"VITATALK – der PraxisVITA Podcast

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    VITATALK – der PraxisVITA Podcast

    • 22.
      14 Aug 2019
      25:12

      Heiser? Besonders für Sänger eine schlimme Sache. Aber wie entsteht Heiserkeit überhaupt und woher kommt unsere Stimme? Sänger und Vocalcoaches von „Deutschland singt – eine gemeinsame Aktion von GeloRevoice® und der Bauer Media Group“ wissen mehr im VITATALK Gesundheitspodcast.

    • Insektenstiche können schmerzhafte Folgen haben – und in ungünstigen Fällen sogar bis zum Tode führen. Darum sollten wir uns möglichst schützen und wissen, was im Notfall zu tun ist. Für eine neue Folge VITATALK haben wir mit den Allergologen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gesprochen und die besten Tipps für Sie zusammengestellt.

    • 20.
      19:36

      Sonnenbaden ist gesund – doch wer dabei gerne mal die Zeit vergisst, holt sich nicht nur schnell einen Sonnenbrand, sondern erhöht auch sein Risiko für Hauterkrankungen. Aber wie viel Sonne ist eigentlich gesund und ab wann droht der Hautkrebs? Darüber haben wir in der neuen Folge VITATALK mit dem renommierten Dermatologen Dr. Cornelius Botsch gesprochen.

    • Eine kleine Schürfwunde oder gar ein tiefer Schnitt in den Finger können sich leicht zu einer gefährlichen Entzündung entwickeln, wenn sie nicht richtig behandelt werden. In einer neuen Folge VITATALK erklärt Experte Prof. Dr. Edgar Dippel, was man bei einer perfekten Wundheilung alles beachten muss und wie man damit umgeht, wenn sich eine Wunde einfach nicht schließen will.

    • Häufiger Harndrang und Probleme beim Wasserlassen? Die Prostata macht vielen Männern im Alter von 50+ zunehmend Probleme – die oft ignoriert werden. Leider gehört Prostata-Krebs nämlich zu den häufigsten Krebsarten beim männlichen Geschlecht. Michael Roth, ehemaliger Handball-Nationalspieler verrät uns im VITATALK, wie er mit seiner Krebs-Diagnose umgegangen ist und warum eine Vorsorge-Untersuchung so ungemein wichtig ist.

    • Schläfchen gefällig?

      Der Wunsch nach einem Nickerchen nach der Mittagspause ist nicht nur sehr verständlich, sondern auch total normal. Kritisch wird es erst, wenn Sie eigentlich nur noch schlafen wollen. Denn wer sich immer wie erschlagen fühlt, der leidet an Erschöpfung. Und die kann chronisch werden – aber vor allem kann sie auch behandelt werden. Unser Experte hat einige erstaunliche Fakten zum Thema Erschöpfung parat. Also aufgepasst und Ohren auf für unseren VITATALK.

    • Ja! Und das machen Sie ganz genau so, wie wir das auch kennen: sie verbinden sich!

      Dabei tauschen sie genetische Informationen aus ( z.B. um sich gegen Antibiotika resistent zu machen). Sie können schwimmen, an Oberflächen haften und riesige Städte bauen (Biofilm). Bakterien plaudern in einer chemische Sprache und erzählen ihren Kumpels, wie viel verwertbare Stoffe  übrig oder ob Feinde in der Nähe sind.

      Unser Immunsystem. hört auf  die Infos der Bakterien und lernt so zwischen den bösen und guten Bakterien zu unterscheiden.

      Außerdem halten uns Bakterien schlank, denn immerhin 30% der Kalorien, die wir aus unserer Nahrung verarbeiten, werden von den Bakterien in unserem Darm verarbeitet. Ganz schön stark, was diese doch so winzigen Mikroben  für uns leisten, dabei haben sie nicht mal einen Zellkern….Schnödes Zellplasma, indem wiederum alles steckt, was Bakterien brauchen ist ihre Energie.

      Und. – sie sind viel, verdammt viele. So viele, dass wir eigentlich mehr Mikrobe  als Mensch sind.

      Spannend, nicht wahr! Deswegen reden wir auch drüber. Im Vita Talk mit Dr. Jochen Franz. Tauchen wir ab in unser Mikrobiom!

      https://www.doktor-franz.de/

    • Worin besteht der Unterschied zwischen gesunder Haut und der eines Neurodermitis-Patienten?

      Vereinfacht gesagt, gehen Forscher davon aus, dass der Selbstschutz der Haut bei Neurodermitis weniger gut ist und das Immunsystem aus dem Gleichgewicht geraten ist. Durch die gestörte Barrierefunktion verliert die Haut Feuchtigkeit und kann sich schlechter gegen äußere Reize, aber auch gegen Bakterien oder Viren zur Wehr setzen.

      Und dann geht die Pein auch schon los. Jucken, kratzen , jucken, kratzen, jucken, kratzen! Ein nerviger, belastender und vor allem quälender Kreislauf beginnt.

      Die Behandlung der Neurodermitis fordert meist viel Geduld und eine Kombination verschiedener Behandlungsmethoden. Krankheitsverlauf, Therapie und Auslöser sind von Patient zu Patient unterschiedlich, deshalb helfen Pauschalempfehlungen den Betroffenen nicht weiter.

      Im Vita Talk sprechen wir gezielt über Ursachen, Diagnose und Behandlungsmethoden des atopischen Ekzems mit Prof. Dr. med. Regina Fölster-Holst. Sie ist Oberärztin an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Uni in Kiel und hat zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema Neurodermitis publiziert.

      http://www.dermatology.uni-kiel.de/pages/unsere-klinik/neuroderm.-zentrum/team/prof.-foelster-holst.php

      Wem zu viel unter die Haut geht, der liest nach dem VitaTalk mal in

      „Hauterkrankungen als Botschaft der Seele“ von Anne Maguire rein. Erschienen im Patmos Verlag.

      Ebenso lesenswert „Die Haut und die Sprache der Seele“ von Uwe Gieler verlegt bei Fischer und Gann. Beides super Tipps von unserem Vita Talk-Fan und Neurodermitiker Felix aus Brandenburg.

    • Sie trauen sich nicht allein über die Straße zu gehen, benutzen weder Aufzüge noch öffentliche Verkehrsmittel oder haben panische Angst davor, sich mit einer unheilbaren Krankheit anzustecken. Menschen, die unter Phobien leiden, können oft kein normales Leben führen. Meist wissen die Betroffenen, dass ihre Ängste unbegründet sind, können sich aber trotzdem nicht von ihnen befreien.

      Woher kommt’s?

      Das Wort Phobie leitet sich vom griechischen „phobos“ ab und bedeutet Angst beziehungsweise Furcht. Mediziner betrachten die Phobie, bei der Betroffene vor ganz bestimmten Dingen unbegründet Angst haben, als einen Typ der sogenannten Angststörungen. Dazu gehört auch die Panikstörung, bei der Angst plötzlich und heftig auftritt, ohne dass es dafür einen bestimmten Auslöser gibt, sowie die generalisierte Angststörung, bei der diese Angstattacken über mehrere Monate anhalten, ohne dass sich der Betroffene dauerhaft von ihr befreien kann.

      Wie wir unsere Angst besiegen können und wie sie überhaupt entsteht, erklärt im Vita Talk der Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Jüdischen Krankenhauses in Berlin, Dr. Peter Neu.

      https://www.juedisches-krankenhaus.de/kliniken-und-medizinische-zentren/klinik-fuer-psychiatrie-und-psychotherapie.html

      Die Liste der bekannten Phobien ist unfassbar lang. Einen guten Überblick für den ersten Selbstcheck gibt’s unter:

      http://phobien.ndesign.de/

    • 13.
      24:36

      Sie kennt ihn gut, diesen Moment. Wenn sich der Druck im Ohr einstellt und bald das Schrillen folgt. Dann ist es Zeit für Maria, sich einen sicheren Halt zu suchen. Denn dann folgt der Schwindelanfall. Übelkeit, Erbrechen, Drehschwindel, alles folgt aus einer Störung im Gleichgewichtsorgan, das im Innenohr sitzt. So deutlich die Symptome sind, die der französische Arzt Prosper Menière als erster beschrieb, sind dennoch Ursache und Therapie bisher nicht gefunden.

      Auto fahren darf sie nicht mehr, aufs Fahrrad traut sie sich nach einigen Stürzen nicht mehr zu steigen.

      Besonders weh tut es ihr, wenn Andere die Symptome missverstehen: „Guck die mal die Olle an – morgens schon volltrunken unterwegs“, hat ihr mal einer hinterher gerufen.

      Maria ist kein Einzelfall. Schwindelgefühle und die damit verbundene Unsicherheit beim Gehen gehören für Zehntausende Menschen zum Alltag.

      Schwindel kann neben einer Störung des Gleichgewichtssinns viele andere Ursachen haben.

      • Das Schwindelgefühl kann spontan, anfallartig oder dauerhaft auftreten.
      • Schwindel ist das am zweit häufigsten genannte Symptom von Patienten und Patientinnen.
      • Es gibt verschiedene Formen von Schwindel.
      • Durch Vermeidung bzw. Behandlung der Ursachen kann Schwindel verschwinden.

      Ausführlich besprechen wir den Schwindel im Vita Talk mit der Neurologin Dagny Holle-Lee. Sie Oberärztin in der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Essen und Leiterin des Schwindelzentrums Essen.

      https://neurologie.uk-essen.de/ueber-uns/mitarbeiter/oberaerzte/

      Ihr Buch Die Schwindel-Ambulanz: Formen und Ursachen des Schwindels / Die richtige Diagnose und wirksame Therapien findet man im Herbig Verlag, Auflage: 1 (14. März 2019).

    Praxisvita – weil Gesundheit mir wichtig ist

    Volle Wartezimmer, teure Zuzahlungen, lange Anfahrten zum Facharzt – Gesundheit wird uns nicht immer leicht gemacht. Dabei gibt es nichts, was jeden einzelnen von uns mehr bewegt, was uns wichtiger ist und was das Leben lebenswerter macht.

    Arthur Schopenhauer sagte einmal: „Die Gesundheit überwiegt alle äußeren Güter so sehr, dass wahrscheinlich ein gesunder Bettler glücklicher ist als ein kranker König.
    Haben Sie Themen die sie interessieren, Fragen oder Anregungen, schreiben Sie uns gerne unter podcast@praxisvita.de.
    Rss Feed
    Apple Podcast

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/praxisvita/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.