"Weiberkram

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Weiberkram

    • 72.
      0:28:13

      Im Ernst: wer wünscht sich nicht einen ehrlichen und treuen Partner an seiner Seite. Aber die Realität sieht anders aus: hier mal ein kleiner Seitensprung, da mal eine langjährige Affäre. Laut Statistiken ist fast jede dritte Frau und die Hälfte aller Männer schon mal fremdgegangen. Während viele Beziehung an Untreue zerbrechen, bauen andere hingegen darauf auf. OFFENE BEZIEHUNGEN ist für sie der Weg zu einer glücklichen Partnerschaft! Aber wie funktioniert sowas? Ist eine offene Beziehung nur ein Freibrief zum Fremdgehen oder kann dieses Paar-Konzept auf Dauer wirklich funktionieren? Steffi und Isabella diskutieren über die Vor- und Nachteile einer offenen Beziehung und sind zur Abwechslung mal einer Meinung. Mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten! Viel Spaß beim neuen Weiberkram! Wie seht ihr das mit einer offenen Beziehung, schreibt uns gerne: weiberkram@antenne.com

    • Macken, Marotten, Spleens. Egal wie wir sie nennen, eines ist klar: Wir haben sie alle. Natürlich nicht die gleichen und genau das wiederum machst uns auch so einzigartig.
      Steffi macht zu Hause Häufchen. Klingt erstmal komisch, ist aber für sie eine hervorragende Möglichkeit Ordnung zu schaffen. Vielleicht auch im Kopf. Isabella kann keine feuchten Putzlappen anfassen und zieht sich sogar beim Teig Kneten Handschuhe an.
      Jeder hat eben so seine Macken. Der eine mehr der andere weniger. Auf andere Menschen wirken unsere Marotten vielleicht merkwürdig, lustig oder gar krankhaft. Für uns selbst sind sie ganz normal und vermitteln uns oft ein Gefühl von Sicherheit.
      Und solange wir mit unseren Macken uns selbst und auch anderen Personen nicht schaden, sind sie doch auch liebenswerte Makel. Oder? Im neuen Weiberkram reden Steffi und Isabella offen über ihre Spleens, wie sie damit umgehen und wann der Spaß aufhört.

    • Gemachte Brüste, angeklebte Haare, unechte Wimpern, aufgespritzte Lippen….
      Und als wäre das nicht schon fake genug, kommen in der virtuellen Welt auch noch die abenteuerlustigsten Filter über die Fotos.
      Wer sich einmal die Bilder bei Instagram und Co etwas genauer ansieht, wird sich ganz sicher die Frage stellen, was ist eigentlich noch echt?
      Und auch im wahren Leben, sind wir von mehr Fakes umgeben als wir denken. Und die haben nicht nur optische Aspekte.
      Gefälschte Markenprodukte, vorgetäuschte Gefühle, gespielte Orgasmen, gepimpte Lebensläufe.
      Aber die entscheidende Frage lautet nicht, fake oder echt? Sondern Warum?
      Warum haben Menschen, besonders Frauen dieses Bedürfnis nicht echt sein zu wollen.
      In unserem neuen Weiberkram gehen Steffi und Isabella dieser Frage nach. Sie beichten ihre eigenen Fakes und diskutieren über die Frage: wo fängt Fake an und was ist noch echt?
      Und eins ist garantiert: Unsere Weiber sind echt!

    • 69.
      7 Sep 2020
      0:31:18

      „Und, wann kommt bei Euch endlich Nachwuchs?“ Ihr glaubt gar nicht, wie oft Steffi diese Frage hört. Sie ist verheiratet, 37 Jahre alt und kinderlos.
      Und Ihr könnt Euch vielleicht vorstellen, wie sehr Steffi von dieser Frage genervt ist. Mehr als das sogar, denn diese Frage ist so persönlich und so intim, dass man sie, wenn, dann nur guten Freunden stellt. Das sieht jedoch der Großteil unserer Gesellschaft anders.
      Frauen wollen Kinder. Grundsätzlich. Und wenn eine Frau sich ganz bewusst dagegen entscheidet, dann muss mit der etwas nicht stimmen.
      Isabella hat vollstes Verständnis für Steffis Lage. Auch sie ist erst mit 37 Mutter geworden und musste sich bis zur Schwangerschaft ständig rechtfertigen.
      Wir schreiben das Jahr 2020. Frauen haben das Recht selbst zu entscheiden, was sie wollen. Kinder bekommen ist keine Pflicht und wer ohne Nachwuchs alt werden will, soll das bitte machen.
      Unsere Weiber sind sich einig und bitte um mehr Akzeptanz. Warum Steffi sich nicht als Mutter sieht und wie Isabella heute als Mutter eines Sohnes die Situation beurteilt, erfahrt Ihr im neuen Weiberkram! Schriebt uns gern eure Meinung dazu: weiberkram@antenne.com

    • Sommer, Sonne, Freibad, Bikinis, Kleidchen, offene Schuhe, kurze Röcke. So weit so gut. Der Sommer kann auch optisch wirklich schön sein. Besonders für Männer, die sich über Sommermode bei Frauen natürlich auch mitfreuen. Leider können wir Frauen das umgekehrt nicht immer tun, denn gerade im Sommer zeigt sich, wie viele Herren so gar keinen Geschmack besitzen.
      Kurze Hosen, Sandalen, zu enge Bademode, kurzärmelige Businesshemden…..es gibt in der maskulinen Modewelt so unglaublich viele Sünden über die unsere Weiber, Steffi und Isabella nur den Kopf schütteln können. Und das tun sie im neuen Weiberkam sogar sehr laut. Nein, sie lästern nicht. Sie stellen nur fest, dass zu viele Männer zu oft modetechnisch danebengreifen.
      In der neuen Weiberkram-Ausgabe werden Frauen zustimmend nicken und männliche Zuhörer hoffentlich noch etwas lernen.
      Viel Spaß beim gemeinsamen Lästern!

    • 67.
      0:32:08

      Klingt doof, ist es auch.
      Aber da leider viele Männer diese Meinung vertreten und uns das weite Feld der Verhütung freiwillig überlassen, bleibt es eben an uns Weibern kleben.
      Nach wie vor ist die Pille in Deutschland, die beliebteste Verhütungsmöglichkeit, wenn es darum geht eine Schwangerschaft zu vermeiden.
      Und es klingt ja (besonders für Männer) erst mal sehr einfach und unproblematisch. Jeden Tag, ein kleines Pillchen und gut ist es. Nur leider ist es eben für viele Frauen nicht ganz so einfach wie es klingt. Diese kleinen runden Dinger haben es nämlich ganz schön in sich. Inklusive Nebenwirkungen! Diese Erfahrung musste Steffi in den letzten 6 Monaten machen und sucht nun nach einer Verhütungs-Alternative.
      Spirale? Spritze? Oder was ganz anderes? Was für Steffi jedoch nie in Frage käme, wäre Isabellas Methode. Die lautet statt Hormone lieber Bauchgefühl.
      Was unsere Weiber zum Thema Verhütung denken, bereits erlebt haben und nie machen würden, erfahrt Ihr in der neuesten Ausgabe im Weiberkram Podcast!

    • 66.
      0:25:02

      Jeder kennt das Gefühl von „hmm lecker“ oder aber von „igitt, bäh“.
      Aber Gerüche lösen nicht nur Wohlwollen oder Übelkeit in uns aus sondern gehen noch viel tiefer.
      Gerüche wecken tiefe Emotionen, Erinnerungen in uns und sorgen für gewaltige Flashbacks.
      Gerüche erinnern uns auch noch Jahrzehnte später an Personen oder Momente, die wir ein Leben lang damit in Verbindung bringen.
      Ganz gleich ob positive oder negative Gefühle, Gerüche manipulieren und steuern uns und unsere Stimmung.
      Wenn Steffi irgendwo auch nur den Hauch von Kiefernnadelöl riecht, fühlt sie sich sofort in ihre Kindheit zurück versetzt und denkt unweigerlich an ihre Omi und deren Schnittchen zurück. Ähnlich geht es Isabella beim Geruch von frischgemähtem Rasen. Der jetzt weniger mit ihrer Oma aber dafür mit ihren ersten beruflichen Erlebnissen zu tun hat.
      Macht mal für einen kurzen Momente Augen zu und denkt an Sommer, Strand und Urlaub.
      Was riecht Ihr?Was fühlt Ihr?
      Genau so ergeht es heute unseren Weibern Steffi und Isabella im neuen Weiberkram.

    • 65.
      0:26:18

      So oft unsere Weiber, Steffi und Isabella, auch auf einer Wellenlänge liegen, so unterschiedlich sind ihre morgendlichen Rituale. Während für Isabella die Kaffeemaschine oberste Priorität hat, steht Steffi im Badezimmer und sagt ihre 33 Glaubenssätze auf. 33?? Ja, richtig gelesen. Aber nicht nur die Anzahl der Glaubenssätze bringt Isabella zum Schmunzeln, sondern auch der Glaube an die Sache an sich. Aber was sind typische Alltagsrituale? Was bewirken sie? Und worin liegt der Unterschied zu Gewohnheiten und Aberglaube? All diese Fragen versuchen unsere Weiber im neuen Weiberkram-Podcast zu klären. Und eines wird deutlich: Die eine ist weitaus spiritueller veranlagt als die andere. Na, wer das wohl ist?
      Hört doch einfach mal rein!

    • Wir Frauen machen uns ja gerne hübsch. Die einen jeden Tag, die anderen nur für bestimmte Gelegenheiten. Schminken, Haare stylen, tolles Outfit, coole Accessoires und gerne auch mal mega-sexy Highheels. Aber warum investieren wir Frauen in all diesen Kram nicht nur sehr viel Geld sondern auch so viele Zeit? Steffi ist der festen Überzeugung, das alles nur für sich zu tun. Und auch in Umfragen geben Frauen gerne an, sich nur für sich selbst aufzuhübschen. Aber stimmt das wirklich? Isabella glaubt das nämlich nicht und ist der Meinung, dass wir uns natürlich auch für andere stylen. Für Männer und für Frauen!  Um zu beeindrucken, um zu gefallen, um einen guten Eindruck zu hinterlassen oder einfach nur um dem Menschen eine gewisse Wertschätzung entgegen zu bringen. Und mal ganz ehrlich, wer von uns liegt schon mit rot geschminkten Lippen, im kurzen Kleid zu Hause alleine auf der Couch? So viel sei noch verraten: Während des Podcastens waren unsere zwei Weiber beide ungeschminkt.

    • Der Sommerurlaub 2020 wird anders. So viel steht jetzt schon fest. Auch wenn das Reisen innerhalb der EU bald wieder möglich ist, bleiben viele skeptisch. Oder aber haben dieses Jahr einfach nicht die Kohle für einen tollen Urlaub.
      Aber anders heisst ja nicht gleich schlechter und deswegen bleiben auch unsere Weiber Steffi und Isabella im Sommer 2020 schön in der Heimat. Isabella hat noch so gar keine Pläne und Steffi wird ihre „schönste Zeit des Jahres“ in ihrem neuen Schrebergarten verbringen. Bitte was ?? Schrebergarten? Genauso hat Isabella auch reagiert.
      Aber es klingt schlimmer und spießiger als es in Wahrheit ist. Das musste nach Steffis Schwärmereien und Ausführungen sogar Isabella zugeben. Worauf sich unsere Weiber freuen und worauf sie diesen Sommer garantiert verzichten, hört Ihr im neuesten Weiberkram! Wie sieht eure Urlaubsplanung aus, seid ihr auch auf den Schrebergarten-Trend aufgesprungen, schreibt uns eure Erlebnisse: weiberkram@antenne.com

    Reden hilft. Wer wüsste das besser als wir Frauen. Wir quatschen, ratschen, beratschlagen, trösten, schmieden Pläne oder lassen einfach mal Luft ab. Genau, denkst Du jetzt, gib mir einen Kaffee und ich bin dabei! Sehr gern. Wir sind Steffi und Isabella und wir reden im Weiberkram Podcast über wirklich alles, über das es sich zu reden lohnt. Komm doch dazu und lass Dich inspirieren, informieren und unterhalten. Genieße eine kleine Pause nur für Dich und die beste Art, Deinen Kaffee zu trinken.
    Aber Vorsicht: bei uns wird nicht nur gelacht, wir können auch über furchtbar peinliche Dinge reden. Und manchmal sind wir sogar seriös.
    Lust mit zu quatschen? Schreibt uns ne Mail mit Eurer Meinung zu unseren Themen, gerne auch neue Themenvorschläge: weiberkram@antenne.com
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    RSS Feed
    Apple Podcast
    Spotify
    Deezer

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/weiberkram/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.

    Jetzt Abonnieren