeterminantenmodell dabei helfen kann, noch mehr Dinge zu finden, für die du dankbar sein kannst.
      *…dass es bei Dankbarkeitsritualen weniger um die Quantität, sondern vielmehr um die Qualität geht. — Weitere relevante Podcastfolgen zum Thema Dankbarkeit: #25, #26 — meine Kontaktdaten: ✓ Website: www.barbaraszabo.at ✓ Instagram: healthy.me.us.world ✓ Facebook und YouTube: Healthy me, healthy us, healthy world ✓ LinkedIn: Barbara Szabo

    Dieser Podcast soll dich dazu inspirieren, durch kleine Handlungen mehr Gesundheit und Wohlbefinden in deinen Alltag und in den Alltag deiner Mitmenschen zu bringen. Du erhältst wissenschaftlich fundierte, gleichzeitig jedoch praktische Tipps.
    Diesem Podcast liegt ein ganzheitliches Gesundheitsverständnis zugrunde. Im Sinne der Gesundheitsförderung gebe ich dir Anregungen dahingehend, wie du Ressourcen im Alltag aufbauen und stärken kannst, die dir und deinem Umfeld sowie der Umwelt guttun.

    Instagram: healthy.me.us.world
    Facebook: healthy me, healthy us, healthy world
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.