"Kasia trifft…

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Kasia trifft…

    • Mia Florentine Weiss – die schon mal hier im Podcast zu Gast war – ist Konzept- und Performance-Künstlerin und unter anderem bekannt für ihre Love/Hate-Skulpturen. Marie von den Benken ist Model, Influencerin, Autorin und Kolumnistin. 

      Zusammen haben die beiden #lovestorm gestartet – eine Kampagne, die „den allgegenwärtigen Hass auf der Welt in Liebe umkehren“ will. Deren erste Aktion #lovevote soll uns alle dazu animieren, am 26.9. wählen zu gehen und vor allem eine demokratische Partei zu wählen. 

      Worum geht’s in dieser Folge?

      Es geht um die Bundestagswahl. Es geht um Liebe und Hass, um Community und Liebesstürme, um Spaltung, Ausgrenzung, Diffamierung und Egoismen, um Umarmung statt Zerstörung, gemeinsame Nenner, unterschiedliche Lebensmodelle und Verständnis für andere, Schwarzweißmalerei und Meinungsfreiheit, Cancel Culture und Diskurse, Zuhören statt Verurteilen, Neid und Unwohlsein in der Gesellschaft, um das Umarmen und Zelebrieren anderer, um Visionen und Zukunftsfähigkeit.

      Mia und Marie verraten in dieser Folge, was sie mit ihrer Aktion bewirken wollen und was ihr Ziel ist, wen wir wählen sollten, wenn wir die Liebe wählen wollen, um welchen gesellschaftlichen Diskurs es geht, wie wir uns der Entscheidung nähern, wen wir wählen sollen und wie wichtig es ist, eine Haltung einzunehmen.

      Und so könnt ihr mitmachen: 

      Nehmt ein 15- bis 45-sekündiges Video im Hochformat auf und schickt es Mia und Marie per Mail oder auf Instagram.Beantwortet darin diese beiden Fragen: Warum gehst du wählen? Und warum ist es wichtig, eine demokratische Partei zu wählen?

      Mia und Marie findet ihr hier: https://www.instagram.com/miaflorentineweiss/, https://www.instagram.com/regendelfin/, ttps://www.instagram.com/lovestormcom/

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf

      Instagram: https://www.instagram.com/emotionmagazin

      Facebook: https://www.facebook.com/emotionmagazin

      LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/emotion-verlag-gmbh

      Twitter: https://twitter.com/EmotionMagazin

      Pinterest: https://www.pinterest.de/emotionmagazin

      oder abonniert unsere Newsletter: https://www.emotion.de/newsletter

    • Wie schafft eine Traditionsmarke den Wandel in Richtung Digitalisierung? Wie lebt man als Marke seine Werte und schafft ein modernes Image und gute Kommunikation?

      Wenn das jemand weiß, dann Cathleen Burghardt, Head of Marketing bei der Schuh- und Lifestyle-Marke Tamaris. Mit Kasia spricht sie über Schuhe und Nischen, Frauen und ihre Einzigartigkeit, das Aufbrechen tradierter Konzepte, schnelle Reaktionen und Social Media, Marken-DNA und Bühnen für echte Geschichten, die Transformation eines Offline-Businesses in die digitale Welt, über Lebenshunger und Influencing, Credibility und Youtube, Werbung und Storytelling, Mut-Momente und Aufrichtigkeit, Reichweite und Weltreisen, Authentizität und Intuition, Spielräume und Vertrauen, Konservatives und Digitalisierung, Austausch und Sparringspartner, große Schritte und Visionen, Neugier, Umsatteln und die Suche nach neuen Herausforderungen.

      Cathleen verrät in dieser Folge, wie man ein traditionelles Familienunternehmen in ein modernes Business verwandelt, wie sich Werbung und Kommunikation in den vergangenen Jahren verändert hat, wie man eine Marke aufbaut und weiterentwickelt, welche Rolle die Identifikation mit der Marke spielt, wann der richtige Zeitpunkt ist, um ins Wasser zu springen, was ihre Learnings und Tipps für Unternehmerinnen vor der gleichen Herausforderung sind und warum wir niemals aufgeben dürfen, bevor wir stolz sind.

      Cathleen findet ihr hier: https://de.linkedin.com › cathleen-burghardt-2b0b2b108

      Hier geht’ zum Tamaris YouTube-Account: https://www.youtube.com/c/tamaristv

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf

      Instagram: https://www.instagram.com/emotionmagazin

      Facebook: https://www.facebook.com/emotionmagazin

      LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/emotion-verlag-gmbh

      Twitter: https://twitter.com/EmotionMagazin

      Pinterest: https://www.pinterest.de/emotionmagazin

      oder abonniert unsere Newsletter: https://www.emotion.de/newsletter

    • Heike Kleen ist Politikwissenschaftlerin und freie Journalistin, schreibt unter anderem für den Spiegel, Zeit online und Zeit Wissen. Ihr neues Buch heißt „Geständnisse einer Teilzeitfeministin. Mein Verstand ist willig, aber der Alltag macht mich schwach“. 

      Worum geht’s in dieser Folge?

      Es geht um Mental Load und Care-Arbeit, Widersprüche und Doppelmoral, Selbstständigkeit und 70er-Jahre-Mutterbilder, Verantwortlichkeiten und Netflix in der Pandemie, um Humor und Politik, Body Positivity und flammende Plädoyers, Schubladen und Binaritäten, Elternzeit und 50/50, Ehegatten-Splitting und Laternelaufen, toxische Vergleiche mit Insta Moms, Männer und das Bare Minimum, Ersatzwindeln und das schlechte Gewissen auf dem zweiten X-Chromosom, um Reviere und Maternal Gatekeeping, leuchtende Kerzen und das Konkurrenzding, das Schlumpfine-Prinzip und Paw Patrol, tradierte Rollenbilder und Gleichberechtigung in der Theorie, Sauerstoffmasken und unconscious bias aus dem Rückenmark, Feminismus ohne Verurteilen und fehlende Familienpolitik.

      Heike verrät in dieser Folge, worum es in ihrem Buch geht, welche Kontraste in ihrem Alltag sie zur Teilzeitfeministin machen, wie wir stereotype Rollenbilder verändern können, was sie bei der jüngeren Generation kritisch beobachtet, warum viele Frauen in Wirklichkeit drei Jobs haben, warum sie sich als Mutter kleingemacht hat und inwiefern ihr Mann und sie gleichberechtigt in den Kreißsaal gegangen und als 50er-Jahre-Paar wieder herausgekommen sind. 

      Heike und ihr neues Buch findet ihr hier: https://www.instagram.com/kleenkram/?hl=de und hier: https://www.rowohlt.de/buch/heike-kleen-gestaendnisse-einer-teilzeitfeministin-9783499006135

      Und hier gibt’s weitere Interviews mit der Autorin: https://www.deutschlandfunk.de/dlf-audio-archiv.2386.de.html?drau:broadcast_id=102&drau:from=18.08.2021&drau:to=18.08.2021, https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/2021403-was-ist-teilzeitfeminismus-clip

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf

      Instagram: https://www.instagram.com/emotionmagazin

      Facebook: https://www.facebook.com/emotionmagazin

      LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/emotion-verlag-gmbh

      Twitter: https://twitter.com/EmotionMagazin

      Pinterest: https://www.pinterest.de/emotionmagazin

      oder abonniert unsere Newsletter: https://www.emotion.de/newsletter

    • Es ist wieder einmal eine stilvolle Folge – denn Kasias Gästin ist Stilberaterin. Carola ist Styling-Expertin und Inhaberin der Stilberatung „Image & Outfit“, sie ist im Fernsehen und auf Social Media zu sehen; ihr neues Buch „Lass dich sehen – Warum dein Kleiderschrank dich glücklich machen darf“ erscheint im September. Und für euch hat sie so einige Outfit-Tipps im Gepäck.

      Worum geht’s in dieser Folge?

      Es geht um Glück und Emotionen im Kleiderschrank, um Selbstständigkeit und Schüchternheit, Aha-Momente und Gegenwind, Lebensmodelle und Körpergröße, Züge und Ruderboote, Haarschnitte und erste Schritte, Komfortzonen und Metaebenen, Stolz und Wohlfühlen, Powermomente in der Schwangerschaft, und darum, wie Kleidung einengen, aber auch freimachen kann. Um positive Affirmationen vorm Spiegel, Bewertungen unter Frauen und was Frauen kaschieren möchten. Um Vorbilder und schmerzhafte Erinnerungen, weibliche Waffen, Sichtbarkeit und Angriffsflächen, Bewusstsein und Wertschätzung – und ihr erfahrt, warum Kasia am Wochenende zwei bis vier Stunden in ihrem Kleiderschrank verbringen wird.

      Carola verrät in dieser Folge, wie Kleiderschrank und Emotionen zusammenhängen, warum Kleidung nichts Oberflächliches sein muss, wie sie ihre Schüchternheit überwunden hat und wie Mode ihr dabei geholfen hat, was das Verarbeiten ihrer Fehlgeburt mit Kleidung zu tun hat, wie politisch und feministisch Kleidung sein kann und was ihre wichtigsten Outfit- und Farbtipps sind.

      Carola findet ihr hier: https://carola-nahnsen.de/ und hier: https://www.instagram.com/carola_nahnsen/?hl=de

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf

      Instagram: https://www.instagram.com/emotionmagazin

      Facebook: https://www.facebook.com/emotionmagazin

      LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/emotion-verlag-gmbh

      Twitter: https://twitter.com/EmotionMagazin

      Pinterest: https://www.pinterest.de/emotionmagazin

      oder abonniert unsere Newsletter: https://www.emotion.de/newsletter

    • Henriette Hell ist freie Journalistin und Bestsellerautorin („Achtung, ich komme! In 80 Orgasmen um die Welt“). Bekannt wurde sie als Stern-Kolumnistin, die ehrlich und ungeschönt über moderne Liebe und Beziehungen schreibt. Das tut sie auch jetzt: In ihrem neuen Buch „Ihr könnt mich mal … So nehmen wie ich bin – Mein ziemlich geiles Leben ohne Kind und Karriere“ räumt die 35-Jährige mit überholten Rollenklischees und Erwartungen an Frauen auf. Es ist eine humorvolle Kampfansage an den bürgerlichen Lebensentwurf, der vielen Frauen Ü-30 aus der Seele spricht und Entlastung verschafft. 

      Worum geht’s in dieser Folge?
      Es geht um Single Shaming und toxische Checklisten in unseren Köpfen, um Babydruck und Selbstfindung, um Neid unter Frauen und Perfektionswahn, Dating-Chaos, Tinder und Beziehungsunfähigkeit, die Magie Indiens und den weiblichen Orgasmus, Henriettes Definition von Karriere, Hass im Netz und Feminismus. 
      Henriette verrät in dieser Folge, wie man sich vom Druck frei macht, den die Gesellschaft auf Frauen in den 30ern ausübt, warum viele Frauen in ihren 30ern komplett durchdrehen und was sie dagegen tun können, warum ihr Freiheit wichtiger ist als Sicherheit, wer ihr Buch unbedingt lesen muss, wie man „versehentlich“ einen Bestseller schreibt, wie man herausfindet, was man im Leben will und was einem wichtig ist

      Henriette und ihr neues Buch findet ihr hier: https://www.instagram.com/henriette_hell/?hl=de und hier: https://www.gu.de/produkte/sachbuch/gesellschaft/ihr-koennt-mich-mal-so-nehmen-wie-ich-bin-hell-2021/

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf
      Instagram: https://www.instagram.com/emotionmagazin
      Facebook: https://www.facebook.com/emotionmagazin
      LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/emotion-verlag-gmbh
      Twitter: https://twitter.com/EmotionMagazin
      Pinterest: https://www.pinterest.de/emotionmagazin
      oder abonniert unsere Newsletter: https://www.emotion.de/newsletter

    • Valentina Daiber ist Juristin, Chief Officer Legal & Corporate Affairs sowie Vorstandsmitglied bei der Telefónica Deutschland Holding AG, wo sie unter anderem für die Bereiche Recht und Datenschutz sowie die Beziehungen zu Behörden und Regierungsstellen verantwortlich ist. Und sie ist benannt nach der ersten Frau im All.

      Worum geht’s in dieser Folge?

      Es geht um Kosmonautinnen und Kindheitswünsche, Empowerment und Mantren, Rolemodels und stereotyp weibliche Verhaltensweisen, um Teilzeit und Tellerränder, Partnerschaften auf Augenhöhe und Väter in Elternzeit, Vorstandsfrauen und Vielfalt, MINT und Möglichkeiten, Aufsichtsräte und Annalena Baerbock, um Quote und Chancen, Bewertungen und Flexibilität, Lockdown und Learnings, Selbstbewusstsein und Telefonnetze, 5 bold moves und digital by default, um Arbeiten von überall und neue digitale Standards, Vorzüge des Digitalen und Freuen auf das Physische, digitales Führen und soziale Nähe.

      Valentina verrät in dieser Folge, wie Gleichberechtigung in ihrem Unternehmen gelebt wird, warum wir dringend ändern müssen, wir wir über Frauen sprechen, inwiefern sie eine Vorreiterrolle hat, wie Digitalisierung und Diversität zusammenhängen, was ihr Unternehmen aus der Pandemie gelernt hat, was ihre Tipps für digitale Führung sind und warum es so wichtig ist, die eigenen Ambitionen und Ziele auszusprechen .

      Valentina findet ihr hier: https://www.linkedin.com/in/valentina-daiber-56b95617/?originalSubdomain=de

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf

      Instagram: https://www.instagram.com/emotionmagazin

      Facebook: https://www.facebook.com/emotionmagazin

      LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/emotion-verlag-gmbh

      Twitter: https://twitter.com/EmotionMagazin

      Pinterest: https://www.pinterest.de/emotionmagazin

      oder abonniert unsere Newsletter: https://www.emotion.de/newsletter

    • Lena Thiede ist Umwelt- und Klimaexpertin, Co-Founder und General Partner beim Wagniskapitalgeber Planet A, das ausschließlich Start-ups fördert, die nachweislich grün wirtschaften. Sie lebt seit einigen Jahren mit ihrer Familie in Südafrika und begeistert sich für Umweltschutz „seit sie klar denken kann“.

      Worum geht’s in dieser Folge?

      Es geht um Entwicklungszusammenarbeit und Sabbaticals, Prioritäten und Chancen, Kinderbetreuung und Kitesurfing, Remote Companies und Blind Dates, stabile Internetverbindungen und volle Terminkalender, impactgetriebenes Gründen und Unternehmen, die durch die Decke gehen, um Fußabdrücke und Werbeversprechen, Bio-Äpfel und Konsumentscheidungen, die Aufgaben der großen Unternehmen und die Verantwortung aller Einzelnen, um Downsizing und Minimalismus, das Glück in kleinen Dingen und die letzten intakten Ökosysteme, um Erdung und Learnings, Flows und Gedanken, Nerds und das Impostor Syndrom, latenten Sexismus und falsche Umfelder, den Preis unseres Lebens auf diesem Planeten und die Magie, die es innehat.

      Lena verrät in dieser Folge, wie digitale Unternehmensgründung funktioniert, was für sie die großen Menschheitsfragen sind, warum das Geld immer noch in den Händen der Männer liegt und wie sie das ändern möchte, wer die Gewinner:innen von morgen sein werden, wie Planet A sicherstellt, dass die Werbeversprechen der grünen Unternehmen eingehalten werden, was unternehmerische Verantwortung für sie bedeutet und was für sie die wichtigsten Hebel in der Bekämpfung der Klimakrise sind

      Lena und Planet A findet ihr hier: https://planet-a.com/, https://www.linkedin.com/in/lena-thiede-7841688b/?originalSubdomain=za 

      Hier geht’s zu einigen Unternehmen, die Planet A fördert: https://www.traceless.eu/, https://www.wildplastic.com/, https://makersite.io/, https://ineratec.de/, https://dance.co/

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf

      Instagram: https://www.instagram.com/emotionmagazin

      Facebook: https://www.facebook.com/emotionmagazin

      LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/emotion-verlag-gmbh

      Twitter: https://twitter.com/EmotionMagazin

      Pinterest: https://www.pinterest.de/emotionmagazin

      oder abonniert unsere Newsletter: https://www.emotion.de/newsletter

    • 1.
      01:04:32

      Susanne Kaloff geht literarisch betrachtet „nackt“ durch die Welt: In ihren Kolumnen und Büchern schreibt die Bestsellerautorin offen über alles, was sie bewegt – egal, ob Panikattacken, Liebeskummer oder Selbstfindung – und spricht damit unzähligen Frauen aus der Seele. Susanne sagt über sich selbst: „Ich vertraue mir selbst total – auch wenn es Tage gibt, an denen ich denke, ich kann nichts und bin nicht gut.“ Gerade hat die 52-jährige Hamburgerin, die auch regelmäßig für EMOTION schreibt, zusammen mit Hanna Schumi den Podcast „Peanut Hour“ (ab Juli) gestartet und bietet neuerdings auch eine eigene Schreibworkshop-Serie an, denn „schöne Texte sind körperlich und geistig harte Arbeit“.

      Worum geht’s in dieser Folge? Mit Kasia spricht Susanne über Selbstzweifel und die Angst, nicht gut genug zu sein, über Mantras und Männer, die nicht anrufen, über alternative Karrierewege, fehlenden Ehrgeiz, Tabus und Trennungen, ihre Zeit als Stewardess, lästernde Frauen und WhatsApp-Sprachnotizen, wie sie ihre Panikattacken besiegte, die Vorteile des Älterwerdens, ihre Abneigung gegen Pläne und Festanstellungen – und, warum sie bald für 90 Tage nach New York gehen möchte. 
      Erfahrt außerdem, wie Susanne Kaloff der Quereinstieg in die Medienbranche gelang, wie ihre Schreibroutine aussieht, warum Coolness zu den wichtigsten Eigenschaften einer freien Autorin zählt und wie man herausfindet, wer man ist.

      Hier geht’s zur Schreibworkshop-Serie von Susanne Kaloff: www.susannekaloff.de

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf 
Instagram: www.instagram.com/emotionmagazin
Facebook: www.facebook.com/emotionmagazin
LinkedIn: www.linkedin.com/company/emotion-verlag-gmbh
      Twitter: twitter.com/EmotionMagazin
Pinterest: www.pinterest.de/emotionmagazin
 oder abonniert unsere Newsletter: www.emotion.de/newsletter

    • Hanna Greis ist die Gründerin des Slow Fashion Label „Setery“, mit dem sie die Nachhaltigkeitsszene rockt. Ihre neue Markenbotschafterin ist die Kunsthistorikern Dr. Sonja Lechner von „Kunstconnex Artconsulting“, die in jeder EMOTION-Ausgabe junge aufstrebende Künstlerinnen vorstellt. Ihre besondere Kooperation zeigt, wieviel entstehen kann, wenn Frauen sich solidarisch zusammentun: By lifting others we rise! 

      Worum geht’s in dieser Folge?
      Gemeinsam mit Kasia sinnieren Hanna und Sonja über Schönheit, Kunst und Mode, Frauennetzwerke und Female Empowerment, Spießigkeit und Leidenschaft, Strichlisten und Learning by Doing, Träume und Fantasien,  Struggles in der Pandemiezeit und den Schlüssel zu beruflichem Erfolg, warum schnelllebige Trends und maßloses Shopping nicht mehr zeitgemäß sind, wie Hanna  es geschafft hat, ohne Vorkenntnisse als Designerin ein eigenes Modelabel zu gründen und warum Sonja im Alltag nicht ohne ihre Strichlisten kann. 

      Alle Infos zu Hanna & Sonja: 
      Instagram: @seteryclothing, @dr.sonjalechner
      „Kunstconnex Artconsulting“: dr-sonja-lechner.de
      „Setery“: setery.com

      Ihr wollt mit uns connected bleiben? Dann folgt uns auf
      Instagram: www.instagram.com/emotionmagazin
      Facebook: www.facebook.com/emotionmagazin
      LinkedIn: www.linkedin.com/company/emotion-verlag-gmbh
      Twitter: twitter.com/EmotionMagazin
      Pinterest: www.pinterest.de/emotionmagazin
      oder abonniert unsere Newsletter: www.emotion.de/newsletter

    • Désirée von Bohlen und Halbach ist die Gründerin des sozialen Start-Ups „Desideria Care“, das sich für Demenzerkrankte und vor allem deren Angehörige engagiert. Ihre Mission ist es, eine demenzfreundliche Gesellschaft zu befördern. Désirée ist systemische Beraterin und Familiencoach. Durch ihre Tante, Königin Silvia von Schweden, die eine Stiftung ins Leben rief, die sich der würdevollen Versorgung Demenzkranker verschrieben hat, kam sie mit dem Thema in Berührung. „Mir ist die Not der Angehörigen sehr ans Herz gegangen. Viele erkennen gar nicht, dass sie Hilfe bräuchten“, erzählt Désirée, die durch die Magersuchterkrankung ihrer Tochter weiß, wie wichtig es in schweren Lebensphasen ist, Menschen zu haben, die einem beistehen. Um der Gesellschaft etwas zurückzugeben, gründete sie vor vier Jahren den Verein „Desideria Care“. 

      Worum geht’s in dieser Folge?
      Mit Kasia spricht Désirée über Scham und Isolation, Identitätsverlust und Einsamkeit, Klischees und Vorurteile, digitale Demenz, woher ihr großes Bedürfnis kommt, anderen Menschen zu helfen, die Vor- und Nachteile eines Prinzessinnentitels, warum Pflege weiblich ist und warum sich das dringend ändern muss, über Anders sein und Akzeptanz, warum es so wichtig, sich Hilfe zu holen und gesellschaftliche Tabus zu brechen, über kleine Glücksmomente – und Telefonate mit der Königin von Schweden.

      Alle Infos zu „Desideria Care“: 
      https://desideriacare.de/
      https://www.instagram.com/desideriacare/?hl=de
      https://www.facebook.com/desideriacare/
      Zum Podcast „Leben, Liebe, Pflege“: https://desideriacare.de/podcast

      Ihr wollt mit uns connected bleiben?

      Dann folgt uns auf Instagram: www.instagram.com/emotionmagazin
      Facebook: www.facebook.com/emotionmagazin
      LinkedIn: www.linkedin.com/company/emotion-verlag-gmbh
      Twitter: twitter.com/EmotionMagazin
      Pinterest: www.pinterest.de/emotionmagazin
      oder abonniert unsere Newsletter: www.emotion.de/newsletter

    "Kasia trifft..." heißt der Podcast des Frauenmagazins EMOTION mit Verlagsgründerin Kasia Mol-Wolf. Kasia stellt in ihrem ganz persönlichem Podcast Frauen (und manchmal Männer) vor, die Herausforderungen und Krisen gemeistert haben und sie persönlich inspirieren und berühren. In diesem Podcast lernt ihr zusammen mit Kasia tolle, authentische Menschen kennen, die zeigen, dass alles möglich ist, wenn man an sich selbst glaubt. www.emotion.de
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    RSS Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinpodcast.de/kasia-trifft/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.