"Der Finanzwesir rockt - Der etwas andere Podcast über Geld und finanzielle Bildung

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Der Finanzwesir rockt - Der etwas andere Podcast über Geld und finanzielle Bildung

    • 65.
      1:04:10

      Börse eher unwichtig

      Das ist ein Plauder-Podcast. Geld und Börse spielen keine große Rolle. Wer eine Detailanalyse des Depots erwartet: Aktie X ist um 5,56% gestiegen, ETF Y um 7,94% gefallen und das Gesamtportfolio hat sich um 3,58% gesteigert wird enttäuscht sein.
      Wir bereiten die Podcasts mit einer Mindmap vor. Im Ast „Hauptfazit“ hat Daniel notiert „Der Blick an die Börse wird immer unwichtiger für mich“. Unabhängig davon mein Eintrag „Börse unwichtig“.
      Es ist eine sehr unternehmerische Folge geworden. Es geht um Humankapital, Markenbildung und um Daniels Workation im Dschungel.

      Mehr auf den Blogs

    • 64.
      23 Sep 2018
      0:45:06

      Oder doch nur digitale Transformation?
      Weiterführende Links

    • 63.
      0:32:52

      Geld aus dem Nichts

      Geldschöpfung, wie funktioniert sie und welche Probleme gibt es? In dieser Podcastfolge gehen wir der Frage nach: Wo kommt das Geld her?
      Klar, die Zentralbanken drucken es. Aber das ist nur ein kleiner Teil der Geldmenge. Das meiste Geld ist sogenanntes Buch- oder Giralgeld. Es ist unsichtbar und wird im Kreislauf von Konto zu Konto weitergegeben.

      Die kompletten Shownotes und die Kommentare beim

    • 62.
      0:31:14

      Oder doch lieber selber machen?
      Links zum Thema der Woche

      Kommentiere bitte direkt auf den Blogs

    • 61.
      0:43:10

      Was bleibt vom Hype?

      Am 11. Juli 2016 haben wir die Podcast-Folge 21 veröffentlicht. Thema: P2P-Kredite. Heute, gut zwei Jahre ziehen wir Bilanz. Welche der kühnen Behauptungen, die Daniel damals aufgestellt hat, sind eingetroffen, welche nicht?
      Wo stehen wir jetzt im P2P-Bereich? Was ist von Bondora Go & Grow zu halten? Ist das wirklich „das neue Tagesgeld aus Estland“? Geringes Risiko, das mit 6,75% verzinst wird.
      Das klingt gut. Daniel unserer tapferer Crashtest-Dummy hat sofort investiert und berichtet.

      Im Kryptoteil unseres Podcasts stelle ich einen Haufen Fragen, die Daniel dann beantwortet. Wir besprechen ganz grundlegende Themen, damit der arme Finanzwesir als Teil der Generation 50+ auch mal was kapiert.
      Also: Was ist überhaupt eine Kryptowährung, wie produziert man Bitocoin, Ripple und Co? Das ist dieses stromfressende Mining, das man nur wirtschaftlich betreiben kann, wenn einem ein isländischer Geysir zu Diensten ist.
      Und natürlich: Was ist diese Blockchain, über die man jetzt so viel liest? Letztlich interessiert mich natürlich: Wie verdient man da Geld? Auch darauf weiß Daniel eine Antwort.

      Links zum Thema

      Vom Finanzrocker

    • 60.
      0:39:02

      Wie viel Ethik ist möglich?

      Ethische ETFs sinnvoll oder eine Modeerscheinung? 78% aller Ethik-ETFs sind jünger als drei Jahre. Knapp 23% sind Frischlinge von 2018, also Mitte Juli 2018 gerade mal ein paar Monate alt.
      Die Brot&Butter-ETFs sind gebührenmäßig ausgebrannt. 0,05% Gebühren für einem ETF auf den S&P 500 – das macht keinen Spaß. Smart Beta bringt noch ein bisschen mehr, gerät aber auch schon in die Kritik.
      Jetzt also Ethik als Renditebringer?

      Links zum Thema der Woche

      Podcast-Folge 23: Ethisch korrekt anlegen. Allgemein und nicht nur auf ETFs bezogen.

      Leser-Frage in der ZEIT an den Finanzrocker


      Soll ich mein Geld nachhaltig anlegen?

      Finanzbegriffe der Woche

      ESG ist die englische Abkürzung für „Environment Social Governance“, also Umwelt, Soziales und Unternehmensführung und Überwachung. Governance und Compliance gehören zum gleichen Begriffs-Cluster. In der wörtlichen Übersetzung heißt governance Herrschaft, Regierung.

      SRI = Socially responsible investment, sozial verantwortungsbewusst Geld anlegen

      Medienempfehlung des Finanzwesirs

      Die folgenden Dokumente und Web-Sites sind alle auf Englisch. Wenn Du echte Ethik und nicht nur Feigenblatt-Ethik im Depot haben willst, bieten diese Texte einen guten Einstieg.

      Überblicksseite von MSCI zum Thema ESG-Ratings

      MSCI ESG Ratings Methodology – Dokument vom April 2018, 16 Seiten

      Der ESG-Guide von STOXX, PDF 46 Seiten Die Gewichtungen der einzelnen Index-Faktoren werden auf zwei Kommastellen genau angegeben.

      Sustainalytics

    • 59.
      0:26:53

      Geld: Die Rendite bringt’s, die Inflation nimmt’s

      Was sind 10% Rendite wert? Nichts! Erst musst Du noch Kosten, Gebühren und die Inflation abziehen.
      Was dann noch übrig ist muss dann mathematisch korrekt berechnet werden. Ohne irgendwelchen Marketing-Hokuspokus (kumulierte Renditen).
      Wir schauen uns die unterschiedlichen Renditen genau an.

      Links zum Thema der Woche

      Finanzbegriff der Woche

      Die Rendite.
      Um die Rendite unterschiedlicher Anlagen vergleichbar zu machen, wird diese als Anteil des ursprünglichen Investments ausgedrückt. Im englischen muss man unterscheiden zwischen yield, das üblicherweise für feste Auszahlungen wie Dividenden und Zinsen genutzt wird. Der Begriff Return bezieht sich auf die Kursentwicklungen.
      Die jährliche Rendite wird im englischen als annual yield bezeichnet. Zeitraum 1.1. – 31.12.

    • 58.
      0:33:21

      3 Hörerdepots live analysiert auf der Invest 2018

      Premiere: Unser erster Live-Podcast direkt von der Invest 2018. Unser Thema: „Bring your depot“. Wir machen eine Live-Analyse von drei Hörer-Depots.

      • Leser 1: Mitte 30 hat viele ETFs, einen Multi-Asset-Fonds und eine Einzelaktie.
      • Leserin 2 ist Immobilienmogulin, Einzelaktionärin und ETF-Besitzerin.
      • Leser 3: Hat Puts und Calls und exotische Aktien im Depot.
    • 57.
      8 Apr 2018
      0:42:15

      Wenn ein Paar zur Familie wird, ändert sich viel. Das sind die wirklichen Knackpunkte.

      Ein Baby, der schönste Vorwand für Konsum. Aufgeschnappt in einem der zahlreichen „Wir-sind-schwanger“-Foren im Neuland:

      „Also wir haben auch Wert auf Qualität geachtet und dafür war uns das Geld egal.“
      zwiebelchen1977

      Lasst den Nestbautrieb Amok laufen!

      • Sie: Zimmer neu gestrichen, neue Gardinen, neues Bettchen mit Mobile drüber, neues Wickelbrett, neuer Kinderwagen samt Regenschutz, Wickeltasche und Lammfell, 10 neue Bodys, 10 neue Strampler, Belagerungsvorrat an Pampers und noch so dies und das…
      • Er: Neuer Volvo SUV. Das Kind muss ja sicher vom Krankenhaus nach Hause transportiert werden.
      • Das Baby: „Warum kümmert sich keiner um mich?“
      • Er & Sie: „Ja hallo kleiner Stinker, weiß Du, was der ganze Kram gekostet hat? Das muss erst mal verdient werden!“

      Gelernt

      Schlaue Eltern kaufen gebraucht wo es nur geht. Das Bettchen? Gebraucht. Die Matratze? Neu. Das Ergebnis: Ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.
      Merke: Das Baby will es warm & satt und seine liebenden Eltern um sich haben. Es sieht auch in einem verwaschenen Body niedlich aus. Der Vorteil des geliehenen Bodys: Er ist schon 1.000 mal gewaschen. Da sind garantiert keine Schadstoffe mehr drin.

    • 56.
      0:48:01

      So wählt der Finanzrocker seine Aktien aus

      Der Finanzrocker ist Unilever-Aktionär, deshalb schäumt er sich nach dem Aufstehen unter der Dusche mit dem „Cookie & Leather“-Duschgel von Axe ein. Nach dem Duschen beduftet er sich mit einem Deo von Rexona und putzt sich die Zähne mit Signal-Zahncreme.
      Beim Frühstück surft er auf Facebook, stöbert bei Amazon oder schreibt eine E-Mail via Google Mail. Dann zieht seine Adidas-Turnschuhe an und fährt zur Arbeit.
      Aber wie kommt der Rocker zu seinen Aktien? Kauft er einfach was er kennt und was ihm gefällt?
      Nitnichten, der Finanzrocker nutzt dazu die Unternehmensanalyse, die Branchenanalyse und die Kennzahlenanalyse. Im Podcast erklärt er, wie der da genau vorgeht.

    Hallo, wir sind Daniel, ein Ex-Berliner, und Albert, ein Rheinländer, der zumindest eine Patentante in Berlin hat.

    Wir haben festgestellt, dass zumindest der erste Teil des Hauptstadt-Mottos "Arm aber sexy" für uns nur begrenzten Charme hat.

    Deshalb haben wir beschlossen, uns selbst um unser Geld zu kümmern. Dabei sind wir mehr als einmal auf die Nase gefallen, aber jetzt haben wir unsere Finanzen ganz gut im Griff.

    Über diesen Weg sprechen wir im Podcast. Was hat sich bewährt, was nicht. Welche Klippen gilt es zu umschiffen.
    Unser Versprechen: Wir plaudern nett über das Thema Finanzen. Du wirst eine Menge lernen, aber es wird auch lustig.
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.