"Kasia trifft?

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Kasia trifft?

    • Paulita Pappel ist Filmproduzentin, Regisseurin, Drehbuchautorin, Pornographin, Bloggerin und Schauspielerin – und sie hat den ersten öffentlich-rechtlichen Porno fürs ZDF produziert. Es ist ihr wichtig, über Pornografie, Sexarbeit, Queerness und sexpositiven Feminismus aufzuklären. Und dass wir offener über Sex sprechen. 

      Selbstbestimmte Sexualität frei von Scham und Stigma – dafür steht CHEEX, die Community für alle, die Lust an sexueller Stimulation und Inspiration haben. Was das Portal anders macht als andere? Es geht auf die Bedürfnisse aller Geschlechter ein und stellt Sexualität so dar, wie sie tatsächlich gelebt wird: divers, lustvoll und einvernehmlich. CHEEX enttabuisiert den Konsum von Pornografie und kuratiert Inhalte sicher, ästhetisch, verantwortungsvoll, fair, ethisch korrekt und frei von Werbung. Hier könnt ihr eure Fantasien anregen lassen mit einer Vielfalt an Angeboten zum Anschauen, Hören und Lernen, wie etwa stimulierenden und aufklärenden Erotik-Filmen, erotischen Audio Stories, Workshops und dem Sex Education Blog.

       Mit dem Code kasia könnt ihr jetzt als Neukund*innen das Jahresabo 14 Tage unverbindlich kostenlos testen; es ist jederzeit kündbar. Danach zahlt ihr im Jahresabo 118€ jährlich, also 9,90€ monatlich und für das Monatsabo 14,90€ im Monat beide Optionen sind ohne Mindestlaufzeit. Mehr Informationen findet ihr unter getcheex.com.

      Worum geht's in dieser Folge?

      Es geht um Neugier, Tabus und sexpositiven Feminismus, Heteronormativität und Konservatives, weltoffene Eltern und Coming-outs, systemische Homophobie und kompulsive Monogamie, altersgerechte Sprache und "Love Actually", Scham und Religion, Zelebration von Sexualität und das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, Menschen in Höhlen und ihren Wunsch nach Perspektivenvielfalt, das ZDF und "böse Plattformen", Anderssein und Stolz, Bezahlen für Pornos, Empowerment, Consent und Freiheit.

      Paulita verrät in dieser Folge, wann Pornos feministisch sind, was sie früher über Pornos dachte, wie Pornos und Feminismus zusammenhängen, wie wir mit Kindern über die Darstellung von Sex in Filmen sprechen, was in der Aufklärung deutlich besser laufen könnte, woher Scham und Tabus kommen und wie wir sie brechen, wie sich der Pornokonsum von Frauen und Männern unterscheidet, was das Letzte ist, was sie dem Patriarchat noch nehmen kann, warum es so wichtig ist, dass wir für Pornos zahlen und welche Plattformen sie empfiehlt.

      Paulitas Rolemodels: Annie Sprinkle, Candida Royale, Nina Hartley, Erika Lust, Marit Östberg

      Paulita findet ihr hier: https://www.paulitapappel.com, https://www.instagram.com/paulitapappel/

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf Instagram, Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest oder abonniert unsere Newsletter.



      Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
      Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
      Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    • Selbstbewusst, rebellisch und weltoffen – dafür und natürlich für ihre Musik ist Elif bekannt. Sie ist Sängerin und Songwriterin, wurde 2009 durch die Castingshow "Popstars" bekannt und startete danach eine Solokarriere. Nach ihren Alben "Unter deiner Haut", "Doppelleben" und "Nacht", erscheint dieses Jahr im Herbst ihr viertes Album mit dem Titel "Endlich tut es wieder weh". Musikalisch, aber auch persönlich hat sich Elif in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Mittlerweile führt sie ein sehr kompromissloses Leben. 

      Elif verarbeitet persönliche Erlebnisse in ihren Songs und singt über Themen, die ihr wichtig sind. Außerdem setzt sie sich gegen Gewalt gegen Frauen und Minderheiten ein. Wie sie es schafft, für andere, aber auch für sich selbst einzustehen und immer wieder neue Seiten von sich zu zeigen, verrät sie in dieser Podcastfolge.

      Worum geht's in dieser Folge?

      Es geht um Zeit für Emotionen, Schmerz und Tagebücher, das Gefühl von Abhängigkeit, Kompromisslosigkeit und Verantwortung, Mitläufer und Leader, eine Draußen-Elif und eine Zuhause-Elif, Alarmglocken und Doppelleben, Liebesentzug und Optimismus, Musik als Katalysator und Kataloge mit Emotionen, Lese-Rechtschreib-Schwäche und Wachstumsschmerz, Rundes und Wirres, Gewalt und Wegschauen, große Schwestern, Trauer und Erfolg.

      Elif verrät in dieser Folge, warum wir alle kompromissloser sein sollten, wann und wie sie ganz bei sich ist, wie sie es schafft, nicht immer allen gefallen zu wollen,  wie es ist, einfach zu sagen "Ich mach das jetzt!",  was sie an ihrem Job am liebsten mag,  wie sie gemerkt hat, dass sie Songs schreiben kann, und wie ein Song/Album entsteht,  in welchem Bereich sie Vorbild sein möchte, wen sie anruft, wenn sie Hilfe braucht und welche weiblichen Künstlerinnen sie selbst hört.

      Elif findet ihr hier: https://www.instagram.com/elifmusic/

      Hier ein spannendes Insta-Interview, über das sie im Podcast auch spricht:

      https://www.instagram.com/reel/CddUFCxsTU2/?hl=de

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf Instagram, Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest oder abonniert unsere Newsletter.



      Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
      Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
      Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    • Ob beim Klettern, Mountainbiking, Trailrunning oder bei einem Weltrekordversuch – Jolana Dandl ist viel in den Bergen unterwegs. Jolana ist Outdoor-Influencerin, Sportlerin und Model. Sie ermutigt vor allem Frauen, Berg- und Extremsportarten zu machen und inspiriert, sich selbst mehr zuzutrauen. 

      Worum geht's in dieser Folge?

      Es geht um Kasias Kindheitserinnerungen an den Chiemsee, Sportler:innen mit Long Covid, Energieüberschuss und die Gefahr, gar nicht zu merken, ans eigene Limit zu kommen, Aufwachsen auf dem Biobauernhof, die Liebe zum Draußensein, Neid auf dem Pausenhof und die Gründung einer Mädchenfußballmannschaft, intrinsische Motivation, Bergläufe, Klettern und Touren am Gletscher, Fitness-Phasen und den Irrglauben, Sport zu machen, um einem Schönheitsideal zu entsprechen, mentale Stärke, ein natürliches Antidepressivum, gutes Essen, Sissi als Bergläuferin, Ängste und Demut am Berg, Safe Spaces, Bergtouren von Frauen für Frauen, Tipps für Bergwanderungen, Jolanas Teilnahme an einem Weltrekord zusammen mit Frauen aus aller Welt, Klischees im Sport, die sich bewahrheiten, Vorbilder, die zu weit weg sind, um sich mit ihnen zu identifizieren, nervige Schwarz-Weiß-Malerei und das Prinzip von Ying und Yang.

      Jolana verrät in dieser Folge, wie wie man akzeptiert, nicht belastbar zu sein, obwohl man ein anderes Energielevel gewöhnt ist, wann sie ihre Begeisterung für Outdoor-Sportarten entdeckt hat, warum es sich für sie lohnt, sich ständig neuen Herausforderungen am Berg zu stellen, ob der Sport ihr Selbstbild verändert hat, warum es immer noch zu wenig bekannte Bergsportler:innen gibt, ob man bewusster lebt, wenn man risikofreudig ist, wie es für sie war, einen Weltrekord aufzustellen und ob es einen Unterschied für sie macht, am Berg mit Männern oder Frauen unterwegs zu sein.

      Jolana findet ihr hier: https://www.instagram.com/jolaanaa/?hl=de

      Insta-Accounts, die Jolana inspirieren:

      https://www.instagram.com/dariadaria/ 

      https://www.instagram.com/carolinegleich/

      https://www.instagram.com/goodnews.eu/

      https://www.instagram.com/femalecollective/

      https://www.instagram.com/girlsareawesome/

      https://www.instagram.com/inesanioli/ 

      https://www.instagram.com/kajsal/

      https://www.instagram.com/xskincare/

      https://www.instagram.com/madymorrison/


      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf Instagram, Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest oder abonniert unsere Newsletter.



      Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
      Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
      Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    • Stephanie Schorp ist Diplom-Psychologin und gilt als eine der renommiertesten Headhunterinnen Deutschlands. Sie ist Mitgeschäftsführerin der Personalberatung “Comites perfect placements” und beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit der Auswahl und Beurteilung von Führungskräften. Als Zen-Leadership-Trainerin und über ihre Beratungsplattform „Philosophy meets Management“ setzt sie sich dafür ein, Leadership und Management von morgen besser zu gestalten. In ihrem Buch “Persönlichkeit macht Karriere” erklärt sie, welche Weichen zu einem erfüllten Berufsleben führen und wie man es schafft, den eigenen Weg und die Berufung zu finden.

      Worum geht's in dieser Folge?

      Es geht um tropische Nächte in München, Retreats für Frauen und Zen-Meister auf Management-Veranstaltungen, Schwierigkeiten und Methoden, endlich in die Stille zu kommen, Stephanies erste Keynote bei EMOTION’s erster Job-Konferenz "re:work", Herausforderungen der moderne Frau, Karriere, die Notwendigkeit, unbequeme Fragen zu stellen, Kooperation statt Konkurrenz, den Sisterhood-Gedanken leben und pflegen, Klischees im Job, die richtig nerven, böse Besen und taffe Frauen, die mal eben den ganzen Laden umkrempeln, Ehrlichkeit, den Balanceakt, authentisch zu sein, aber nicht alles von sich Preis zu geben, glatte Lebensläufe und die Chance, als Quereinsteiger:in aufzuholen, tagesformabhängige Vor- und Nachteile, eine Generation, die völlig anders arbeiten will, energetische Niveaus, Freimachen, eine Aufgabe im Leben zu finden und was wohl Stephanies letzte Gedanken auf dem Sterbebett wären.

      Stephanie verrät in dieser Folge, was Zen mit Leadership zu tun hat, was "Karriere" heute für sie bedeutet und wie wir herausfinden, was uns erfüllt, wie wir authentischer im Job werden und wann wir vorsichtig sein sollten, die wichtigsten Eigenschaften, um in Zukunft erfolgreich zu sein, auf welche Fallen besonders Frauen in Bewerbungsgesprächen achten sollten und welche Klischees über Frauen immer noch Thema sind, ob sich mittlerweile etwas in den deutschen Vorständen geändert hat, ob die Welt eine bessere wäre, wenn alle das tun können, was sie wirklich wollen und wie wir uns im Job nicht entmutigen lassen.

      Stephanie findet ihr hier: https://www.instagram.com/stephanie_schorp/?hl=de, https://www.linkedin.com/in/stephanie-schorp/?originalSubdomain=de, https://comites.com/, https://www.philosophymeetsmanagement.com/



      Zu Stephanies Buch gehts hier.

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf Instagram, Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest oder abonniert unsere Newsletter.



      Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
      Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
      Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    • „Sei du selbst“ ist ihr Motto, „Peace, Bitches!“ der Titel von ihrem neuen Buch. Evelyn Weigert ist Moderatorin und Influencerin. Sie ist bekannt für ihre direkte, unangepasste Art und Themen offen an, die uns alle etwas angehen und ermutigt zu mehr Selbstakzeptanz. In ihrem Buch gibt sie Denkanstöße, wie wir es schaffen, weniger Wert auf die Meinungen anderer zu legen und wie wir uns davon frei machen, immer allen gefallen zu wollen.

      Worum geht's in dieser Folge?

      Es geht um Babysitter und Struggle mit dem Älterwerden, neue Wortschöpfungen, Unsicherheiten, immer die richtigen Worte zu wählen, Leichtigkeit und die Superkraft, über sich selbst lachen zu können, schonungslose Ehrlichkeit, Mütter-Talk auf Spielplätzen, Periodenkacke, Inszenierungen auf Insta und die richtige Tageszeit für Selfies, Mombrains, Kasias Oberarme, Urvertrauen und Menschen, die einem ein gutes Gefühl geben, Schlussmachen mit Freund:innen, die Wahrheit übers Lästereien, Vulven und ob sie in Männerrunden überhaupt Gesprächsthema sind, “Fuck it” als Lebensmotto und was zu enge Stiefel und ein Unterhemd mit dem Plan zu tun haben, dass Evelyn und Kasia sich bald auch persönlich treffen wollen.

      Evelyn verrät in dieser Folge, wie sie zum Thema Selbstliebe und Body Positivity steht, was sie glaubt, warum manche Menschen mehr über sich selbst lachen können und andere weniger, wie wir uns davon frei machen, immer allen Gefallen zu wollen, über welche Themen wir ihrer Meinung nach in der Gesellschaft öfter sprechen sollte, worüber unter Eltern zu wenig gesprochen wird, wie es sich anfühlt, damals mit 15 von der Schule geflogen zu sein und jetzt mit ihrem Buch auf der Spiegel Bestseller Liste zu stehen und warum sie und Kasia sich für ihr nächstes Treffen einen bestimmten Dresscode überlegt haben.

      Evelyn findet ihr hier: www.instagram.com/evelynweigert/?hl=de, twitter.com/evelynweigert?lang=de, hoppe-hoppe-scheitern.podigee.io/

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf Instagram, Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest oder abonniert unsere Newsletter.

      Zu Evelyns Buch gehts hier: www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/det…065861.html



      Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
      Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
      Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    • Model und Influencerin, Autorin und Kolumnistin, Parteimitglied und eine Frau, die sich aktiv gegen die Missstände unserer Zeit ausspricht – Marie von den Benken kombiniert die Themen unserer Zeit ziemlich lässig. Sie schreibt, spricht und twittert zu den wichtigen Dingen, die uns beschäftigen, und zeigt, wie wichtig es ist, dass wir uns politisch engagieren. 

      Worum geht's in dieser Folge?

      Es geht um Wohnungssuche in Berlin, Rückkehr zur Langsamkeit, politisches Engagement und Tierschutz, Sinnfluencer:innen und die Verantwortung, eine große Reichweite zu haben, Ängste, eine Liste mit nach Schwierigkeit sortierten Herausforderungen, Mut und Haltung, sich trotzdem zu trauen, blöde Kommentare auf Twitter, schlimme Normalität, Tipps zum Netzwerken, Solidarität unter Frauen, Buddys und die Schwierigkeit, selbst um Hilfe zu bitten, Feminismus in der Modelbranche, Kindern ein gesundes Körperbild vermitteln, Maries Meinung zu "Germanys Next Topmodel", Reality-TV und eine böse Fee, Ratschläge von Kasias Coach, Rolemodels und ein Bild von Brigitte Bardot im Wohnzimmer, Werte, Zukunftspläne und Zusammenhalt. 

      Marie verrät in dieser Folge, ob sie Angst vor neuen Herausforderungen hat, wie es für sie war, einer Partei beizutreten und sich politisch zu engagieren, ob sie sich ihrer Reichweite und Vorbildfunktion immer bewusst ist und was das mit ihr macht, welcher Tipp ihr bei Lampenfieber hilft, ob Modelshows auch feministisch sein können, was sie Eltern raten würde, deren Tochter bei "Germanys Next Topmodel" mitmachen möchte und woher der starke Wille kommt, sich offen gegen Missstände auszusprechen.

      Marie findet ihr hier: https://www.marievdb.de/,
      https://www.instagram.com/regendelfin/?hl=de,
      https://twitter.com/regendelfin/with_replies?lang=de

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf InstagramFacebookLinkedInTwitterPinterest oder abonniert unsere Newsletter.

      Auf der Suche nach Tipps, wo ihr euch über Missstände informieren könnt? Hier kommen Twitter-Empfehlungen von Marie von den Benken:
      1. Juliane Löffler (@laloeffelstiel) - Sie ist Investigativ-Journalistin und hat unter anderem den Julian Reichelt Skandal mit aufgedeckt.
      2. Sawsan Chebli (@SawsanChebli) - Ein Paradebeispiel für gelungene Integration und eine tolle Frau. Außerdem lernt man nebenbei leider viel darüber, wie Frauen im Internet rassistisch und misogyn angefeindet werden. Da möchte ich wirklich nicht mit Sawsan tauschen. Alleine aus Solidarität also: Folgen!
      3. Dunja Hayali (@dunjahayali) - Die ZDF-Moderatorin und ihre journalistischen Fähigkeiten kennt wohl jeder. Auf Twitter zeigt sie sich aber zusätzlich überraschend lustig. Man kann mit ihr über alles diskutieren. Nur über Fußball und Rosenkohl sollte man das lieber lassen.
      4. Jessica Mancuso (@IchBinJazz) - Für mich ist sie zu Unrecht vollkommen untergehyped. Eine der elegantesten Denkerinnen auf Twitter. Und hübsch. Und lustig. Und Hundemama. 



      Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
      Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
      Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    • "Queer as fuck" – so heißt das neue Buch von Jochen Schropp. Er ist Schauspieler, Moderator und in der deutschen Fernsehlandschaft eine feste Größe. Seit seinem Outing 2018 setzt er sich als Aktivist für die LGBTQIA+ Community ein. In seinem Buch gibt er Denkanstöße rund um die Themen Outing, Identität, Diskriminierung, Sichtbarkeit, Sex und Klischees. 

      Worum geht's in dieser Folge?

      Es geht um Wortfindungschwierigkeiten und entgiftende Organe, Frühstücksfernsehen und Trash TV, Outing und das Risiko, nicht mehr besetzt zu werden, schwule Männer in den Medien als Comedy-Objekte und Hänseln in der Schule, Vorbilder als A und O und Fragen, die man ruhig mal stellen könnte, ein untolerantes Deutschland und die Sichtbarkeit der Queer Community, absolute Frechheiten und stereotype Rollenbilder, dickes Fell und die Bilder in den Köpfen der Menschen, Allyship und Provokationen, seine Wünsche und Bücher, die er gern gelesen hätte, emotionale Traumata und die Faszination Vielseitigkeit.

      Jochen verrät in dieser Folge, ob er Angst vorm Outing hatte und wie es für ihn war, ob er seinen Weg heute anders gehen würde und wie er in seine Kraft gefunden hat, wie wir mit Menschen umgehen sollten, von denen wir denken, dass sie vielleicht queer sein könnten, bei welchen Kommentaren ihm schlecht wird und welche er sich hingegen wünschen würde, ob er seinen Platz in der Welt gefunden hat, ob diese Podcastfolge mit Kasia für ihn Arbeit ist und wovon er geträumt hat als Kasia von der Tierärztinnenkarriere träumte.

      Jochen findet ihr hier: http://www.jochenschropp.com, https://www.instagram.com/jochenschropp/, https://twitter.com/jochenschropp?lang=de


      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf Instagram, Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest oder abonniert unsere Newsletter.



      Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
      Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
      Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    • Solidarität unter Frauen, gegenseitiger Support, Netzwerke: Ihr wisst, dass uns diese Themen bei EMOTION wahnsinnig wichtig sind. Und eine, die sich damit richtig gut auskennt, ist Melly Schütze. Melly ist Gründerin und CEO des branchenübergreifenden Frauennetzwerks nushu, sie ist Aufsichtsrätin und Host des nushu Podcasts Female Business, Speakerin, Botschafterin für Diversity und noch so einiges mehr. 

      Worum geht's in dieser Folge?

      Es geht um all-female Start-ups und echte Diversität, Gerechtigkeit und Facettenreichtum, Vernetzung und Macht, goldene Brücken und Unconscious Bias, Zerstörerisches vs. Gestalterisches, Wettstreit und Wertvorstellungen, "Stutenbissisgkeit" und Konkurrenzdruck, Prägung und Ellenbogen, Reinkommen und Hochkommen, Frauensolidarität und Old White Boys’ Clubs, Superkräfte und unsexy Berufe, Yogakarten und Networking als Karriere-Booster.

      Melly verrät in dieser Folge, warum nushu ein all-female Start-up ist, was ihr Ziel mit dem Netzwerk ist, warum es mehr Weiblichkeit in der Wirtschaft braucht und nushu das erreichen möchte, warum Gleichstellung strategische Priorität sein muss und Diversity als Feel-Good-Management nicht reicht, inwiefern reine Frauennetzwerke so wohltuend sind, was an dem Wort Frauensolidarität vielleicht auch kritisch zu sehen ist , was sie Berufseinsteigerinnen rät, worauf es wirklich ankommt, wenn sie etwas erreichen wollen, ob sie in ihrem Berufsleben etwas anders machen würde und warum sie nicht wieder in ihrer früheren Haut stecken wollen würde.

      Melly findet ihr hier: https://www.teamnushu.de, https://www.instagram.com/teamnushu/, https://www.linkedin.com/company/teamnushu/, https://www.linkedin.com/in/melanie-schütze/


      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf Instagram, Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest oder abonniert unsere Newsletter.




      Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
      Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
      Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    • Susanne Mierau ist Kleinkindpädagogin, Familienbegleiterin und Mutter von drei Kindern und bloggt auf Geborgen Wachsen. Gerade ist ihr neues Buch "New Moms for Rebel Girls" erschienen.

      Worum geht's in dieser Folge?

      Es geht um das Aufwachsen in einer gerechten Welt, Kinder in Schubladen und Diskriminierungsformen, Stadt vs. Land, Kinderkleidung und Genderrollen in Schulen und Kindergärten, Sozialisierung und Entlernen, Körperbilder und Reclaiming bestimmter Wörter, Hamams und sichere Bindungen, Vertrauen und Bedürfnisse, Biologie vs. Sozialisierung, New Moms vs. New Dads, Kinder, die richtig viel verstehen, Feminismus und Retraditionalisierung und die großen Herausforderungen von Frauen und Müttern in unserer heutigen Zeit. 

      Susanne verrät in dieser Folge, was unsere Töchter brauchen, um heute selbstbewusst und stark durchs Leben zu gehen, und was wir als Eltern – vor allem als Mütter – dafür tun können, was feministische, bedürfnisorientierte sowie geschlechtsneutrale Erziehung für sie bedeuten, was die wichtigsten Werte sind, die sie ihren Kindern mitgeben möchte, und wie wir ihnen Vertrauen, ein gesundes Körperbild und vieles mehr vermitteln, wie unsere eigene Geschichte und Sozialisierung es uns schwer machen, es mit unseren Kindern richtig zu machen, wie wir die Bedürfnisse unserer Kinder beachten, ohne unsere eigenen dabei zu vergessen, wie sie ihre Kinder über Sexismus aufklärt und wann ihre Tochter sagt: "oh Mama, nicht schon wieder ein Vortrag über das Patriarchat".

      Susanne findet ihr hier: https://geborgen-wachsen.de, https://www.instagram.com/fraumierau/, https://www.instagram.com/geborgen_wachsen/

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf Instagram, Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest oder abonniert unsere Newsletter.




      Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
      Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
      Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    • Die Lesefans unter euch kennen sie längst: Ildikó von Kürthy ist Bestsellerautorin und hat schon eine ganze Menge Bücher veröffentlicht. Gerade hat sie, wie sie selbst sagt, ihren neuesten Roman "auf die Welt losgelassen" – ""Morgen kann kommen".

      Worum geht's in dieser Folge?

      Es geht um Tänze und Nachrichtendosierung, Babys und Experimente, Fremdes und Abenteuer, mühsame Prozesse und richtige Wege, Expertinnen und Suchende, männliche und weibliche Vorbilder, das Lösen aus Prägungen und Innenpolitik der Familie, Fingerschnipse und das internalisierte Patriarchat, Befreiungsschläge und Älterwerden, schrumpelige Hände und Altersflecken, Äußerlichkeiten und retuschierte Fratzen, Sehnsucht nach dem Kindsein und Lampenfieber, Mut und Wendepunkte, Leidenschaften und Schweißausbrüche, Glücksbegabung und das Singen als Befreiung.

      Wer sollte das Buch unbedingt lesen? "Wer bin ich und wer will ich sein – Jede Frau, die sich diese Frage stellt, ist gut aufgehoben in diesem Buch."

      Ildikó verrät in dieser Folge, der wievielte Roman "Morgen kann kommen" ist – und ob sie überhaupt noch zählt, inwiefern das Buch ein Befreiungsroman ist, was ihr das Abenteuer Schreiben bedeutet und wie sie schwere Themen in ihren Büchern verarbeitet, wie ich es schaffe, in meinem Leben die Hauptrolle zu spielen, warum es immer komplizierter wird, je emanzipierter die Menschen werden, wie es ihr mit dem Älterwerden geht und wonach sie sich sehnt, warum es in ihrem Leben weniger um Äußerlichkeiten ging und was das mit ihrem blinden Vater zu tun hat, wie sie es schafft, mit Humor durchs Leben zu gehen und wie man das Glück bemerkt, wenn es gerade da ist.

      Ildikó und alle Showtermine zum Buch findet ihr hier: https://www.ildikovonkuerthy.de/

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf Instagram, Facebook, LinkedIn, Twitter, Pinterest oder abonniert unsere Newsletter.



      Du möchtest deinen Podcast auch kostenlos hosten und damit Geld verdienen?
      Dann schaue auf www.kostenlos-hosten.de und informiere dich.
      Dort erhältst du alle Informationen zu unseren kostenlosen Podcast-Hosting-Angeboten.

    "Kasia trifft..." heißt der Podcast des Frauenmagazins EMOTION mit Verlagsgründerin Kasia Mol-Wolf. Kasia stellt in ihrem ganz persönlichem Podcast Frauen (und manchmal Männer) vor, die Herausforderungen und Krisen gemeistert haben und sie persönlich inspirieren und berühren. In diesem Podcast lernt ihr zusammen mit Kasia tolle, authentische Menschen kennen, die zeigen, dass alles möglich ist, wenn man an sich selbst glaubt. www.emotion.de
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    RSS Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/kasia-trifft/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.

    Jetzt Abonnieren